Welcome to Parkour-Vienna

Melde dich jetzt an, um Zugriff auf alle Funktionen zu erhalten.

Auf der Suche nach freien Parkour-Trainings? => Forum-Meeting
Auf der Suche nach regelmäßigen Parkour-Kursen? => Parkour-Austria

Zu Weihnachten: Bewegung schenken! => https://www.parkour-austria.at/gutscheine

Leaderboard


Popular Content

Showing most liked content since 12/16/2017 in all areas

  1. 10 likes
    I think there is one familiar face here, right? Great camera work!
  2. 9 likes
    Jop, mich gibt's auch noch Pünktlich zum Herbstbeginn also mein Resümee des vergangenen Jahres:
  3. 8 likes
    In den letzen Monaten habe ich einige Daten zum Thema sportmotorische Fähigkeiten bei Parkour AthletInnen gesammelt. 27 AthletInnen (m=20, w=7) mit unterschiedlichen Leistungslevels aus Wien, Graz, Linz und St. Pölten haben an der Studie teilgenommen. Ich danke nochmal allen TeilnehmerInnen die Zeit gefunden haben mich zu unterstützen. Ohne euch würde diese Arbeit nicht existieren. Das Ziel der Arbeit lag darin die leistungsbestimmenden Faktoren auf Basis von sportmotorischen Tests von Parkour zu erheben. Weiters wurden die erhobenen Testwerte mit anderen Sportarten verglichen. In weiterer Folge könnten mehr Daten erhoben werden, um ein normiertes Leistungsprofil erstellen zu können. Da Wettkämpfe sehr umstritten sind und nicht von der Mehrheit der Traceure unterstützt werden, gibt es kein einheitliches Bewertungssystem und keine internationalen Standards für Leistungsklassen. Daher konnten sportmotorische Testergebnisse nicht mit Wettkampfdaten verglichen werden. In dieser Studie wurde deshalb mittels eines Expertenteams, eine Klassifizierung des Leistungsniveaus durchgeführt. Zusammenfassung Parkour und Freerunning, auch unter L’art du déplacement bekannt, erfreuen sich in den letzten Jahren immer größer werdender Beliebtheit. Die körperlichen Anforderungen, durch das stetige technische Voranschreiten wurden in den letzten Jahren erhöht. Außerdem finden immer mehr spezifische Wettbewerbe statt. In der Literatur gibt es bislang noch wenige Untersuchungen, welche genaue Belastungsparameter und konkrete Anforderungen an die Sportart beschreiben. Somit ist es essentiell, sportmotorische Anforderungen der AthletInnen zu erforschen. Dies hilft einerseits in der Coaching Situation, um eine Leistungssteigerung zu optimieren. Andererseits könnte eine zukünftige Erstellung von normierten Leistungsprofilen dabei hel-fen, Dysbalancen im präventiven und rehabilitativen Kontext zu erkennen und zu minimieren. Ziel der Studie war, sportmotorische Einflussfaktoren in der Sportart „Parkour“ zu finden. An der Studie nahmen 27 aktive Parkour AthletInnen (m=20, w=7), im Alter zwischen 18-35 Jahren, teil. Die sportmotorische Leistungsfähigkeit wurde anhand ausgewählter standardisierter sportmotorischer Tests (Functional Movement Screen (FMS), Y-Balance Test (YBT), Standweitsprung, Vertical Jump, 3-er Hop, Hürden Bumerang Lauf (HBL), 20m Sprint, Shuttle Run, Push-Ups, Pull-Ups) erhoben. Das Parkour Leistungs-level