>>> Girls Jam #1/2018 am 28.04.2018 <<<

Welcome to Parkour-Vienna

Melde dich jetzt an, um Zugriff auf alle Funktionen zu erhalten. Einmal registriert und angemeldet, kannst du auf dieser Seite Beiträge schreiben und aktiv an der Community teilnehmen. 
Angemeldete Benutzer sehen diese Message nicht.


Auf der Suche nach freien Parkour-Trainings? => Forum-Meeting
Auf der Suche nach regelmäßigen Parkour-Kursen? => Parkour-Austria

Sign in to follow this  
Followers 0
Cionn

Aus aktuellem Anlass,... "Ich bin ein Traceur"

"Es ist nicht  das theoretische/belesene wissen was uns zu guten Respektvollen Traceuren/Menschen macht"!


 


Ich bin ein Traceur, Mensch, Erdenbürger,...., ich gehe meinen Weg, ich ebne meinen eigenen, nicht den weg der mir vorgezeichnet oder vorgeschrieben wird von anderen (Traceuren), aus Erfahrungswerten in allen belangen im Leben,,..ich folge keiner "nur so darf es sein" Philosophie! 


Ansonsten ist die PK Philosophie Paradox!


Es würde nicht die Grundwerte von Parkour spiegeln nur einer ideologischen Ansicht zu folgen, jeder soll sich seinen eigenen weg ebenen, nicht den anderen unbedingt folgen, wers will oder nicht anders kann da er wen braucht der ihn führt, soll es jedoch tun!


 


Doch viele, auch hier in Wien/Österreich, missinterpretieren meiner Meinung nach das Synonym "Philosophie" von Parkour, leider!


 


 


Meine 2 cent nach fast 10 Jahren Erfahrung!


Share this post


Link to post

Cionn, on 10 Jul 2013 - 15:15, said:

"Es ist nicht  das theoretische/belesene wissen was uns zu guten Respektvollen Traceuren/Menschen macht"!

Ich bin ein Traceur, Mensch, Erdenbürger,...., ich gehe meinen Weg, ich ebne meinen eigenen, nicht den weg der mir vorgezeichnet oder vorgeschrieben wird von anderen, aus Erfahrungswerten in allen belangen im Leben,,..ich folge keiner "nur so darf es sein" Philosophie!

Ansonsten ist die PK Philosophie Paradox!

Es würde nicht David Belles Philosophie wieder spiegeln nur einer ideologischen Ansicht zu folgen, jeder soll sich seinen eigenen weg ebenen, nicht den anderen unbedingt folgen, wers will oder nicht anderst kann da er wen braucht der ihn führt, soll es jedoch tun!

Doch viele, auch hier in Wien, missinterpretieren meiner Meinung nach seine Philosophie von Parkour, leider!

Meine 2 cent nach fast 10 Jahren Erfahrung!

 

... es gibt immer Andere mit mehr Erfahrung/Wissen, von denen man lernen kann und auch sollte.

 

Selbst David Belle selbst hätte Parkour wohl nie alleine "entdeckt"/"entwickelt", ohne den Einfluss seines erfahrenen Vaters.

 

Das was Du beschreibst ist  eher bekannt als Sturheit und Uneinsicht/Unbelehrbarkeit. (no offense, wirkt auf mich nur so)

 

Beispiel warum das nicht ganz stimmt, wie Du es schreibst: Mord, Diebstahl, Vergewaltigungen.... es gibt klare Regeln, an die man sich halten MUSS, damit eine Gesellschaft funktioniert - "ich ebne meinen eigenen Weg" funktioniert eben nicht in allen Aspekten, sondern nur in einem gewissen Rahmen und nicht in allen Aspekten ( was ich bei deinem "im Leben" interpretiere).

