Welcome to Parkour-Vienna

Melde dich jetzt an, um Zugriff auf alle Funktionen zu erhalten. Einmal registriert und angemeldet, kannst du auf dieser Seite Beiträge schreiben und aktiv an der Community teilnehmen. 
Angemeldete Benutzer sehen diese Message nicht.


Auf der Suche nach freien Parkour-Trainings? => Forum-Meeting
Auf der Suche nach regelmäßigen Parkour-Kursen? => Parkour-Austria

doc

Diplomarbeit Parkour

hallo leute ich hab soeben entdeckt, dass ein soziologe aus wien seine diplomarbeit zum thema: Le Parkour - Struktur, Philosophie und Erscheinungsformen einer neuen Bewegung in Österreich geschrieben hat

er heißt gruber stefan und ich möchte euch fragen ob den einer von euch kennt bzw kontakt hat, ich studiere selbst soziologie (3. semester) und interessiere mich daher sehr für den aufbau, inhaltliche abhandlung und die aspekte der arbeit

sollte also jemand was darüber wissen wäre ich dankbar wenn ihr mir das schreiben könntet

lg alex

Share this post


Link to post

hi

sagt mir jetzt nicht direkt was der name.... weiss nur dass the_doc auch gerade so eine arbeit mit/über parkour schreibt (ist aber nicht der stefan gruber)

wenn du eh schon den namen hast, wirst du ja auch eine kontaktmöglichkeit haben?

Share this post


Link to post

auf der liste waren nur die namen derer die 2007 und die jahre davor diplomarbeiten gschrieben haben (+ die dazugehörigen titel)

bin irgendwie per zufall auf diese liste gekommen und dachte mir vielleicht kennt ihn wer von euch

Liste

ich such auf jeden fall weiter, und zur not kann ich ja noch über die institutsleitung anfragen

Share this post


Link to post

Ist eigentlich nicht von der Soziologie sondern Sport-, wenn mich die Erinnerung nicht trügt, Sportlehrer-, Ausbildung.

Die Arbeit kann man von der Unizentrum Schmelz-Bibliothek entlehnen, darin findet man dann ja den Aufbau.

Immer noch aus der Erinnerung... etwas zur Geschichte, einiges in Verbindung mit Jugendszenen und Sportphilosophie (ziemlich viel von letzterem, schien mir... in Richtung, was Sport eigentlich wäre und so), manches zu der Praxis von Parkour. Interviews mit Andi Kalteis und mit Leech waren wesentliche Quellen - schon daher ist es eher nicht soziologisch (oder gab es da einen Zweig der weniger auf Statistik aus ist?); davon ausgehend ein paar nicht uninteressante Überlegungen zur möglichen Zukunft/Weiterentwicklung von Parkour, die zum Teil durch die Realität schon wieder eingeholt sind.

Meine Empfehlung: Entlehnen, selber hineinsehen, dann weiss man ja wie die Arbeit aufgebaut war.

Stefan Gruber selbst kenne ich nicht persönlich, aber seinem Lebenslauf (ein solcher kommt ja in eine Diplomarbeit) nach hat er mit Parkour nicht speziell viel am Hut (gehabt) und wohnt (so er wieder dort wohnt wo er aufgewachsen ist) etwas ab vom Schuss... Steiermark? Kärnten? Tirol? (Was das angeht bin ich zugegeben ein echter Wiener... alles was weiter als 50 km von Wien weg ist, ist weit ab vom Schuss... ;-)

Share this post


Link to post

Ich hab mim Stefan ausführliche Interviews gehabt.

Lieber Kerl.

Share this post


Link to post

hast du seine mail adresse noch? ich hätt gern eine kopie seiner arbeit, einfach weil es mich interessiert

Share this post


Link to post

hi, hat evtl. jemand die Email Adresse von Stefan Gruber? Ich schreibe ebenfalls eine Arbeit zum Thema Parkour und würde deshalb gerne mit ihm Kontakt aufnehmen. Vielen Dank und Grüße, phil

Share this post


Link to post

Leute, ich muss jetzt mal ganz ehrlich sein.

