Welcome to Parkour-Vienna

Melde dich jetzt an, um Zugriff auf alle Funktionen zu erhalten. Einmal registriert und angemeldet, kannst du auf dieser Seite Beiträge schreiben und aktiv an der Community teilnehmen. 
Angemeldete Benutzer sehen diese Message nicht.


Auf der Suche nach freien Parkour-Trainings? => Forum-Meeting
Auf der Suche nach regelmäßigen Parkour-Kursen? => Parkour-Austria

Nixxn

Members
  • Content count

    83
  • Joined

  • Last visited

About Nixxn

  • Rank
    Member

Contact Methods

  • MSN
    nixxn_977@hotmail.de

Profile Information

  • Location
    Ried i.I.
  • Interests
    Karate, Joggen
  1. Ich bin von Aurolzmünster, also gleich mal in der Nähe, habe aber schon länger nicht mehr trainiert, hatte dieses Jahr ein bissl Stress.. Aber würde gerne wieder zum Trainieren anfangen, bin halt leider nicht wirklich gut, ist also keine Trainerin zu erwarten
  2. meinst du so etwas? http://bags4gadgets.com/out/pictures/1/sh08_fire_1_cmyk300_p1(1).jpg
  3. >>Das Skelett eines erwachsenen Menschen besteht aus etwas über 200 Knochen und wird in einen axialen und einen Extremitätenteil unterschieden. Das axiale Skelett besteht aus Schädel, Hals, und Rumpf. Zum Extremitätenskelett werden die Knochen der Arme und Beine, sowie Schulter- und Beckengürtel gezählt. Das menschliche Skelett braucht mehrere Jahre, bis es vollständig entwickelt ist. Obwohl der Oberarmknochen bereits im Mutterleib verknöchert, ist das Skelett erst um das 20. Lebensjahr herum vollständig entwickelt. Das Skelett des Menschen kann man in 5 große Teile Aufteilen: Schädel, Brustkorb, Wirbelsäule, obere Gliedmaßen, untere Gliedmaßen. Das Skelett mehrere Aufgaben. Zum einen Hält es uns aufrecht, außerdem genehmigt es uns die Bewegung (Die Gelenke). Das Skelett schützt auch unsere Lebenswichtigen Organe, die für die Vitalfunktionen zuständig sind (Lunge, Herz) und der Schädel schützt unser Gehirn. Ein Baby hat bei der Geburt noch mehr als 300 Knochen und Knorpel, die zu 206 Knochen zusammenwachsen. Das Skelett eines Babys besteht eigentlich noch gar nicht aus Knochen, sondern größtenteils aus weichen Knorpeln - aus so genannten hyalinen Knorpeln. Beim Heranwachsen werden aus Knorpeln nach und nach Knochen, dabei härtet sich automatisch das Knochengerüst. Bei diesem Prozess wird beispielsweise die Knorpelschicht zwischen den Fingerknochen immer schmaler. Also: Ein Teil des Knorpels in unserem Körper, nämlich der Wachstumsknorpel, wandelt sich nach und nach in Knochen um. Bei diesem Prozess passiert es, dass mehrere Knorpelteile am Ende zu einem Knochenstück werden. So kommt es, dass Erwachsene so viele Knochen weniger haben. Knorpel ist sehr wichtig für den menschlichen Körper. Er muss äußerst stabil und elastisch sein, damit der Körper mit seinen Knochen und Bändern vor Stößen geschützt ist. Der Knorpel ist daher eine Art schützendes Polster. Und ihr werdet Euch wundern, wo in unserem Körper überall Knorpel ist: Hyaliner Knorpel befindet sich unter anderem in der Nase, in den Luftwegen und um die Gelenke herum. Elastischer Knorpel lässt sich im Ohr und im Kehlkopf finden. Und Faserknorpel gibt's zum Beispiel zwischen den Bandscheiben.<< In China ist es nicht selten, dass Kinder von Zirkusfamilien im Alter von wenigen Monaten schon gedehnt werden, damit sie später besser dehnbar sind. Als Baby verwachsen sich die Knorpeln, wenn man diese jedoch biegsam hält und ihnen nicht die nötige Zeit zum verwachsen gibt, kann es sein, dass die Knorpeln nicht richtig verwachsen und so die Wirbelsäule elastischer bleibt. Das beste Beispiel sind die Schlangenmenschen. Falls der Text oben falsch sein sollte, lasse ich mich gerne belehren (Habe das aus verschiedenen Medizinartikeln herausgesucht)
  4. wah das sind die, die im babyalter schon gedehnt werden, damit die wirbelsäule net gscheit zusammenwächst.. schaut genial aus, aber i will net wissen wie es denen in zehn jahren geht..
  5. schönes vid gefällt mir
  6. haha, das vid hat was
  7. haha gefällt mir auch gut
  8. Bei mir funktioniert das Video auch nicht :/
  9. die haben dann immerhin jedesmal was zum lachen ... ^-^
  10. könnte glatt ich sein
  11. Würd ich gerne, aber muss am 26ten am Nachmittag wieder weg und möchte gern mehr als das Aufwärmtraining mitmachen können..
  12. Hey Bin von 25-26ten in Wien und will endlich mal wieder Parkour trainieren können. Kenn mich leider net so gut aus (Orientierungssinn = 0 ) und würd mich über ein paar nette Fremdenführer/innen freuen mit denen ich mein Parkour wieder auffrischen kann Komme am frühen Nachmittag (falls der Verkehr mitspielt) beim Gasometer an. Wer will einfach ne PN schreiben. Freu mich schon Greez Nici
  13. ich habe kein lebensmotto, weil ich immer versucht habe, so gut wie möglich die situation zu bewältigen.. das leben ist zu kompliziert um es nach EINEM motto leben zu können ^^ (leider)
  14. ich mache des öfteren aufnahmen, da ich keinen trainer habe der mir sagt was ich falsch mache und was richtig ist. ich seh mir aufnahmen bei youtube an, vergleiche diese dann bei mir und versuche beim nächsten mal mich auf die unterschiede zu konzentrieren und auszubessern. so kann ich auch am leichtesten neue techniken erlernen. ich find es aber auch trotz trainer sehr nützlich, da man am anfang die fehler selbst nicht spührt.. das kommt leider erst, wenn du hundertmal eine technik WIRKLICH richtig gemacht hast.. mir hilft es jedenfalls sehr viel, nicht nur beim parkour, sondern auch beim kampfsport und beim hundeabrichten! lg nici

Parkour-Vienna

Gegründet im Sommer 2004. Mit tausenden registrierten Mitgliedern im Forum, ist es die größte Parkour-Plattform Österreichs und ein Grundstein der österreichischen Community.