Welcome to Parkour-Vienna

Melde dich jetzt an, um Zugriff auf alle Funktionen zu erhalten. Einmal registriert und angemeldet, kannst du auf dieser Seite Beiträge schreiben und aktiv an der Community teilnehmen. 
Angemeldete Benutzer sehen diese Message nicht.


Auf der Suche nach freien Parkour-Trainings? => Forum-Meeting
Auf der Suche nach regelmäßigen Parkour-Kursen? => Parkour-Austria

Sign in to follow this  
Followers 0
Salokin

Parkour Accident

Ich kannte es noch nicht, war interessant zum Anschauen.

Nur ich denke mir, dass er bis 1:30 oder so in dem Video eh gut begonnen hat zu trainieren. Der hohe Drop war ein Fehler, das is klar. Nur hätte er den am Ende nach den vielen Trainingsmonaten geschafft mit der neuen Akrobatik und den neuen Skills?

Es kommt nicht auf die Höhe der Drops an, ich weiß. Das Video zeigt wie man trainieren könnte, wenn man Parkour erlernen will, doch es zeigt meiner Meinung nach nicht, dass das erste Training bis 1.30 falsch war, mir hat das recht gut gefallen mit der Matte hinter den Stiegen, so könnte ich mir ein Training auch vorstellen. Vom "falschen Training" her seh ich nur den einen hohen Drop und die Einstellung No Risk no Fun.

Share this post


Link to post

leiwandes video is echt ne orge sache und gut geschnitten

is es auch nur manchmal passt die musik ned so aber sonst...

... supi^^

Share this post


Link to post
Ich kannte es noch nicht, war interessant zum Anschauen.

Nur ich denke mir, dass er bis 1:30 oder so in dem Video eh gut begonnen hat zu trainieren. Der hohe Drop war ein Fehler, das is klar. Nur hätte er den am Ende nach den vielen Trainingsmonaten geschafft mit der neuen Akrobatik und den neuen Skills?

Es kommt nicht auf die Höhe der Drops an, ich weiß. Das Video zeigt wie man trainieren könnte, wenn man Parkour erlernen will, doch es zeigt meiner Meinung nach nicht, dass das erste Training bis 1.30 falsch war, mir hat das recht gut gefallen mit der Matte hinter den Stiegen, so könnte ich mir ein Training auch vorstellen. Vom "falschen Training" her seh ich nur den einen hohen Drop und die Einstellung No Risk no Fun.

ouch... also wer da nicht erkennt, dass der anfang nur aus crap bestand, hat noch viel zu lernen

es ist auch nicht das ziel diesen/irgendeinen drop zu schaffen... du hast das video nicht verstanden

Share this post


Link to post

@Tom , du hast ganz recht, ich muss noch viel lernen, steh noch ganz am Anfang, was Parkour betrifft. Und ich hab einen Teil des Videos eben wirklich nicht verstanden. Ich hätt mir gedacht, dass ich am Anfang mal so leichte, niedrige Hindernisse überspringe, dass ich ein bisschen Übung bekomme. Und je mehr ich das mache, desto sicherer werde ich dabei und meine Fitness wird sich dadurch verbessern. Was die Ausdauer betrifft, die möchte ich im Moment noch nicht so trainieren wie es für Parkour notwendig wäre, weil ich gemerkt habe, dass eine bessere Ausdauer meiner Sprungkraft schadet. Normal sagt man im Training ja, dass die Ausdauer die Grundlagfe für die Schnellkraft ist, das hat aber bei mir aber komischerweise nicht als richtig erwiesen.

Ich hab überhaupt nicht vor Drops zu machen, allenfalls aus einer Höhe von 1.5 m oder so um die Rolle zu üben.

Im Video wird gezeigt, dass man nicht gleich mit Sprüngen irgendwelcher Art beginnen soll sondern zuerst seine Fitness so verbessern soll, dass sie ausreicht für Parkour, das hab ich verstanden. Wann weiß man aber, dass seine Fitness ausreicht, wann macht es Sinn mit tatsächlichem parkourspezifischem Trainijg zu beginnen?

Share this post


Link to post
@Tom , du hast ganz recht, ich muss noch viel lernen, steh noch ganz am Anfang, was Parkour betrifft. Und ich hab einen Teil des Videos eben wirklich nicht verstanden. Ich hätt mir gedacht, dass ich am Anfang mal so leichte, niedrige Hindernisse überspringe, dass ich ein bisschen Übung bekomme. Und je mehr ich das mache, desto sicherer werde ich dabei und meine Fitness wird sich dadurch verbessern. Was die Ausdauer betrifft, die möchte ich im Moment noch nicht so trainieren wie es für Parkour notwendig wäre, weil ich gemerkt habe, dass eine bessere Ausdauer meiner Sprungkraft schadet. Normal sagt man im Training ja, dass die Ausdauer die Grundlagfe für die Schnellkraft ist, das hat aber bei mir aber komischerweise nicht als richtig erwiesen.

Ich hab überhaupt nicht vor Drops zu machen, allenfalls aus einer Höhe von 1.5 m oder so um die Rolle zu üben.

