Welcome to Parkour-Vienna

Auf der Suche nach freien Parkour-Trainings? => Forum-Meeting
Auf der Suche nach regelmäßigen Parkour-Kursen? => Parkour-Austria

Sign in to follow this  
Followers 0
Konsummensch

Trans mens experience with male privilege

Einseitige Darstellung von positiven Teilaspekten das Eine zu sein gegenüber negativen Teilaspekten das Andere zu sein.

Bedrängt eine Schicht von Menschen zu Gunsten einer anderen, statt Verständnis zu schaffen.

Share this post


Link to post

Dann hör auf mir scheiß Ratschläge zu geben. Deine Situation ist nicht meine. Check wenn ich grad in meiner gesamten Person angegriffen werde und mein bestes gebe mit dieser Welt klar zu kommen. Beschuldige nicht Menschen, wenn sie mit dieser Welt nicht zurecht kommen. Und mach sie nicht für das Verantwortlich, was ihnen passiert. Verstehe, dass es unterschiedliche Blicke gibt. Vestehe, dass es unterschiedliche Gewaltsituationen gibt. Dass jede Person unterschiedliche Copingstrategien hat. Verstehe, dass Gewaltsituationen in einen gesellschaftlichen Kontext eingebettet sind. Das es Menschen gibt, die seit ihrem 5. Lebensjahr sexualisiert werden. Seit ihrem 9. Lebensjahr von 30, 40, 50 Jährigen Typen angesprochen werden. Im öffentlichen Raum. Jedes 5. Mädchen und jeder 12. Junge erleben sexuellen Missbrauch - meist im sozialen Nahbereich. Aber das heißt nicht, dass im öffentlichen Raum nichts passiert. Und sexualisierte Gewalt fängt nicht erst bei der Vergewaltigung an. Und wenn Kinder es schaffen sich zu wehren, dann sag ihnen nicht, dass SIE sich ändern müssen.

Share this post


Link to post
18 minutes ago, Konsummensch said:

Dann hör auf mir scheiß Ratschläge zu geben.

Gerne.

Flo G likes this

Share this post


Link to post

Also etz mal für alle: Ich bin bisher gern zum Parkour gegangen, weil ich euch für eigentlich reflektierte Menschen halte. Der Post bezieht sich auf eine Situation vor etwa zwei Monaten beim FM wo mich einige Leute - nicht nur B_DIV - sehr enttäuscht und wahnsinnig verletzt haben. Ja ich hab ein Problem damit wenn Typen, die wahrscheinlich selbst nicht betroffen sind, tausendmal lachend das Wort Vergewaltigung in den Mund nehmen und so tun, als ob sexualisierte Gewalt im öffentlichen Raum und im Freundeskreis nicht existieren würden. Ich selbst hab mehrere sexualisierte Übergriffe und unangenehme Belästigungen vor allem als Kind im öffentlichen Raum erlebt und erlebe sie heute noch immer hin und wieder - mal ganz zu schweigen von den Sachen, die Bekannte und Freund_innen mir erzählen. Ich muss damit klar kommen, aber ich hab wirklich ein Problem damit und ich will mich, muss mich darüber aufregen dürfen. Gerade im Sozialen Umfeld - zu dem neben der Familie und Partnerschaften auch der Freundeskreis gehört - geschehen die meisten sexuellen Übergriffe. Genauso kann ständige Kontrolle, Ausgangssperren etc. für Kinder und Jugendliche, insbesondere Mädchen*, durch ihre Eltern gewaltvoll sein - auch ein Thema, das mit gejohle und gelache angeschnitten wurde. Und Gewalt - wie auch immer sie aussieht - kann nun mal nachhaltige Auswirkungen auf die körperliche und seelische Gesundheit von Betroffenen haben und Betroffene sind nicht daran Schuld. Die Verantwortung der Täter_innen für ihr Handeln und damit auch die Folgen der Gewalt wird meiner Meinung nach viel zu selten angesprochen. Gewalt passiert zudem nicht im gesellschaftslosen Raum - Rassismen, Geschlechterverhältnisse, strukturelle gesellschaftliche Benachteiligungen verschleiern bestimmte Formen von Gewalt, nehmen bestimmte Täter_innen in Schutz und machen bestimmte Gruppen besonders verletzlich, sind in sich gewaltvoll etc.. (wer mal nachschauen will: Täter-Opfer-Umkehr, Victim Blaming; Strukturelle Gewalt; Intersektionalität z.B.). Ich habe die Situation am FM als Gewaltverharmlosend, Betroffenenfeindlich, Antifeministisch, Individualisierend, verkürzend und umempathisch empfunden. Zudem war ich komplett überarbeitet, weil ich mir zwei Wochen auf Kinderfreizeit den Arsch aufgerissen hab, und war, als ich zunächst auf energiesparende und mich selbst mit meinen Erfahrungen schützende Weise versucht habe zu intervenieren mit für mich wahnsinnig verletzenden Vorwürfen und unempathischen, unreflektierten Ratschlägen konfrontiert. Letztendlich ist das ganze im Nachhinein für mich in einer Panikattacke geendet. Der Post war nicht nur an B_DIV gerichtet, aber es drückt so ein bisschen die Essenz davon aus was ich gerne eigentlich in dem Moment gesagt hätte, es spricht von Realitäten die uns alle betreffen - unter anderem ein Grund warum ich das öffentlich diskutieren will und es tut mir leid, dass/wenn es zu persönlich rübergekommen ist - und ja ist auch von meiner Wut geprägt, die ich immer noch auf diese Situation habe.

