Welcome to Parkour-Vienna

Auf der Suche nach freien Parkour-Trainings? => Forum-Meeting
Auf der Suche nach regelmäßigen Parkour-Kursen? => Parkour-Austria

Sign in to follow this  
Followers 0
MonaLiisa

Die besten Häuser für Parkour

Hey Leute,

ich studiere Architektur und mache ein Wohnbauprojekt mit dem Thema Parkour im Haus.
Ich habe zwar schon manchmal bei Anfängern mitgemacht kenne mich aber nicht so aus, um zu wissen, was Parkour Liebhaber sich in Häusern am meisten wünschen!
Könntet ihr mir vllt paar Tips geben was in einem Haus nicht fehlen darf oder welche Übungsplätze man braucht bzw wie die Fassade sein sollte.
Danke für eure Hilfe schon mal! LG Mona

Share this post


Link to post

Hallo Mona,

ich unterteile mal meine Ansichten in die Innen- und Außensicht. Würde ich selbst ein Haus bauen, wären das die Dinge, die ich mit einbauen versuchen würde.

Innen:

- Löcher in den Wänden / Durchreichen für hüfthohe Überwindungen

- feste Rohre und Stangen an Wänden und Decken für Laché, Armsprünge und Kletter-Challenges

- hohe Decken in einigen Zimmer können auch schon von Vorteil sein. Vor allem, wenn gekoppelt mit noch einem Zwischengeschoss auf halber Höhe.

Zusammenfassend kann man da sagen: Bewegungsfreiheit und Trainingsmöglichkeiten. Aber so, dass sie im Alltag ebenfalls Verwendung finden.

Außen:

- mehrere Ebenen, kein einziger Block-Bau.

- Mauervorsprünge, evtl. auch hier Stangen/Rohre

- Balkone und erhöhte Terrassen mit festen Geländern

- Fenster möglichst groß genug, um mit einer Vielzahl von Bewegungen raus und rein zu kommen

 

Allgemein:

Wichtiger als die Möglichkeiten ist eher die Langlebigkeit. Gerade so Sachen wie Putz und die Art der Wände können entscheidend für spätere Installationen sein (bäh, rigips =( ). Wenn die Sachen nach 2 Wochen Training schon wieder 1-2 Tage Arbeit zur Renovierung brauchen tut das dem Trainingsdrang dann auch nicht besonders gut.

 

Das wären mal so ein paar fixe Ideen und Gedanken. Hoffe da ist was dabei, das dir hilft.

Lg, Marc

MonaLiisa and Konsummensch like this

Share this post


Link to post
7 hours ago, MonaLiisa said:

Hey Leute,

ich studiere Architektur und mache ein Wohnbauprojekt mit dem Thema Parkour im Haus.
Ich habe zwar schon manchmal bei Anfängern mitgemacht kenne mich aber nicht so aus, um zu wissen, was Parkour Liebhaber sich in Häusern am meisten wünschen!
Könntet ihr mir vllt paar Tips geben was in einem Haus nicht fehlen darf oder welche Übungsplätze man braucht bzw wie die Fassade sein sollte.
Danke für eure Hilfe schon mal! LG Mona


Das erste was mir dazu einfällt wäre das hier:
 

http://www.camp-ramps.com/parkour/
 

MonaLiisa likes this

Share this post


Link to post
On 29. März 2016 at 1:16 AM, B_DIV said:

Hallo Mona,

ich unterteile mal meine Ansichten in die Innen- und Außensicht. Würde ich selbst ein Haus bauen, wären das die Dinge, die ich mit einbauen versuchen würde.

Innen:

- Löcher in den Wänden / Durchreichen für hüfthohe Überwindungen

- feste Rohre und Stangen an Wänden und Decken für Laché, Armsprünge und Kletter-Challenges

- hohe Decken in einigen Zimmer können auch schon von Vorteil sein. Vor allem, wenn gekoppelt mit noch einem Zwischengeschoss auf halber Höhe.

Zusammenfassend kann man da sagen: Bewegungsfreiheit und Trainingsmöglichkeiten. Aber so, dass sie im Alltag ebenfalls Verwendung finden.

Außen:

- mehrere Ebenen, kein einziger Block-Bau.

- Mauervorsprünge, evtl. auch hier Stangen/Rohre

- Balkone und erhöhte Terrassen mit festen Geländern

- Fenster möglichst groß genug, um mit einer Vielzahl von Bewegungen raus und rein zu kommen

 

Allgemein:

Wichtiger als die Möglichkeiten ist eher die Langlebigkeit. Gerade so Sachen wie Putz und die Art der Wände können entscheidend für spätere Installationen sein (bäh, rigips =( ). Wenn die Sachen nach 2 Wochen Training schon wieder 1-2 Tage Arbeit zur Renovierung brauchen tut das dem Trainingsdrang dann auch nicht besonders gut.

 

Das wären mal so ein paar fixe Ideen und Gedanken. Hoffe da ist was dabei, das dir hilft.

Lg, Marc

Danke!! :D Ich werd dich nicht enttäuschen! 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0

Parkour-Vienna

Gegründet im Sommer 2004. Mit tausenden registrierten Mitgliedern im Forum, ist es die größte Parkour-Plattform Österreichs und ein Grundstein der österreichischen Community.