des/der AthletIn wurde mittels eines Expertenratings erhoben. Danach wurde auf Zusammenhänge zwischen den erhobenen sportmotorischen Fähigkeiten und dem Leistungsniveau auf Basis des Expertenurteils untersucht. Letztendlich zeigten sich geschlechtsspezifische Zusammenhänge zwischen erhobenen sportmotorischen Daten und dem Leistungslevel. Es zeigte sich die Explosivkraft der unteren Extremität (3er Hop – m: 0,539*, w=0,899*) bei beiden Geschlechtern und bei Frauen zusätzlich die Zugkraft der oberen Extremität (Pull-ups – w: 0,898**), Wendigkeit (HBL – w: -0,857*) und eine gute allgemeine Koordination und Mobilität (FMS- w: 0,811*, YBT li. – w: 0,823*) als besonders wichtig, um als Parkour AthletIn gut abzuschneiden. Um ein höheres Leistungslevel zu erreichen, sollte also besonderes Au-genmerk auf die Entwicklung der einbeinigen Explosivkraft gelegt werden und bei Frauen zusätzlich die Zugkraft der oberen Extremität verbessert werden und eine gute Koordination und Mobilität vorhanden sein. Demnach können sportmotorische Daten im Zusammenhang mit einem Parkour Leistungslevel stehen und müssen zukünftig noch genauer erhoben werden. Hier kann die ganze Arbeit gelesen werden: SIMON_Dominik_Masterarbeit Sportmotorik Parkour.pdf Weitere Studien zum Thema Parkour sind zu finden unter: Parkour Science
  4. 7 likes
    Dieses Wochenende findet wieder ein FM-Instruktoren-Workshop statt. Und wie in den vergangenen Jahren, steht der Spot für das FM am Sonntag daher bereits fest: DONAUINSEL Kommt, trainiert mit und lasst euch überraschen, es könnte passieren, dass außergewöhnliche Workshops stattfinden ...
  5. 7 likes
    Thank you so much everyone for your warm welcome yesterday. I had an amazing day and the spots were fantastic! It was really nice to be with my PKV family again. I’ll edit the photos once I get back to Ireland and post them on http://www.BrendanJackman.com and @urbanmovespk on IG in a few weeks from now. I’ll also post download instructions here for anyone who wants a high resolution copy. Best Wishes, Brendan
  6. 6 likes
    Schön wars, danke allen fürs Mitmachen!
  7. 6 likes
    Juhu es gibt sie dieses Jahr wieder – Die Frauenhalle Du möchtest Flips (also Vorwärts-, Rückwärts-, Seitwärtssalto usw.) üben, am Reck herumschwingen, auf Kästen herumturnen oder einfach alles was du sonst draußen machst im Winter auch drinnen, dann bist du hier richtig! Wann? Von November bis (inklusive) Februar Dienstag 18:10-20:10 (außer in den Schulferien) (hier im Kalender https://www.parkour-vienna.at/community/calendar/ findest du demnächst die genauen Termine) Wo? Wohlmutstraße 3, 1020 Wien (Nähe der U-Bahnstation Vorgartenstraße) Wer? Mädels und Frauen welche Spaß am gemeinsamen Training haben, Dinge ausprobieren die draußen nicht so ganz klappen oder neue Techniken voneinander lernen wollen Voraussetzungen? Keine – du brauchst keine Erfahrung mit Parkour um mitmachen zu können, kannst aber natürlich auch schon Vollprofi sein, es gibt immer etwas zu lernen Ablauf? Gemeinsames Aufwärmen und dann freies Training. Das bedeutet es findet kein Kurs statt in dem vorgegeben wird was gemacht wird. Meistens tüfteln wir aber gemeinsam an etwas und es sind auch immer alle bereit einander zu helfen und voneinander zu lernen – so macht es ja am meisten Spaß! Mitnehmen? Sportgewand, Hallenschuhe (oder zumindest sehr saubere andere Turnschuhe), evtl Trinkflasche Kosten? 