Ich hab in den letzten 4 Jahren über 30-40 Studenten ein Interview dies und das, und sonstige Informationen über Parkour rausgerückt - klar, weil ichs gern mach und weil ich stark für die Verbreitung von Parkour im richtigen Rahmen bin.

Wieso sind jetzt alle geil auf die Adresse von einem dieser Studenten der sich wirklich scheiß viel Mühe gegebn hat, sich mit mir in Kontakt zu setzen und dann eine wundervolle Arbeit darüber zu schreiben. Wieso könnt ihr das nicht auch machen ? Wieso könnt ihr nicht einfach recherchieren, frag mich das schon die ganze Zeit - und nein ich werde keine Kontakte rausgeben.

Share this post


Link to post

bisschen sehr ich-bezogen leech?

vlt. recherchieren sie ja und kommen gerade deswegen auf diesen thread.... google/parkour/diplomarbeit => und du landest hier

seine arbeit dürfte eine der wenigen sein, die in google auftauchen... dein name erscheint nirgenst... so einfach ist das :]

Share this post


Link to post

Also wenn man schon ne Diplomarbeit über Le Parkour schreiben will, würde ich mich nicht an irgenwelche Jugendliche wenden, sondern an erfahrene Szene Leute die nicht nur vorgeben die Philosophie und den ganzen Schnik Schnak zu vertehen!

Äääääm, meine Meinung:

95% hier on Board währen dafür nicht geeignet, den Rest könnte ich in 4 Namen nennen und Leech ist bestimmt einer davon!

Share this post


Link to post

Deswegen schreibst du aber auch keine Diplomarbeit...

Share this post


Link to post
bisschen sehr ich-bezogen leech?

Nochmal lesen..

vlt. recherchieren sie ja und kommen gerade deswegen auf diesen thread.... google/parkour/diplomarbeit => und du landest hier

s.o

seine arbeit dürfte eine der wenigen sein, die in google auftauchen... dein name erschein nirgenst... so einfach ist das :]

Hör ich da ein mimimi ?

Seine Arbeit ist genau die gewesen wofür ich mich echt hart eingesetzt habe und mir extra Zeit genommen hab damit er auch alles kriegt, was er braucht..mein Name erscheint nirgenst - schreib ihn einfach an - du hast eh die Adresse und den Kontakt zu Gott und der Welt..

edit:

Deswegen schreibst du aber auch keine Diplomarbeit...

Lass diese persöhnlichen Anspielungen auf Beleidigung - zieht nicht und ist im Context auch Off-Topic

Share this post


Link to post

Ich weiss nicht was für Stimmen du hörst (mimi?), aber es hat sicher etwas mit Diplomarbeiten zu tun.

Gut, wenn du so viel Arbeit reingesteckt hast... veröffentlicht das Ganze. Es ist nicht meine Lebensaufgabe alle Parkour-Arbeiten/Parkour-Diplomarbeiten/etc. zu sammeln, aber wenn es manche Leute interessiert und es angeblich so gut ist.... veröffentlich und die Welt an der Weisheit teilhaben lassen.

Bis jetzt haben hier einige Leute Interviewpartner/Infoquellen für Ihre Arbeiten bekommen bzw. Kontakt herstellen können und das finde ich gut so. Es gab auch schon genügend Danksagungen diesbezüglich, also dürften die Meisten doch recht zufrieden damit gewesen sein....

Zeigt doch auch, dass diese Plattform für Informationsaustausch funktioniert... und selbst wenn es nur 1% wäre, ist es immer noch ein wichtiger Beitrag für die korrekte Darstellung/Verbreitung von Parkour

Share this post


Link to post

Ich möchte mein Wissen nicht für Studenten jeglicher Art freigeben..

..aus dem einfachen Grund weil ich keine Lust auf solche Leute habe, die versuchen mit einer Trenderscheinung und einem exotischen Sport ihr Diplom schöner zu gestalten..

