Welcome to Parkour-Vienna

Melde dich jetzt an, um Zugriff auf alle Funktionen zu erhalten. Einmal registriert und angemeldet, kannst du auf dieser Seite Beiträge schreiben und aktiv an der Community teilnehmen. 
Angemeldete Benutzer sehen diese Message nicht.


Auf der Suche nach freien Parkour-Trainings? => Forum-Meeting
Auf der Suche nach regelmäßigen Parkour-Kursen? => Parkour-Austria

Sign in to follow this  
Followers 0
Bennoni

Ernährung

Also wichtig für den Körper ist Nahrung, und der Körper ist wichtig für Parkour.

Mit anderen Worten sollte man auch bei seiner Diät auf das richtige achten.

Was empfiehlt ihr?

Share this post


Link to post

gemüse, obst, fleisch und abwechslung

bin noch keine leuchte in dem gebiet aber generell kann man sagen dass milch und bananen das ultragesunde sind!

Share this post


Link to post

Hmmm.

Leider is das so ungefähr so wie Frage,

Könnt ihr mir in 2 Sätzen die Geschichte der WElt bis ins Kleinste Deteil erklären?

Was hältst du davon, wenn du dir folgende Begriffe einfach im Internet anschaust:

Vitamine, Wasser, Fette,Proteine, Muskelaufbau, Kohlenhydrate, Nahrung, BMI

Und wir treffen uns mal und reden darüber spezielle, wenn du Lust hast..

Ich hab mit leuten Über Essen Schon wirklich 5-6 Stunden lang geredet, weil es ein thema is, das mich wirklich interssiert, von daher bin ich des öfteren im Internet und ergänze mein wissen...

Und da ist über Abläufe und Zusamenhänge sehr viel Wissen entstanden....

LG Away

Share this post


Link to post
Hmmm.

Leider is das so ungefähr so wie Frage,

Könnt ihr mir in 2 Sätzen die Geschichte der WElt bis ins Kleinste Deteil erklären?

Was hältst du davon, wenn du dir folgende Begriffe einfach im Internet anschaust:

Vitamine, Wasser, Fette,Proteine, Muskelaufbau, Kohlenhydrate, Nahrung, BMI

Und wir treffen uns mal und reden darüber spezielle, wenn du Lust hast..

Ich hab mit leuten Über Essen Schon wirklich 5-6 Stunden lang geredet, weil es ein thema is, das mich wirklich interssiert, von daher bin ich des öfteren im Internet und ergänze mein wissen...

Und da ist über Abläufe und Zusamenhänge sehr viel Wissen entstanden....

LG Away

aus diesem grund habe ich einige parkour-artikel zu verschiedensten themen verfasst.... wenn du die zeit findest, könntest du ja auch sowas machen... ist wesentlich effizienter, da du schnell mehr leute erreichen kannst und bei fehlenden informationen den artikel erweitern kannst... dann müssen details face to face nur mehr in 4 stunden geklärt werden ;)

Share this post


Link to post

ja.. stimmt..

habe ich ehrlich gesgt auch vor..

aber derzeit hab ich leider nicht die Zeit..

vielleicht am WE, aber ich kann nix verprechen..

außerdem is das halt viel speziell auf die Person...

Aber egal.. Ich werd mic am WE hinsetzen wenn ich dazukomm..

Share this post


Link to post

Wie ich bei mir beobachtet hab ist das Wichtige einfach das du dabei bleibst und nicht all zuviel chips und schockolade isst. Sondern Kohlenhydrate von Eiweiß trennst.( zb.: Kein Schnizel mit Pommes oder Kartoffeln)

Du musst nur geduld haben und eben auch gemüse und obst essen.