35€ pro Person für die gesamte Saison (14 Einheiten d.h. gerade mal 2,50€ für 2h Training und Spaß ) Du kannst aber auch für 4€ pro Einheit spontan vorbeikommen und mittrainieren Gerne kannnst auch ein paar mal für die 4€ schnuppern kommen und wenn es dir gefällt einfach die Differenz auf die 35€ bezahlen, wir wollens ja keinem schwieriger als notwendig machen Willst du fix dabei sein oder hast Interesse, dann bitte antworte hier bzw. per PM (bitte gleich inkl. Emailadresse!) oder mit einem kurzen Email an women@parkour-vienna.at Wir freuen uns auf die Trainings mit euch
  8. 6 likes
    Hi Everyone! I've finally edited all of the photos from my trip to Vienna. You can find them in the following three galleries: 1. IMPERIAL PARKOUR - some shots with Tom around the 1st district https://bjimages.photoshelter.com/gallery/Imperial-Parkour/G0000tCZs.qbbMC0/C0000f5T0selahRk 2. FM 03.06.16 https://bjimages.photoshelter.com/gallery/Parkour-Vienna-FM-03-06-2018/G0000m6QVjxoAI88/C0000f5T0selahRk If anyone who was at the FM would like to download and share any of the FM photos please direct message me for a download link here or on Facebook. 3. ECONOMICAL PARKOUR - some shots from the business uni with Cata https://bjimages.photoshelter.com/gallery/Economical-Parkour/G0000tEgxu41BzhA/C0000f5T0selahRk Feel free to repost and share the photos (with credits please). It was great to see you all again. Until the next time! Best Wishes, Brendan
  9. 6 likes
    Erstes Gruppenfoto. Wie immer scharf gestellt auf den Grashalm im Vordergrund.
  10. 5 likes
  11. 5 likes
    Danke fürs Leiten Piano! Es war wiedermal richtig cool. Ich war schon seit Jahren nicht mehr dabei, aber die gute Stimmung und die coole Atmosphäre ist noch immer die gleiche!! :DD
  12. 5 likes
    I got! Danke für's Erinnern Ein paar weitere hab ich auch noch ... folgen ...
  13. 5 likes
    Wir haben mit Parkour Austria eine Parkour/Freerunning Show für das Mistfest 2018 auf die Beine gestellt. Ausserdem gab es das ganze Wochenende Parkour Workshops, welche von über 350 Kindern voller Freude in Anspruch genommen wurden Danke an unser Workshop-Team: @Alexx @kitkat @Flo G Danke an unser Show-Team: Patrik Stanic, Fabian Janicek, Dominik Rá, Michael Harding
  14. 5 likes
  15. 5 likes
    Due to high demand and great success I am happy to share with you my instruction video for back exercises These exercises have helped me and others to recover from lower back pain. Try not to rush through these exercises. Take your time, mind your posture. Detailed instructions in the video description. Enjoy! Thanks @DekiGk for filming and editing.
  16. 5 likes
  17. 5 likes
  18. 5 likes
    RealLee

