Welcome to Parkour-Vienna

Auf der Suche nach freien Parkour-Trainings? => Forum-Meeting
Auf der Suche nach regelmäßigen Parkour-Kursen? => Parkour-Austria

Search the Community: Showing results for tags 'blockheide'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Categories

  • Parkour Haupt-Artikel
  • Parkour-Artikel

Forum

  • Parkour
    • Parkour-Vienna
    • Parkour-Philosophie
    • Parkour-Locations
    • Techniken und Bewegungen
    • Traceur sucht Traceur
    • Videos & Bilder
    • Gesundheit, Ernährung und Verletzungen
    • Traceur Development
    • Equipment
    • Off-Topic
  • Forum-Meeting
    • Forum-Meeting Diskussion
  • Parkour-News
    • Parkour-News
    • Parkour-Videos
  • Feedback
    • Parkour-Vienna Feedback

Calendars

  • Community Calendar

Marker Groups

  • Spots
  • Members
  • Forum-Meeting
  • Parkour Spot Finder

Found 17 results

  1. until
    Liebe Alle, der Ersatztermin für den Blockheide Ausflug wird das Wochenende 23.8 bis 25.8 sein! Ganz wichtig: es gibt eine neue Anmeldeliste unter diesem LinkBitte unbedingt eintragen bis spätestens 9.8, aber je früher umso besser! Wie schon die letzten Jahre gibt es auch dieses Jahr wieder einen gemeinsamen community Ausflug in die wunderschöne Blockheide! Und weil die nur 1,5 Tage immer zu kurz waren, fahren wir dieses Jahr ein ganzes Wochenende, und zwar von Fr 23.8 bis So 25.8. Auf dem Programms stehen gemeinsames Trainieren, Grillen, Baden, sowie voraussichtlich Workshops (sollte jemand einen halten wollen, einfach bei uns melden ) und ein Nachtgeländespiel - man darf gespannt sein! Anreise ist mit dem Zug oder Auto möglich (Parkplatz beim Campingplatz). Wer mit dem Auto kommen möchte, kann sich hier oder im PKV Forum mit anderen absprechen Vorschlag für den gemeinsamen Zug: REX 2118 12,06. 16:16 Wien Franz-Josef-Bahnhof --> 18:22 Gmünd Bahnhof --> 10' zu Fuß zum Campingplatz Mit Essen können wir uns beim Billa/Hofer neben dem Bahnhof eindecken. Am Samstag Abend wird dann direkt beim Spot gegrillt, am Freitag Abend voraussichtlich am Campingplatz! Falls ihr kein Zelt eigenes Zelt habt, könnt ich euch ebenfalls hier oder im Forum absprechen. Um die Reservierung des Campingplatzes kümmern wir uns, die Kosten für die Übernachtung muss jeder selbst tragen, diese werden aber jedenfalls unter 25€ sein. Bitte tragt euch aber unbedingt in die Anmeldeliste ein je zeitnäher ihr euch anmeldet, umso leichter macht ihr uns die Planung! Ganz wichtig: Gelsenschutz & Badesachen! Ansonsten bleibt uns nur noch diesmal auf besseres Wetter zu hoffen bei Fragen wendet euch gerne an Florian Guggi, Maryeta Magomadova und Kathi Prager alles Liebe euer PKV Team
  2. Unter dem Titel "Natur Parkour" wird von der Alpenvereinsakademie dieses Jahr im September wieder ein sehr interessantes Event organisiert. Geleitet wird es diesmal von Thomas 'TOM' Stoklasa und der Termin ist von 06.09. bis 09.09.2018. Details & Anmeldung Was erwartet dich? Parkourtraining – Nachhaltig und gesund trainieren Im Laufe des Seminars werden unterschiedliche Parkourtechniken erlernt. Es handelt sich dabei um Lauf-, Sprung-, Lande- und Klettertechniken, die der effizienten Überwindung von Hindernissen dienen. Die Herausforderungen werden individuell an dein Können angepasst und ermöglichen es dir, dich langsam an deine Grenzen heranzutasten und sie zu erweitern. Von einzelnen Techniken ausgehend tasten wir uns an immer komplexere Bewegungsabläufe heran und verbinden sie zu immer längeren Wegen durch die Umgebung. Jede Trainingseinheit wird von intensivem Auf- und Abwärmen begleitet, damit sich dein Körper möglichst gut anpassen kann. Im Laufe des Trainings lernst du Prinzipien kennen, wie du Parkour gesund und nachhaltig betreibst. Im Fokus steht deine individuelle Entwicklung – nicht irgendeine spektakuläre Höchstleistung oder „Mindestweite“. Kreativität, Gemeinschaft und Abenteuer – das innere Kind entdecken Die größten Abenteurer in unserer Gesellschaft sind Kinder – immer bereit Neues zu entdecken und auch lustvoll daran