 

Auf einer ebene darunter: Privateigentum - nur weil Du meinst deinen eigenen Weg zu ebnen, gibt es Dir noch lange nicht das Recht dies überall zu machen und Andere damit ein zu schränken. (Ich denke Du willst ja auch nicht, dass bei Dir eingebrochen wird und der Einbrecher dann kommt mit "ich gehe nur meinen eigenen Weg, red mir nicht rein" )

 

Also Parkour Philosophie als Freibrief zu sehen, alles tun und lassen zu können was man will... das halte ICH für Paradox

 

Das Ding ist nun einmal... keiner alleine ist allwissend und man kann nur voneinander lernen. Sperrt man sich dagegen (mit dieser Einstellung deines Posts), kann es keinen Fortschritt geben.

Rapo likes this

Share this post


Link to post

so interpretiere ich das alte Motto:

"Être fort pour être utile"

sei stark um nützlich zu sein

 

den eigenen weg gehen: ja

ohne rücksicht auf verluste/blind für die umgebung: nein

ziel: einen Beitrag zu einer lebenswerten welt leisten

Share this post


Link to post

so interpretiere ich das alte Motto:

"Être fort pour être utile"

sei stark um nützlich zu sein

Das Zitat ist alt aber sehr gut!

----

 

Doch wo steht irgendwas von Mord, Diebstahl, Vergewaltigungen, keine Rücksicht auf seine Umgebung, Privateigentum betreten oder sonst irgend was, was ihr da aus dem Zitaten von mir Krampfhaft raus zu filtern versucht? 

Ich meine so viel Grips werdet ihr ja beide haben das sowas außer Frage steht jemand anderen schaden zu wollen, das sagt euch ja der Gesunde Menschenverstand!

 

Und Sturheit gibts bei mir selten, hierbei wird gerade Sturheit mit Fairness verwechselt oder bewusst reininterpretiert! :bash:

Share this post


Link to post

@cionn:

ruhig blut, ich habe meine interpretation des mottos hingeschrieben - meiner meinung nach nicht unähnlich dem was auch bei tom und dir vorkommt ;-)

Share this post


Link to post

@cionn:

ruhig blut, 

Wieso schreibt man mir das immer in der letzten zeit, ich bin die ruhe schlecht hin Martin!

Befürworte das Zitat ja voll und ganz ;)

Share this post


Link to post

@Martin - schönes Zitat immer wieder gern.


@Tom - jop, etwas übertrieben formuliert, aber jop


@Cionn - Was tom anders formuliert meint:

Wenn jemand die Einstellung vertritt, dass Parkour heißt, man ebnet sich seinen eigenen Weg ohne über gewisse Konsequenzen nachzudenken, gibt es bald kein Parkour mehr.
Es gibt eine grobe Richtung/Philosophie in Parkour, auf die man sich einigt, weil man sie für richtig und gut empfindet. (wie gesellschaftliche Regeln wie zB niemanden Töten, weil sonst alles zsuammenbricht).
Dinge wie:
- Keinen Müll liegen lassen
- Privateigentum meiden
- no competition
- nicht zurückschnauzen, wenn sich wer aufregt

- generell Respekt vor sich und anderen

Wenn jetzt jemand denkt, er ebnet sich seinen eigenen Weg, was sollen diese ganzen "Regeln" !? - dann hämmert er einen kleinen Nagel in den Parkour-Sarg, weil wir entweder mißverstanden/gehasst werden, verboten werden oder uns gegenseitig als Konkurrenz sehen und den eigentlichen spirit vergessen. Be strong to be useful, nicht Be strong to win, Be strong to be cool oder Be strong to run away when the police comes.

Wenn wir uns nicht an gewisse "Regeln" halten, die wir uns selbst auferlegt haben um eine "gute Gesellschaft" zu bilden, führt das eben zu Problemen, sofern die Regeln gut waren (was ich mal hoffe, dass wir das gemeinsam geschafft haben bisher).

Darum sind wir hier - zu versuchen Dinge nicht ausufern zu lassen, gute Medienarbeit zu leisten, jedem beizubringen respektvoll miteinander und mit der Außenwelt umzugehen, parkour nicht ins falsche Licht zu lenken etc.. [/meinsenf]

Share this post


Link to post

Du interpretierst meinen Thread bewusst falsch schmied nur das du den anderen recht geben kannst, stimmts? :thumbsup:

Bitte lies mal mein 2tes Post, halltest du mich für bescheuert? :crazy:

 

- Sei immer du selbst und belüge dich und dritte nicht

- Glaube an dich selbst

- Drücke keinen anderen deine Ideologie/Glauben rein doch...