    Ludovico's landloving ladness

    until
    ~Ludovico's landloving ladness~ oder ~Von Frauen und Pfauen, die sich über Bretter hauen~ Meister, Meister, schwitz' er urbanen Kleister! Farben, Farben, an rot sie soll'n sich laben! Temperatur, Temperatur, wozu blick' auf die Wetteruhr? 19 Uhr, 4 Stunden nur Donauinsel ur, Hubertusdamm in dur Handtuch, ist doch sure Bis denne, sei keine Memme
  19. 5 likes
    Leon is bissi im Vordergrund und hat das ganze Scheinwerfer Licht eingefangen.
  20. 5 likes
    Viel hat sich getan in diesem Jahr und genau deswegen wagen wir (genauso wie letztes Jahr) einen kleinen Rückblick auf das Jahr 2017! Jahreszeiten-Jams [Jänner, April, August, Oktober] In alter Tradition haben wir zu jeder Jahreszeit einen entsprechenden Jam für die Bewegungscommunity organisiert. Winter-Jam (Pics) Spring-Jam (Pics) Summer-Jam (Pics) Herbst-Jam (Pics) Girls-Jams [April, Mai, Juni, September, Oktober] Fünf Girls-Jams hielten unsere Mädels auf Trab und dienten als Einstiegspunkt für InteressentInnen. Girls-Jams BodyweightDay 2017 [Mai] In der Marx-Halle kümmerten wir uns um die stark gewachsene Parkour-Area.BodyweightDay 2017 Springopening Kletterhalle Wien [Mai] Gemeinsam mit der Kletterhalle Wien haben wir deren Outdoor-Bereich eröffnet und eine 'Parkour-Schnitzeljagd' mit Bewegungs-Challenges betreut. Springopening Kletterhalle Open Letter an die FIG [Juni] 'We are no Gymnasts!" Gemeinsam mit einigen anderen Parkour/Freerunning-Gruppen und Vereinen haben wir einen offenen Brief an die FIG (Fédération Internationale de Gymnastique - internationaler Turnerbund) verfasst. FIG Open Letter Blockheide 2017 [August] Unsere heißgeliebten Granitsteine durften wir auch diesen Sommer nicht unbesucht lassen.Blockheide (Pics) Schikaneder Movie Night [September] Nach einiger Pause gab es dieses Jahr wieder einen Filmabend im Schikaneder Kino. Schikaneder Movie Night Frauenhalle 2017 [November bis Februar] Indoor-Training zum Selbstbehalt-Preis für unsere Mädels.Frauenhalle Parkour-Ausflüge in's Ausland [ganzes Jahr] Nicht nur im Sommer, sondern das ganze Jahr wurden andere Städte & Länder besucht. Hier nur ein kleiner Ausschnitt. Tihany 2017 Pics Budapest 2017 Community Datenprojekt [ganzes Jahr] Mit dem 'Community Datenprojekt' wurden die Forum-Meeting Gruppenbilder der letzten Jahre ausgewertet und mit verschiedensten Auswertungen versehen. Hier gibt es dieses moderne Excel-Wunder zu begutachten und wer selbst Ideen hat, kann sie gerne einbringen. Das Projekt wurde auch im 'Parkour Research and Development Forum' in Gerlev präsentiert. Community Datenprojekt Parkour Research and Development Forum in Gerlev Connect the Community (CtC) [ganzes Jahr] Auch dieses Jahr haben wir wieder unsere Arbeit für alle einsehbar protokolliert. Eines der Highlights war das Aufnehmen von einem neuen CtC-Mitglied: @theSuess Dominik Suess bei CtC Parkour-Austria [ganzes Jahr] Einer der größten persönliche Schritte war dieses Jahr die Gründung von Parkour Austria durch Alex und mich. Parkour-Austria Announcement Callum Powell Workshops (Pics) Night Mission Ninja Warrior Tuesdayness & Evening Madness [ganzes Jahr] Jeden Dienstag: Tuesdayness Jeden Donnerstag: Evening Madness Forum-Meeting [ganzes Jahr] 52 Meeting mit ca 1800 Teilnehmerinnen, etwa 35 TeilnehmerInnen pro Meeting Hier eine Collage mit einigen Forum-Meeting Gruppenbildern aus diesem Jahr: Einen guten Rutsch, passt auf Euch auf, geht raus trainieren und auf ein möglichst verletzungsfreies Jahr 2018
  21. 5 likes
    suppmpeda

    Madness mit Saunaoption

    Eine gemischte Madness mit Parkourelementen, mit optionalem Baden und Sauna danach Wann: 1900 Wo: Donauinselspot, Hubertusdamm Was:
  22. 4 likes
  23. 4 likes
    Laura

