Welcome to Parkour-Vienna

Auf der Suche nach freien Parkour-Trainings? => Forum-Meeting
Auf der Suche nach regelmäßigen Parkour-Kursen? => Parkour-Austria

Search the Community: Showing results for tags 'parkour'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Categories

  • Parkour Haupt-Artikel
  • Parkour-Artikel

Forum

  • Parkour
    • Parkour-Vienna
    • Parkour-Philosophie
    • Parkour-Locations
    • Techniken und Bewegungen
    • Traceur sucht Traceur
    • Videos & Bilder
    • Gesundheit, Ernährung und Verletzungen
    • Traceur Development
    • Equipment
    • Off-Topic
  • Forum-Meeting
    • Forum-Meeting Diskussion
  • Parkour-News
    • Parkour-News
    • Parkour-Videos
  • Feedback
    • Parkour-Vienna Feedback

Calendars

  • Community Calendar

Marker Groups

  • Spots
  • Members
  • Forum-Meeting
  • Parkour Spot Finder

Found 200 results

  1. Mehr Kunst als Parkour aber mal ganz ehrlich, wer würde nicht gerne in nen Titanfall Anzug durch die Stadt 'spazieren' Ja, ja, vielleicht etwas beschränkend und unangenehm aber ES SIEHT VERDAMMT COOL AUS!!! PS: Wenn man Titanfall nicht kennt, oder nicht mal irgendwie unabsichtlich irgendwas davon gehört hat dann.... ähm.... das ist ein spiel und so... mit parkour und so.... und mit roboter und so.....
  2. Letztes Meeting im Monat! Wo solls diesmal hingehen? Da ich nicht dabei sein kann: strikt gegen Ziegelpark Aber am Ende kanns mir eh egal sein
  3. Schon Donnerstag... Woooohin? Ich bin diesmal total GEGEN Wasserwelt(en) oder Rohrauerpark oder Umgebung. Oberlaa waren wir lange nicht mehr, aber wenn jemand ne bessere Idee hat bin ich dafür!
  4. https://www.facebook.com/supporturbanculture Bin da gerade drüber gestolpert Wer ist denn da der Initiator? Hier ein Kommentar auf Facebook: Möchte hierzu auch mein Feedback abgeben: Bin da sehr Michie's Meinung (auch wenn ich dann wieder von manchen zerpflückt werde, weil es bei einigen nicht wichtig ist WAS die Meinung ist, sondern WER sie äussert - nehmt mal Abstand davon) Abgesehen vom unvorteilhaften Akronym der Aktion und das (Online)-Petitionen keine Wirkkraft haben (Facebook Aktionen/Gruppen noch weit weniger): Ich höre immer wieder das Verlangen nach einer Halle/Institution in die Richtung.... ich will nur nochmal von den Leuten wissen, ob denen auch die Kehrseite der Medaille bekannt sind (wie oben von Michie erwähnt). Wir lassen uns damit immer mehr und mehr aus dem öffentlichen Raum zurück drängen und geben auf, wofür wir jahrelang gearbeitet haben/Akzeptanz aufgebaut haben. Auch die Problematik mit den erfahrenen Leuten, welche nur mehr in diesen teuren Hallen unterrichten und draussen nicht mehr Anfängern helfen, ist ein konkreter Erfahrungsbericht aus anderen Ländern, wo dies 1:1 so passiert ist. Ja, für das eine oder andere Event (zusätzlich) sehr vorteilhaft.... wenn die Finanzierung, Verwaltung klappt und fair geregelt ist (was SEHR schwierig ist). Ich will nicht von warmen Eislutschern sprechen, denn andere (viele) Länder um uns herum schaffen es auch inzwischen, so etwas zu realisieren.. aber ich will hier explizit auf die (definitiv vorhandenen) negativen Aspekte hinweisen, auch wenn ich das Ganze insgesamt als zusätzliche Option begrüßen würde - nicht umsonst habe ich viel Zeit und Aufwand in Meeting in diese Richtung bei der Seestadt und co. gesteckt. Wenn man dies schafft unter einen Hut zu bringen => zu begrüßen. Facebook-Aktionen => kein Druckmittel
