Welcome to Parkour-Vienna

Auf der Suche nach freien Parkour-Trainings? => Forum-Meeting
Auf der Suche nach regelmäßigen Parkour-Kursen? => Parkour-Austria

Search the Community: Showing results for tags 'rassismus'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Categories

  • Parkour Haupt-Artikel
  • Parkour-Artikel

Forum

  • Parkour
    • Parkour-Vienna
    • Parkour-Philosophie
    • Parkour-Locations
    • Techniken und Bewegungen
    • Traceur sucht Traceur
    • Videos & Bilder
    • Gesundheit, Ernährung und Verletzungen
    • Traceur Development
    • Equipment
    • Off-Topic
  • Forum-Meeting
    • Forum-Meeting Diskussion
  • Parkour-News
    • Parkour-News
    • Parkour-Videos
  • Feedback
    • Parkour-Vienna Feedback

Calendars

  • Community Calendar

Marker Groups

  • Spots
  • Members
  • Forum-Meeting
  • Parkour Spot Finder

Found 3 results

  1. Umfassende Statistik zu Gewalt gegen Frauen und Männer in Österreich von 2011 (aktuellere umfassende Studien gibt es nicht): http://www.oif.ac.at/fileadmin/OEIF/andere_Publikationen/gewaltpraevalenz_2011.pdf Nicht/wenig thematisiert werden hier rassistische, homophobe, transphobe... Gewalt... http://www.rataufdraht.at/themenubersicht/gewalt/mobbing-horror-im-klassenzimmer-652 Strukturelle Gewalt: http://lsf.netzwerk-nrw.de/strukturelle-gewalt.html http://www.ard.de/home/ard/Gewalt_in_den_Medien__Was_ist_Gewalt_ueberhaupt_/73718/index.html - da haben sie bei der personalen Gewalt sexualisierte Gewalt vergessen, von der Frauen* besonders stark betroffen sind... Intersektionale Gewaltprävention: http://www.gewaltinfo.at/themen/2013_05/intersectionale_gewaltpraevention.php Hilfseinrichtungen: http://www.rataufdraht.at/ http://www.frauenhelpline.at/ (explizit mal gefragt: Auch Männer* die von Gewaltbetroffen sind können anrufen, wie auch Menschen in gewaltvollen gleichgeschlechtlichen/nicht-heterosexuellen Beziehungen) http://www.maenner.at/start.asp?ID=13 http://frauenberatung.at/?page_id=907 http://www.courage-beratung.at/ Standards für die Täter(*innen)arbeit: www.gewaltinfo.at/themen/2013_01/standards_arbeitmitgewalttaetern.php http://www.gewaltinfo.at/themen/2013_01/standards_gewalt_frauen.php
  2. "Die Nicht-Benennung hat Auswirkungen: Rassismus wird noch immer mehrheitlich als etwas gesehen, dass man/frau auf individueller Ebene "erlebt", die dahinter liegenden Strukturen bleiben im Verborgenen." "Es ist wichtig, das Krankmachen zu sehen, nicht nur das Kranksein, und natürlich auch Krankheit an sich." "Da gibt es dieses Spannungsfeld – einerseits bist du angezündet in deiner gesamten Existenz, andererseits wird dir eben dieses Angezündetsein einfach abgesprochen und darüber hinaus wird dir gesagt, alles wäre normal, d.h. "du brennst nicht" bzw. "würdest nicht brennen, wenn du es nicht so sehen würdest". Also am besten tue so, als wäre nichts gewesen und stehe "pflegeleicht" drüber. Es ist schmerzhaft und schwer auszuhalten, desaströs, aber zugleich eine wichtige Intervention, die eigenen, zu anderen gemachten Gefühle wahr-zunehmen und das gegen den "normalen" Strich wahr-nehmen können zu stärken." "Es stimmt schon, es gibt auch ein lähmendes, sich im Kreis drehendes Benennen, das ist per se noch keine handlungsorientierte Perspektive. Aber es gibt auch eine Art von Benennen, das ein de-kolonisierendes, Rassismus ent-normalisierendes Benennen ist, in dem wir für uns neue Namen finden. In dem wir unsere Realitäten zu allererst wahr-nehmen und etwas benennen, von dem behauptet wird, es würde so nicht existieren." "Solange wir unsere Unterdrückung nicht benennen können, können wir sie nicht bekämpfen. Es geht daher um das Benennen von Gewalt, das Benennen von den Strukturen, die krank machen und vor dessen Hintergrund sich Schwarze Menschen und MigrantInnen tagtäglich behaupten." "Auch wenn dieses Benennen oft unglaublich weh tut und der Schmerz schwer auszuhalten ist, kann es doch helfen, heilend zu wirken und das Wissen über rassistische Mechanismen in Ermächtigungsstrategien im Alltag einfließen zu lassen." http://www.migrazine.at/artikel/rassismus-ist-ein-unbenannter-stressfaktor
  3. Ich mag den Begriff "Minderheiten" nicht, aber sonst find ich den Artikel als Einstieg recht gut. Da wird auch "Privileg" erklärt, etwa so wie ich es verstehe... http://ze.tt/wie-du-dich-aufrichtig-mit-minderheiten-solidarisierst/?utm_content=zeitde_redpost_link_sf&utm_campaign=ref&utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_term=facebook_zonaudev_int&wt_zmc=sm.int.zonaudev.facebook.ref.zeitde.redpost.link.sf ...und ich hab beim lesen gemerkt, dass es von einem Typen geschrieben worden ist, einfach weil ich andere Beispiele angeben würd ^^;

Parkour-Vienna

Gegründet im Sommer 2004. Mit tausenden registrierten Mitgliedern im Forum, ist es die größte Parkour-Plattform Österreichs und ein Grundstein der österreichischen Community.