zu scheitern, erproben sie spielerisch ihre Fähigkeiten und Grenzen. Mit spielerischen Elementen im Training, werden wir gemeinsam die „inneren Kinder“ wecken um mit der Umgebung zu „spielen“, eigene Grenzen auszuloten und die „Lust am Scheitern“ zu entdecken. Wissen Wann entstand Parkour? Was ist die Philosophie dahinter? Wo kann ich mehr darüber erfahren? Funktioniert Parkour auch in der Stadt, im Wald,...? Was brauche ich um zu trainieren? Veranstalter: Alpenverein - Akademie Termin: von 06.09.2018 bis 09.09.2018 Beginn: 06.09.2017, 15:00 Uhr Ende: 09.09.2017, 13:00 Uhr Ort: Blockheide / Niederösterreich / A Kosten: Mitglieder 405,00 Euro / Nicht-Mitglieder 431,00 Euro / Funktionäre 180,00 Euro WerbCode: 18-0086-01 Anmeldung: www.alpenverein-akademie.at
  3. Liebe Parkour-Community! Was wäre ein Sommer ohne viel Springen und ganz großen Steinen? Deswegen machen wir uns wieder auf zur Blockheide! Wann: Samstag 26.8 – Sonntag 27.8Wo: Blockheide / Gmünd in NiederösterreichWas: Gemeinsames Training in der Blockheide und Übernachten am CampingplatzKosten für die Übernachtung: etwa 8€ (plus minus 1€) Anreise ist mit dem Zug oder mit dem Auto möglich. Wer mit dem Auto kommen möchte, organisiert das bitte selbst (am besten in Fahrgemeinschaften), Parkplatz gibt’s neben dem Campingplatz. Vorschlag für die Zugfahrer: Abfahrt Samstag 8:28 Wien-Franz-Josefs-Bahnhof (REX 2104) --> 10:41 Bahnhof Gmünd --> 10' bis zum Campingplatz Essen bekommen wir vom Supermarkt neben dem Bahnhof, da können wir uns gleich zum Grillen am Abend eindecken. Wir reservieren den Campingplatz, Zelte bitte selbst organisieren. Das Geld sammeln wir dann direkt dort ein. Gelsenschutz!11!!! Deadline für die Anmeldung ist der 30.07! Eindrücke vom letzten Jahr: und noch mehr: http://imgur.com/a/YL3cU Ganz ganz liebe Grüße, Maryeta & Flo
  4. Die Alpenverein Akademie lädt auch dieses Jahr wieder zum Blockheide Parkour Camp. Leiter: Martin Dworak Termin: von 31.08.2017 bis 03.09.2017 Kurzinfo: Ich verstehe Parkour als Weg der persönlichen Entwicklung, der weit über körperliche Anstrengung hinausgeht. Wer Hindernisse nicht meidet, sondern sich bewusst mit ihnen auseinandersetzt, scheitert nicht, sondern wächst an ihnen. Zusätzlich zu Lauf-, Sprung-, Lande- und Klettertechniken, vermittelt das Seminar Prinzipien, wie sich Parkour gesund und nachhaltig betreiben lässt. Theorie und Praxis greifen dabei immer wieder ineinander und werden durch Inputs aus Yoga und risflecting ergänzt. Was erwartet dich? Parkourtraining – Nachhaltig und gesund trainieren Im Laufe des Seminars werden unterschiedliche Parkourtechniken erlernt. Es handelt sich dabei um Lauf-, Sprung-, Lande- und Klettertechniken, die der effizienten Überwindung von Hindernissen dienen. Die Herausforderungen werden individuell an dein Können angepasst und ermöglichen es dir, dich langsam an deine Grenzen heranzutasten und sie zu erweitern. Von einzelnen Techniken ausgehend tasten wir uns an immer komplexere Bewegungsabläufe heran und verbinden sie zu immer längeren Wegen durch die Umgebung. Jede Trainingseinheit wird von intensivem Auf- und Abwärmen begleitet, damit sich dein Körper möglichst gut anpassen kann. Im Laufe des Trainings lernst du Prinzipien kennen, wie du Parkour gesund und nachhaltig betreibst. Im Fokus steht deine individuelle Entwicklung – nicht irgendeine spektakuläre Höchstleistung oder „Mindestweite“. Balance von Rausch und Risiko - risflecting® Neue Wege gehen, Unbekanntes erkunden, Sprünge wagen, Herausforderungen suchen... Adrenalin durch den Körper pumpen fühlen, Aufregung und Angst wahrnehmen und akzeptieren, in den Flow der Bewegung eintauchen... Parkour ist eng mit Rausch und Risiko verbunden. Durch die direkte körperliche Auseinandersetzung mit Hindernissen, werden Rausch und Risiko unmittelbar erlebar und „be-greifbar“. Der risflecting-Ansatz unterstützt dabei eine gesunde Balance zu finden und sie in andere Lebensbereiche zu übertragen. Kreativität, Gemeinschaft und Abenteuer – das innere Kind entdecken Die größten