  5. Aus gegebenem Anlass, nochmal der Hinweis auf unseren Artikel: "Parkour und die Hausdächer, eine Hassliebe" Ich möchte nochmals festhalten, dass Parkour nichts mit Hausdächern zu tun hat, sondern dass es sich hier um eine Medienprägung handelt. Ich persönliche finde es sehr schade, dass diese Boulevardzeitung wieder einmal Begriffe wie "Stunt", "Akrobatiksportler", "Akrobatikakt", "Salti", "Mutprobe" und Parkour im selben Kontext bringen. Dies ist für mich ein Hinweis auf unzureichende Recherche und Verbreitung von Fehl-Informationen. Der Begriff Parkour wird hier (vermutlich aus Unwissen) im falschen Kontext gebracht und ein negativer Eindruck verbeitet. Wir versuchen bei unseren Forum-Meetings deutlich auf die potenziellen Gefahren hinzuweisen, erklären aber auch Richtlinien wie z.B. das erste Trainingsjahr nicht höher zu gehen, als man selbst groß ist (private Dächer sind sowieso tabu). Unser Beileid an die Familie
  6. Neues Forum, da ich mir immer wieder dachte, dass dieses Über-Thema irgendwie nirgenst gscheit rein passt und eigentlich in eine eigene Kategorie gehört Hier sollen Themen besprochen werden wie: http://en.wikiquote.org/wiki/David_Belle http://en.wikiquote.org/wiki/Parkour http://community.parkour-vienna.at/topic/15228-kein-sprung-ohne-landung-no-jump-without-landing/ http://www.parkour-vienna.at/content.html/post/parkour-artikel/parkour-und-die-hausdaecher-eine-hassliebe http://www.parkour-vienna.at/content.html/post/parkour-artikel/parkour-und-nicht-parcour-parcours-parcouring-parkouring-parkuhr-freerunning http://www.parkour-vienna.at/content.html/post/parkour-artikel/public-parkour-relations http://www.parkour-vienna.at/content.html/post/parkour-artikel/je-leichter-desto-besser ... aber auch noch vieles mehr. Es geht um die Kunst der Fortbewegung, competition, Respekt, Umgebung, Verständnis, mentale Stärke ... und und und
  7. Nahezu jeder wird schon einmal von „PR“-Abteilungen großer Firmen gehört haben. Hinter P-R, oder ausgeschrieben „Public Relations“ stecken Personen, die sich um öffentliche Anspruchsgruppen kümmern. Eine Firma will sich klarerweise möglichst professionell und vorteilhaft darstellen, da es andererseits sogar sehr negative Auswirkungen für Sie haben kann, wenn Sie hier (öffentlichkeitswirksam) ins Fettnäpfchen treten. In PR-Abteilungen sitzen (in der Regel) gut ausgebildete Menschen, die genau wissen müssen, wen oder was sie da eigentlich öffentlich vertreten. Genau so etwas gibt es nämlich nicht in Parkour. Es gibt keine PR-Abteilungen mit einem schwindelerregenden Budget und auch keine Top-ausgebildeten Meinungsvertreter die am Ende des Tages die Zeitkarte stempeln und am Abend wieder von Arbeit in's Privatleben umschalten. Hier läuft es anders....denn JEDE-R der in der Öffentlichkeit Parkour betreibt, ist gleichzeitig für die Public-Relations mitverantwortlich (ob Er oder Sie will, oder nicht). Man wird automatisch zum Aushängeschild, Ansprechpartner, Kontaktperson... ja, sogar manchmal zum vermeintlichen Straftäter. Man bekommt unfreiwillig ein Extra-Packerl an Verantwortung umgehängt und ich denke, vielen ist das gar nicht so bewusst. Manche können nicht gut mit Verantwortung umgehen und meinen, dass es Ihnen egal ist was Andere meinen/sagen/tun... Sie betrifft das nicht und es wird einfach „das eigene Ding“ durchgezogen. Manche sind keine guten Redner, wieder Andere von der emotionalen Sorte... alles keine guten Vorraussetzungen für PR-Leute, doch darum geht es doch gar nicht. Hier wird keine Marke, kein Produkt oder Firmenname vertreten, sondern das was alle von uns lieben... sonst würden wir es nicht tun und uns nicht so intensiv in unserer Freizeit