- Gib dein wissen weiter falls es verlangt wird

- Sei stehts selbstlos Hilfsbereit

- Bewege dich um dich zu Bewegen

- Sei Bescheiden in dem was du tust

- Werde für dich selber Physisch und Physisch stärker in dem was du tust

- Meide Diskussionen mit Theoretikern ohne oder Menschen mit minderer Praxis Erfahrung in dem was du tust jedoch...

- Steige nicht vor direckten Angriffen und Verteidige deine Grundwerte

- Sei ein Guter Mensch 

 

Soda das sind paar Grundwerte meiner Parkour Philosophie, das ist  mein Weg der nicht auf einer direkten geraden von A-B verläuft, das tut keiner von uns! ;)

Share this post


Link to post

Du interpretierst meinen Thread bewusst falsch schmied nur das du den anderen recht geben kannst, stimmts? :thumbsup:

Bitte lies mal mein 2tes Post, halltest du mich für bescheuert? :crazy:

Nein, du interpretierst meinen gerade falsch.

Niemand prangert hier irgendeine Sichtweise von jemadem an - ich verstehe das Problem gerade nicht. Ich war der Meinung, dass hier jeder von uns (bis auf competition) die gleiche Philosophie vertritt.

Ich habe nur darauf Stellung bezogen, wie es für andere rüberkommt, was du ganz am Anfang geschrieben hast und um Toms post aus meiner Perspektive zu entschärfen.

ja, ich hab dein zweites post gelesen..? jeder hier versteht, dass du den unterschied zwischen mord und dem anderen zeug verstehst.

Das war ein extremes Beispiel und ich habs nur nochmal geschrieben um zu erklären, dass der Tom es als Übertreibung genannt hat.

Es geht darum, dass hier niemand jemanden einschränken will oder eine Philosophie aufdrücken will.

Es ist ein Verhaltenskodex den wir gemeinsam definiert haben

"ich gehe meinen Weg, ich ebne meinen eigenen, nicht den weg der mir vorgezeichnet oder vorgeschrieben wird von anderen (Traceuren), aus Erfahrungswerten in allen belangen im Leben,,..ich folge keiner "nur so darf es sein" Philosophie! "

Ich bin einfach verwirrt - wann hat dir irgendjemand eine Regel aufgebrummt, um zu diesem Thread zu führen?

Niemand gibt irgendwem Grenzen hier, nur einen guten Verhaltenskodex und wie wir Parkour sehen um es nachhaltig zu gestalten.

Wir kämpfen nunmal zB gegen ein fear-mongering und eine Sensationsgeilheit in den Medien. Dementsprechend vorsichtig muss man LEIDER auch mit gewissen Themen umgehen. Das ist keine unterdrückende Regelung?

Bsp:

Videos von Kran-kletterern/Hängern und ein Bericht über einen der Abstürzt und wir haben den shitstorm in den Medien. deshalb verbiet ich niemandem sich von einem Kran zu hängen. Ich sag ihm vll meine Meinung ins Gesicht und bitt ihn, es nicht zu publizieren, weil es schlechte Folgen für alle haben kann, aber er soll machen was er will.

Share this post


Link to post

Ich habe eigentlich alles unmissverständlich gesagt/geschrieben zu meinem aktuellen Stand und Sicht der Dinge! ;)

Tut mir leid das ich dich verwirrt habe, doch du lebst dein Leben für dich so wie jeder für sich mein Freund! ;) 

"vivere et conservare"

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0

Parkour-Vienna

Gegründet im Sommer 2004. Mit tausenden registrierten Mitgliedern im Forum, ist es die größte Parkour-Plattform Österreichs und ein Grundstein der österreichischen Community.