Welcome to Parkour-Vienna

Melde dich jetzt an, um Zugriff auf alle Funktionen zu erhalten. Einmal registriert und angemeldet, kannst du auf dieser Seite Beiträge schreiben und aktiv an der Community teilnehmen. 
Angemeldete Benutzer sehen diese Message nicht.


Auf der Suche nach freien Parkour-Trainings? => Forum-Meeting
Auf der Suche nach regelmäßigen Parkour-Kursen? => Parkour-Austria

Sign in to follow this  
Followers 0
TOM

Today's meals

krass ...

Thanks for sharing, Conny!

EDIT:

sch**ße! :o

Habt ihr gesehen wie der Stapler das wehlose Rind einfach umwirft und mit den "Greifarmen" drauf drückt? ...

Share this post


Link to post

hat's vor kurzem im TV gespielt.... klar, sind ein paar derbe sachen dabei...aber was glauben die leute, dass das schnitzerl aus dem boden wächst?

wenn die lebensmittel um 10% teurer werden jammern alle... wenn die konsumenten aber vor augen geführt bekommen, wie man auf diese -10% kommt, jammern sie noch mehr...

Dann reden es sich alle drauf aus, dass sie eh "BIO" kaufen.... jo, der zertifizierte kärntner bio-apfel aus israel... oder letzte woche erst in italien die bande, die sie erwischt haben 20% der gesamten ital. bio ware einfach gefälscht haben (= nicht bio aber dafür verkauft, bringt halt mehr $$$ - der konsument schmeckt/merkt eh keinen unterschied)

my 0,02€

Share this post


Link to post

Dann reden es sich alle drauf aus, dass sie eh "BIO" kaufen.... jo, der zertifizierte kärntner bio-apfel aus israel... oder letzte woche erst in italien die bande, die sie erwischt haben 20% der gesamten ital. bio ware einfach gefälscht haben (= nicht bio aber dafür verkauft, bringt halt mehr $$$ - der konsument schmeckt/merkt eh keinen unterschied)

Muhahahahahaha. +1.

Share this post


Link to post
Dann reden es sich alle drauf aus, dass sie eh "BIO" kaufen.... jo, der zertifizierte kärntner bio-apfel aus israel... oder letzte woche erst in italien die bande, die sie erwischt haben 20% der gesamten ital. bio ware einfach gefälscht haben (= nicht bio aber dafür verkauft, bringt halt mehr $$$ - der konsument schmeckt/merkt eh keinen unterschied)

Stimmt leider. Aber in Österreich hat (oder hätte) man zumindest die Möglichkeit, zum Bauern/Bauernmarkt zu gehen und direkt vor Ort seine Ware zu kaufen. Ich mach das zum Beispiel. Jeder andere muss natürlich selbst entscheiden. Allerding gibt's Länder - wie zB USA - in denen man diese Möglichkeit nicht oder kaum hat. Da sind die Leute zum Teil auf die "Nahrung" angewiesen, die man im Supermarkt kaufen kann. Und was das teilweise für Dreck ist, kann man sich leicht anhand der Zutatenlisten anschauen.

Share this post


Link to post

du hast auch die möglichkeit deine eigenen henderl und schweinderl zu züchten/schlachten/essen.... jeder kann auf selbstversorger machen, macht aber keiner, weil wir viel zu verwöhnt sind und das konsumenten-leben lieben... es ist schlicht einfacher und komfortabler

imho: dieses "ich bin bio" und "böses standard-essen" bashing ist einfach nur scheinheilig... es laufen sicher einige sachen nicht optimal bei unserem system (z.B. überproduktion einfach wegwerfen, damit die preise nicht zu stark sinken), aber zu meinen "dreck, weil zutatenliste" => lebensmittel sind sicher in jegliche richtung eine der wohl am härtesten geprüften waren... sonst wären themen wie Listerien etc. an der tagesordnung und keine absolute ausnahme... jedes (EU-legal) nahrungsmittel wird härtestens geprüft und ich mach mir absolut keine sorgen im supermarkt was "gefährliches" oder "schlimmes" zu erwischen.

(und leute die lieber kcal zählen anstatt sich einen schritt zu bewegen, hab ich sowieso noch nie verstanden... aber das ist ein anderes thema)

Share this post


Link to post

Ich liebe es einfach am Land zu leben!!

Am lustigsten finde ich die Hofer Bio Bergbauern Heumilch aus den Kitzbühler Alpen.... schon mal drüber nachgedacht wieviele Kühe das sein müssen, um ganz Ö alle Hofer Fillialen mit Milch zu beliefern, davon abgesehen müsste es in Kitzbühl ziemlich flach geworden sein, seit ich das letzte mal da war, so viele Kühe brauchen echt viele Weiden...