Im Video wird gezeigt, dass man nicht gleich mit Sprüngen irgendwelcher Art beginnen soll sondern zuerst seine Fitness so verbessern soll, dass sie ausreicht für Parkour, das hab ich verstanden. Wann weiß man aber, dass seine Fitness ausreicht, wann macht es Sinn mit tatsächlichem parkourspezifischem Trainijg zu beginnen?

es gibt diesen satz, dass man innerhalb des ersten jahres nicht höher droppen soll, als man selbst groß ist... nach einem jahr sollte man normalerweise schon halbwegs wissen, wann man wie mit was beginnen soll

das video zeigt einfach nur, dass "no risk no fun" jackass-drops nichts mit parkour zu tun haben bzw. wie es enden kann (oder noch schlimmer)... die szenen am anfang sind ja nur frechheiten... ausserdem war das höchstwahrscheinlich keine matte, sondern eine bühne wie im donauzentrum => jackass, nicht parkour

Share this post


Link to post

ich find seine landungen nachwievor schrecklich. unkontrolliert, hart, kein "touch" wie die engländer so gerne sagen.

Share this post


Link to post

das ist sicher keine matte...sieht für mich wie ein teppich aus...außerdem besteht das video bis 1:30 nur aus planlosem drübersteigen/klettern/springen über irgendwelche hindernisse oder auch nicht...und dass es falsch ist auf das rail zu springen, oder eben der eine drop in dem gebäude sollte eigentlich jedem einleuchten...

wies hinten weitergeht hab ich jetz nicht geschaut, weil ich echt keinen bock dazu habe das video zum 5ten mal anzusehn...

Share this post


Link to post

also kannten es doch nicht alle :P und es gab doch konstruktive Kritik ^^

was mir getaugt hat, war wie man die verbesserung bei den Fahrrad dingens beobachten konnte, wie er sich langsam steigerte.

Share this post


Link to post
es gibt diesen satz, dass man innerhalb des ersten jahres nicht höher droppen soll, als man selbst groß ist... nach einem jahr sollte man normalerweise schon halbwegs wissen, wann man wie mit was beginnen soll

1 jahr parkour muss man ersteinmal definieren! ich würde sagen: nach einem jahr regelmäßigem (mind. 2 mal die woche) parkour-training!

Share this post


Link to post
1 jahr parkour muss man ersteinmal definieren! ich würde sagen: nach einem jahr regelmäßigem (mind. 2 mal die woche) parkour-training!

Den Leitsatz wollte ich auch gerade hinterfragen! Vielleicht sollte man sowas in geschätzten Trainingsstunden angeben :D

Share this post


Link to post

man soll als anfänger überhaupt nicht daran denken jemals zu dropen...drops sind uninteressant und tabu...einfach focus auf basics legen...da kann man IMMER was verbessern...

und dann ach laaaanger zeit wird man sich selbst ausreichend kennen um beurteilen zu können "ist das gut für mich oder nicht"...wenn man sich nicht sicher ist, ist man noch nicht so weit (oder kennt sich nicht gut genug)...

zeitlich kann man das nicht einordnen...ein jahr ist aber eine zeit bei der es normalerweise klick machen sollte (in bezug auf sich selbst kennen...nicht im bezug auf dropen können)...

Share this post


Link to post

Danke vorerst mal für die Erklärungen, besonders an Tom.

Ich hab eh nicht vor, Drops zu machen, also werd ich einfach mal so mittrainieren, vielleicht schau ich schon nächsten Sonntag beim Forumtreffen vorbei, ich muss schauen, wann es bei mir zeitlich passt und es sich nicht mit Wettkämpfen bzw Trainingsphasen, wo ich das nicht machen darf, schneidet.

Ich hoff echt, dass endlich das Wetter auch so is, dass sich nicht nur die ganz hart gesottenen Parkourfans nach drauißen trauen ;)

Share this post


Link to post

wars letzte woche eh ;)

aber wenns weiterhin warm bleibt wäre es mir auch recht :)

Share this post


Link to post

Vergesst das Video,die ganze geschichte ist erlogen.

Hab mal ein paar male mit ihm trainiert und ich kann euch sagen das er sich dass was er in dem Video zeigt sich nicht hält.Immer volles Risiko

,das ist seine art Parkour zu betreiben!

Share this post


Link to post

soweit ich weiß hat snat das ganze in nem andren forum aber auch noch bestätigt...

wenn das stimmt was du sagst kann man scih nur am kopf greifen!

Share this post


Link to post

Letzten Sonntag wars schön, stimmt. Da war ich aber zum Mittagessen eingeladen, desto konnte ich nicht kommen.

Diese No Risk no Fun Einstellung, die haben eben manche Menschen, und auch wenn sie mal für die Video zeigen, wie es nicht sein soll, das is in ihnen drinnen, wir hat ja kürzlich erst im Forum in einem anderen Thread eine Diskussion darüber. Der typ aus dem Video müsste seine Grundeinstellung absolut umkrempeln um das Risiko so klein wie möglich zu halten, und das gaht nicht einfach. Er weiß, was er tut, man muss es ihm nicht gleich machen, es ist nur sein Körper, den er in Gefahr bringt. Jeder hat das Recht mit seinem Körper zu machen, was er will. Er muss dann auch allein mit den Konsequenzen leben.

Share this post


Link to post

Naja, wenn das Vid aber ernstgemeint wäre, ist es gut. Aber falls es stimmt, dass er immer noch so denkt. Soll er das nicht Parkour nennen.

Share this post


Link to post

Hab seit einen halben Jahr kein Kontakt mehr mit ihm.Hoffe er hats eingesehenund hört auf sein körper.

Das Video isz zwar eine schöne idee aber dient nur zu show,und zeigt nicht seine einstellung!

Er macht eh mehr Freerun.

Will jetzt aber nicht den Kerl hier schlecht machen als person ist er ein feiner kerl!

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0

Parkour-Vienna

Gegründet im Sommer 2004. Mit tausenden registrierten Mitgliedern im Forum, ist es die größte Parkour-Plattform Österreichs und ein Grundstein der österreichischen Community.