>>> Girls Jam #1/2018 am 28.04.2018 <<<

Welcome to Parkour-Vienna

Melde dich jetzt an, um Zugriff auf alle Funktionen zu erhalten. Einmal registriert und angemeldet, kannst du auf dieser Seite Beiträge schreiben und aktiv an der Community teilnehmen. 
Angemeldete Benutzer sehen diese Message nicht.


Auf der Suche nach freien Parkour-Trainings? => Forum-Meeting
Auf der Suche nach regelmäßigen Parkour-Kursen? => Parkour-Austria

Sign in to follow this  
Followers 0
TOM

Sprunggelenk-Verletzung

Hi Leute

 

Frage an alle studierten Doktoren, Physiotherapeuten, und Leute mit eigener Erfahrung (und -Innen)

 

Situation:

 

Vor ca. einem Monat beim Fußball spielen verknöchelt. Sprunggelenk angeschwollen (ca. Golf-Ball) für eine Woche und ein ganz leichter blauer Fleck. Blaue Flecken sind ja normalerweise ein Hinweis wenn was gerissen/angerissen ist afaik.

 

Wurde mit hochlagern und kühlen behandelt. Bei Belastung schmerzt es jetzt (eben nach 3-4 Wochen) immer noch nach recht kurzer Zeit und richtig stabil fühlt es sich auch nicht an.

 

Vor ein paar Tagen zwei Stunden Berg rauf gewandert => am nächsten Tag die schlimmsten Rückenschmerzen, weil ich scheinbar automatisiert versucht habe den Fuß zu entlasten und durch das schiefe gehen die Rückenmuskulatur gewasted wurde.... ist also noch weit entfernt von heil

Habe mir jetzt mal eine Fußbandage bestellt und will sie beim Training unterstützend/stabilisierend tragen, will sie aber so wenig wie möglich tragen, damit die Muskulatur rundehrum gestärkt wird und unterstützt/übernimmt.

Was sagt Ihr dazu? Fußbandage gut? Wann die Bandage tragen?

Viel mehr als zum Arzt gehen => röntgen und dann eine Bandage bekommen werd ich eh nicht tun können. Ohne Belastung eigentlich kein Schmerz, nur wenn man den Fuß in gewisse Richtungen dehnt (und da auch eher leicht) - geht erst bei Belastung los.

 

Hatte in 9 Jahren noch nie was mit den Gelenken/verknöchelt/(an)gerissen, von dem her Verletzungs-Neuland. Hier wäre Erfahrung und Wissen von Anderen sehr hilfreich.

Danke für Hinweise und Tipps

 

PS: FU-ssball!

Share this post


Link to post

ich weiß nicht, ob ich dir viel helfen kann, aber ein bisserl wohl schon. ich hab mir selbst vor ca. 5 wochen den knöchel verstaucht, recht ordentlich glaub ich. er ist auch recht angeschwollen, hat sich aber in grenzen gehalten. zuerst dachte ich, dass etwas gerissen ist, ein paar tage später hab ich das wieder verworfen. ich war stabil im fuß, aber hatte ziemliche schmerzen. ich hab ein paar tage eine entzündungshemmende salbe geschmiert und mich seitdem darauf verlegt, es ausheilen zu lassen.

 

ca. drei wochen nach der verknöchelung hab ich ein paar sprünge gewagt, um auszutesten wo ich stehe. hat in der folge wieder ziemlich weh getan und ist wieder angeschwollen. dann hab ich einen zufällig anwesenden arzt nach seiner meinung gefragt. er sagte folgendes:

nicht zum arzt gehen, bringt eh nix (wie du schreibst: bild machen, bandage oder salbe und ruhigstellen). wenn, dann sollte ich zu einem physiotherapeuten und osteopathen gehen. ihm hat ein solcher einmal bei einem tatsächlich gerissenen band (er konnte auf dem verletzten bein nicht stehen) sofort geholfen. pyhsioth./osteopathen können bänder repositionieren und solche sachen.

 

ich selbst hab das bis jetzt nicht gemacht, weil's meinem knöchel laufend besser geht, die heilung dauert halt. letzte woche und diese war ich fast beschwerdefrei aikido trainieren, parkour werd ich bald wieder austesten.

 

hope that helps

 

p.s. ich hatte übrigens keinen blauen fleck.

