Welcome to Parkour-Vienna

Melde dich jetzt an, um Zugriff auf alle Funktionen zu erhalten. Einmal registriert und angemeldet, kannst du auf dieser Seite Beiträge schreiben und aktiv an der Community teilnehmen. 
Angemeldete Benutzer sehen diese Message nicht.


Auf der Suche nach freien Parkour-Trainings? => Forum-Meeting
Auf der Suche nach regelmäßigen Parkour-Kursen? => Parkour-Austria

rocket66

Girls Jam #4 2013 (Wien, Karlsplatz) 07.09.2013

Danke Michi!

 

Und weil's so schön war, gibt's diesmal ein schönes, laaaaanges Video ... OK is bisserl boring (vor allem im Mittelteil), aber ich war dann einfach zu faul mit nem g'scheiten Edit um 4.00 Uhr in der Früh noch drüber zu gehen ... nennen wir es einfach ein Video zu Dokumentationszwecken :)

 

Share this post


Link to post

Sorry muss mal auch ne riese Kritik loslassen ohne das sich wer angepisst fühlt, ist ja schließlich schon zu ner Kritik Plattform geworden!

Den Mädels soll ja Parkour beigebracht werden ,oder, ich sehe kein Mädchen was ansatzweise Parkour ausübt (bis auf ein paar Prezi Übungen eines Girls bei einem 14 min Video, vielleicht hat ja Robert nur das gefilmt)!

Reines aufwärmen, Gequassel, Bockhüpfen, Stiegenhüpfen, Placnchen von Steffi was auch nur als Kraftübung zählt wenn man es schon kann,..... zeigt ihnen mal Sachen, bringt ihnen was Parkour teschnisches bei, ich sehe nahezu null Parkour was den Mädels übermittelt wird wie  zb Katzensprünge, Armsprünge, bissi ins mentale rein gehen generell, seine grenzen erweitern, und die Aussage "sie sind noch nicht so weit" lass ich ned gelten!

Erinnert mich bissi an ein "Mädchen Jugenzentrum treff" auf quasi"lasst uns mal treffen, soziale Kontakte knüpfen und einfach nen schönen Nachmittag haben und dazu bissi Krafttraining machen", Für Kraftübungen können sie sich auch alleine treffen und bräuchten keine coaches dafür!

Es sollte echt anders aussehn meiner Meinung nach um sie bissi vorwärts zu bringen, das sie mal zb.eine Katze Prezi stehen, die würden sich wundern wie viel potential in ihnen steckt wenn man es auch Bewegungstechnisch gescheit übermittelt und ihren Geist versucht zu öffnen!

Komplett falsche Vorstellung von Parkour wird da übermittelt wieder mal meiner Meinung nach!

Haben bestimmt Spaß gehabt, keine frage, aber wo ist da berühmte "ES"???

Share this post


Link to post

@Sascha: Versuch nicht ein ganzes Training mittels eines Videos zu hinterfragen. Robert hat einfach nach der Dokumentation des Aufwärmens das "Parkour" Training, "Es", what ever nicht mehr gefilmt.....
Anfängern wurden dann noch Techniken gezeigt, erklärt usw. Und die Anderen haben trainiert. Außerdem war es im Endeffekt ein Jam bei dem es ein gemeinsames Aufwärmtraining gab und die anschließende Möglichkeit Techniken nachzufragen und einfach nur untereinander zu Trainieren. Es war kein ausschließlich angeleitetes Training....es war ein JAM.

Bitte stell nicht Sachen in Frage bei denen du nicht dabei warst, bzw. hinterfrag doch erst mal das Video ansich :/

Share this post


Link to post

vielleicht hat ja Robert nur das gefilmt!

;)

Mir gefällt es dennoch nicht wenn ich wo dabei bin wie mit Mädchen umgegangen wird bezüglich Parkour, wie mit rohen eiern, sie gehören mal gscheit an die materie heran gebracht das sie "ES" fühlen lernen!

Ich frage mich warum zb. eine Christanja oder Bara so skillig drauf sind, weil sie Talent haben, nein nicht nur, weil ich ihnen "Achtung no sexism" (Jungs) Parkour zeige und erlerne und mental an die Sachen rangehe bei ihnen!

Es gibt einfach kein Mädchen individuelles Parkour so das keine Fingernägel abrechen dürfen oder sich keine leichteren harmlosen Schürfwunden zufügen sollte!

Mensch bleibt Mensch, Parkour bleibt Parkour und Traceur bleibt Tarceur, nicht Traceuse,... unisex! ;) Traceur: Der (Mensch) der seinen Weg ebnet!

