Welcome to Parkour-Vienna

Auf der Suche nach freien Parkour-Trainings? => Forum-Meeting
Auf der Suche nach regelmäßigen Parkour-Kursen? => Parkour-Austria

Michie

Verletzungshäufigkeit

Das hier sind die Antworten auf die Frage: "Did you injured by doing parkour? If yes what was your injury?" in einer Umfrage von Joanna Markiewicz in der Parkour-Gruppe "Parkour Girls Across".
 

  • Bruises, sprained ellbow, bruised metatarsus
  • Ankle sprain
  • I broke my collarbone doing a bad dive roll, landing with my shoulder.
  • No.
  • I have not been injured by practicing parkour in a very long time. I am more likely to twist my ankle walking down the street. I do my best to increase my strength (in addition to my parkour training) to prevent injury.
  • ankle sprain
  • Obicia, stłuczenia, nadwyrężenia, nigdy nic poważnego.
  • Yes: broken ribs; broken calvicle bone
  • Sprain the ankle
  • I overtrained my knee. So it hurt while jumping and running, but after a while it got better.
  • No
  • In my parkour training career, I have sprained my ankle, sprained two of my toes, and pulled a muscle in my abdomen.
  • Broken toe
  • Yes, I injured my back (went to physio and spent some time in hospital) plus i broke a bone in my foot.
  • Slipped while vaulting last year and injured my shoulder. It's mostly okay now but took about 6 months to fully heal, possibly because I kept training.
  • Tak
  • Broke my hand on a rail precision
  • Only once, knocked my chin on top of a wall while doing an arm jump. Otherwise only minor bruises, scratches, callouses.
  • Yes, I fell on my shoulder and as a result I had a boursitis shoulder for more than a month
  • I had little injuries like a bruise or srapes.
  • Broke my arm and my chin had to be stiched.
  • Only scratches and abrasions on the shin
  • Nothing major, just bruised and scrapes.
  • just a few strains
  • Sprained ankle on bad precision. (Ankle had been sprained many times before with no parkour.)
  • Tak
  • Yes, one reason I train a lot less now is I blew out my knee almost a year, meniscus tear, torn hamstring and MCL tear as well as hip and ankle sprain (landed badly from a dash vault of height). I need surgery for the meniscus and have a lot of scar tissue so what I can do is a lot less than I used to and also now have fear issues that I am trying to overcome.
  • Hitting my shins, minor scraps and bruises, and sprained my ankle once

 

=> 20 (=71%) aller Teilnehmerinnen geben an, sich schon mehr verletzt zu haben als bloße Schürfwunden.

=> 8 (=29%) aller Teilnehmerinnen geben an, sich höchstens Schürfwunden geholt zu haben.

 

Das ist schon irgendwie schockierend, finde ich. Und widerspricht meinem Bild der Realität. Eigentlich hab ich den Eindruck, dass sich die Menschen in meiner Umgebung relativ selten verletzen. Hab ich ein schiefes Bild oder trainieren die Leute in Wien sicherer?

 

Was meint ihr?

 

(Hier können alle Antworten eingesehen werden: https://docs.google.com/forms/d/1sfn0yiMmn3F5miz15hwKd_UP-cHKlw8Qdt1YSuF7hm0/viewanalytics?usp=form_confirm)

Dominik Simon likes this

Share this post


Link to post

Ich trainiere jetzt seit Ende 2013 und bislang hab ich mir jede Menge Schürf- und einige Schnittwunden geholt. Ich habe mir meine Hand ordentlich bei einer versuchten Flugkatze geprellt (war nach einigen Wochen verheilt). Ich bin in den ersten zwei, drei Monaten des Trainings beim Üben der klassischen Katze mal so gelandet, dass ich mir einige Steine in die Hüfte gehauen hab. Narben sind geblieben, aber der Rest ist auch nach einigen Wochen verheilt. Und ich gebe dem gestreuten Kies und meiner damaligen Ungeübtheit die Schuld ;p

Eine Zeit lang hatte ich Probleme mit meinem linken Bein (v.a. den Muskeln bzw. Sehnen, die zum Abbremsen einer Landung gebraucht werden), was aber in erster Linie an ungewohnter Überforderung lag. Auch das ist schon besser geworden.

Ich habe mittlerweile kleinere Narben an Knien, Schienbeinen, Ellbogen, und Fingern, und finde es war all das total Wert. Parkour macht mich happy und bringt mich immer wieder aus meinem eigenen Kopf raus. Ich bin lieber glücklich mit Abnützungserscheinungen als depressed und heil. Und ich bin ich auf jede Narbe stolz.

 

Ich glaube, die Häufigkeit der Verletzungen hängt stark zusammen mit dem eigenen Druck oder Verlangen, sich zu steigern. Oft gibt es Grenzen zu überwinden - und man wählt entweder den "safen" Weg, und trainiert die Basics bis man sie wirklich intus hat... Oder man pusht sich mit einem gewissen Risiko auf neue Levels. In diesem Sinne ist es ein ganz persönlicher Zugang, wieviel körperliche Vorbereitung man tätigt, bevor man sich an eine neue Challenge wagt.