damit beschäftigen. Wenn wir etwas lieben und es uns am Herzen liegt, dann verteidigen wir es. Wir zeigen es von seiner besten Seite, zeigen die Vorteile auf und werden es doch nicht in ein schlechtes Licht rücken. Wir überwinden unsere eigenen Schwächen und beharren auf unseren Stärken, mit dem Ziel das Beste heraus zu holen. Das sind keine Anforderungen an eine PR-Person, sondern an jemanden der Engagement zeigt.... und wenn jemand kein Engagement aufbringen kann, sollte er Parkour sowieso bleiben lassen. Wir sollten uns ins Gedächtnis rufen, dass wir Parkour in jeder Lebenslage vertreten und verkörpern. Wir sollten die Werte von Parkour vertreten und respektvoll mit anderen Menschen umgehen, sogar (oder sogar besonders) mit Menschen die Parkour gegenüber nicht respektvoll entgegnen. Jeder Schritt zum Training, jeder Schritt beim Training und auch die Schritte nach dem Training sind öffentlichkeitswirksam. Je höher die Reichweite, desto größer die Verantwortung. Bilder in sozialen Netzwerken, Videos, Auftritte, Medien und und und.... mit jeder Aussage und Aktion die wir tätigen, haben wir Einfluss auf die öffentliche Akzeptanz von Parkour – im positiven, wie im negativen. Von dieser öffentlichen Akzeptanz sind wir abhängig und ohne die, können wir unsere Passion nicht frei ausleben. Es führt kein Weg an der Verantwortung vorbei und je besser wir mit dieser Situation zurecht kommen, desto besser wird die Situation für jeden von uns. Es wird immer Meinungsverschiedenheiten geben, doch Meinungsvielfalt ist eine Bereicherung und keine Bürde. Wichtig ist, wie man mit diesen Themen umgeht und den Respekt voreinander bewahrt. Die Menschen diskutieren und streiten schon seit tausenden von Jahren, was denn nun wirklich der richtige Weg ist.... eines kann ich Euch sagen, Parkour ist es auch nicht – aber oft ist der Weg das Ziel. This post has been promoted to an article
  8. Ging irgendwie an mir vorbei, gerade per Zufall darüber gestolpert.... http://kurier.at/chronik/wien/parkour-mit-hand-und-fuss-ueber-stock-und-stein/11.821.665 Kraftvolles Video, vielen Dank an die Helferlinge
  9. Mal etwas schönes aus UK! Auf Baustellen bin ich noch nicht herumgesprungen aber es sieht verdammt nice aus! (Ich weiß dass es nicht erlaubt ist, aber ich wette jeder von uns hat sich das schon mal überlegt ) VIDEO:
  10. Hi guys ! We are 4 traceurs from France (Paris) and each year we travel around the world during 1 month to move with local traceur, to share our love of movement and to enjoy life.This summer our Parkour hits the road tour set in Eastern Europe, so we will be in Vienna from 20 to 25 of July. We are seeking for a place to sleep, so if you can or if you know any traceur who can host us, it could be very nice ! This is our travel log : https://www.facebook.com/photo.php?fbid=317206931714641&set=pb.249342478501087.-2207520000.1370731992.&type=3&theater This is our last tour : Thanks by advance buddies ! Keep moving :-) Parkour hits the road team.
  11. Cityandlife.at hat heute einen Artikel mit Trendsportarten in Wien online gestellt: http://cityandlife.at/Trendsport-Wien.14343.0.html
  12. Anbei eine Reportage, welche im Rahmen eines Schulprojektes von Stev-o entstanden ist. Christian und ich haben diesen Rahmen gesprengt! Es waren ein paar intensive und schöne Drehtage, welche im Schnee, bei Regen und schönsten Sonnenschein abgehalten wurden. Ich hoffe sie gefällt euch und regt zum Nachdenken an. Stev-o ist ein wahres Meisterwerk gelungen...dieser Meister! Haltet euch immer die Schönheit von Parkour vor Augen, aber gebt auch acht und trainiert sicher! 1) Wieso betreibt ihr Parkour? Was gefällt euch hierbei am meisten? 2) Wie geht ihr mit mentalen Hinternissen um? 3) Wie stellt ihr sicher 100% auf einen Sprung vorbereitet zu sein?