Dominik Simon likes this

Share this post


Link to post

Touché....okay nur bevor deinem Edit

 

Rohe Eier? WTF, von was redest du? Ich wiederhole, du warst nicht dabei. Verallgemeiner bitte jetzt nicht.

 

Edit: Reden wir mal live darüber, ich glaub du hast den Sinn von den Girlstrainings noch nicht verstanden

Share this post


Link to post

Rohe Eier? WTF, von was redest du? Ich wiederhole, du warst nicht dabei. Verallgemeiner bitte jetzt nicht.

Sorry, dachte ich hätte hinzugefügt, "da wo ich dabei war", hab ich wohl ned geschrieben, nur gedacht!

 

Vielleicht will ich es nicht Verstehen, es ist einfach nach wie vor eine Abkapselung von Geschlechtern was nicht sein sollte in meine Augen, kompletter Widerspruch zur Emanzipation!

Jeder Traceur soll von jedem Lernen, egal ob mit oder ohne Penis!

Share this post


Link to post

Darauf hin kann ich nur das zeigen, sie will wie ne Frau behandelt werden auch wenn sie sich so gut wie ein junge Bewegen kann , jene message am Anfang und am Schluss ist eindeutig mit Mehrwert für alle Mädels & Frauen, die message ist an alle Mädchen und Frauen gerichtet und will sie weitergeben, hier in Wien und der ganzen Welt wo Mädels am liebsten nur unter sich bleiben wollen!

Warum sie das tut und sich so Bewegen kann, weil sie es will und ich ihr das auf meinen art beigebracht habe und sie es mit Leidenschaft aufsaugte wie ein Schwamm!

 

Share this post


Link to post

Mal zur "Aufklärung" ...

 

Ja ich hab relativ wenig "Parkour" gefilmt, weil ich dann auch nach dem Aufwärmen mitgeholfen habe, Techniken mit paar Mädls durchzugehen, ... und eigentlich nicht mehr viel filmtechnisch mitbekommen habe - btw.: da wären extrem gute Sachen dabei gewesen.

 

Imho war das Aufwärmen für mich zu lang, aber trotzdem sind die Übungen super angekommen, denke ich :)

 

Ich glaube generell, dass es vielen Mädls auch egal ist, ob sie "unter sich" oder in der gemischten Gruppe trainieren - Steffi, Michi, Kathi, Elli, Sarah, ... sind immer und überall zu finden :)

Eine Kapselung / Geschlechtertrennung ist ja auch ned im Sinne des Grils-Trainings/Jam - und wie gesagt, es ist/war ein Jam - und wie bei jedem Jam also auch ein soziales Event.

 

Quatschen, sich austauschen, zusehen, lernen, chillen, ... alles war dabei und soll auch dabei sein.

 

"Rohe Eier"? ... Nein, kann ich nicht alllgemein nachvollziehen.

Viele haben den "richtigen Biss" und einige (wenige) sind halt zögerlich, trauen sich weniger zu, neigen vlt. zu Verletzungen - das muss auch respektiert werden. (ist geschlechterunabhängig)

 

Parkour ist ein Weg. Viele gehen diesen Weg, andere einen anderen, oder ihren "eigenen" Weg.

Das ist ein Prozess, eine Entwicklung.

Wer seinen (eigenen) Weg gefunden hat (wie Cionn, Christanja, Bara, leech, Alex, etc.) ist imho in der "Meisterschaft" des Parkour angekommen.

Das ist aber weder besser, noch schlechter, als jene, die sich gerne mit anderen Dingen (vorrangig) beschäftigen.

 

Aber wie gesagt - "Panta rhei" - das trifft für Parkour recht gut zu. Mit jedem Schritt änder sich was - im Tun, Denken, etc.

Und so soll es auch sein - es gibt kein "DAS ist Parkour" und "So MUSS es gemacht werden" - ich glaube, Du, Cionn, verstehst was ich meine!

 

Greetz Rocket

 

Ahja btw. Ich sehe bei vielen einen ziemlichen progress.

Bei Michi z.B. fängt jetzt glb. ich eine starke Zeit an. Da seh ich in den nächsten 2-3 Monaten einiges an "WOW" - Ereignissen :)

B_DIV, martin, Cionn and 1 other like this

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now

Parkour-Vienna

Gegründet im Sommer 2004. Mit tausenden registrierten Mitgliedern im Forum, ist es die größte Parkour-Plattform Österreichs und ein Grundstein der österreichischen Community.