Und einfach immer fleißig parkouren^^

wünsch die viel glück man=)

Share this post


Link to post

und am abend weniger essen, das is meiner meinung nach am wichtigsten.

hab seit anfang des jahres einfach am abend wenig bis nix gegessen und bin von 82kg auf 73 runter (nebenbei natürlich regelmäßig sport, was ich früher auch viel zu selten gmacht hab :/)

ansonsten kannst bei ganz normalem essen bleiben (außer von fastfood, aber da wird ma eh immer schlecht wenn ichs ess, das geht ma ned ab ^^)

Share this post


Link to post
und am abend weniger essen, das is meiner meinung nach am wichtigsten.

hab seit anfang des jahres einfach am abend wenig bis nix gegessen und bin von 82kg auf 73 runter (nebenbei natürlich regelmäßig sport, was ich früher auch viel zu selten gmacht hab :/)

ansonsten kannst bei ganz normalem essen bleiben (außer von fastfood, aber da wird ma eh immer schlecht wenn ichs ess, das geht ma ned ab ^^)

neun kilo in drei monaten is auch keine schwache leistung... klingt scho fast übertrieben... aber kommt natürlich auf deine körpergröße und wieviel du davor gegessen bzw. trainiert hast an!

Share this post


Link to post

übertrieben find ich ned, es is einfach stetig immer schritt für schritt runtergangen und hat sich in den letzten 1-2 wochen so auf ca 73 eingependelt (was für 1,72 fix no ned zuwenig is)

aber wie gsagt, hab echt ned mehr gmacht außer eindeutig mehr bewegung und am abend weniger essen

zu mittag immer ganz normal gessn und am nachmittag halt va. obst und gemüse

fühl mich jetz auch weit besser als noch am anfang des jahres

statt 1 klimmzug schaff ich 5 und das feeling is einfach gleich ganz was anderes =)

Share this post


Link to post

moin..

ui ernährung ein sehr komplexes thema.

Beschäftige ich mich viel mit hab mir zu dem Thema auch nen Dokument erstellt:

Nährstoffe:

Eiweiß:

Eiweiße [auch Proteine genannt] sind aus Aminosäuren aufgebaut. Lysin, Leucin, Isoleucin, Methionin, Valin, Tryptophan, Threonin und Phenylalanin sind essentiell [lebensnotwendig]. Diese braucht der Körper zum leben, kann sie aber nicht selber herstellen. Eiweiß kommt in tierischen und pflanzlichen und tierischen Lebensmitteln vor. Das tierische Protein ist für den Menschen wichtiger, weil die biologische Wertigkeit höher ist. Es sollten jedoch pflanzliche und tierische Proteine aufgenommen werden. Die tierischen Proteine ergänzen die Pflanzlichen.

Eiweiß ist das wichtigste für jeden Sportler, weil er die Muskeln mit Energie versorgt und deswegen für den Aufbau der Muskeln sorgt. Eiweiß sollte direkt nach dem Training aufgenommen werden, da die Muskeln und der Körper mit Energie versorgt werden müssen. Wenn nicht genug Proteine für den Körper vorhanden sind, baut der Körper diese von den Muskeln ab. Vor dem Schlafen und nach dem Aufstehen ist eine Eiweißeinnahme auch empfehlenswert, weil der Eiweißspeicher nach dem Aufstehen leer ist und in der Nacht finden Aufbauprozesse statt.

Eiweißlieferanten:

Fleisch, Fisch, Eier

Milch und Milchprodukte [Käse etc.]

Sojaprodukte

Hülsenfrüchte

Getreide und Getreideprodukte

Aufgaben im Körper:

Aufbau der Körperzellen [z.B. Muskelgewebe]; Erhalt der Körperzellen

Fette:

Fette [chemisch] bestehen aus Glycerin und Fettsäuren. Fette enthalten auch fettlösliche Vitamine und Cholesterin [befindet sich nur in tierischen Fetten]

Die mit der Nahrung aufgenommenen Fette dienen zur Energiezufuhr und als Speicherfett.

