Welcome to Parkour-Vienna

Melde dich jetzt an, um Zugriff auf alle Funktionen zu erhalten.

Auf der Suche nach freien Parkour-Trainings? => Forum-Meeting
Auf der Suche nach regelmäßigen Parkour-Kursen? => Parkour-Austria

Zu Weihnachten: Bewegung schenken! => https://www.parkour-austria.at/gutscheine

Ex4mp1e

Members
  • Content count

    24
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Ex4mp1e last won the day on March 11 2017

Ex4mp1e had the most liked content!

About Ex4mp1e

  • Rank
    Member

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Germany
  • Shoes
    Puma Cabana Racer 2
  • Traceur since
    2012
  1. 900km ist mir leider etwas zu weit, freue mich aber trotzdem über Updates, sobald da was "fertig" ist.
  2. Also gerade wenn es um Tricking geht, kann ich mit Musik die ordentlich pusht deutlich besser trainieren und dickere Sachen ziehen. Allgemein oder auch beim Parkour kommt es bei mir stark auf die Musik an die läuft. Bei langsamer, chilliger Musik bin ich meist irgendwie am flowen, drehen mich viel, etc. pp. Bei harter, schneller Musik baller ich dann eher weite Doppelkatzen, Saltos und solche Sachen. Ohne Musik bin ich (sind wir) außerdem nicht so motiviert, daher läuft bei uns beim Training immer irgendwo eine Bluetooth-Box.
  3. Na, gibts da schon News?
  4. 1. Lass den Hüpfer am Anfang weg, der bringt nichts, im Gegenteil. 2. Spring gerade, nicht nach hinten. Du musst wirklich kerzengerade nach oben springen, und möglichst wieder auf der Stelle landen, auf der du abgesprungen bist. Wenn du dir dein Video mal in Slow-Motion anschaust, dann siehst du, dass du beim Springen nach hinten gebeugt bist und ein Hohlkreuz machst. 3. Blickrichtung. Du schaust nach dem Absprung nach oben bzw. wenn du dann nach hinten springst auch nach hinten. Versuch dir einen Punkt vor dir auf Augenhöhe zu suchen, und diesen zu fixieren. Wende den Blick nicht aktiv ab. Erst wenn deine Beine beim Tucken deinen Körper wegdrehen wendest du den Blick gezwungenermaßen ab. 4. Tucken. Mach dich kleiner. Am höchsten Punkt deines Sprungs musst du dir deine Knie quasi mit voller Wucht "ins Gesicht hauen". Dabei wichtig: Knie zum Körper, nicht Körper zu den Knien. Die Knie sorgen im Endeffekt für deine Rotation.
  5. Hatte mir am Wochenende zusammen mit Kollegen den kompletten Film angeschaut, und fand ihn eigentlich ganz gut. Habt ihr ihn schon gesehen, oder wollt ihr ihn noch schauen? Wie gefiel er euch, bzw. was erwartet ihr?
  6. Sieht durchaus interessant aus, würde ich mir vielleicht sogar kaufen.
  7. Wie du einen Sprung aus dem dritten Stock überlebst: Step 1: Lerne mit Adobe After Effects umzugehen. Step 2: Fahre ins nächste Schwimmbad, das einen 10m Turm hat, und filme, wie du ins Wasser springst. Kläre am besten vorher mit dem Bademeister, ob Kleidung im Wasser okay ist. Step 3: Springe an dem Ort, wo das Video stattfinden soll, von einer kleinen Kiste auf den Boden, und rolle dich ab. Step 4: Filme vom dritten Stock in "Fallgeschwindigkeit" auf den Boden. Step 5: Schneide dich aus dem Schwimmbadvideo aus, und in das Video aus Step 4. Step 6: Schneide die Kiste aus dem Video aus Step 3 raus, und schneide nun den Clip von Step 5 mit diesem zusammen. Glückwunsch, du hast jetzt ein Video, in dem du aus dem dritten Stock springst, und hast es überlebt.
  8. Hey, bin vorletzten Sonntag ganz doof gelandet, umgeknickt und hab mir dabei das Sprunggelenk verstaucht. Kann jetzt schon wieder recht gut humpeln, und wollte einfach mal fragen, was so eure Geheimtipps sind, wie man sein Gelenk möglichst gut/schnell wieder fit kriegt. Arzt sagt ja meistens "Ruhe und abwarten", aber befreundete Traceure hatten mir auch schon von guten Erfahrungen mit nem Ballkissen berichtet. Also, habt ihr da irgendwelche Empfehlungen oder Geheimtipps?
