Welcome to Parkour-Vienna

Auf der Suche nach freien Parkour-Trainings? => Forum-Meeting
Auf der Suche nach regelmäßigen Parkour-Kursen? => Parkour-Austria

Stevo588

Members
  • Content count

    3
  • Joined

  • Last visited

About Stevo588

  • Rank
    Newbie

Profile Information

  • Location
    Wien
  • Interests
    alles ausser Fu
  1. An Schmied: Bin voll deiner Meinung, geiles Vid und Turnhalle-da hauts dich wenigstgens nicht mit der Fresse auf den Beton sondern auf die Matratze und musst nicht ewig nach den ideallen Spots suchen, da kannst dir´s so richten wie du´s brauchst.
  2. Bin 23 und mache ca. 1.5 Jahre regelmäßig Parkour. Bin bis zu meinem 15. Lebensjahr total unsportlich und noch dazu übergewichtig gewesen. Deshalb hatte ich große Haltungsprobleme und war total verkürzt - Skolliose in HWS, verschobenes Kreuzbein, Plattfüße... Mit der Zeit wurde mir aber bewusst dass es enorm wichtig ist sich Körperlich fit zu halten, seither trainiere ich gegen diese Missstände meines Körpers an und kann auch schon sehr gute Erfolge verzeichen! Parkour habe ich für mich schon vor 4 - 5 Jahren in Prince of Persia: The Sands of Time für PS2 endeckt, konnte mir damals aber noch nicht richtig was drunter vorstelln. Als ich dann aber die Videos und vorallem Banlieue 13 mit David Belle(mein absoluter Hero)gesehn habe, war es unvermeidlich selbst mit diesem Sport zu beginnen. Nun bin ich Dipl. Krankenpfleger und habe Tag täglich mit alten Menschen zu tun die nich mal mehr aufstehn können! Im vergleich zu einem Traceur ist das WAHNSINN! Wisst ihr wieviele Menschen es in Wien gibt die in ihrer Wohung eingesperrt sind weil sie keine Stufen gehn können?! Somit wurde es für mich noch wichtiger dem entgegen zu wirken und habe Parkour für mich als eine weiterentwicklung der allgemeinen Bewegungsfähigkeiten der Menschen verstanden. Ich mein was machn die Leut schon: liegen,sitzen, stehen, gehn, vielleicht laufen, ab und zu mal spingen WOW, das kanns ja wohl nicht gwesen sein?! Habe somit meine Skills in harter Arbeit erweitert, mache zwar nur langsam Vortschritte aber es passt für mich. Jetzt habe ich mich aber im speziellen mit Parkour in diversen Foren auseinander gesetzt und bemerkt dass dies beinahe schon zu einer Religon aufgepuscht wird! Ich möchte damit niemandem auf die Füße treten und ich verstehe durchaus die Aspekte die jeder vertitt aber sollte Parkour nicht etwas sein das die Leut zambringt anstatt wieder die Fehler zu machen die alle vor uns schon gemacht haben nämlich sich untereinander zu bekriegen? Egal wie mans nennt oder was man tut, die Hauptsache is das man sich weiterentwickelt und nicht den gleichen schei.. baut wie alle andern! Sorry für den fetten Text aber ich würd da echt gern eure Meinungen dazu hören da mich das Thema ein bissi stuzig macht
  3. Naja, wenn ma mal einfach so den 1. Stock runterspringt und solche Sachen wunderts mich nicht wenn die Gelenke dabei meier gehn! Aba das Mädl hats echt drauf und macht das echt sauber und es wirkt auch nicht übertrieben gefählich, die hat das vor dem Video mit Sicherheit schon öfters gemacht, keine Sorge!

Parkour-Vienna

Gegründet im Sommer 2004. Mit tausenden registrierten Mitgliedern im Forum, ist es die größte Parkour-Plattform Österreichs und ein Grundstein der österreichischen Community.