Welcome to Parkour-Vienna

Auf der Suche nach freien Parkour-Trainings? => Forum-Meeting
Auf der Suche nach regelmäßigen Parkour-Kursen? => Parkour-Austria

nephil

Members
  • Content count

    10
  • Joined

  • Last visited

  1. Cool, danke für den Beitrag. Ist inhaltlich super und auch fein zum ansehen. Schön gemacht mit den Inserts und danke für die angenehme Musik
  2. Wasserwelt is doch immer noch Baustelle, oder?
  3. Ein paar auf einmal: Madness im Andipark mit Günsch: Die war ur super, wirklich toll. Ich glaub es ist sehr schwer Leute nur mit Kraftübungen wirklich an die Grenze zu bringen. Wenn da noch Ausdauer dazukommt, dann basht das ordentlich rein. Das is scho leiwand wenn einem gscheit der Orsch weh tut. Und so war die Madness da echt echt super. Oh ja. Ein finisher häts noch getan nach den Ausfallschritten, vllt noch mal die Hocke. Das balancieren war super. Vor allem die Liegestütz bei jedemmal runterfallen. Madness bei der Feuerwache mit Günsch: Kofferpacken zu zwölft. Die Idee war voll gut und es hat auch wirklich Spaß gemacht. Ich glaube das so ein Aufbau wie Kofferpacken schon recht leiwand sein kann, aber ich denk, dass es gut ist die Übungen abszustimmen. Hier war eine Stunde schnell um und definitiv zu wenig um fertig davon zu sein. Ich hab gar nichts gespürt am nächsten Tag. Trotzdem fand ichs wieder gut. Madness im Donaupark mit Peter: Danke Peter. Ich fand das Konzept gut. Wir waren viele Leute und es wurde oft zusammengewartet. Da war ein bisschen viel Pause dann immer. Anfangs war ich ganz unterfordert. Der Stufen animal walk, die Ausfallschritte und das Liegestütz springen fand ich super. Das mit dem Runterkullern wollte ich nicht weil ich mich sonst angspieben hätt. Zählt für mich eher in die Rubrik Selbsterfahrung (Vor allem das wegsprinten nach dem runterkullern ) @Marc, du hast dann mit Peter während der Madness geredet, wegen der Übung die du grad beschrieben hast. Ich fand das nicht so gut, weil dann eben lang geredet wurde. Aber ich finds gut dass dus eingebracht hast. Aber nachher is besser find ich.
  4. Danke Kate, für die Madness, es war großartig. Ich spüre heute noch ein bisschen was. Was ich bemerkt habe, was das Training mit Kate anders macht als deines, Günsch: Pausen? Nein, Kate gibt uns kaum Zeit zu atmen und wenn Pause gemacht wird dann heißt es "Ok, kurze Trinkpause." Es wird nicht viel geredet und nicht gescherzt sondern trainiert. Wir sind ja nicht zum Spaß da. Spaß gibts bei Kate erst danach. Es war richtig geil und ich fand die Übungen gut. Wichtig ist mir aber, trotzdem auf Gelenke und Belastungsgrenzen zu achten. Jeder ist eigenverantwortlich für sich selber, aber ich finds gut, wenn die Übungen in einem Rahmen ablaufen, der Verletzungen eher ausschließt. Was ich wirklich toll finde sind die kurzen Regenerationsphasen. Ich denke dadurch wird jedes Training sofort um ein Eck anstrengender.
  5. Letztens war beim Forum Meeting wieder ein bisschen frühlingslikes aufwärmen angesagt und das fand ich voll super. Was ich toll finden würde, wär das auch bei der Madness mitzunehmen und das ganze auszudehnen. Gut find ichs auch, wenn Übungen so im Zirkeltraining ablaufen und da nur eine begrenzte Zeit zum erholen ist, sodas da bei der Madness einfach keine Pause is und keiner Luft zum reden hat. Aber ich fand die Gruppensachen auch sehr toll, obwohl ich es besser finde, wenn die Übung dann leichter ist und in weniger Höhe als damals beim planche bei der Donauinsel. Weil ich hab dann schon bemerkt, wie die Konzentration sehr nachlässt, und die wird nicht besser wenn ich ohne Pause weitermach. Bei Übungen am Boden mach ich mir da keine Sorgen, weil umfallen kann ich schon mal, aber unvorsichtig von der Mauer runterkommen kann schon blöd sein. Generell find ichs aber voll super und danke Günsch, fürs immer machen und danke an alle, die es sonst übernehmen.
  6. das mit dem online stellen wird noch eine zeit dauern. aber ich sag bestimmt bescheid.
  7. hey wetter war super und ein paar schöne aufnahmen sind auch dabei. danke an die flos und an martin fürs mitmachen. morgen sind wir wieder unterwegs. so wies aussieht. also ich begleite flo mit der kamera. natürlich wird das ganze dann ins netz gestellt, oder und ich werds auch in höherer quali uploaden.
  8. Ich kann am Freitag auf jedenfall mal mit kommen und Fotografieren. Ich hoff das Wetter spielt mit.
  9. hey leute. danke für die vielen rückmeldungen. Was ich gehört habe, sind am Freitag ein paar von euch unterwegs. Ich werd euch da auf jedenfall mal begleiten. Leider weiß ich nicht ob ich auf die schnelle ne ordentliche kamera bekomm, da das recht kurzfristig ist. Trotzdem freu ich mich jetzt mal darauf mitzukommen lg stefan
  10. Hallo liebe Leute! Im Rahmen eines Schulprojektes haben wir uns entschieden eine kurze Reportage über Parkour zu drehen. Das Ziel ist, einen Einblick in diese Sportart zu gewähren, sie dem Zuseher näher zu bringen und allgemein kursierende Missverständnisse aus dem Weg zu räumen. Wir sind ein Team von drei Leuten, Hannah, Hanne und Stefan (meine Wenigkeit ) und würden uns sehr freuen, wenn ein paar von euch die Zeit für ein kleines Interview finden um uns die Sache näher zu bringen. Ich weiß, dass ihr euch öfters am Wochenende trefft um zu trainieren. Was haltet ihr davon wenn wir euch dabei mit der Kamera begleiten? Natürlich steht das Filmmaterial, welches wir aufnehmen dann auch zu eurer Verfügung. Wir freun uns auf eine Zusammenarbeit mit euch! Stefan P.S.: Den Thread, mit den Interviews von Tom habe ich schon gelesen. Übrigens eine sehr gute Idee, diese hier im Forum zu zeigen.

Parkour-Vienna

Gegründet im Sommer 2004. Mit tausenden registrierten Mitgliedern im Forum, ist es die größte Parkour-Plattform Österreichs und ein Grundstein der österreichischen Community.