Share this post


Link to post

Ich weiß nicht wie viel von dieser „Diskussion“ gelöscht wurde. Deine Reaktion kann ich mir nur so erklären als das wohl eine stattgefunden haben muss, die nicht mehr ersichtlich ist.

Das Video ist reißerisch und subjektiv und wenn du das anders siehst „… then you are wrong!“. Was hast du dir erwartet, wenn du so ein Video kommentarlos in ein Parkourforum postest? Aber vlt hats ja damit zu tun, dass Sportler öfter vergewaltigen als andere Männer...

Niemand hier unterstützt Gewalt auf irgendeine Weise und ich finde es erschreckend, dass du es so darstellst, als würdest du hier oder am FM diskriminiert. Die Probleme, die du und wir alle zu lösen versuchen, sind tief in der Gesellschaft verwurzelt und ich finde das PK-Forum ist der falsche Ort um mit solchen MTV-Videos für Aufregung zu sorgen. Vlt ist ein anderer Rahmen hier passender.

 

Share this post


Link to post

Ich weiß immer noch nicht was wirklich passiert ist, aber von meinem Standpunkt aus das ganze erstmal persönlich klären und falls es dann immer noch Unklarheiten gibt, könntest das Thema Gewalt Interessierten in einer kurzen Präsentation z.B. am Anfang des FM näher bringen. Sowas in dieser Richtung. Nicht mit aggressionsgeladenen Kommentaren zu pseudowissenschaftlichen Videos.

Michie likes this

Share this post


Link to post
22 hours ago, Konsummensch said:

Der Post bezieht sich auf eine Situation vor etwa zwei Monaten beim FM wo mich einige Leute - nicht nur B_DIV - sehr enttäuscht und wahnsinnig verletzt haben. 

