Parkour-Vienna.at ist seit 2021 ein read-only Archiv
Die aktive Community ist unter Parkourvienna.at erreichbar
Angeleitete Trainings & professionelle Anfragen: Parkour-Austria.at

Michie

Mitwirkung bei Musikvideo?

@ Cionn: Natürlich musste ich beim Stichwort Maske gleich an dich denken, vor allem weil ich mir heut zufällig das Hafenstadt-Video von Pro7 angesehen hab ;)

Bei Blauman musstest du nicht auch an mich denken?

Hatte ich ja auch schon, sogar mit geilen Porno Schnauzer! :P

Ab 1.40 min :P

4ter August ginge bei mir jedoch sowiso absolut nicht!!!

Share this post


Link to post
Bei Blauman musstest du nicht auch an mich denken?

Nein ;- D so genau hab ich Ninas Beschreibung nämlich gar nicht gelesen, weil sies mir vorher lang und breit am Telefon erklärt hatte...

Könntest du um den 4. August "herum" irgendwann oder bist du Anfang August so gar nicht verfügbar?

Danke auf jeden Fall für die Rückmeldung!

Share this post


Link to post

und die "bezahlung" wäre dann, dass man das videomaterial behalten darf?

Share this post


Link to post

Als "Goodie" für die Traceure ist natürlich drin, dass sie das Videomaterial bekommen, bzw. dass die Filmmannschaft die Traceure dann auch ohne Maske/Kostüm filmt - für den Eigengebrauch ;) Nina meinte, wenn dann Kamera, Licht usw. schon aufgestellt sind, muss man sich ja nur noch kurz aus/umziehen für die privaten Shots.

Share this post


Link to post

sorry michie, aber die reden von zwei drehtagen die zu gefährlich sind für "normale" leute und dann bringen sie videomaterial als gnädige entschädigung... keine ahnung was sich die leute vorstellen, surreal (oder sie suchen einfach nix professionelles)

aber egal, hat hier im öffentlichen bereich nix zu suchen

wenn wer was professionelles machen will, helfe ich gerne aus und leite auch weiter...

Share this post


Link to post

Hmm so hätt ich das jetzt nicht verstanden. Für untrainierte Leute ist es doch tatsächlich gefährlich, über irgendwelche Geländer/Stiegen/Gegenstände zu springen. Für jemanden, der regelmässig Parkour trainiert, ist das meiste no big deal. Wie gesagt schaut sie sich mit den Leuten vor Ort an, was sie machen können/wollen.

Sie sucht keine Vollprofis, die gerne richtig dafür bezahlt werden (natürlich würd sicher jeder über sowas freun - ist halt nicht drin), sondern Leute die Spaß dran haben und gern in einem Musikvideo dabei wären.

Entlohnung ist wie sie schreibt nicht einfach nur die Shots, die für das Musikvideo verwendet werden, sondern, dass sie an den Orten auch individuelle Shots für die Traceure anbieten. Mich spricht das schon an, weil es sich bis jetzt noch nie ergeben hat, dass ich mit professionellem Equipment gefilmt werde.

Ich denk da kann jeder selbst entscheiden, ob er bei soetwas halb-professionellem mitmachen möchte.

Share this post


Link to post

Mich würde voll innteresiren welche rapper das sind, da ich mich mittlerweile in diser szene bissi auskenne in wien!

Denke es würde bissi lächerlich rüberkommen und sehr schade sein wenn es halbweg gute jungs sind die auf ein geiles video hoffen und dan zebrastreifen prezi hüpfer, oder Leute die nicht mal ne wand hochkommen fürs video gecastet werden! :mellow:

In den vergangenen jahren hatten wir sogar anfragen von riesen producktionen (Kinoformat mit riesen Budget zur Verfügung) die uns entweder, eben so wie hier, gratis mit goodis abspeisen wollten oder 40-50 euro zahlen wollten für einen anstrengenden Drehtag! Du verstehst unsere vorsicht und zweifel Michi ;)

Jedenfalls No offens ;)

