Welcome to Parkour-Vienna

Melde dich jetzt an, um Zugriff auf alle Funktionen zu erhalten. Einmal registriert und angemeldet, kannst du auf dieser Seite Beiträge schreiben und aktiv an der Community teilnehmen. 
Angemeldete Benutzer sehen diese Message nicht.


Auf der Suche nach freien Parkour-Trainings? => Forum-Meeting
Auf der Suche nach regelmäßigen Parkour-Kursen? => Parkour-Austria

el_flamenco

Hat Parkour Nachwirkungen?(im Alter)

135 posts in this topic

Wie schauts eigentlich aus?

wenn man parkour macht (so regelmäßig) bekommt man da eigentlich

Gelenksprobleme oder irgendwas anderes im Alter (40 jahre).

Hier sind eher die gefragt die sich schonmal mit nem Sportarzt zamgredet haben , schon lang dabei sind oder sich darüber schon mal gedanken gemacht haben.

Wenn man die rolle gut beherscht dann sollt das ja nicht wirklich auf die knie gehen oder?

Ich bin für jeden tipp dankbar...

also ... wär cool wenn ihr mir da bissl was erklähren könntets^^

thx

Parkour is Leiwand^^

Share this post


Link to post

naja...ich denk mal es kommt drauf an wie man parkour ausführt.

landetechnik und rolle sind extremst wichtig, wenn man die lange trainiert und sich erst nach ausgiebigem training an höhere drops wagt, dann sollte es eigentlich nicht wirklich zu gelenksproblemen kommen denke ich

beim erlernen falscher techniken bzw. zu wenig training und bei zu frühen steigerungen der höhen von drops kann es sicherlich dazu führen.

aber die franzosen (zb: David Belle, die Yamakasi, ...) machen parkour seit mittlerweile ca. 20 Jahren und sind dennoch so fit wie immer =)

Share this post


Link to post

ja aber von denen weiß man ja nicht ob die ihrgendwelche probleme haben oder?

Ich hab gehört das man im 1. jahr keinen höheren drop als seine eigene Körpergröße machen sollt... stimmt das.

Thx für die tipps^^

Share this post


Link to post

hab ich auch ghört, wird wohl was dran sein =)

außerdem is eh logisch, solang die stützmuskulatur für die gelenke noch nicht genug trainiert wurde und man die landetechnik verfeinert hat, sollte man prinzipiell höhere drops unterlassen

btw is es ja auch nicht notwendig.

am anfang sollte man eh erst mal am boden (wegen der geringeren verletzungsgefahr) die techniken trainieren.

Share this post


Link to post

david belle ist jetzt ~38 und stärker als in seinen 20ern.... er hat keine gelenks/knie-probleme.... sagt eigentlich alles?

wenn man sich ahnungslos runterstürtzt, wird man später probleme haben.... wenn man es "richtig" betreibt, hilft/stärkt es einen...

Share this post


Link to post

Ahh na bam ned schlecht :eek:

ich hab ma dacht das es zumindest von so ner höhe schädlich is ...

Tom was sagst du zu dem dass man im 1. Jahr nur drops machen soll die nicht höher sind als seine eigene Körpergroße?

Thx für die Tipps ich werd schaun dass bei mir bald alles wieder leiwand is ;)

und dann werd ich mich mal zu nem meating vorbeischwingen^^.

Share this post


Link to post

halte den tipp/ratschlag von wegen mindestens ein jahr niedriger droppen als man selbst groß ist für gut...

es ist relativ normal, dass beginner recht schnell viel zu hohe drops probieren und damit ihrer gesundheit schaden... der körper ist an diese belastungen einfach noch nicht gewöhnt... es dauert halt alles seine weile

nach einem jahr sollte man schon ziemlich gut wissen, zu was man fähig ist und was nicht... anfangs kennt man seinen körper einfach noch nicht gut genug (egal welchen sport man vorher, egal wie lange gemacht hat)

Share this post


Link to post

Also auf die Frage zu Antworten ob Parkour Nachwirkungen hat in gehoberenen Alter!

Jaaaaaa!

Gelenke sind Verschleißteile, und auch wenn man alles richtig mach und sich nach Adam Rieses Traininglehrbüchern hält werden Gelenke rasant schnell Abgenutzt bei Hochaktieven jungen Sportlern!

Habe da viele Lehrvorträge hinter mir dies bezüglich!

Ich selber (30) spüre es auch schon ziehmlich!

Lg aus Innsbruck, hier ist es soooo wunderschön zwischen disen Megabergen!

Sascha und Mathias

Share this post


Link to post
david belle ist jetzt ~38 und stärker als in seinen 20ern.... er hat keine gelenks/knie-probleme.... sagt eigentlich alles?

???????????????????????????????????

David ist jetzt 34, schon LANGE nicht mehr so stark wie früher, hat Knieprobleme und in den Handgelenken.