Abenteurer in unserer Gesellschaft sind Kinder – immer bereit Neues zu entdecken und auch lustvoll daran zu scheitern, erproben sie spielerisch ihre Fähigkeiten und Grenzen. Mit spielerischen Elementen im Training, werden wir gemeinsam die „inneren Kinder“ wecken um mit der Umgebung zu „spielen“, eigene Grenzen auszuloten und die „Lust am Scheitern“ zu entdecken. Wissen Wann entstand Parkour? Was ist die Philosophie dahinter? Wo kann ich mehr darüber erfahren? Funktioniert Parkour auch in der Stadt, im Wald,...? Was brauche ich um zu trainieren? Anmeldung Alpenverein - Akademie Termin: von 31.08.2017 bis 04.09.2017 Beginn: 31.08.2017, 17:00 Uhr Ende: 03.09.2017, 15:00 Uhr Ort: Blockheide / Niederösterreich / A Kosten: Mitglieder 407,00 Euro / Nicht-Mitglieder 434,00 Euro / Funktionäre 164,00 Euro WebCode: 17-0185-01
  5. until
    Die Alpenverein Akademie lädt auch dieses Jahr wieder zum Blockheide Parkour Camp. Leiter: Martin Dworak Termin: von 31.08.2017 bis 03.09.2017 Kurzinfo: Ich verstehe Parkour als Weg der persönlichen Entwicklung, der weit über körperliche Anstrengung hinausgeht. Wer Hindernisse nicht meidet, sondern sich bewusst mit ihnen auseinandersetzt, scheitert nicht, sondern wächst an ihnen. Zusätzlich zu Lauf-, Sprung-, Lande- und Klettertechniken, vermittelt das Seminar Prinzipien, wie sich Parkour gesund und nachhaltig betreiben lässt. Theorie und Praxis greifen dabei immer wieder ineinander und werden durch Inputs aus Yoga und risflecting ergänzt. Was erwartet dich? Parkourtraining – Nachhaltig und gesund trainieren Im Laufe des Seminars werden unterschiedliche Parkourtechniken erlernt. Es handelt sich dabei um Lauf-, Sprung-, Lande- und Klettertechniken, die der effizienten Überwindung von Hindernissen dienen. Die Herausforderungen werden individuell an dein Können angepasst und ermöglichen es dir, dich langsam an deine Grenzen heranzutasten und sie zu erweitern. Von einzelnen Techniken ausgehend tasten wir uns an immer komplexere Bewegungsabläufe heran und verbinden sie zu immer längeren Wegen durch die Umgebung. Jede Trainingseinheit wird von intensivem Auf- und Abwärmen begleitet, damit sich dein Körper möglichst gut anpassen kann. Im Laufe des Trainings lernst du Prinzipien kennen, wie du Parkour gesund und nachhaltig betreibst. Im Fokus steht deine individuelle Entwicklung – nicht irgendeine spektakuläre Höchstleistung oder „Mindestweite“. Balance von Rausch und Risiko - risflecting® Neue Wege gehen, Unbekanntes erkunden, Sprünge wagen, Herausforderungen suchen... Adrenalin durch den Körper pumpen fühlen, Aufregung und Angst wahrnehmen und akzeptieren, in den Flow der Bewegung eintauchen... Parkour ist eng mit Rausch und Risiko verbunden. Durch die direkte körperliche Auseinandersetzung mit Hindernissen, werden Rausch und Risiko unmittelbar erlebar und „be-greifbar“. Der risflecting-Ansatz unterstützt dabei eine gesunde Balance zu finden und sie in andere Lebensbereiche zu übertragen. Kreativität, Gemeinschaft und Abenteuer – das innere Kind entdecken Die größten Abenteurer in unserer Gesellschaft sind Kinder – immer bereit Neues zu entdecken und auch lustvoll daran zu scheitern, erproben sie spielerisch ihre Fähigkeiten und Grenzen. Mit spielerischen Elementen im Training, werden wir gemeinsam die „inneren Kinder“ wecken um mit der Umgebung zu „spielen“, eigene Grenzen auszuloten und die „Lust am Scheitern“ zu entdecken. Wissen Wann entstand Parkour? Was ist die Philosophie dahinter? Wo kann ich mehr darüber erfahren? Funktioniert Parkour auch in der Stadt, im Wald,...? Was brauche ich um zu trainieren? Anmeldung Alpenverein - Akademie Termin: von 31.08.2017 bis 04.09.2017 Beginn: 31.08.2017, 17:00 Uhr Ende: 03.09.2017, 15:00 Uhr Ort: Blockheide / Niederösterreich / A Kosten: Mitglieder 407,00 Euro / Nicht-Mitglieder 434,00 Euro / Funktionäre 164,00 Euro WebCode: 17-0185-01
  6. Heyho. Hier entstehen die gesammelten Werke an Bildmaterial zum Blockheide-Event. Wenn du etwas dazu hast einfach in die Galerie laden und dann hier posten.