@Studenten -> Wenn ihr interessiert seids an Parkour dann recherchierts im Internet, wenn ihr um die Ecke wohnts, dann schreibts mir/anderen erfahrenen Traceuren die ihr Leben dieser Kunst widmen, wenn ihr..

..explizit HOCHqualitative Videos und Fotos haben wollt (ich kriege solche Anfragen jeden Tag!) und ein 5-15 minütiges Interview führen wollts, dann wundert euch nicht wenn wir mal keine Lust auf take-it-for-free-Arbeit haben..

bussi

Share this post


Link to post
Also wenn man schon ne Diplomarbeit über Le Parkour schreiben will, würde ich mich nicht an irgenwelche Jugendliche wenden, sondern an erfahrene Szene Leute die nicht nur vorgeben die Philosophie und den ganzen Schnik Schnak zu vertehen!

Äääääm, meine Meinung:

95% hier on Board währen dafür nicht geeignet, den Rest könnte ich in 4 Namen nennen und Leech ist bestimmt einer davon!

das kommt ganz drauf an was das Ziel der Diplomarbeit ist - es kann durchaus Sinn machen auch leute zu interviewen die nicht zu den Szene-Gurus gehören, weil diese durchaus auch eine andere Motivation und Sichtweise mitbringen können, als jene die Parkour schon seit Jahren betreiben.

Das dann in Vergleich zu setzen, eventuell auf neue Strömungen innerhalb der Szene hinzuweisen, Parallelen zu anderen Jugendkulturen zu ziehen etc. macht, je nach fragestellungen durchaus Sinn.

Was keinen Sinn macht, da bin ich voll bei dir, ist es einfach die erstbesten Leute herzufassen, ihre Aussagen als bare Münze und destilierte Wahrheit anzunehmen und daraus ein schlichtes "Parkour = xy, weil Hansi, Schurli und Peppi das sagen" zu machen. Aber dafür gibts ja auch wissenschaftliche Werkzeuge und Vorgangsweisen wie man Interviews gestaltet und auswertet und wie man dabei die "Datenquellen" kritisch reflektiert.

Share this post


Link to post

Also,

@ Leech - ich will weder dein Wissen stehlen noch möchte ich die Arbeit des Stefan Gruber abschreiben und mir war nicht bewusst, dass es sich hierbei anscheinend um äußerst exklusives Material handelt. Ich recherchiere ziemlich gründlich demnach bin ich auf seine Diplomarbeit gestoßen, die - wie abwegig- mich durchaus interessieren würde. Ich möchte sie nicht duplizieren, mein Prof ist schließlich auch nicht dämlich, aber ich bin neugierig, wie er an das Thema heran gegangen ist und unter welchen Gesichtspunkten er das beleuchtet.

Darüber hinaus möchte ich nicht mein Diplom mit einem "Trend " verschönern sondern ich schreibe schlicht über etwas, dass mich interessiert.

Ehrlich gesagt, ich verstehe nicht, was daran so problematisch ist. Subkulturelle Strömungen landen eben oft irgendwann im Mainstream, was ihnen aber weder die Faszination, noch ihre Schönheit nimmt, nur weil sie nicht mehr nur noch von einer kleine Minderheit verehrt werden.

Share this post


Link to post

Stefan Gruber

E-Mail: stefan.gruber@univie.ac.at

da falls sie wär noch ned gefunden hat ihr hättet nur die personal suche auf der seite benutzen müssen

Share this post


Link to post
Stefan Gruber

E-Mail: stefan.gruber@univie.ac.at

da falls sie wär noch ned gefunden hat ihr hättet nur die personal suche auf der seite benutzen müssen

Super (Achtung: Sarkasmus)... da wird sich jetzt der Herr Gruber vom Zentralen Informatikdienst der Uni Wien aber freuen... ich bin mir ziemlich sicher dass dies NICHT der selbe Stefan Gruber ist der die Diplomarbeit über Parkour geschrieben hat!!!

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now

Parkour-Vienna

Gegründet im Sommer 2004. Mit tausenden registrierten Mitgliedern im Forum, ist es die größte Parkour-Plattform Österreichs und ein Grundstein der österreichischen Community.