Welcome to Parkour-Vienna

Melde dich jetzt an, um Zugriff auf alle Funktionen zu erhalten. Einmal registriert und angemeldet, kannst du auf dieser Seite Beiträge schreiben und aktiv an der Community teilnehmen. 
Angemeldete Benutzer sehen diese Message nicht.


Auf der Suche nach freien Parkour-Trainings? => Forum-Meeting
Auf der Suche nach regelmäßigen Parkour-Kursen? => Parkour-Austria

MarkusPK

Members
  • Content count

    1,028
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

MarkusPK last won the day on January 31 2013

MarkusPK had the most liked content!

About MarkusPK

  • Rank
    Super Member

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Wiener Neustadt Umgeb.
  1. gut auf den punkt gebracht! von dir ?
  2. Das ist okay für mich. Geht doch
  3. Ja aber was nutzt es, es "Jemanden" zu zeigen dass man gerne wählen würde aber das politische Angebot nicht seinen Vorstellungen entspricht. Es gab noch nie eine Zeit mit so vielen verschiedenen Parteien. Zu sagen: "Da ist nichts für mich dabei" ist lächerlich! Jeder Wähler formt Österreich mit. Diese Verantwortung einfach wegzuwerfen kann man meiner Meinung nach nicht runterreden bzw. durch Ausreden wie "bin mit allen nicht einverstanden" wegmachen. Die Verantwortung bleibt und die Chance ist dann wiedermal vertan! Mehr will ich auch schon nicht dazu angeben
  4. Mal was neues! Sehr leiwand
  5. 3 Monate - Ein Review Welche Sportarten habe ich getestet? Laufen, Schwimmen, Radfahren, Tourengehen, Sportklettern (Im Freien am Berg), Krafttraining, Kraftausdauertraining, Parkour Wie unterscheiden sich die Belastungen? Prinzipiell unterscheidet man beim Laufen in GA1 (Grundlagenausdauer 1) und GA2. Es gibt noch weitere Bereiche die uns jedoch an dieser Stelle nicht weiter berühren sollen. GA1: 55-75 % vom Maximalpuls (Jeder Mensch hat seinen individuellen Maximalpuls) GA2: 80-90 % vom Maximalpuls Dazusagen muss man, dass verschiedene Sportwissenschaftler verschiedene Einteilungen treffen was die Prozent angehen. Ich persönlich halte mich an oben angegebenes. Umso anstrengender eine Sporteinheit, umso höher der Puls. Was passiert also beim lockeren Dauerlauf? Der Puls wird niedrig und stetig sein. Lockerer Dauerlauf Und hier ein Beispiel für eine GPS-Aufzeichnung (nicht von mir, sonst stalkt ihr mich noch^^): Parkour Was passiert jedoch bei Parkour, wo man immer wieder für kürzere Zeit volle Leistung gibt? Der Puls explodiert nahezu. Vergleichbar ist dies mit Intervalltraining. Lap Nr. 1 : Nach Aussuchen meines "Parkourruns" (bestehend aus 7 Hindernissen, eher leicht, daher die schnelligkeit und dazwischen laufabschnitte) laufe ich 3 1/2 min ein um dann direkt den ersten Run zu starten Lap Nr. 2 : Erster Run in 01:49 min. Die Distanz unterscheidet sich, da ich nicht immer genau danach auf die Uhr drücke. Lap Nr. 3: Pause. Der Puls normalisiert sich... Lap Nr. 4: Zweiter Run in 01:52 min usw... Übrigens: MaximalPuls ist hier 190 S/min! (sehr gesund fürs herz *sarkasmus ende*) Radfahren Man sieht, beim Radfahren verändert sich je nach Steigung der Puls mal mehr, mal weniger. Was bietet mir der "PolarPersonalTrainer" ? Anfangs gab es für verschiedene Zieldistanzen (10 km, 20 km, Marathon usw.) eigene Trainingsprogramme von Polar. Zurzeit kann ich diese jedoch nicht finden =/ Man liest jedoch öfters dass gute Trainingspläne aus dem Leistungssport Polar sowieso übertrumpft (eh klar, kosten ja auch was). Es gibt jedoch ein gutes programm welches einen auf vordermann bekommt, nachdem es über die uhr misst wie gut oder schlecht ihr seit. Es ist somit