    Spaßige Stiegenmadness

    until
    Heute laufen wir mal wieder Stiegen hinauf, Handschuhe helfen gegen kalte Hände! Wann? 19:00 Wo? U4 Heiligenstadt, draußen bei den Bushaltestellen, von dort gehen wir weiter zu den Stiegen Freu mich auf euch ~°.^~
  24. 4 likes
  25. 4 likes
    Pk Vienna and some intruder in the back
  26. 4 likes
  27. 4 likes
  28. 4 likes
  29. 4 likes
    Liebe Bewegungsbegeisterte Unsere Freunde aus der Sporthalle Wien haben beim BodyweightDay 2018 an ihrem Stand eine Challenge angeboten, bei dem es als Hauptgewinn eine Monats-Mitgliedschaft bei Sporthalle.at zu gewinnen gab. Nachdem ich diese Challenge (Hindernisparcours auf Zeit) glücklicherweise gewonnen habe, den Gewinn allerdings aus Zeitgründen nicht ganz auskosten kann, möchte ich die Monats-Mitgliedschaft hier verlosen Wie kann ich gewinnen? Poste hier in diesem Thread den Grund, warum gerade Du den Gutschein gewinnen solltest! Alternativ kannst du uns den Grund auch per E-Mail an gewinnspiel@parkour-vienna.at schicken. Die TeilnehmerInnen mit den besten Gründen kommen in einen Topf, aus dem zufällig gelost wird Das Gewinnspiel läuft bis 21.05. Was bietet die Sporthalle Wien? Movnat, Conditioning, Strength, Mobility und Boxing auf 650m² im 8ten Bezirk. Weiters ist auch Medical- und Personal-Training im Angebot. Besonders MovNat bietet mit seinem Méthode Naturelle Background einen interessanten Ansatz für uns Traceure. Viel Erfolg!
  30. 4 likes
    Danke für die Pics Durch den BodyweightDay (Aufbau Freitags, Samstag 15 Stunden Action, Sonntag Abbau) einfach komplett erledigt. Freut mich dass sich immer jemand findet bzgl. Aufwärmen und Anfänger unterstützen
  31. 4 likes
    Zusammenfassung: Für die meisten Teilnehmerinnen war das Angebot der Frauenhalle stimmig mit ihren Erwartungen. Sie wurde generell gut besucht, von den meisten sehr regelmäßig. Der Peer-to-Peer-Effekt (gegenseitige Unterstützung) hat im Großen und Ganzen Früchte getragen und die meisten Frauen haben ihre Fähigkeiten verbessert, auch wenn sich viele dennoch über regelmäßige, konkrete Anleitung gefreut hätten. Wir werden uns bemühen, in Zukunft entweder klarer zu kommunizieren, dass die Frauenhalle ein Ort für freies, ungeleitetes Training ist oder alternativ eine Art Workshop-Angebot überlegen. Im Detail: 33 Teilnehmerinnen der Frauenhalle haben an unserer Umfrage im März teilgenommen. Die Teilnehmerinnen der Parkour Frauenhalle sind hauptsächlich zwischen 18 und 30 Jahre alt (70%), aber es ist voll motivierend, dass wir auch 5 Teilnehmerinnen über 30 dabei hatten, zum Teil komplette Anfängerinnen! Und für die Hälfte alle Frauen war es die erste Saison in der Frauenhalle. Eine tolle Mischung aus “alten Hasen” und wagemutigen Neuzugängen! Die meisten Frauen (75%) haben die Halle nur unregelmäßig besucht, 25% haben dafür fast jeden Trainingsabend genutzt. Die Hälfte der Frauen hat das 4 Monate dauernde Angebot jedoch bis zum Ende regelmäßig genutzt, bei den anderen ist das aus Zeitgründen nicht möglich gewesen. Zwei Drittel (67%) der Teilnehmerinnen hatten einen im Voraus bezahlten Fixplatz in der Frauenhalle. Diese Frauen haben mit ihrem Commitment die Finanzierung der Halle ermöglicht und haben dafür weniger für die einzelnen Trainings bezahlt Es war uns