Share this post


Link to post

Danke für den Hinweis Michie

 

Ich finde diese Daten schlecht zusammengefasst bzw. schwarz/weiss gemalt.

 

Jeder der Parkour (eine gewisse Zeit) betreibt, wird sich einmal verletzen.... genauso wie jeder Fußballer oder sonstiger Sportler, der eine Zeit lang einen Sport betreibt.

 

Zuerst fehlt mir einmal eine Zeitangabe, denn dass sich jemand alle 2 Monate so verletzt wäre erschreckend... wenn sich jemand in 3 Jahren Training einmal das Sprunggelenk verstaucht (bzw. das seine schlimmste Verletzung war), das wäre imho OK

Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass einige Leute Verletzungen magisch anziehen und andauernd etwas haben.... sei es jetzt eine schlechte Physis, "bad luck" oder geringe Konzentration... manche sind prädestiniert und das hängt oft nicht mit Parkour zusammen.

 

Ich glaube schon auch, das wir besonders "zurückhaltend" trainieren in Wien und auf uns achten.... sehe ich sehr positiv

Share this post


Link to post

Sehe das auch so wie Tom.

Für relevante statistische Aussagen fehlen ein paar Daten.

Dazu gehören auch Trainingspensum, Vergleiche mit Verletzungen ohne Parkour-Zusammenhang, neben dem bereits erwähnten Trainingszeitraum.

Share this post


Link to post

Danke für den Hinweis Michie

 

Ich finde diese Daten schlecht zusammengefasst bzw. schwarz/weiss gemalt.

 

Jeder der Parkour (eine gewisse Zeit) betreibt, wird sich einmal verletzen.... genauso wie jeder Fußballer oder sonstiger Sportler, der eine Zeit lang einen Sport betreibt.

 

Zuerst fehlt mir einmal eine Zeitangabe, denn dass sich jemand alle 2 Monate so verletzt wäre erschreckend... wenn sich jemand in 3 Jahren Training einmal das Sprunggelenk verstaucht (bzw. das seine schlimmste Verletzung war), das wäre imho OK

Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass einige Leute Verletzungen magisch anziehen und andauernd etwas haben.... sei es jetzt eine schlechte Physis, "bad luck" oder geringe Konzentration... manche sind prädestiniert und das hängt oft nicht mit Parkour zusammen.

 

Ich glaube schon auch, das wir besonders "zurückhaltend" trainieren in Wien und auf uns achten.... sehe ich sehr positiv

 

 

Sehe das auch so wie Tom.

Für relevante statistische Aussagen fehlen ein paar Daten.

Dazu gehören auch Trainingspensum, Vergleiche mit Verletzungen ohne Parkour-Zusammenhang, neben dem bereits erwähnten Trainingszeitraum.

 

Die Daten sind überhaupt nicht "zusammengefasst" oder "schwarz-weiß gemalt", ich hab schlichtweg nur einen Teil der Umfrage hier gepostet. Jeder hier geschriebene Satz entspricht der originalen Antwort einer Teilnehmerin. Jede Teilnehmerin MUSSTE diese Frage beantworten und ich hab alle bisher vorhandene Antworten in meinem Post abgebildet. Ich hab nur die Zeilen, in denen Leute angegeben haben, selbst "fett" markiert und mir selbst kurz ausgerechnet, was das in Prozent bedeutet.

 

Statistiken zu Trainingspensum und Trainingszeitraum sind im Link ganz am Ende des Posts enthalten. Habt ihr euch den angesehen?

Share this post


Link to post

Ah ok, das hab ich nicht wahrgenommen.

Schade, dass das Alter nicht aufgeschlüsselt, sondern nur ne Liste ist.

Das Selbe für den Herkunftsort. Damit könnte man da ganz coole Sachen aus den Daten rauslesen.

 

Die Gründe finde ich interessant und sau stark stellenweise.

 

Schaun wir mal die Jahre im Training an:

{ 6 lat, 8.5, 0.42 (just 5 months in), 3, 2, Less than a year, 1, 6, 5, 4, 3 years, 4 and a half years, 2.5 }

Finde hier komisch, dass das 13 Werte sind, aber 33 Leute an der Studie teilgenommen haben.

Ähnlich ist es mit den Verletzungen. Da haben scheinbar auch nur 28 eine Angabe gemacht.

wäre dann also:

  • 60% mehr als Schürfwunden
  • 24% maximal Schürfwunden
  • 16% keine Angabe

Bei den Trainingsjahren haben wir folgende Verteilung:

  • 0-1: 2      6.0%
  • 1..:  1      4.3%
  • 2..:  2      6.0%
  • 3..:  2      6.0%
  • 4..:  2      6.0%
  • 5..:  1      4.3%
  • 6...: 2      6.0%
  • 7..:  0      0
  • 8..:  1      4.3%
  • KA: 20  60.6%

Die Verteilung ist recht schön aber es fehlt halt doch ne Menge.

War nur die Angabe der Verletzungen verpflichtend und der Rest war optional?

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now

Parkour-Vienna

Gegründet im Sommer 2004. Mit tausenden registrierten Mitgliedern im Forum, ist es die größte Parkour-Plattform Österreichs und ein Grundstein der österreichischen Community.