persönlich abgestimmt! Wie trainiere ich mit Trainingsprogrammen bzw. brauche ich wirkliche diese Uhr dazu ? Ich trainiere nach meinem eigenen Plan und dementsprechend schau ich drauf was heute am Programm steht. Dann lauf ich danach und fertig ists. Kaum komm ich nach Hause synchronisiert sich die uhr von selbst mit dem eingeschaltenen PC und ich freue mich über geleistetes! Für wen ist diese Multisportuhr wirklich von Nutzem? Für Läufer kann ich die Uhr mit bestem gewissen empfehlen, jedoch gibt es einige einfachere Varianten (intergriertes GPS) von Polar oder Garmin, jedoch mit dem Nachteil nicht wasserdicht zu sein. Für mich war das ein absolutes Muss. Ausserdem hat meiner Meinung nach Polar von Leistungssport mehr Ahnung als Garmin. (rein subjektiv) Wer also mehr als nur ein wenig Laufen geht und zwischendurch auch mal im Schwimmbecken trainiert oder auch outdoor mal in den See fällt, der sollte zugreifen. Es ist die Königsklasse des Multisports/Leichtathletikums, und dementsprechend setzen auch sehr viele Leistungssportler darauf. Fragen?
  6. OMG ! Ein Wahnsinn. Auf so eine Fallout/FightClub/Revolution/Parkour/Widerstand/Zusammenhalt/Freundschaft - Kombiantion muss man mal kommen^^
  7. Fazit: Alle die Leistung erzielen wollen und ihr Training auf das nächste Level bringen wollen (wohlgemerkt in den Bereichen Laufen, Radfahren, Schwimmen, Abnehmen, Zunehmen?) sollten sich die Uhr besorgen. Man lässt sich einen Trainingsplan erstellen, oder tut dies wie ich selbst, und dann gibts einfach keine Ausreden mehr. Der abendliche Blick auf das Trainingstagebuch beruhigt dann eben und macht stolz, und hat man seinen Plan nicht eingehalten grigt man irgendwie automatisch einen Tritt in den Arsch weil man sich denkt: "Verdammt, diese unschöne Pause in meinem Tagebuch. Ich muss morgen sofort was tun!"# Also für mich war es definitiv die richtige Entscheidung. Genauerer Fieldtest folgt, hab gerade keine Zeit! LG
  8. gibts noch mehr bediente wie mich ? (bin aber eh bald wieder fit. ein zwei tage schätz ich)
  9. „Die Schwierigkeiten, Rückschläge und Kümmernisse des Lebens als Herausforderung anzusehen, deren Überwindung uns stärkt, anstatt sie als ungerechte Strafe zu betrachten, die WIR nicht verdient haben, das erfordert Glauben und Mut.“ Erich Fromm (1900-80), amerik. Psychoanalytiker dt. Herkunft
  10. schönes video aber hab mir irgendwie mehr erwartet. irgendwie so wenig parkour, und so viel werbung (für ihn), wenn wer meinen gedankengang nachvollziehen kann
  11. Gestern: Oberkörpertraining 45 min, Bike 50 min, Heute: Laufen 50 min, 8 km Morgen: Oberkörpertraining 45 min
  12. Also ich find das Video nicht gut. Der Titel hat mich schon vorher negativ gestimmt und spätestens wie ich gesehen habe dass es anscheinend ein "highlight" ist wenn man seine fast stürze oder zumindest "not-safe" sprünge einbaut ist das video für mich den bach runter gegangen
  13. find trotzdem DAS muss mal einer nachmachen. Klar gehört das Rundherum (idee von Ivan Trifonov usw.) dazu, aber es hat nichts mit der Leistung an sich zu tun. Aber ist ja nur mein Senf dazu ... und das live mitzuverfolgen war meiner meinung nach der Hammer!!!
  14. Alles klar. Lässt sich einrichten. Wie gesagt, im neuen Jahr gibts die ersten berichte (da hab ich dann genug erfahrung mit dem ding).
  15. jep. da hast recht. sollte auf jeden fall eine inspiration sein.

Parkour-Vienna

Gegründet im Sommer 2004. Mit tausenden registrierten Mitgliedern im Forum, ist es die größte Parkour-Plattform Österreichs und ein Grundstein der österreichischen Community.