wichtig, herauszufinden, mit welchen Erwartungen die Teilnehmerinnen an der Frauenhalle teilnehmen. Die Antwort? In erster Linie wollten die sie erfahrene Parkour-Frauen kennenlernen und ihre eigenen Fähigkeiten verbessern. Diese Erwartungen haben sich bei den meisten erfüllt. Wir wollten auch wissen, ob wir klar genug kommuniziert haben, dass es in diesem Angebot keine Workshops gibt, d.h. dass die Frauen ohne dezidierten “Coach” ganz frei für sich selbst und miteinander trainieren? Die Umfrage hat gezeigt, dass doch fast 2/3 der Frauen auf regelmäßige Anleitung gehofft haben bzw. sogar davon überrascht waren, dass es sich um freies Training handelte. Interessanterweise haben die meisten dieser Frauen trotzdem das Gefühl gehabt, dass sie Anleitung erhalten haben. Der Peer-to-Peer-Effekt (gegenseitige Unterstützung) hat also in den meisten Fällen gewirkt! Das finden wir schön! Wir werden uns trotzdem bemühen, in Zukunft klarer zu kommunizieren, wie dieses Angebot gestaltet ist. Ein paar Punkte gab es laut Umfrage, wo die Teilnehmerinnen andere Erwartungen hatten, als dann in der Realität zutrafen: Manche Frauen hätten sich eine Halle mit speziellen Parkour-Hindernissen gewünscht Ein paar Frauen haben für sich keine Trainings-Partnerinnen für das Outdoor-Training gefunden Gerade anfangs war es einigen zu überfüllt (an den ersten Terminen waren jeweils um die 30 Frauen anwesend) Manche Teilnehmerinnen hätten sich verschiedenartigere Übungs-Ideen und auch mehr Abwechslung in der Hallengestaltung gewünscht Eine der Hauptideen hinter der Frauenhalle war ursprünglich, den Frauen einen sanften Einstieg zu Parkour zu ermöglichen, damit sie den Schritt nach draußen in’s “echte” Parkour wagen Tatsächlich trainieren 70% der Teilnehmerinnen zumindest hin und wieder auch Outdoor, 40% sogar sehr regelmäßig. Die Frauenhalle hat für knapp die Hälfte dieser Frauen einen positiven Einfluß gehabt Die Frauen, die bis jetzt nicht outdoor trainiert haben, würden es dennoch gerne tun, bräuchten dazu aber noch Trainingspartnerinnen bzw. haben sie Angst, sich zu verletzen. Manche gaben auch an, dass sie lieber einen geleiteten Workshop für draußen hätten als lediglich freies, selbständiges Training. Die meisten Frauen (88%) fänden es super, wenn es ein abschließendes Outdoor-Training im Rahmen der Frauenhalle gäbe und manchen davon könnte es helfen, sich nachher auch selbst nach draußen zu wagen. Daher wurde am 28. April ein spezifisches Outdoor-Training mit den bekannten Gesichtern aus der Halle als Trainerinnen abgehalten ("Girls Jam"). Leider hat keine der Frauen aus der Halle dieses Angebot angenommen. PS: Für Interessierte hier noch ein paar Finanz-Hintergrundinfos Die Organisatorin der Halle @Michie, sowie ihre Vertretung @miriam!, arbeiteten kostenlos und ehrenamtlich, d.h. die Kosten für das Frauenhallen-Angebot sind ausschließlich durch die Anmietung der Halle entstanden. Diese Kosten wurden durch die Einnahmen der Teilnehmerinnen mehr als gut gedeckt! Ausgaben von ~550€ und Einahmen von ~1130€ ergaben ein Plus von 580€. Dieser Betrag wird ganz konkret für die weitere Parkour-Frauenförderung eingesetzt. Z.B., um damit spannende Coaches für Girls-Jams 2018 einzuladen. Lasst euch überraschen
  32. 4 likes
  33. 4 likes