Schöne Grüße aus Innsbruck, wer in der Nähe ist soll sich DRINGEND die Modenschau auf der Frühjahrsmesse anschaun, unsere Show ist richtig geil :-)

Share this post


Link to post

dann sind die informationen über seine gesundheit von leuten die ihn recht gut kennen und seine eigenen aussagen (interviews) anscheinend falsch :rolleyes:

dass man den gelenksverschleiss nicht mit hochleistungssportlern vergleichen kann, erklärt sich von alleine (carl lewis ist aktuell auch eher ein gesundheitliches wrack)... dennoch halte ich es für die gesundheit besser "normal" parkour zu betreiben, anstatt nichts zu machen und sein übergewicht auf die gelenke wirken zu lassen... so wie es heute also trend ist

(aber anscheinend ist irgendeine modeschau da wichtiger zum kundgeben)

Share this post


Link to post

ja weil er selbst das NATÜRLICH nicht zu gibt, und seine kumpels NATÜRLICH das auch nicht superoffen nach außen tragen ;) bissi mitdenken statt alles glauben was man hört, sagst du doch immer :-P

zum thema gelenke wurde genug gesagt, da kann ich doch ruhig euch alle geschwind nach innsbruck zu uns einladen, dann jammen wir gemeinsam die bühne *g*

also chiiiiiiiiiiill :D

Share this post


Link to post

danke für die ganzen beiträge...

hat mir echt geholfen =)

Und bevor ichs vergess:

Parkour is Leiwand!

Share this post


Link to post

sagamal warum schreibst du das überall dazu?

dass parkour leiwand is wissma schon selbst

aja:

schlafen is leiwand

Oo

Share this post


Link to post

oben steht man soll keine höheren drops machen als seine eigene körpergröße , aber ich hab schon ein paar gemacht die sind ca. doppelt so hoch 3-4 meter mein ich und ich mach parkour seit november 07.

rolle und so beherrsche ich und bei landungen spür ich keine schmerzen oder sonstiges in meinen knien oder am körper allgmein, also denkt ihr das könnte gefährlich werden für mich in 20-30 jahren ??

damit meine ich knieprolbleme etc.

danke für antworten

mfg manuel

Share this post


Link to post
oben steht man soll keine höheren drops machen als seine eigene körpergröße , aber ich hab schon ein paar gemacht die sind ca. doppelt so hoch 3-4 meter mein ich und ich mach parkour seit november 07.

rolle und so beherrsche ich und bei landungen spür ich keine schmerzen oder sonstiges in meinen knien oder am körper allgmein, also denkt ihr das könnte gefährlich werden für mich in 20-30 jahren ??

damit meine ich knieprolbleme etc.

danke für antworten

mfg manuel

kein halbes jahr vergangen und du traust dich über langfristige nachwirkungen aussagen zu treffen?

wenn dein körper nicht bereit dafür ist, wirst du dir damit schaden... auch wenn du im moment noch nichts spürst... deswegen halte ich diese "ein jahr regel" für recht sinnvoll... aber jeder ist für seine gesundheit selbst verantwortlich, man kann gute (gutgemeinte) tipps annehmen, oder auch ablehnen

Share this post


Link to post

aber die drops haben ja sicher auch entsprechende auswirkungen ob man sie am beton oder auf einer wiese macht und rollen und höhere drops mache ich bis jetzt NUR auf ganz weichen untergrund wie z.B. wiesen. drops auf beton mache ich bestimmt erst nach ein paar monaten , wenn alles bei den sprügen perfekt passt (rolle, landetechnik....)

Share this post


Link to post
aber die drops haben ja sicher auch entsprechende auswirkungen ob man sie am beton oder auf einer wiese macht und rollen und höhere drops mache ich bis jetzt NUR auf ganz weichen untergrund wie z.B. wiesen. drops auf beton mache ich bestimmt erst nach ein paar monaten , wenn alles bei den sprügen perfekt passt (rolle, landetechnik....)

Auf einer Wiese ist die Rolle nur für Anfänger meistens mit weniger/keinen Schmerzen verbunden... deine Gelenke machen die auftretenden Kräfte genauso mit

Share this post


Link to post
d.H: wenn ich von 4 meter auf beton spring bzw. von 4 meter auf wiese ist es das gleiche?!

für deine gelenke nur ein minimaler unterschied...

Share this post


Link to post

aber ich wette, jeder zweite der parkour betreibt macht nach 8-10 monaten sprünge von 3 m höhe oder so, das is ganz normal denke ich :D

auch wenn man sich nur langsam weiterentwickelt ist es doch so, das man sich immer steigert und nach 10 monaten hat man sich sicher so gesteigert das man von einem 3 m objekt springt und sich auf einem weichen untergrund abrollt ?? aber ich will nichts falsches sagen und hör lieber auf deinen rat, ich will nicht mit gelenkprobleme in ein paar jahren herumgehen :(

danke nochmal für die tipps ;)

Share this post


Link to post

also ich hab dez06 angefangen mit nem ca halben jahr pause also komm ich jz auf sagma 8-10 monate...

hab noch nie was höhreres als 2m...2,2m....sowas in die richtung gemacht

Share this post


Link to post

Ich trainiere jetzt seit 1,75 Jahren und mache keine Drops, die höher sind als 1,50 m...

Es zahlt sich nciht aus, es ist ungesund...

Und meine Gelenke werden auch schon bei 1 m beansprucht..

wenn du es LANGSAM aufbaust, dann hast du chancen, die Probleme gering zu halten..

Aber was man nie vergessen darf: der körper ist (nichtmehr) dazu geschaffen, soetwas unseren gelenken anzutun.. und das sich der körper an belastung gewöhnt ist ebenso wenig eine sache von 5 minuten, wie es das entstehen neuer Arten ist...

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now

Parkour-Vienna

Gegründet im Sommer 2004. Mit tausenden registrierten Mitgliedern im Forum, ist es die größte Parkour-Plattform Österreichs und ein Grundstein der österreichischen Community.