  7. Liebe Parkour-Community! Der Sommer ist wieder da, und da wäre es doch schön, mal wieder aus der Stadt rauszukommen und in der Natur zu trainieren. Und da es (als wäre die warme Jahreszeit allein nicht schon Grund genug) auch aus der community die Anfrage gab, ob es denn wieder einen Blockheide-Ausflug gäbe, lassen wir uns natürlich nicht lange bitten: Wir bitten zum zweiten Parkour-Vienna- Community-Ausflug! Wann: Samstag 20.8 – Sonntag 21.8 Wo: Blockheide / Gmünd in Niederösterreich Was: Gemeinsames Training in der Blockheide und Übernachten am Campingplatz  Kosten für die Übernachtung: etwa 8€ (plus minus 1€) Anreise ist mit dem Zug oder mit dem Auto möglich. Wer mit dem Auto kommen möchte, organisiert das bitte selbst (am besten in Fahrgemeinschaften), Parkplatz gibt’s neben dem Campingplatz. Für die Zugfahrer, folgenden Zugvorschlag (weil gemeinsam fahren immer mehr Spaß macht): Abfahrt Sa 8:28 vom Franz-Josephs-Bahnhof (REX 2102), Ankunft 10:41 in Gmünd (10 min Fußweg zum Campingplatz) Rückfahrt ist für Sonntagabend geplant, da gehen mehrere Züge. Für das besorgen der Zugtickets ist jede/r selbst verantwortlich. Mit Essen können wir uns dort im Supermarkt (direkt neben dem Bahnhof) versorgen, es ist geplant das wir am Abend in der Blockheide grillen (Tagsüber irgendwas jausnen) (Achtung, die Erfahrung sagt: Gelsenschutz ist lebenswichtig! ) Die Reservierung des Campingplatzes übernehmen wir, Zelte bitte selber mitnehmen (am besten einfach diesen thread Nutzen um sich da abszusprechen). Wichtig: bitte in diesem Thread klar und deutlich bekanntgeben, wer mit will (brauchen für die Reservierung eine konkrete Anzahl). Das heißt nicht: „ich wär evtl gern dabei“ sonder „ich bin fix dabei“ Wir werden die Liste der Mitfahrer auch in diesem thread posten und aktuell halten. Das Geld für die Übernachtung wird an dem Wochenende direkt eingesammelt. Deadline für die Anmeldung ist der 28.7. Für alle die letztes Jahr schon dabei waren: ihr wisst ja, wie cool die Blockheide zum trainieren ist! Für alle anderen: findet es doch heraus! ;) jede Menge Eindrücke von dem wunderbaren Ausflug letztes Jahr gibt´s hier: uuuund hier Sonnige Grüße das CtC-Team
  8. until
    Das Blockheide Parkour Camp der Alpenvereinsakademie findet aufgrund des Erfolgs aus dem Vorjahr wieder statt. Geleitet wird es wieder von mir (Martin Dworak) Termin: von 01.09.2016 bis 04.09.2016 Kurzinfo: Ich verstehe Parkour als Weg der persönlichen Entwicklung, der weit über körperliche Anstrengung hinausgeht. Wer Hindernisse nicht meidet, sondern sich bewusst mit ihnen auseinandersetzt, scheitert nicht, sondern wächst an ihnen. Zusätzlich zu Lauf-, Sprung-, Lande- und Klettertechniken, vermittelt das Seminar Prinzipien, wie sich Parkour gesund und nachhaltig betreiben lässt. Theorie und Praxis greifen dabei immer wieder ineinander und werden durch Inputs aus Yoga und risflecting ergänzt. Was erwartet dich? Parkourtraining – Nachhaltig und gesund trainieren Im Laufe des Seminars werden unterschiedliche Parkourtechniken erlernt. Es handelt sich dabei um Lauf-, Sprung-, Lande- und Klettertechniken, die der effizienten Überwindung von Hindernissen dienen. Die Herausforderungen werden individuell an dein Können angepasst und ermöglichen es dir, dich langsam an deine Grenzen heranzutasten und sie zu erweitern. Von einzelnen Techniken ausgehend tasten wir uns an immer komplexere Bewegungsabläufe heran und verbinden sie zu immer längeren Wegen durch die Umgebung. Jede Trainingseinheit wird von intensivem Auf- und Abwärmen begleitet, damit sich dein Körper möglichst gut anpassen kann. Im Laufe des Trainings lernst du Prinzipien kennen, wie du Parkour gesund und nachhaltig betreibst. Im Fokus steht deine individuelle Entwicklung – nicht irgendeine spektakuläre Höchstleistung oder „Mindestweite“. Balance von Rausch und Risiko - risflecting® Neue Wege gehen, Unbekanntes erkunden, Sprünge wagen, Herausforderungen suchen... Adrenalin durch den Körper pumpen fühlen, Aufregung und Angst wahrnehmen und akzeptieren, in den Flow der Bewegung eintauchen... Parkour ist eng mit Rausch und Risiko verbunden. Durch die direkte körperliche Auseinandersetzung mit Hindernissen, werden