  13. Eine neue filmische Perle der wiener Parkour-Szene, von und mit kaesekuch0r und Away, ging vor kurzem online. In knapp 10 Minuten geben sie einen tiefen und ehrlichen Einblick in die Werte von Parkour. Gespickt voller einprägsamer Momente und Trainings-Situationen, ups und downs des täglichen Trainings und viel Verständnis, für die Kunst der Fortbewegung. Danke dafür Hier darf darüber diskutiert werden.
  14. check out my new parkour video, Please comment some positive feedback, and I hope you enjoy this
  15. Hey Leute! Ich heiße Michael bin 14 Jahre alt, komme aus Leoben. Ich suche einen Trainingspartner der aus der Nähe kommt und sich eig mit parkourlauf auskennt. Da ich eig kaum Erfahrung habe wäre es gut wenn jemand der es ein wenig drauf hat mir etwas beibringt . Vlt kennt ihr ja ein paar gute Stellen zum Trainieren... Bitte ein nicht zu großer alterunterschied ! Schreib mir ein kommentar oder eine private nachricht
  16. SchauTV hat uns vor kurzem beim Forum-Meeting am Sonntag besucht und einen kleinen TV-Bericht über die wiener Parkour-Szene gedreht. Auf unserem Youtube-Kanal kann man den Bericht noch einmal in Ruhe genießen. Hier kann über den Bericht natürlich diskutiert werden. PS: Eine kleine Anmerkung noch, Parkour in Österreich begann nicht 2004 in Wien, sondern zu diesem Zeitpunkt startete Parkour-Vienna
  17. Hallo liebe Parkour Vienna Mitglieder! Ich beschäftige mich seit kurzem mit Parkour und Freerunning und es wird etwas Fad beim training alleine bzw. brauche ich wohl doch etwas Hilfe und eine Halle um sicher Trainieren zu können. Würde 1. gerne wissen ob es direkt in Graz Hallen für trocken Training gibt? und 2. wer kann mir gute Spots in Graz zeigen? LG Cane
  18. Yes! Es ist soweit! Ihr habt zwar vielleicht nicht darauf gewartet, jedoch werdet ihr dafür noch umso mehr überrascht sein. Parkour-Vienna lädt ein zum Ersten Fotowettbewerb Was? Wieso ein Fotowettbewerb? Was hab ich davon, werdet ihr euch nun vermutlich fragen. Erstens wollen wir hiermit eure Kreativität testen! Zweitens, weil es Spaß macht! Und drittens…und das ist vielleicht noch ein zusätzlicher Anreiz….Gibt es etwas zu Gewinnen. Ja ihr habt richtig gehört! Etwas zu GEWINNEN! Zwar eine brandneue Hose von Être-Fort Grau (XXL) im Wert von 89€ (Review folgt). Falls zu groß, auch als Schlafsack verwendbar, oder auch zum Weiterschenken geeignet. So läuft das Ganze ab: Seid so kreativ wie möglich. Lasst euren Kopf und eure Kamera qualmen und macht insgesamt drei Fotos zu den Themen: -One Family -Be Strong -Train Safe (Jeweils ein Foto zu jedem Thema) Ladet die drei Fotos unbearbeitet bis zum 10.02.2013 hier in diesem Thread hoch (Achtung! Nur ein Post pro Person möglich! Es zählt nur der erste Post!) Warten, warten, warten! Ein kompetentes Team bewertet die eingehenden Fotos anhand vorgegebener Kriterien und kürt den/die GewinnerIN. Diese Person wird dann im Forum ausgeschrieben, per PN benachrichtigt und erhält natürlich den Gewinn. So also…worauf wartet ihr noch?! Wir haben euch mit dieser Ankündigung überrascht, also überrascht nun uns mit umwerfenden Fotos. Viel Spaß an alle Teilnehmenden! P.s. Das Aufnahmemedium ist uns egal! Es soll etwas Schönes zu erkennen sein! Wichtig ist eure Kreativität, wie schon so oft erwähnt! Zusatz P.s. Vielleicht wird es in Zukunft noch mehr Events geben. Wer weiß?! ;-)