    Nicht vergessen: Ab heute tritt die neue Verordnung über die Nutzung des öffentlichen Raumes in Wien in Kraft. Im Gegensatz zur bisherigen Verordnung, gibt es ein paar Änderungen, die auch für Parkour-Trainings gelten. Folgendes Formular (Antrag zur Genehmigung eines Parkour-Trainings.pdf) muss spätestens drei Wochen vor Beginn des Trainings an das zuständige Magistrat übermittelt werden. Bei Nichteinhaltung des Anmeldeprozesses sind empfindliche Verwaltungsstrafen von bis zu 350,- zu erwarten. Bitte beachtet, dass auch das Forum Meeting und die Tuesdayness darunter fallen!
  34. 4 likes
    Aufwärmen im Siebensternpark, heftiges trassieren dann im Andipark (-: Weil das Holzgerüst war echt bös, bei der Mischung aus Schnee- und Eisbelag. Die geringe Teilnehmeranzahl haben wir, wie ich hörte, weniger den unwirtlichen Temperaturen, sondern einem Umzug zu verdanken
  35. 4 likes
    "Winter is coming!" ... yes, indeed, it's still there! So let us meet 2gether to celebrate the winter with cool people, cool snow, cool moves! Trainingspot: KUrpKKurpark Oberlaa, Nordeingang (from U1 Reumannplatz take Bus 68A or 68B until "Filmteichstraße") https://www.parkour-vienna.at/community/membermap/markers/marker/43-oberlaa/ Timeline: 12.00 - 12.30: Meetup/Come2gether @ spot 12.30: Warmup 13.00 - 16.00: individual training 16.00: official end of training 16.00 - 18.00: have a lundi (lunch/dinner) together @ Türkis Palast - Oriental Food: Favoritenstraße 105, 1110 Vienna 19.00 - 21.00: After jam training @ Sigmund Freud-Gymnasium: Wohlmutstraße 3, 1020 Vienna For all attendees of the "After jam" training (also adults) please fill out the agreement: https://www.dropbox.com/s/kc59mhvjp2rmq4p/Parkour Halle Vertrag 17-18.pdf?dl=0
  36. 4 likes
    My summary video for the last several years. I hope you enjoy it!
  37. 4 likes
    Armband Voting #2018 Neues Jahr; Neues Glück und das am besten gleich in Form eines neuen Armbandes! Um auch wirklich alle zufrieden zu stellen könnt ihr in diesem Thread für die Farbe des neuen Bandes Voten. Es stehen zur Auswahl: Grün // Flow +1 Türkis // Technik + 1 Marineblau // Wasserresistenz + 1 Orange // Kreativität + 1 Kardinalrot // Kraft + 1 Bis zum 18.02.2018 könnt ihr hier abstimmen! PS: Slogan-Vorschläge (für die Rückseite) sind natürlich erwünscht (Maximal 25 Zeichen)
  38. 4 likes
  39. 4 likes
    Heute ist es kalt - trotzdem sehen wir uns bald Rennbahnweg schreib ich auf die List' Auch wenn es dort nicht wärmer ist.
  40. 3 likes
  41. 3 likes
    Hallo Leute, auch heuer gibts während der Wintersaison wieder ein Hallentraining! Wo: Sigmund Freud Gymnasium (Wohlmutstr. 3 - zwischen U1 Vorgartenstraße und U2 Messe/Prater) Wann: Samstags von 19-21 Uhr. 3.11.- 30.3. (jeden Sa, außer 22.12. und 29.12.) Kosten: 5€ pro Training Sonstiges: Beim ersten Training den Vertrag mitnehmen! Minderjährige bitte vom Erziehungsberechtigten unterschreiben lassen! Ohne Vertrag gibts kein Training! Und bitte pünktlich sein oder Bescheid geben, wenn ihr später kommt, da ich die Tür zumachen muss und ihr sonst nicht rein kommt! Wer noch Fragen hat, nur her damit, falls ihr eine schnelle Antwort braucht, am besten per sms - Handynummer steht im Vertrag Ich freu mich auf viele tolle Trainings, lg Kathi Parkour Halle Vertrag 2018_19.pdf