Rausch und Risiko unmittelbar erlebar und „be-greifbar“. Der risflecting-Ansatz unterstützt dabei eine gesunde Balance zu finden und sie in andere Lebensbereiche zu übertragen. Kreativität, Gemeinschaft und Abenteuer – das innere Kind entdecken Die größten Abenteurer in unserer Gesellschaft sind Kinder – immer bereit Neues zu entdecken und auch lustvoll daran zu scheitern, erproben sie spielerisch ihre Fähigkeiten und Grenzen. Mit spielerischen Elementen im Training, werden wir gemeinsam die „inneren Kinder“ wecken um mit der Umgebung zu „spielen“, eigene Grenzen auszuloten und die „Lust am Scheitern“ zu entdecken. Wissen Wann entstand Parkour? Was ist die Philosophie dahinter? Wo kann ich mehr darüber erfahren? Funktioniert Parkour auch in der Stadt, im Wald,...? Was brauche ich um zu trainieren? Veranstalter: Alpenverein - Akademie Termin: von 01.09.2016 bis 04.09.2016 Beginn: 01.09.2016, 17:00 Uhr Ende: 04.09.2016, 15:00 Uhr Ort: Blockheide / Niederösterreich / A Kosten: Mitglieder 402,00 Euro / Nicht-Mitglieder 429,00 Euro / Funktionäre 164,00 Euro WerbCode: 16-0278-01 Anmeldung: www.alpenverein-akademie.at
  9. Das Blockheide Parkour Camp der Alpenvereinsakademie findet aufgrund des Erfolgs aus dem Vorjahr wieder statt. Geleitet wird es wieder von mir (Martin Dworak) Termin: von 01.09.2016 bis 04.09.2016 Kurzinfo: Ich verstehe Parkour als Weg der persönlichen Entwicklung, der weit über körperliche Anstrengung hinausgeht. Wer Hindernisse nicht meidet, sondern sich bewusst mit ihnen auseinandersetzt, scheitert nicht, sondern wächst an ihnen. Zusätzlich zu Lauf-, Sprung-, Lande- und Klettertechniken, vermittelt das Seminar Prinzipien, wie sich Parkour gesund und nachhaltig betreiben lässt. Theorie und Praxis greifen dabei immer wieder ineinander und werden durch Inputs aus Yoga und risflecting ergänzt. Was erwartet dich? Parkourtraining – Nachhaltig und gesund trainieren Im Laufe des Seminars werden unterschiedliche Parkourtechniken erlernt. Es handelt sich dabei um Lauf-, Sprung-, Lande- und Klettertechniken, die der effizienten Überwindung von Hindernissen dienen. Die Herausforderungen werden individuell an dein Können angepasst und ermöglichen es dir, dich langsam an deine Grenzen heranzutasten und sie zu erweitern. Von einzelnen Techniken ausgehend tasten wir uns an immer komplexere Bewegungsabläufe heran und verbinden sie zu immer längeren Wegen durch die Umgebung. Jede Trainingseinheit wird von intensivem Auf- und Abwärmen begleitet, damit sich dein Körper möglichst gut anpassen kann. Im Laufe des Trainings lernst du Prinzipien kennen, wie du Parkour gesund und nachhaltig betreibst. Im Fokus steht deine individuelle Entwicklung – nicht irgendeine spektakuläre Höchstleistung oder „Mindestweite“. Balance von Rausch und Risiko - risflecting® Neue Wege gehen, Unbekanntes erkunden, Sprünge wagen, Herausforderungen suchen... Adrenalin durch den Körper pumpen fühlen, Aufregung und Angst wahrnehmen und akzeptieren, in den Flow der Bewegung eintauchen... Parkour ist eng mit Rausch und Risiko verbunden. Durch die direkte körperliche Auseinandersetzung mit Hindernissen, werden Rausch und Risiko unmittelbar erlebar und „be-greifbar“. Der risflecting-Ansatz unterstützt dabei eine gesunde Balance zu finden und sie in andere Lebensbereiche zu übertragen. Kreativität, Gemeinschaft und Abenteuer – das innere Kind entdecken Die größten Abenteurer in unserer Gesellschaft sind Kinder – immer bereit Neues zu entdecken und auch lustvoll daran zu scheitern, erproben sie spielerisch ihre Fähigkeiten und Grenzen. Mit spielerischen Elementen im Training, werden wir gemeinsam die „inneren Kinder“ wecken um mit der Umgebung zu „spielen“, eigene Grenzen auszuloten und die „Lust am Scheitern“ zu entdecken. Wissen Wann entstand Parkour? Was ist die Philosophie dahinter? Wo kann ich mehr darüber erfahren? Funktioniert Parkour auch in der Stadt, im Wald,...? Was brauche ich um zu trainieren? Veranstalter: Alpenverein - Akademie Termin: von 01.09.2016 bis 04.09.2016 Beginn: 01.09.2016, 17:00 Uhr Ende: 04.09.2016, 15:00 Uhr Ort: Blockheide / Niederösterreich / A Kosten: Mitglieder 402,00 Euro / Nicht-Mitglieder 429,00 Euro / Funktionäre 164,00 Euro WerbCode: 16-0278-01 Anmeldung: www.alpenverein-akademie.at