Tut der ursprüngliche Post eben nicht. Der bezieht sich auf das Video und eine dazu abgegeben Meinung - und natürlich hat niemand irgendeine Ahnung was abgeht, weil keiner bei der Situation am FM dabei war und schon gar nicht irgendwer etwas halbwegs sinnvolles dazu sagen könnte, der nicht beteiligt bzw dabei war. Das ist das was ich auch schon per pm versucht habe klar zu stellen: die Leute wissen nicht worauf du eigentlich hinauswillst, wenn du so postest wie hier zu anfang eben. Ich finde es mutig von dir deine persönlichen Gefühle oder Momente wo du verletzt wurdest hier zu posten und das jetzt klarzustellen - aber es hat eben nichts mit der Diskussion zu tun die hier ursprünglich aufkam. Ich finde es auch nicht gerechtfertigt, wie die community als Ganzes hier von dir dargestellt wird, aufgrund eines Zwischenfalls wo du verletzt wurdest und jemand unbedacht gesprochen oder dumme Witze gemacht hat. Jeder von uns verhält sich mal dumm oder unbedacht und sagt manchmal Dinge die man später bereut, dass ist aber noch kein Grund uns alle als community so darzustellen. Zumal auch wirklich wie gesagt nieman wissen kann worums dir eigentlich ging, und auch die Leute die in dieser Situation beteiligt waren das großteils wsl nicht lesen. Und sogar wenn können sie höchstwahrscheinlich den Zusammenhang nicht herstellen.
 Damit will ich nicht sagen das es ok oder egal wäre wenn du dich unwohl fühlst, und ich finde das man das mit den beteiligten Leuten besprechen sollte. Wenn du moralische Unterstützung bei dem Gespräch brauchst und mich als solche wollen würdest, wäre ich gerne bereit mir nochmal anzuhören worums denn eigentlich genau ging und was passiert ist und dich dann bei einem Gespräch zu unterstützen.
Aber es hat absolut keinen Sinn persönliche Vorfälle dieser Art hier im Forum, wo es fast nur unbeteiligte lesen, über Umwege breitzutreten und dabei einer ganzen community, die ich und viele andere seit Jahren als aufgeschlossen, absolut nicht sexistisch, gesprächsbereit  erlebt haben, das Gefühl zu geben, sie wären alle mitsammen ganz furchtbare, engstirnige, sexistische, blinde und dumme Menschen. Ich traue mich zu behaupten das ich viele dieser Menschen inzwischen sehr gut kenne, ich schätze sie sehr und weiß, dass sie das in keinster Weise verdient haben.
Es kann sein das du das nicht so gemeint hast, aber genau so kommt es rüber, nicht nur aufgrund des einen posts sondern aus posts der Vergangenheit, auch das habe ich schon versucht per pm zu erklären
Natürlich bedeutet das nicht, dass es hier nicht zu unguten Situationen kommen kann, denn offenbar war das irgendwie der Fall und muss noch geklärt werden.

Das selbe hätte man aber auch mit den betreffenden Leuten besprechen können, ohne das jemand in der Öffentlichkeit angegriffen wird und ohnehin niemand wirklich durchblickt was eigentlich das Problem ist. Ich denke es geht auch dir nicht gut damit, weil natürlich dir jetzt mit Unverständnis begegnet wird. Ich hoffe das ihr bzw wir oder mit wem auch immer du persönlich reden möchtest das geklärt bekommen und du dich bei uns wieder wohlfühlen kannst

Michie, Gginn and Sushi like this

Share this post


Link to post

Ehrlich gesagt, hätte ich es schön gefunden, wenn die Leute bei mir nachgefragt hätten und das mit mir geklärt. Weil ich durfte damals meine Geschichte nicht erzählen, mir wurde der Raum nicht gegeben (obwohl er hätte für alle da sein können) und mir wurde damals nicht zugehört. Nicht andersrum. Ich hab mich am Ende zurück genommen, hab zugehört, Platz gemacht, so wie ich es mir auch gewünscht hätte.

Ich war danach nicht mehr dazu in der Lage Dinge persönlich zu klären. Ich hatte Panikattacken und ich habe mich nicht mehr wohl gefühlt beim FM. Ich hatte Angst, dass mir wieder nicht zugehört wird und ich mir wieder blöde Kommentare anhören muss. An Input brauch ich da gar nicht erst zu denken, den hätte ich gerne beim FM damals gegeben - wurde mir aber verunmöglicht.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0

Parkour-Vienna

Gegründet im Sommer 2004. Mit tausenden registrierten Mitgliedern im Forum, ist es die größte Parkour-Plattform Österreichs und ein Grundstein der österreichischen Community.