Parkour-Vienna.at ist seit 2021 ein read-only Archiv
Die aktive Community ist unter Parkourvienna.at erreichbar
Angeleitete Trainings & professionelle Anfragen: Parkour-Austria.at

Sign in to follow this  
Followers 0
antichen

'Blutiger' Anfänger

Hallo allerseits, ich nenne mich je nach Lust und Laune entweder Jo(nathan) oder Ste(fanie) (bei Erklärungsbedarf bitte melden), 17, wohnhaft in Wien und werde nächstes Jahr die Freude haben, maturieren zu dürfen.

Auf Parkour bin ich bereits vor einigen Jahren durch eine Reihe von Videos, die ich auf Youtube oder andernorts beim Surfen entdeckte, gestoßen und verfolgte seitdem das Ziel, auch in irgendeiner Form mit dieser Sportart in Berührung zu kommen. Dabei scheiterte ich bisher jedoch immer daran, als Einzelperson eine niedrige Frustrationsschwelle zu haben - Sprich: Ohne schnell sichtbare Erfolge gab und gebe ich immer noch zu leicht auf trotz des Wissens darum, dass man sich 'als Mädchen eben nur mit viel Geduld Fortschritte erwarten kann'.

Somit war ich heilfroh, euer Forum zu finden - und auch erstaunt, wie sehr sich die Szene in den vergangenen Jahren organisiert zu haben scheint.

Zu meinen konkreten Zielen: Ich habe gehofft, dass ich durch eure Forum-Meetings bzw andere Gruppentreffen, für die ich den Sommer über ohnehin mehr als genügend Zeit haben werde, ein gewisses Gefühl für die Sportart entwickeln und meine Ängste vor dem Versagen, Fallen/Abstürzen oder jeglichem Fehlschlag ablegen und darauf später aufbauen könnte, um so an Stärke und Schnelligkeit zu gewinnen (an Ausdauer mangelt es, glaube ich, nicht).

Falls relevant: Im Alltag bin ich zumeist zu Fuß oder Rad unterwegs, laufe die eine oder andere Strecke und besuche 3 Mal die Woche eine Einheit Schwimmtraining., Ich bin mir nicht sicher, ob dies genügend ist/sein sollte und ich mich so bereits an Parkour heranwagen dürfte, daher bitte ich diesbezüglich mal um eure Kommentare zu der Frage: Wie 'vorbereitet' muss ich tatsächlich sein?

LG, antichen

Share this post


Link to post

Ich habe gehofft, dass ich durch eure Forum-Meetings bzw andere Gruppentreffen, für die ich den Sommer über ohnehin mehr als genügend Zeit haben werde, ein gewisses Gefühl für die Sportart entwickeln und meine Ängste vor dem Versagen, Fallen/Abstürzen oder jeglichem Fehlschlag ablegen und darauf später aufbauen könnte, um so an Stärke und Schnelligkeit zu gewinnen (an Ausdauer mangelt es, glaube ich, nicht).

passt, einfach zum forum-meeting kommen und dann wirst schon sehen wie dir das ganze so taugt

am samstag wäre übrigens auch girls-jam, bei interesse (siehe http://community.parkour-vienna.at/calendar/)

vorbereitung... klingt so, als wenn du eh eine gute grundfitness hast, wennst pünktlich beim meeting auftauchst (da wir meist nicht länger als 10 mins warten), sollte das schon passen

Share this post


Link to post

Aber dort bitte nur als Stefanie auftauchen, als jonathan währe uncool, da fühlen sich die damen dann nicht mehr unter sich!:P;)

Share this post


Link to post

Sprich: Ohne schnell sichtbare Erfolge gab und gebe ich immer noch zu leicht auf trotz des Wissens darum, dass man sich 'als Mädchen eben nur mit viel Geduld Fortschritte erwarten kann'.

von wem ist den das zitat, in dem's um die mädchen geht?

meiner erfahrung nach hat jede/r stärken und schwächen und daher gibt es bereiche, in denen man schnell fortschreitet, und welche, in denen man langsamer fortschreitet, ganz unabhängig vom geschlecht.

komm zum forum-meeting!

Share this post


Link to post

Für die Katze(eine Bewegung) brauchte ich auch sehr viel Mühe und Geduld, ganze sechs Monate, bin ich jetzt auch ein Mädchen?

Spaß beiseite,

ich teile auch die Meinung von murkas(post über mir), und wenn es sein sollte das du etwas länger brauchst

um Fortschritte zu machen, wird dich die Community sicher Motivieren.

Beim Sonntag Training wird sowieso mehr gequatscht und herumgealbert als Trainiert [meiner Meinung nach], sprich deine Frustration wird sicher schnell abgebaut sein und bedenke "Die Motivation für das Training kommt mit dem Training", auch an den Tagen, an denen ich keine Lust hatte Trainieren zu gehen, bin ich doch immer wieder Trainieren gegangen, weil man Vorort einfach motivierter ist als zu Hause.

@ Cionn, dank den Jungs (die rein zufällig dort sind) sind die doch nie unter sich

Share this post


Link to post

Danke euch allen für die ermutigenden Worte :) Heute zum Girls' Jam werde ich es - gleich, ob nun mit 'Künstlernamen' oder nicht :P - wohl nicht mehr schaffen, aber Sonntag sollte durchaus machbar sein!

Das Zitat entspricht in etwa den Worten eines (tatsächlich männlichen, daher überraschend 'weisen') Bekannten, der zur selbigen Zeit wie ich zur Aufnahmeprüfung am MilRG antreten wollte und ebendiese Anschauung vehement verfocht... Nicht zuletzt deswegen lag die Entscheidung nahe, lieber von meinen Plänen abzulassen (das dort offerierte Training hin oder her). Ich schätze aber, eure Einstellung, es drehe sich mehr um individuelle Stärken und Schwächen. trifft es eher noch und motiviert mich schon einmal für morgen.

Betreffs Schuhen.. Im Prinzip sollen sie ja nur bequem sein und Grip haben - Ist es für den Anfang von Nachteil, wenn sie dann zusätzlich noch 'gepolstert' (sind alte Nike Air) sind? Sprich, mangelt es einem mit derartiger Stoßdämpfung an nötigem Gefühl für den Untergrund und wären damit weniger gefederte Schuhe (alternativ hätte ich vorerst wenig und ziemlich lausige weitere Optionen zu bieten.. Ecco Schnürer, zerlegte Converse (null Grip) etc.) sinnvoller?

Share this post


Link to post

nimm die schuhe, in denen du dich wohlfühlst, probiers aus, komm vorbei und ändere deine meinung, falls sie nicht passen sollten. dein parkour wird glaub ich wenig dadurch beeinflusst, welche schuhe du beim ersten training getragen hast.

Share this post


Link to post
Sign in to follow this  
Followers 0

Parkour-Vienna

Gegründet im Sommer 2004, online seit 01/2006.
Parkour-Vienna.at ist das read-only Archiv der größten Parkour-Plattform im deutschsprachigen Raum und Grundstein der österreichischen Community.
Seit 2021 ist Parkourvienna.at die aktive Community-Plattform.
Parkour-Austria.at bietet geleitete Trainings/Workshops und ist die Anlaufstelle, für professionelle Anfragen.