Share this post


Link to post
du hast auch die möglichkeit deine eigenen henderl und schweinderl zu züchten/schlachten/essen.... jeder kann auf selbstversorger machen, macht aber keiner, weil wir viel zu verwöhnt sind und das konsumenten-leben lieben... es ist schlicht einfacher und komfortabler

imho: dieses "ich bin bio" und "böses standard-essen" bashing ist einfach nur scheinheilig... es laufen sicher einige sachen nicht optimal bei unserem system (z.B. überproduktion einfach wegwerfen, damit die preise nicht zu stark sinken), aber zu meinen "dreck, weil zutatenliste" => lebensmittel sind sicher in jegliche richtung eine der wohl am härtesten geprüften waren... sonst wären themen wie Listerien etc. an der tagesordnung und keine absolute ausnahme... jedes (EU-legal) nahrungsmittel wird härtestens geprüft und ich mach mir absolut keine sorgen im supermarkt was "gefährliches" oder "schlimmes" zu erwischen.

(und leute die lieber kcal zählen anstatt sich einen schritt zu bewegen, hab ich sowieso noch nie verstanden... aber das ist ein anderes thema)

Okay, jetzt komm mal wieder runter. Cool down, ich glaub, du hast mich falsch verstanden.

Die Qualitätskontrolle ist in Zentraleuropa wirklich ganz gut, da geb ich dir Recht. Ich hab die Unwissenheit der Leute durch Desinteresse/gezielte Fehlinformation durch die Konzerne gemeint. Offenbar hab ich das falsch rübergebracht. Und ich red auch nicht von den ewigen Kalorienzähler-Couchpotatoes, die nerven mich genauso wie dich.

Nur, wie kommt es, dass Unmengen von Leuten Zucker durch Süßstoffe ersetzen um abzunehmen, weil diese so gut wie keine Kalorien haben, genau diese Süßstoffe aber gleichzeitig in der Viehzucht zu Mastzwecken verwendet werden? Die Tiere nehmen durch die Süßstoffe nämlich schneller zu (Überraschung – es funktioniert auch beim Menschen).

Wirst du nicht stutzig, wenn Leichen nachweislich langsamer verwesen, weil sie so viele Konservierungsstoffe im Körper gespeichert haben? Klar, nach meinem Tod ist es mir auch egal, wie schnell oder langsam ich verwese, aber das ist doch abartig.

Warum ist Leuten nicht klar, dass das Fett, dass in Light-Produkten eingespart wird, irgendwie durch andere Zusätze ersetzt werden muss? Fett ist ein Geschmacksträger und hat natürlich Masse. Ein kleines Beispiel: Normale Mayonnaise besteht zu 80 % aus Fett. Der körper- und gesundheitsbewusste Verbraucher greift also zur Low-Fat-Variante. Wenn man jetzt aus einer 80%-Mayonnaise eine 30%-Mayonnaise (immer noch genug) machen will, muss man 50 % der Menge irgendwie ersetzen. Da verwendet man Wasser. Wasser ist aber nunmal flüssig und nicht cremig. Um die gewünschte Konsistenz herzustellen, greift man auf Fäulnisbakterien zurück. Diese bilden den Schleim, der auf natürliche Weise entsteht, wenn Kohl verrottet. Und dieser Schleim (natürlich künstlich und „steril“ erzeugt) wird verwendet, um die Konsistenz von Fett irgendwie nachzuahmen. Normalerweise würdest du das wegschmeißen. Im Fertigprodukt ist es auf einmal die „gesündere“ Variante.

Warum ist es in Ordnung, wenn in einem ganz normalen Erdbeerjoghurt im Schnitt eine einzige Erdbeere drin ist? Warum denken die Konsumenten, „natürliches Aroma“ würde wirklich aus dem jeweiligen Obst gewonnen? Als „natürliches Aroma“ darf alles bezeichnet werden, was aus einem natürlichen Lebewesen hergestellt wird. Dieses natürliche Lebewesen ist aber aus Kostengründen Schimmelpilz. Auch bei uns in Mitteleuropa. Wenn Lebensmittel verschimmeln, entsteht ein bestimmter Geruch/Geschmack. Gezielt gezüchtet kannst du mit diesen Schimmelpilzen jede Geschmacksrichtung erzeugen. Und wieder gilt etwas als „gesund“, was man normalerweise wegwerfen würde, nur weil man einen schönen Ausdruck dafür gefunden hat.

Warum glauben Leute ernsthaft, ein bestimmtes Trinkjoghurt würde das Immunsystem stimulieren? Nur weil wir in der Werbung gesehen haben, dass drei Kugerl mehr im Bauch übrig bleiben. Man könnte genausogut Erde essen, das würde das Immunsystem genauso stimulieren. Es ist nämlich die Aufgabe des Immunsystems, auf komische Substanzen zu reagieren.