  10. Liebe Parkour-Community! Da mit dem Sommer auch die Unternehmungslust kommt, wollen wir mit unseren Events einen neuen Schritt wagen: Wir bitten zum ersten Parkour-Vienna- Community-Ausflug! Wann: Samstag 22.8 – Sonntag 23.8 Wo: Blockheide / Gmünd in Niederösterreich Was: Gemeinsames Training in der Blockheide und Übernachten am Campingplatz  Kosten für die Übernachtung: etwa 8€ (plus minus 1€) Anreise ist mit dem Zug oder mit dem Auto möglich. Wer mit dem Auto kommen möchte, organisiert das bitte selbst (am besten in Fahrgemeinschaften), Parkplatz gibt’s neben dem Campingplatz. Für die Zugfahrer, folgenden Zugvorschlag (weil gemeinsam fahren immer mehr Spaß macht): Abfahrt Sa 7:25 vom Franz-Josephs-Bahnhof (REX 2102), Ankunft 9:39 in Gmünd (10 min Fußweg zum Campingplatz) Rückfahrt ist für Sonntagabend geplant, Züge gehen um 19:26 und 20:55. Für das besorgen der Zugtickets ist jede/r selbst verantwortlich. Mit Essen können wir uns dort im Supermarkt (direkt neben dem Bahnhof) versorgen, es ist geplant das wir am Abend in der Blockheide grillen (Tagsüber irgendwas jausnen) (Achtung, die Erfahrung sagt: Gelsenschutz ist lebenswichtig! ) Die Reservierung des Campingplatzes übernehmen wir, Zelte bitte selber mitnehmen (am besten einfach diesen thread Nutzen um sich da abszusprechen). Außerdem bitte in diesem Thread klar und deutlich bekanntgeben, wer mit will (brauchen für die Reservierung eine konkrete Anzahl). Das heißt nicht: „ich wär evtl gern dabei“ sonder „ich bin fix dabei“ Wir werden die Liste der Mitfahrer auch in diesem thread posten und aktuell halten. Das Geld für die Übernachtung wird an dem Wochenende direkt eingesammelt. Deadline für die Anmeldung ist der 1.8. Die Blockheide ist wirklich super zum Trainieren, und wir würden uns sehr freuen wenn der erste community-Ausflug regen Anklang findet und wir viele von euch dort sehen!  weitere Eindrücke von der Blockheide gibt´s hier: https://community.parkour-vienna.at/gallery/album/48-blockheide-2014/ Sonnige Grüße das CtC-Team ..................................... Teilnehmerliste: Fix dabei: Kitkat Kaesekuch0r TOM Aquila Martin Sushi B_DIV Bonefish azlinsky Ggin Konsummensch Daaangeeer (H)ella Quagga SonjaChan Miriam Fitsch Kate Nick12 Konsummensch Jango94 (+2) Inselsurfer Vermutlich dabei (auf fixe Zusage wird gehofft;)): Michie
  11. Zuerst mal ein großes "Danke" an alle Blockheide-Ausflügler und Ausflüglerinnen für das schöne Wochenende! Wir würden uns über ein bisschen Feedback freuen Hat euch das Wochenende gefallen? Was kann man verbessern (organisatorisch, vom Ablauf her, etc...)? Wünscht ihr euch so etwas öfter bzw für nächstes Jahr wieder? Wenn ja, wieder in die Blockheide oder woanders hin (und wohin)? glg
  12. Dank einer Kooperation mit der Alpenvereinsakademie wird es dieses Jahr wieder ein mehrtägiges Camp in der Blockheide geben. Es hat sich im Vergleich zu den bisherigen Camps einiges geändert und wird altersmäßig und inhaltlich etwas „reifer“ sein, als die bisherigen AV Jugend Camps (Zusammenfassung siehe unten) Hier die Eckdaten: Beginn: 03.09.2015, 17:00 Uhr Ende: 06.09.2015, 15:00 Uhr Blockheide / Niederösterreich / A Unterkunft: Halbpension im AVIA Motel ab 16 Jahre Inhalte: Einführung in die Parkourphilosophie & - geschichte Parkourspezifisches Aufwärmen, Kraft- & Koordinationstraining Parkourtechniken kennenlernen und kombinieren Die passende Herausforderung suchen und finden risflecting® und Parkour als Wege mit Angst, Rausch und Risiko positiv umzugehen Verletzungsvorbeugung & Regeneration Trainingsspiele und Training in der GruppePreis: 429,-- für AV Mitglieder 164,-- für Funktionäre des Alpenvereins (z.B. JugendleiterInnen) Anmeldung und nähere Infos findest du direkt bei der AV Akademie Für organisatorische Fragen kannst du roman.hoesel@alpenverein.at kontaktieren. Änderungen zu den bisherigen Camps Die Altersgrenze wurde nach oben verlegt (ab 16) Inhaltlich werden wir in den Theorieblöcken tiefer gehen. Der Selbsterfahrung wird mehr Raum gewidmet. Das Camp wird diesmal von einer Person (Martin Dworak) angeleitet. Die Unterbringung erfolgt im Hotel statt am Campingplatz.
