Parkour-Vienna.at ist seit 2021 ein read-only Archiv
Die aktive Community ist unter Parkourvienna.at erreichbar
Angeleitete Trainings & professionelle Anfragen: Parkour-Austria.at

miriam!

Schienbeinhautentzündung/reizung

Hola! Schönes Thema, danke fürs Aufgreifen :)

 

Erstens sollte man sich klar sein, dass Schmerzen am Schienbein nicht immer Beinhautentzündungen sein müssen, deshalb immer Vorsicht mit Pauschalisieren.

 

Regelmäßige Übungen zum Vorbeugen von Shin Splints (Wird oft als Oberbegriff für Schienbeinreizungen verwendet), wie auch schon tokotok angemerkt hat sind total essenziell und sollten in keinem Übungsprogramm vernachlässigt werden. Ist schon eine gute Auflistung, wobei wie auch schon von ihm angemerkt gibt es hier sicherlich unendlich viele.

 

Zur Entstehung (wie gesagt können unterschiedliche Probleme sein):

  • Meist wie schon angemerkt Überlastung. Also Achtung beim Wiedereinstieg nach längeren Pausen bzw. bei zu rascher Intensitätssteigerung
  • Dysbalancen der Muskulatur - Manche Muskeln sind stärker als andere und haben deshalb keinen gleichstarken Gegenzug -> Hier wieder wichtig regelmäßiges Trainieren auch der Unterschenkelmuskulatur (Siehe Toktok)
  • Falscher/Neuer Schuh -> Habt ihr  wie immer trainiert nur der Schuh war ein anderer? Dies kann auch zu einer falschen bzw. anderen Bewegung führen
  • Viele mehr, aber das waren die Wichtigsten

Zur Behandlung (Achtung Probleme können unterschiedlicher Herkunft sein, daher mit Vorsicht zu genießen):

  • Allgemein weiterbewegen aber nicht überlasten -vielleicht Sprünge und Laufen reduzieren
  • Bewegungs- und Kräftigungsübungen machen, aber mit Maße - Hört auf euren Körper und übertreibt nicht sodass eine potentielle Entzündung überschießt -> Vor allem Achtung wenn sich Ödeme zum Beschwerdebild hinzukommen
  • Leichte Dehnungsübungen - Meistens spürt man ganz genau die Richtung wo der meiste Zug auf den Bereich kommt - z.B. Knien mit Vorfuß gestreckt, oder im Sitzen mit der Hand den Fuß vorsichtig in die Position bringen
  • Leichtes Kühlen des Bereiches, wenn stark erhitzt
  • Unterstützendes Tapen
  • Bei erhöhter Spannung leichtes Abrollen des Bereiches - Faszienrolle, Trinkflasche,... Vorsicht, mit lockerem Druck beginnen, wird sehr unangenehm sein
  • Eine Laufanalyse könnte von Interesse sein
  • Schuhänderung bzw. Einlagenbeschaffung

Mal ein bisschen ein Zusatz!

Hört auf euren Körper und bereitet euch sinnvoll auf Belastungen die ihr in eurem Training setzt vor. Zusätzliches Krafttraining bzw. Ausgleichstraining ist ein MUSS, wenn ihr den Sport für längere Jahre ausführen wollt.

TOM, miriam!, Fitsch_Tulln and 1 other like this

Share this post


Link to post

Danke für die Hinweise und genaueren Ausführung der möglichen Gründe und die weiteren Übungen/Sachen die man dagegen machen kann.

Dachte mir schon dass du da noch ein bisschen mehr dazu haben wirst ;)

Share this post


Link to post

Informationsupdate die vielleicht noch zusätzlich interessant sind:

  • Problematik tritt allgemein öfter bei Frauen auf
  • Bei einem Shin Splints Syndrom steigt die Wahrscheinlichkeit wieder so eine Symptomatik in der Zukunft zu entwickeln
  • Problematik hängt auch oft mit einer verminderten Sprunggelenksstabilität zusammen bzw. bei zu schneller Belastungsaufnahme-> Achtung Schuhwerk

 

(plus kleines Update Maßnahmen)

Share this post


Link to post

Parkour-Vienna

Gegründet im Sommer 2004, online seit 01/2006.
Parkour-Vienna.at ist das read-only Archiv der größten Parkour-Plattform im deutschsprachigen Raum und Grundstein der österreichischen Community.
Seit 2021 ist Parkourvienna.at die aktive Community-Plattform.
Parkour-Austria.at bietet geleitete Trainings/Workshops und ist die Anlaufstelle, für professionelle Anfragen.