  9. So, hab den Schuh jetzt knapp 2-3 Monate zumindest in der Halle angehabt, und kann zumindest nen kleinen ersten Eindruck schildern. Also was Grip angeht, ist der Schuh richtig krass. Vor allem das eigenartige Profil ist bei Stangenpräzis seeehr angenehm und grippt super. Allerdings fühlt sich der Schuh irgendwie ein wenig "klobig" an, im Vergleich zu meinen Cabana Racers... Also für mich, der auch sehr gerne barfuß trainiert, etwas zu viel Schuh... Aber an sich nen echt schönes Teil.
  10. Was mir den "Smile of the day" gegeben hat, ist dieser Artikel. Er handelt mal wieder von Kids, die auf irgendwelchen Dächern rumklettern, aber es wird im ganzen Text nicht einmal "Parkour" erwähnt. Dass ich das noch erleben darf. :3 Source /r/Parkour
  11. Mist, die Rabattaktion ist schon beendet. Aufm Konto herrscht leider immer noch bis Freitag Ebbe. Dann wohl erstmal keine Skochypstiks. :/
  12. Jaaaaa, 15€ Versand sind schon sahnig... Aber naja, kommt halt aus Serbien, das ist schon nen Stück. Interessant wäre jetzt halt nur, ob die schon extra baggy ist, und M bei 1,80m ausreicht, oder ob man weiterhin wie von den meisten Hosen gewohnt zu mindestens XL greift. (Wie war nochmal die Regel? Je weiter die Hose, desto weiter der Präzi?)
  13. http://skochypstiks.com/product/tracers-gray-pants/ Skochypstiks ham ne neue Hose, aktuell (scheinbar als Einführungspreis) mit 20% Rabatt. Denke, sobald Ende des Monats Gehalt da ist, schlag ich da zu. @TOM, kannst du mir was dazu sagen, wie deine Skochypstiks größentechnisch ausfiel?
  14. Naja, ist jetzt kein wirklicher Spot, aber wusste nicht wohin damit sonst, und wollte das einfach mal raushauen. Dieses Jahr wirds natürlich wieder nen Parkour Camp in Gütersloh (Deutschland, Nordrhein-Westfalen) geben, vom 21.07-23.07. Anmeldung wird es erst später dieses Jahr geben (vermutlich um April herum), aber falls hier jemand Lust dazu hat, dann ist es bestimmt praktisch frühzeitig Bescheid zu wissen, da die Anreise ja doch etwas weiter sein dürfte... http://www.parkour-camp.de/
  15. Also ich trink mehrmals in der Woche Smoothies, dabei nicht ausschließlich grüne, aber mindestens einmal in der Woche schon. Prinzipiell schmeiß ich in die Smoothies alles rein, was ich die Finger bekomme und mag (und irgendwie gesund ist. Manchmal aber auch Speiseeis, wenns fucking heiß draussen ist. :D) Obs am Ende schmeckt merkt man dann. An Rezepte halt ich mich da aber nicht, find ich langweilig. Würde lediglich schauen, dass du nicht zu viel "wässrige" Zutaten nimmst, nach unten kann man die Konsistenz immer noch mit Säften oder Wasser anpassen, aber dicker machen wird schwierig. Lecker ist zB eine Mischung aus Spinat, Birne, Gurke und Traube. Schön grün auch. Ansonsten geht Banane immer super, hat auch ne geile Konsistenz. Bei Sachen wie Äpfeln, Kiwi, o.ä. wirst du allerdings immer Stücke von der Schale oder Kerne mit drin haben. Wenn die dich beim Trinken stören, musst du zB Äpfel vorher schälen oder Kerne hinterher rausfiltern, falls du solche Zutaten verwenden willst. Verschenkst damit aber auch viele Vitamine. Zutaten, zu denen ich persönlich raten würde: - Banane - Trauben - Gurke - Spinat - Kiwi - Möhre (hatte ich letztens mal in nem fertigen Smoothie, war geil. Habs aber noch nicht probiert, ob man das auch gut selbst hinbekommt von der Konsistenz her.) - fast alles an sonstigem Obst Zutaten, von denen ich persönlich abraten würde: - Wassermelone (viel zu wässrig) - Chiasamen (hatte mal nen fertigen Smoothie ausm Aldi mit den Teilen drin, ihhhhh das war so eine eklige Konsistenz im Mund...) - Tomaten (egal was dabei ist, es wird nach Tomatensaft schmecken. Bäh.)

Parkour-Vienna

Gegründet im Sommer 2004. Mit tausenden registrierten Mitgliedern im Forum, ist es die größte Parkour-Plattform Österreichs und ein Grundstein der österreichischen Community.