Welcome to Parkour-Vienna

Melde dich jetzt an, um Zugriff auf alle Funktionen zu erhalten. Einmal registriert und angemeldet, kannst du auf dieser Seite Beiträge schreiben und aktiv an der Community teilnehmen. 
Angemeldete Benutzer sehen diese Message nicht.


Auf der Suche nach freien Parkour-Trainings? => Forum-Meeting
Auf der Suche nach regelmäßigen Parkour-Kursen? => Parkour-Austria

Salokin

Parkour Equipment

Was braucht man für eine Ausrüstung um beim Parkour so wenig wie möglich verletzt zu werden. Ich würde gerne wissen, welche Dinge wichtig sind. Aber bitte nicht alles, was man braucht, sondern nur die Sachen, die am wichtigstens sind.

Share this post


Link to post

Ja aber ich habe mir gestern das Handgelenk verletzt und ich möchte wissen, was man für welche Schützer braucht und wie viel diese zirka kosten.

Share this post


Link to post
Ja aber ich habe mir gestern das Handgelenk verletzt und ich möchte wissen, was man für welche Schützer braucht und wie viel diese zirka kosten.

du kannst dir einen american-football schutzanzug kaufen... allerdings wird er dich in deiner bewegungsfreiheit mehr behindern, als helfen

ziel ist es, seinen körper/geist und seine eigenen möglichkeiten kennen zu lernen und diese nicht zu überschreiten... dies erreichst du, indem du dich in sehr kleinen schritten weiterentwickelst (Beginner Guide)

wenn du dich verletzt hast, hast du sie offensichtlich überschritten...

Share this post


Link to post

ja danke für diese lustige antwort am anfang aba ich werde mich bemühen deinem tipp zu folgen und mich schritt für schritt weiter zu entwickeln

Share this post


Link to post

Es stimmt wirklich, Parkour "Ausrüstung" gibt es keine.

Das einzige was man ansatzweise als Ausrüstung bezeichnen kann, sind gute Schuhe.

Und halt Kleidung, in der du dich am bequemsten fühlst, und die meiste Bewegungsfreiheit hast (Ich Parkoure in Jeans, und hab kein Problem damit)

Hoffe das hat deine Frage beantwortet.

Share this post


Link to post

Schützer und der gleichen geben einem bei Parkour nur ein falsches Gefühl von Sicherheit, die sind ordentlich fehl am platz (meine Meinung)

Share this post


Link to post

ich warte schon die ganze Zeit auf so eine AUssage, damit ich sagen kann:

Absolut Korrekt..

Sportsachen is das einzige was du brauchst, aber SChoner, Schüter, Stützer, Halter ist alles sagen wir "nicht an der Richtigen Stelle"..

Außerdem Paradox, da du in einem Sport, in dem du dir selbst Sicherheit lernst, und das in kleinen Schritten, keine schützer brauchst, weil entweder du machst es, und kannst dann auf dich vertrauen, oder du machst es nciht, und wächst in deiner bewegung bis dus kannst..

LG

Share this post


Link to post
Wenn Parkour Equipmentfrei währe, dan würdet ihr alle spliternackt Trainiren*loool*

das würd da so passen *gg*

Share this post


Link to post

Frage: Wie (wobei) hast du dir das Handgelenk verletzt?

Kann schliesslich am Versuch, etwas zu schwieriges zu tun, liegen, aber genau so an mangelnder Konzentration oder zu wenig Erfahrung... und Antworten dazu würden vielleicht weiterhelfen.

(Ich muss gerade an das Thema Handgelenkstützen beim Snowboarden denken... können helfen, viele brechen sich gerüchteweise dann nicht das Handgelenk, sondern die Finger?!)

Share this post


Link to post

alle leute die ich kenn die sich beim snowboarden etwas brochen ham trugen handgelenksschützer und die finger mussten dran glauben :/

sogar ein schifahrer dabei der so unterstützte handschuhe anhatte :)

-> bin prinzipiell gegen schützer, man sollte schon wissen was man macht (helm ausgenommen, der is notwendig meiner meinung nach)

Share this post


Link to post

schützer im parkour sind ja wohl a schmoarn

und auch beim snowboarden diese schienenhandschuhe sinds ja nach paar jahren draufkommen dass die no schlechter sind, mir waren die immer schon suspekt udn bin immer ohne gefahren udn hab mir nie was tan

Share this post


Link to post

naja "hab mir nie was tan" is ned so das killer argument

gibt auch autofahrer die noch nie an unfall gebaut haben und trotzdem keine vorrang-regeln kennen ;)

bei parkour fällt schon mal ein großer verletzungsfaktor weg => ein gegenspieler... (fußball => schienbeinschoner als bsp.)

parkour ist nur so gefährlich, wie man es sich selbst macht...

Share this post


Link to post

aber auch wenn man Sachen macht, die man normalerweise immer schafft, kann trotzdem was schief gehen (wie bei mir).

Aber wenn es daran liegt das man eben etwas versucht hat, das einem doch noch etwas zu hoch ist, sollte man sich langsam rantasten.

Mut gewinnt nicht immer =)

Share this post


Link to post

... mein grösstes Problem ist meistens das nach-Hause-gehen nach Training. Sicherer Grund, kann ja kein Problem sein, aber doch leicht müde - schon ist ein Randstein übersehen...

Share this post


Link to post

in so' nem Fall kippt man sich ein Red Bull rein

XD

XD

XD

Wenn man müde ist, sollte man...hm...mir fällt sonst kein guter Ratschlag ein. Vorsichtig sein XD Aber wenn man eben etwas übersieht und so. Tja.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now

Parkour-Vienna

Gegründet im Sommer 2004. Mit tausenden registrierten Mitgliedern im Forum, ist es die größte Parkour-Plattform Österreichs und ein Grundstein der österreichischen Community.