  42. 3 likes
  43. 3 likes
    Ein Effizienz-Run bei unserer heutigen Parkour Austria Open Session, im Rohrauerpark Danke an die vielen Kurs-Teilnehmer die dabei waren
  44. 3 likes
    Fotos vom Forum Meeting und von Deans Workshop gibt’s hier:
  45. 3 likes
    Thanks for this great Workshop-Day! Sebastien Foucan's talk (uncut - Live Mitschnitt): War ein ereignisreiches Weekend, Danke an Alle http://www.parkour-austria.at/ PS: Weitere Bilder folgen...
  46. 3 likes
    Zuallererst mal GRATULATION und Hut ab zu den Früchten eures Engagements! zum Mut euch dann einer umfangreichen Befragung zu stellen vor dem Aufwand und Hirnschmalz das ihr in das Erstellen eines sinnvollen Fragebogens investiert habt und die extra Arbeit, die blanken Zahlen dann auch noch zu einer Geschichte zu machen die sich spannend liest! Eine Kleinigkeit die mir noch zur Durchlässigkeit zu Outdoor einfällt: Gleicher Treffpunkt & gleiche Zeit wie in den Wochen davor, könnten den Übergang erleichtern (falls ihr das nicht ohnehin schon so gemacht habt) Danke fürs Teilen & weiterhin viel Erfolg
  47. 3 likes
    Ich habe im letzten Jahr zwei Erste-Hilfe-Kurse gemacht. Beides Mal wurde uns gesagt, dass bei der Wundversorgung von Wunden, die weitere medizinische Versorgung benötigen (z.B. Nähen oder Fremdkörper entfernen etc.), kein Desinfektionsspray angewandt werden sollte, da dies die Wunden so verändert, dass z.B. nicht mehr genäht werden kann. D.h. die Anwendung von Desinfektionsspray ist bei Erster Hilfe nicht nur aus rechtlichen Gründen mit Vorsicht zu genießen (sie unterliegen dem Arzneimittelgesetz und dürfen ganz korrekt gesehen, nur von der verwundeten Person selbst oder eben Fachkräften aufgetragen werden). Wenn die Wunde so schwer aussieht, dass man gleich ins Spital oder in die Praxis fahren und sie anschauen lassen will, sollte sie nur möglichst steril abgedeckt werden ((idealerweise sterile) Wundauflage + Befestigung) und auf sonstige Sprays etc. verzichten. (Mit Wasser ausspülen bin ich mir grad unsicher). Habe jetzt auch nochmal extra eine befreundete Unfallchirurgin i.A. gefragt: Auf der Unfallchirgurgie mag man nicht, wenn Wunden irgendwie vorversorgt wurden z.B. Gewebekleber verwendet wurde, ohne dass die Wunde richtig gereinigt wurde (steriles Wasser etc.), Verbände um offene Brüche sollten nicht öfter geöffnet werden nur damit Leute sie anschauen können (Knocheninfektionsgefahr), Cremes und Puder sind Nährboden für Infektionen und sollten nur bei oberflächlichen, geschlossenen Wunden angewandt werden und ja, das mit dem Desinfektionsspray stimmt auch: Sie wirken Zelltoxisch und es gibt Desinfektionsmittel, die ungünstig miteinander wechselwirken.
  48. 3 likes
    Heute haben wir dem Park in Wolkersdorf einen Besuch abgestattet @Alexx
  49. 3 likes
    Odeon Park wurde entschieden!
  50. 3 likes
    Bitte macht ab und zu Tuesdayness Pics (Gruppenpics, lustige Übungen, etc.) und posted sie im Forum.... wir würden die Tuesdayness gerne ein bisschen in den sozialen Medien pushen und darauf aufmerksam machen Handyfoto reicht

Parkour-Vienna

Gegründet im Sommer 2004. Mit tausenden registrierten Mitgliedern im Forum, ist es die größte Parkour-Plattform Österreichs und ein Grundstein der österreichischen Community.