Fühlst du dich nicht verarscht, wenn Fleisch von Tieren, die mit teils 50 (kein Schmäh) verschiedenen Antibiotika und mehr gefüttert werden um Massensterben zu verhindern, dir als „gesunde“ Ware verkauft wird?

Fragst du dich nicht, was falsch läuft, wenn immer mehr Kinder (auch bei uns) Typ-2-Diabetes (=ALTERSdiabetes) entwickeln und das Metabolische Syndrom immer mehr zur Volkskrankheit wird. Wie erklärst du dir das?

Wie kommt es, dass jedes Jahr mehr Menschen Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Allergien entwickeln, die vor hundert Jahren keine Sau kannte?

Diese Liste könnte man noch viel länger werden lassen...

Du hast vollkommen Recht, dass (Pseudo-)„Bio“ nicht die wahre Alternative ist. Aber ich muss mir darüber im Klaren sein, dass das, was im Supermarkt angeboten wird, eigentlich voller Beschiss ist. Ich persönlich möchte von meinem Lieferanten sehr wohl wissen, woher die Ware kommt, wie das Zeug angebaut wurde, wie die Tiere gehalten wurden, etc. Wenn mir der das nicht beantworten kann, kauf ich's nicht. Natürlich kauf ich auch im Supermarkt, aber wo es möglich ist, kauf ich vom Bauern. Sicher ess ich auch mal Schokolade, aber was geht, mach ich selber (sprich Kuchen, Kekse, Hauptmahlzeiten, etc.) Klar ess ich auch mal Pizza, aber dann bitte kein Fertigprodukt, sondern eine frische. Selbstverständlich kann das jeder halten, wie er will und ich möchte ja auch niemandem dreinreden. Aber überleg mal, warum der Konsument so schlecht informiert wird. Wenn er nämlich wüsste, was er da zu sich nimmt, würde er es wahrscheinlich nicht mehr kaufen.

@kid: Danke. Einer hats verstanden.

Share this post


Link to post

wieso soll ich runterkommen, ich bin ja garned excited? ;)

die auflistung ist schön und gut, nur vergleichst du leider auch äpfel mit birnen.... vieles hat miteinander nichts zu tun (bzw. kommt es so rüber, als wenn unsere nahrung die quelle alles bösen wäre)

z.B. (und ich nehm jetzt nur ein beispiel) dass unser neuartiges essen allergien erzeugen soll... das hat (vor allem) viele andere gründe, wie z.B. unsere penible sauberkeit und die angewohnheit den kindern sofort was aus der hand zu nehmen, wenn sie was vom boden aufheben und in den mund nehmen... kinder müssen mit dreck in berührung kommen, sonst kann der körper nicht mehr von gut/schlecht unterscheiden und das führt primär zu allergien

mir ist vieles/das meiste von dieser auflistung bekannt und mich ekelt es kein stück davor (und ich kaufe es nach wie vor gerne)... allerdings beschäftige ich mich auch ein wenig mit der thematik und nicht so wie 90% der konsumenten die einfach nur konsumieren

bio ist heute leider großteils nur mehr eine marke um den leuten noch ein bisschen mehr aus der tasche zu ziehen (bzw. der kunde ist alleine durch den namen bereit mehr zu zahlen - und das wird ausgenutzt) - dass die qualität trotzdem nicht passt, zeigt die vergangenheit

fakt ist, wir werden in zukunft noch auf viel blödsinn draufkommen... das lehrt uns die vergangenheit... in den 50ern haben wir auch (radioaktiv) verstrahltes wasser als wundermittel verkauft und konsumiert... da war radioaktives überhaupt ein tolles wundermittel für und gegen alles, bis wir draufgekommen sind, dass es eigentlich garned so gut für uns is...

btw. mir wurde schon von mehreren nahrungsmittelspezialisten erklärt, dass fertigprodukte alles enthalten was der körper braucht und alles (as said) doppelt und dreifach geprüft wird, ob eh OK. wer sich dann die falsche menge reinstopft => selbst schuld.... siehe zucker und fett, die menge macht das gift

der konsument interessiert sich ned für den inhalt, der konsument ist oft nur mehr auf "geiz ist geil" aus... je billiger, desto besser... deswegen sind wir da wo wir sind (+ die paar bio-fanatiker, als premium kunden denen man das doppelte für die selbe quali verrechnen kann - ausnahmen bestätigen die regel) ;)

edit: ich will aber auch nicht alle bio-produkte verteufeln... fix nicht, man darf nur nicht immer so blauäugig durch die welt laufen und alles für bare münze nehmen

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0

Parkour-Vienna

Gegründet im Sommer 2004. Mit tausenden registrierten Mitgliedern im Forum, ist es die größte Parkour-Plattform Österreichs und ein Grundstein der österreichischen Community.