Tatze likes this

Share this post


Link to post

meine priorität ist, dass sich keiner weh tut.. und nur weil wir herum hupfen heisst das nicht, dass wir dagegen immun sind. Gerade Leute die von solchen Drehs/Kameras angezogen werden, ohne Erfahrung... die grad ein paar Monate oder ein halbes Jahr herumspringen, sind Kandidaten für gröbere Verletzungen, weil sie von der Kamera gepushed werden und sich nicht zurück halten können/möchten

deswegen mache ich solche dinge nur mit leuten, wo ich genau weiss dass sie dafür bereit sind.... und schreib niemals sowas öffentlich raus, nur um wem einen gefallen zu tun

aber gut, ich wünsche viel erfolg... mehr als meine erfahrung dazu abgeben kann und will ich eh nicht

im richtigen moment "nein" sagen.... macht viel aus und muss man eben lernen

Share this post


Link to post

Danke für deinen Input, Sascha. Ja ich versteh eure Zweifel. Wie gesagt, sie ist nur eine Studentin, das ist soweit ich weiß das erste Musikvideo, dass sie organisiert und der Musiker dahinter ist ein Freund von ihr. Ich find aus der Beschreibung liest man raus, dass es um nix hochprofessionelles geht. Deswegen hab ich auch damit gerechnet, dass Profis wie du oder Tom das einfach überlesen und Leute (wie ich) antworten, die noch so frisch sind, dass sie sich freun, irgendwo auf Video zu sein. Ich z.B. würd mich echt noch nicht trauen, Geld für meine Moves zu verlangen. Aber ich würd mich trauen, im Video mitzumachen, weil sie keine speziellen Anforderungen haben, sondern sich wie gesagt vor Ort anschauen, was wir können/machen wollen.

Hab sie schon gefragt, um welche Rapper / Musiker es überhaupt gibt und ob man sich das Musikstück wo anhören kann. Ich poste es hier, sobald ich eine Rückmeldung bekommen hab.

Share this post


Link to post

Jedes unserer Videos, sind sozusagen, Musikvideos. Die müssen verdammt viel nachgeben und unsere Erfahrungen fressen, damit sie ein ordentliches Video hinbekommen - und das wollen die meisten "Produktionen" (oder nennen wir sie lieber Studenten) nicht.

..und um "Videomaterial" als Entschädigung anzunehmen, müssten die Aufnahmen auch unserer Qualität entsprechen, was nicht spielen wird. Ergo, egal wie mans dreht, always a bad deal (für mich zumindest).

Share this post


Link to post

Schon klar, dass das für (Parkour- & Film-) Profis wie dich, Leech, nicht so ansprechend wirkt ; )

Share this post


Link to post

Das hab ich mit dem Post nicht implizieren wollen. Es geht einfach darum dass die Zeit und Energie dafür sehr kostbar ist, weil sie für andere Menschen, und darüber hinaus für Institutionen geleistet wird - und nicht für dich selbst. Parkour trainieren wir alle, zusammen, alleine, bei meetings und jams - aber meine körperlichen Fähigkeiten samt dem ganzen kreativen Prozess für Schauspiel, Kamerawinkel, Koordination und Choreografie muss entlohnt werden wenn ich es nicht für meinen Eigenbedarf ausübe.

Share this post


Link to post

Kann es sei das sich hier einige Leute durchaus berechtigt darüber Sorgen machen dass sich irgend welche "Parkourclowns" unabsichtlich zum sprichwörtlichen Affen machen, und dabei nicht nur den eigenen ( falls vorhandenen ) Ruf schädigen?

Ich würde diese Aktion auch Leuten überlassen die das auch können, auch wenn´s was kosten sollte ...

Ps: wo kann man sich noch ´mal dafür anmelden :ironie: ?

Share this post


Link to post

Parkour-Vienna

Gegründet im Sommer 2004, online seit 01/2006.
Parkour-Vienna.at ist das read-only Archiv der größten Parkour-Plattform im deutschsprachigen Raum und Grundstein der österreichischen Community.
Seit 2021 ist Parkourvienna.at die aktive Community-Plattform.
Parkour-Austria.at bietet geleitete Trainings/Workshops und ist die Anlaufstelle, für professionelle Anfragen.