Share this post


Link to post

Du solltest vielleicht zum Arzt gehen um die Verletzung abklären zu lassen. Es könnten ja auch Gewebsstrukturen betroffen sein, bei welchen eine konservative Behandlung nicht ausreicht.

 

In einer randomisierten, klinischen Studie, welche ich vor rund 5 Jahren gelesen habe, hatte die Gruppe keine Operation + Physiotherapie + Schiene(Aircast) bessere Ergebnisse als jede andere Kombination aus +-Operation/+-Gehgips/+-Vollgips/+-Schiene/+-Physiotherapie bei Außenbänderrissen am Sprunggelenk.

 

Wichtig ist, dass du das Sprunggelenk mobilisierst und leicht belastest. Alles, was schmerzfrei möglich ist, ist gut. Sehr wichtig ist auch, dass du nicht noch einmal umknickst, weil dann das Sprunggelenk dauerhaft instabil werden könnte.

 

Schwer zu sagen was jetzt zu tun ist, weil ich nicht vor Ort sowie kein fertiger Arzt bin und weil eine genaue Diagnose fehlt. Nachdem aber schon 3-4 Wochen rum sind, würd ich noch zum Arzt gehen, Aircast Schiene holen, weitere 3-4 Wochen chillen(Belastung auf schmerzfreies Gehen und propriozeptive Übungen belassen). Dann sehr SEHR vorsichtig mit kleinen Präzis wieder anfangen und dann noch 1, 2 Monate propriozeptive Übungen weiter machen; in Parkour balanziert man eigentlich eh viel. Nicht nochmal umknicken!!!elfeinself!

 

gute Besserung

Share this post


Link to post

Wir sind nicht Bulletproof Tom!

Blaues hematom ist kein Hinweis das was gerissen ist unbedingt ;) Das kann ich dir sagen! Wenn doch, heilt es auch von alleine und wächst (fasert) wieder zusammen!

Tipps: Versuchen nicht zu belasten auf der seite wo es weh tut, bandagieren/stabilisieren, warmes Bad nehmen, Einschmieren mit Volteren, oder Traumel salbe(oder beides, eines dient der Abschwellung und Schmerzstiller, das andere der langzeit Heilung), abwarten, und dann gehts bald wider los! ;)

Share this post


Link to post

Wenn doch, heilt es auch von alleine und wächst (fasert) wieder zusammen!

 

Dem kann ich nicht zu 100% zustimmen. Wenn es eingerissen ist von mir aus...wenns durch ist, dann ists durch.

Share this post


Link to post

Und wächst wieder an, Operieren, schlechte Idee (Vernarbungen, veraltete Methode), ich hatte 4 mal Bänderisse an beiden Sprunggelenken, innen und außen, komplett durch, alles wider angewachsen Domi binnen 2 Monate  ;)

Edit.

Doch wenn die Gelenkskapsel (was man leider am Röntgen auch nicht erkennt) auch nen Schaden davon getragen hat, dauert das ganze etwas länger und man spürt es auch länger!

Kann bei Sprunggelenks Verletzungen (Umknöcheln) leicht passieren!

Share this post


Link to post

Okay sry war jetzt zu grob formuliert :)
Wenn der werte Herr Tom weiter gas gibt dann wirds schwierig mit den korrekten Heilung.

Das meiste hat Gregor eh schon zusammengefasst und den Rest hast du heute live bekommen.

Happy healing, do it! 

Share this post


Link to post

Danke für die hilfreichen Tipps

 

Ist das alte Thema, man geht zu drei Leuten und bekommt vier verschiedene Meinungen... ich filtere für mich aber heraus:

 

Werde das Gelenk bei (stark) reduzierter Belastung mit der Bandage unterstützen. Beim Training mehr auf Missions/Balance statt Sprüngen konzentrieren. Ansonsten ohne Bandage unterwegs sein, damit es bewegt wird, aber nicht belastet. Vermehrt stärkende Übungen wie Treppe raufgehen ohne Knie abwinkeln etc.

 

Arzt werde ich gehen, wenn es weiterhin nicht besser wird... wird aber seine Zeit brauchen.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0

Parkour-Vienna

Gegründet im Sommer 2004. Mit tausenden registrierten Mitgliedern im Forum, ist es die größte Parkour-Plattform Österreichs und ein Grundstein der österreichischen Community.