  13. Nachdem mein Rechner aus der Reparatur endlich zurück ist... hier die Bilder vom Blockheide 2014 Zelt-Wochenende... war großartig mit Euch
  14. Hello! mit etwas Verspätung nun der Bericht zum Blockheide Parkourcamp 2013 - enjoy weitere Fotos folgen sobald ich ihrer habhaft werde ;-) Grenzen erkunden Parkourcamp Blockheide 2013 Von 11. bis 16. August fand das Parkourcamp Blockheide zum 2. Mal statt. Veranstaltungsort war wieder der Naturpark Blockheide nahe der tschechisch-österreichischen Grenze. Passend dazu ist auch der Inhalt des Camps: mit Parkour die eigenen Grenzen kennenlernen und schrittweise erweitern. Insgesamt kamen 12 TeilnehmerInnen (4w 8m) im Alter von 14-27 ins Camp. Angeleitet wurde es von Martin Dworak & Manuel Bohn, im Rahmen der Jugendarbeit der AV Sektion Austria. Zusammen wurde nach interessanten und herausfordernden Wegen gesucht in den Steinformationen gesucht, um sie mit Aufmerksamkeit, Spaß und viel Schweiß zu meistern. Wir (Manuel & Martin) sehen unsere Rolle dabei als Begleiter zur Entdeckung eigener Wege. Wir verfolgten zwei Ziele: A) „Neulinge“ zum selbstständigen und eigenverantwortlichen Training hinzuführen erfahrende TeilnehmerInnen darin zu bestärken selbstbewusst und selbstbestimmt zu trainieren Das Training Mo, Di & Do waren Trainingstage, an denen wir in zwei intensiven Sessions (je 2-3h) an unterschiedlichen Spots trainierten. Jede Einheit wurde zu einem anderen Schwerpunkt gestaltet: Landungen Überwindungstechniken Break/Entscheidungsfindung Lines checken & Flow entwickeln Look@yourFriends, positive Gruppenphänomene nutzen Mauerüberwindungen & safes Hoch- & Runterkommen Jede Trainingseinheit war in 3 Blöcke gegliedert: Warmup Das Warmup umfasste 30-60 Minuten und war nach Möglichkeit an den Schwerpunkt angepasst (z.B. Partnerübungen bei Look@yourFriends; Quadruple als Vorbereitung für Hoch- & Runtersteigen...) Damit keine fade Routine reinkam, gestalteten wir jedes Warmup anders und bauten auch Spiele mit ein. Hauptteil Je nach Tagesschwerpunkt und Umgebung trainierten wir andere Aspekte von Parkour. Einige Spots boten sich für Kletter & Balance-Missions an, andere zu langezogenen Runs mit vielen kleinen Hindernissen. Es gab unzählige kleine und große Herausforderungen an denen unterschiedliche Techniken geübt und miteinander verbunden werden konnten – die Fotos vermitteln davon einen besseren Eindruck. Schritt für Schritt zur Eigenverantwortung Das Ziel der Selbstbestimmtheit spiegelte sich auch im Training wieder: Anfangs trainierten wir gemeinsam als Großgruppe, vorgegebene einzelne Techniken (Präzi, etc.). Mit zunehmender Trainingsdauer wurde immer mehr in kleinen Gruppen selbstbestimmt trainiert. Als Coaches pendelten wir dann zwischen den Kleingruppen/einzelnen TraceurInnen und unterstützten mit wachem Auge – und natürlich liesen wir es uns auch nicht nehmen die neu gefundenen Wege selbst auszuprobieren Cooldown & Regeneration Ans Ende jedes Trainings setzten wir bewusst regenerationsfördernde Übungen. Dabei konnten wir aus der Erfahrung als Physiotherapeut (Manuel) & Yogalehrer (Martin) reich schöpfen. Zusätzlich gab es noch einen Regenerationstag in der Therme, der von einer sanften Yogaeinheit begleitet wurde. Die Pause hatten wir auch alle nötig ;-) Parkour – Rausch - Risiko Wer Parkour betreibt kennt die intensiven Gefühle die dabei aufkommen, den (Bewegungs)Rausch und den Kick, wenn an die eigenen Grenzen gegangen wird. Uns war dabei wichtig die TeilnehmerInnen dabei zu unterstützen das Risiko bewusst wahrzunehmen und die richte Balance zu finden. Inspiriert vom risflecting©-Ansatz wurden 3 Techniken zur Balance von Rausch & Risiko ins praktische Tun eingewoben: (siehe www.risflecting.at) - bewusstes Innehalten und wahrnehmen von Kopf-, Herz- & Bauchgefühl im BREAK - gegenseitige körperliche & mentale Unterstützung: Look@yourFriends - Rückschau auf Erfolge und Fehler in der täglichen gemeinsamen REFLEXION, um für's nächste Mal zu lernen. Spotcheck Ein wesentlicher Teil den wir jedes Mal machten, war der Spotcheck. Ohne die Steine/Wurzeln/Bäume mal angegriffen & gecheckt zu haben, wurde das Training nicht gestartet. Gemeinsam mit dem Aufwärmen aus unserer Sicht ein enorm wichtiges Tool um Verletzungen vorzubeugen. Theorie Die Parkourphilosophie wurde immer wieder ins Training eingewoben, um sie gleich praktisch erproben zu können. (z.B. Power is nothing without control; being strong to be useful...) Zusätzlich gab es zwei Gesprächsrunden zu den Themen: sinnvolle Trainingsgestaltung, Regeneration & Funktion des Bewegungsapparats bewusster Umgang mit Rausch & Risiko Unterkunft und Verpflegung: Übernachtet haben wir am Sole-Felsen-Campingplatz in Gmünd, ca. 4km von der Blockheide entfernt. Sehr empfehlenswert, da günstig & gepflegt. Und wer zur Blockheide raufjoggt hat gleich einen Teil des Aufwärmens erledigt ;-) Frühstück und Abendessen gabs direkt am Trainingsspot im Schutzhaus Blockheide. Vielen Dank an Alex Trinko, der uns dort gut und reichlich versorgt hat: Trotz Bärenhunger ist das Essen nie ausgegangen und auch kurzfristige Sonderwünsche waren kein Problem Danke auch an die MitarbeiterInnen des Alpenvereins die uns viel Organisationsarbeit abgenommen haben und finaly: Vielen Dank von mir und Manuel an alle TeilnehmerInnen für die intensive und positive Woche – ihr habt einen riesen Beitrag dazu geleistet, dass das Camp von so einem guten Spirit getragen wurde und einen haufen neuer Wege entdeckt und mit uns geteilt, die wir dort noch nie gefunden haben
  15. Martin hat uns als krönenden Abschluss des erfolgreichen (und beliebten) Blockheide Camps einen Bericht zusammengefasst, um einen Einblick in den Ablauf der sechs intensiven Tage zu bekommen. Gespickt mit vielen Bildern, wünschen wir viel Spaß beim Lesen und freuen uns schon auf ein Camp im Jahr 2014! Hier gibt es den Bericht. Fragen und Anmerkungen sind natürlich wie immer erwünscht.