Man unterscheidet zwischen:

gesättigten Fettsäuren [stearinsäure, Vorkommen z.B. in Fleisch und Wurst]

einfach ungesättigten Fettsäuren [ z.B. Ölsäure, Vorkommen z.B. in Olivenöl]

mehrfach ungesättigten Fettsäuren [ z.B. Linolsäure, Vorkommen z.B. in Sonnenblumenöl]

Aufgaben im Körper:

Energielieferant, Lieferant essentieller Fettsäuren, Träger fettlöslicher Vitamine

Kohlenhydrate:

Kohlenhydrate machen den Hauptanteil der Nahrungbestandteile aus. Sie sind für die Sättigung verantwortlich. Kohlenhydrate werden mit Hilfe der Sonnenenergie bei der Photosynthese in Pflanzen gebildet [ z.b Traubenzucker ].

Kohlenhydrate dienen Hauptsächlich als Energielieferanten. Als Sportler ist es wichtig ca. 2 Stunden vor dem Training langkettige Kohlenhydrate zu sich zu nehmen. Dazu gehören Kartoffeln, Reis, Nudeln, Volkornbrot, Müsli etc. . Nach dem Training ist es gut kurzkettige Kohlenhydrate zu sich zu nehmen, weil man beim Training viel Energie verliert. Dazu gehören Dextrose, Bananen etc. .

Zuckertabelle:

Name: Vertreter: Eigenschaften: Vorkommen: Einfachzucker Traubenzucker[Glucose], leicht löslich, Obst&Honig

Fruchtzucker[Fructose] werden schnell ins Blut aufgenommen

schmeckt süß

Zweifachzucker Haushaltszucker

[saccharose], schmecken schwach süß bis süß,

Malzzucker gut löslich,

[Maltose], werden schnell ins Blut aufgenommen Zuckerrüben,

Milchzucker keimende Gerste,

[Lactose] Milch

Vielfachzucker Stärke[Glykogen] müssen erst gespalten werden Getreide,

--> gehen langsam ins Blut Gemüse,

schmecken nicht süß Leber&Muskeln

ist ein Speicherkohlenhydrat

Ballaststoffe Cellulose

[Pektin] sind unverdaulich, pflanzliche

erhöhen das Stuhlvolumen, Lebensmittel

binden Giftstoffe

Aufgaben im Körper:

Energielieferant, Aufrechterhaltung der Körpertemperatur

Vitamine:

Vitamine sind essentielle Nährstoffen, die mit der Nahrung zugeführt werden müssen. Man unterteilt sie man in wasserlösliche und fettlösliche Vitamine. Fettlösliche Vitamine kann der Körper nur in Kombination mit Wasser resorbieren. Vitamine kommen in tierischen und in pflanzlichen Lebensmitteln vor. Ein unzureichende Zufuhr kann zu Vitaminmangelerkrankungen führen [Vitaminmangel]. Eine überhöhte Zufuhr kann bei manchen Vitaminen jedoch zu Vergiftungserscheinungen führen. Vitamine sind sehr empfindlich gegenüber Wasser, Hitze und Licht.

Aufgaben im Körper:

Reglung von Stoffwechselabläufen

Mineralstoffe/Spurenelemente

Aufgaben im Körper:

Aufbau und Erhalt des Körpers, Reglung von Stoffwechselabläufen

Ballaststoffe

Aufgaben im Körper:

Verdauuungsfördernd, Verhütung von Darmerkrankungen, Vermeidung von Funktionsstörungen im Darmtrakt, langhaltende Sättigung

[Wasser]:

Transport- und Lösungsmittel für Nährstoffe etc.,

Aufbau und erhalt der Körperzellen,

Ausscheidung harnpflichtiger Substanzen

künstliche Zusatzstoffe:

Farb-,Duft- und Geschmacksstoffe

Wasser

Cholesterin

Purine

Energiegehalt der Hauptnährstoffe:

Nährstoffe mit Energie: Nährstoffe ohne Energie:

Eiweiß Ballaststoffe [nicht verwertbar]

Fett Vitamine

Kohlenhydrate Mineralstoffe/Spurenelemente

Alkohol Wasser

1g Eiweiß = 4,2 kcal

1g Fett = 9,3 kcal

1g Kohlenhydrate = 4,2 kcal

1g Alkohol = 7,0 kcal

Nährstoffverteilung:

Empfohlene Nährstoffverteilung für Erwachsene:

15% Eiweiß

30% Fett

55% Kohlenhydrate

Bei jugendlichen wird mehr Eiweiß für den Zellenaufbau benötigt.

Nährstoffbedarf:

2700 kcal bis 15 Jahre.

3100 kcal von 15 bis 19 Jahre.

Lies dir das mal durch, dann weißt du schonmal bescheid wozu was gut ist.

Nach dem Training brauchst du Eiweiß, damit sich die Muskeln aufbauen können. Ca. 2 Stunden vor dem Training langkettige Kohlenhydrate wie zum Beispiel Nudeln essen...

Ansonsten viel Obst und Gemüse, auch beim Training, da es viel Flüssigkeit liefert. Desweiteren viel Wasser trinken. Wasser ist das beste Getränk das es gibt. Vergiss alles andere... außer vielleicht Milch :)

Cola, Limonade etc. ist Blödsinn... macht dick, dumm durstig... dumm ... und durstig.

Jujimufu von Trickstutorials.com hat einen sehr guten Artikel über Wasser verfasst: http://trickstutorials.com/index.php?page=content/wpotion

Nimm dir die Zeit und lies es durch, es lohnt sich :)

Lass auch die Süßigkeiten weg. Alles chemisch, das brauch kein Mensch. Sie machen die Zähne kaputt... machen dick... machen dumm!

Lern kochen und mach dir selber mal was gesundes, zum Beispiel Fisch. 2 mal in der Woche Fisch kann doch nicht schaden, oder? Hach, Fisch ist auch noch lecker. Dazu Gemüse und Obst. Abends mach ich mir mal gerne Pfannekuchen. Da hab ich genug Eiweiß nach dem Training, Milch+Ei.

Hier noch eine Liste zu den gesündesten Lebensmitteln:

http://www.whfoods.com/foodstoc.php

Hoffe ich konnte helfen!

Achja und alle Angaben ohne Gewähr unso, ne?

Ähm, Tom? Kannst du vielleicht meinen Nick in Tobi_S umändern? Der Name Beginner ist irgendwie unpersönlich, wär echt nett, weil ich in den meisten Foren Tobi_S heiße.

Tschüss!

Share this post


Link to post

wieder ne menge gelernt! langsam aber odch intressiere ich mich für das thema auch ein wenig und möchte auch bei mir einiges umkrempeln, seit ich denken und essen kann esse ich so viel (bzw in meinem fall wenig) wie es mir gefallt und vor allem wann und in welchem abstanden...wie es mir gefällt...

omg wenn ich dran denke wird mir ganz anders...

intressanterweise war ich trotzdem immer schon ein fliegengewicht und bohnenstange (wobei ich in den letzten jahr eigentlich mein optimalgewicht erreicht hab) ...

dennoch, hab ich lust auf etwas vitaler zu leben!

was mich jetzt aber brennend intressiert; wie zuvor auch schon stev-o angesprochen hat, wenn nicht Erdäpfel und Pommes, und auch nicht (wie ich dann dachte Reis -was du in deinem beitrag aber auch verneinst-) zum Schnitzel dazu, was dann?

Und nicht sagen Schnitzel ganz weglassen... :P

edit: war der satz mit den vielen gliedsätzen überhaupt noch deutsch und verständlich?

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0

Parkour-Vienna

Gegründet im Sommer 2004. Mit tausenden registrierten Mitgliedern im Forum, ist es die größte Parkour-Plattform Österreichs und ein Grundstein der österreichischen Community.