  19. Parkour - Die Kunst der Effizienten Fortbewegung, begegnet uns immer wieder in den Medien mit verschiedensten (sehr kreativen) Namensgebungen. Doch wie schreibt man es nun wirklich richtig? Heisst es nun Parkour, Parcour, Parcours, Parcouring, Parkouring oder Parkuhr und in welchem Zusammenhang steht eigentlich dieses verdammte Freerunning? Zu dieser komplizierten Fragestellung gibt es eine simple Antwort: Parkour Parcour, Parcours: Bekannt als allgemeine Benennung von Hindernisparcouren für Tiere (Hunde, Pferde, etc.). Zu dieser Schreibweise meint auch meistens die Rechtschreibprüfung uns zwingen zu müssen, was aber in diesem Zusammenhang nicht korrekt ist. Parcouring: Eine Wortmarke die in Deutschland registriert wurde, um nicht mit der (deutschen) Wortmarke "Parkour" in Konflikt zu kommen. Dies wurde von einer Firma verwendet um ein Eventkonzept auf die Beine zu stellen, welches de-facto nichts mit dem eigentlichen "Parkour" zu tun hat. Pakour, Parkur, Pakur, Parkuhr, Parkouring, Parkour-Running, Parkour laufen: Der kreative Prozess der bei vielen einsetzt, wenn Sie versuchen einen Begriff zu verwenden/schreiben, ohne zu wissen worum es sich handelt. Freerunning, Free-Running: Sozusagen Parkour mit akrobatischen und anderen ineffizienten Bewegungen. Dies wird vermehrt bei Shows und anderen Events verwendet, wo es nicht um die effiziente Bewegung geht. Sobald sich ein Redakteur ernsthaft mit dem Thema auseinandersetzt und das wichtige Prinzip "Check, Re-Check, Re-Re-Check" anwendet, dürfte es eigentlich nicht zu diesen Missverständnissen und Fehlern kommen. Vielleicht bringt dieser Artikel bei der Einen oder Anderen ernsthaften Recherche zu diesem Thema ein wenig Licht ins Dunkel. This post has been promoted to an article
  20. Hi, Ich und ein Freund haben ein kleines Video gedreht und ich wollte mal wissen was ihr davon haltet? Bitte schreibt es in die Komments unter dem Video und Daumen hoch wenn es euch gefallen hat und Daumen runter wenn nicht. Machen aber erst seit knapp einem Monat Parkour. Video: https://www.youtube....Lg&feature=plcp -Pascal
  21. Hallo, wir sind ein Parkourteam aus Südtirol und wollten uns mal hier im Forum vorstellen. Es ist bei uns sehr schwierig bekannt zu werden, wie ihr vielleich auch wisst. Hier ist unser neues Video und wir freuen uns natürlich um eure Meinung. LG A2Bmovements
  22. Die Liste unserer empfohlenen Parkour und Freerunning Workshops wurde mal wieder komplett upgedated und um einige Neue erweitert. Nicht nur in Wien, sondern auch Tulln, Baden und sogar Linz gibt es Workshops bzw. Kurse für jung und alt. Wir versuchen diese Liste immer up-to-date zu halten, würden uns aber um aktive Einmeldungen bzgl. Updates/Änderungen, via E-Mail freuen.
  23. Hi guys.. Iam Palo ,19 years old.. I work in wienna and live there.. I would like to train with runners or traceurs by well experienced for my leisure time. I do parkour since 2005. However I could train in all days before 11oclock, morning. But saturday is no problem, I start to work at 18 00.. pls send me answer I wish to explore new places with someone who knows it..
  24. Hallo! Wer könnte mir einige Indoor-Location für Parkour-Training nennen? Idealerweise sollte es im 22. Bezirk oder in der Nähe davon liegen. Turnhallen oder ähnliches wären da schon ein Anfang. Wer kennt sowas? Gruß, Dmitri

Parkour-Vienna

Gegründet im Sommer 2004. Mit tausenden registrierten Mitgliedern im Forum, ist es die größte Parkour-Plattform Österreichs und ein Grundstein der österreichischen Community.