  16. Parkourcamp Blockheide 2013 Da das Parkourcamp 2012 super gelaufen ist, veranstaltet der Alpenverein (Sektion Austria) auch im August 2013 ein Parkour Camp im Naturpark Blockheide (NÖ). Traceure und Jugendleiter des Alpenvereins begleiten dich dabei, deine Umgebung bewusst wahrzunehmen und dich möglichst effizient darin zu bewegen. Die Blockheide Der Naturpark Blockheide befindet sich im nördlichen Waldviertel nahe Gmünd. Das weitläufige Gebiet zeichnet sich durch seine markanten Gesteinsformationen aus. Granitblöcke von unterschiedlichster Größe und Beschaffenheit stehen teilweise frei, teilweise in engen Formationen in der Landschaft. Perfekt also um Parkour in der Natur zu erlernen  Was erwartet dich? Parkourtraining Im Laufe der Woche werden unterschiedliche Parkourtechniken erlernt. Es handelt sich dabei um Lauf-, Sprung-, Lande- und Klettertechniken, die der effizienten Überwindung von Hindernissen dienen. Die Herausforderungen werden individuell an dein Können angepasst und ermöglichen es dir dich langsam an deine Grenzen heranzutasten und sie zu erweitern. Von einzelnen Techniken ausgehend tasten wir uns an immer komplexere Bewegungsabläufe heran. Jede Trainingseinheit wird von intensivem Auf- und Abwärmen begleitet damit sich dein Körper möglichst gut anpassen kann. Wissen Sich selbst und die Umgebung bewusst wahrnehmen zu können und Grundsätzliches über den eigenen Körper zu wissen, ist ein wichtiger Bestandteil von Parkour. In zwei Workshops hast du die Gelegenheit dein Wissen zu vertiefen und deinen Umgang mit Risikosituationen zu optimieren. Keine Angst – es werden keine trockenen Schulstunden sondern abwechslungsreiche Workshops mit vielen praktischen Übungen. Gemeinsam (Er)Leben und Spaß haben Gemeinsam Erfahrungen zu sammeln und auch mal die Zeit haben über das Erlebte zu plaudern oder die Natur zu genießen ist ein wichtiger Teil des Parkourcamps. Für die Zeit in der wir nicht gerade Hindernisse überwinden, haben wir uns einiges an Rahmenprogramm einfallen lassen (Spiele, Lagerfeuer…) Was du mitbringen solltest: Du hast Freude an Bewegung in der Natur und einen Rucksack voll Neugier. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Teilnahme ist von 14 – 27 Jahren möglich. Eckdaten: Beginn: Sonntag 11.8. 17:00h Bahnhof Gmünd Ende: Freitag 16.8. 15:00h Bahnhof Gmünd Unterkunft & Verpflegung Campingplatz (Zelte werden von der Sektion Austria zur Verfügung gestellt) Halbpension (Frühstück & Abendessen) Kosten: € 209,00 (HP exkl. Anreise) für Alpenvereinsmitglieder Organisation & Durchführung: Mag. (FH) Martin Dworak Jugendarbeiter & Risikopädagogischer Begleiter (Risflecting©) Forum-Meeting Instruktor Manuel Bohn dipl. Physiotherapeut !!!ACHTUNG Anmeldeschluss: 05.07.2013!!! Anmeldung unter: www.oeav-events.at Servicestelle Sektion Austria Telefon: +43 (1) 513 10 03 Fax: +43 (1) 513 10 03 17 austria@sektion.alpenverein.at Rotenturmstraße 14, A-1010 Wien
  17. In der aktuellen Ausgabe der Alpenverein Austria Nachrichten (4/2012) ist ein ausführlicher Bericht über das Parkourcamp in der Blockheide (Gmünd, NÖ) zu lesen. Das Camp wurde von der AV Sektion Austria veranstaltet und fand von 5.-10. August 2012 statt. Neun TeilnehmerInnen und zwei AV-Jugendleiter haben gemeinsam die Blockheide nach interessanten Wegen durchkämmt und wir wurden mehr als fündig. Im beigefügten Artikel könnt ihr euch einen Eindruck verschaffen, wie die 6 Tage Parkourtraining in der Natur abgelaufen sind. Viel Spaß beim Lesen martin

Parkour-Vienna

Gegründet im Sommer 2004. Mit tausenden registrierten Mitgliedern im Forum, ist es die größte Parkour-Plattform Österreichs und ein Grundstein der österreichischen Community.