Welcome to Parkour-Vienna

Melde dich jetzt an, um Zugriff auf alle Funktionen zu erhalten. Einmal registriert und angemeldet, kannst du auf dieser Seite Beiträge schreiben und aktiv an der Community teilnehmen. 
Angemeldete Benutzer sehen diese Message nicht.


Auf der Suche nach freien Parkour-Trainings? => Forum-Meeting
Auf der Suche nach regelmäßigen Parkour-Kursen? => Parkour-Austria

Salokin

Gefahr durch Präzis? Realität oder Schwachsinn?

27 posts in this topic

hallo alle zusammen.

ich wollte mal wissen ob es gefährlich für die gelenke , (besonders knie) ist, wenn man oft Präzisionssprünge macht da bei größeren Weiten schon ein gewisser Druck entsteht.

wenn man präzis an der grenze öfter macht bei mir ca. 2,70 m kann das dann schädigend sein später vielleicht oder macht das nichts wenn man öfters weit springt.

Wo hinunter springen, das mach ich nicht also nicht höher als die eigene Körpergröße.

mfg Manuel

Share this post


Link to post

natürlich isses schlecht für die gelenke wenn du imma an deine grenzen bei den weiten gehst!!

mach halt kleinere präzis vlt 2 fuß weniger weit als dus schaffen würdest und versuch die zu perfektionieren (leise landung, nicht zu weit in die knie gehn usw...)

Share this post


Link to post

unterschätzt präzis ja nicht!!!

hab mir meine beschissenen knieprobleme sicher teilweise auch dabei geholt...naja hätts mir glaub ich sowieso früher oder später bei irgenwas geholt (muskelverkürzung im oberschenkel...hätt ohne meine sehnenentzündung nie mitgekriegt, dass ich verkürzte muskeln habe)...

aber zu weite präzis haben sicher einen teil dazu beigetragen...desweiteren spüre ich meine knie bei präzis mit abstand am meisten! -> ich schließe daraus, das bei präzis belastungen auftreten, die wohl oft unterschätzt werden...

Share this post


Link to post

Wir springn ohne Knautschzone auf Beton!

Verschleiserscheinungen bekommst du bestimmt schneller als einer der von Matte zu Matte Prezis übet!

Und Gefahr ist relatiev, wie gesagt, es ist ebenfalls gefährlich wenn du daheim liegst im Bett und dein Bildschirm könnte explodiren oder ein Kabelbrand könnte ensteht wie aus dem nichts!;)

Share this post


Link to post
Wir springn ohne Knautschzone auf Beton!

Verschleiserscheinungen bekommst du bestimmt schneller als einer der von Matte zu Matte Prezis übet!

Und Gefahr ist relatiev, wie gesagt, es ist ebenfalls gefährlich wenn du daheim liegst im Bett und dein Bildschirm könnte explodiren oder ein Kabelbrand könnte ensteht wie aus dem nichts!;)

versteh den vergleich jetzt gar nicht ehrlich gesagt...

Share this post


Link to post
Wir springn ohne Knautschzone auf Beton!

Verschleiserscheinungen bekommst du bestimmt schneller als einer der von Matte zu Matte Prezis übet!

Und Gefahr ist relatiev, wie gesagt, es ist ebenfalls gefährlich wenn du daheim liegst im Bett und dein Bildschirm könnte explodiren oder ein Kabelbrand könnte ensteht wie aus dem nichts!;)

versteh den vergleich jetzt gar nicht ehrlich gesagt...

Oh gott, wie alt bist du*sorry django*????

Gefahr ist Relatiev, verstehst du das???

Share this post


Link to post

ja...aber sicher nicht vergleichbar mit einem kabelbrand in der wohung...sorry aber das ist überhaupt kein vergleich...

weite präzis sind eine enorme belastung (da man mit voller kraft wegspringt...allerdings diese volle kraft perfekt wieder zu absorbieren ist komplett was anderes)...daher ist es für nicht so erfahrene leute, die nicht die perfekte landetechnik haben evtl. ein problem...

deshalb: (weite) präzis nicht unterschätzen und klein anfangen...ich hab den fehler gemacht darauf zu scheißen und meine knie habens mir nie mehr verziehn...

Share this post


Link to post

ist ziemlich chronisch eigentlich...entzündung der patellasehne obehalb der kniescheibe...physiotherapie ohne wirkung...naja wurde durch langes nichtbelasten + tägliches stretching auf jeden fall besser...aber sobald man wieder was macht (und sei es mit noch so geringer belastung/intensität) es verschlechtert sich sofort wieder...für mich gibts zurzeit nur joggen (sicher auch nicht das beste, aber irgndwas sportliches muss/will ich machen)...vielleicht wirds irgendwann mal wieder was...ka...

Share this post


Link to post

Die meisten Unfälle passieren im Haushalt.

Vergleichsmöglichkeit für django:

Du stehst in der Küche, auf dem Herd steht dein Essen. Du bist kurz AFKüche. Vergisst drauf. Die Küche fackelt ab. Deine Wohnung fängt Feuer. Alles brennt ab. Du musst raus, dich retten, oder, du verreckst elendig.

Du stehst unter der Dusche, die ist ziemlich eng. Deine Seife rutscht runter, du willst sie aufheben, du rutscht aus, fliegst verkrüppelt abwärts, brichst dir dein Genick, TOT.

Du liegst im Bett...und...wtf..

Parkour:

Du stehst auf einer Stange, möchtest einen Sprung auf eine andere Stange machen, du bist mit Freunden unterwegs, du wirst abgelenkt, springst, in der Luft verlierst du die Sicherheit, du kommst an, deine Gedärme fetzen durch die Gegend, du bist..tot.

Worauf möcht ich hinaus, django?

Du kannst mit 2 Fuß Sprüngen dir genauso deine Knochen brechen wie mit 12Fuß Sprüngen.

..das gleiche gilt nicht nur für Knochenbrüche sondern auch jegliche Art von Verletzung sei es jetzt innen oder außen..

Tut euch nicht weh.

Share this post


Link to post

über was reden wir hier? was es für haushaltsunfälle gibt oder ob präzis eine hohe belastung sein können? bleib beim thema...das eine hat mit dem anderen NIX zu tun und punkt...

sonst kömma ja gleich in jedem thread, wos um verletzungsgefahren oder ähnliches geht damit anfangen, was passieren kann wenn man das bügeleisen stehn lässt...

entweder sich sinvoll mit der fragestellung außernandersetzen (ja, finde ich weil... - nein, finde ich nicht weil...) und nicht dinge heranziehen die nix damit zu tun haben...

Share this post


Link to post

Cionn hat oben eine Aussage getätig worauf du gemeint hast - nicht vergleichbar - ich geb dir ein Beispiel seiner Gedanken.

Wenn du meinen Post zu Ende gelesen hättest, würdest du jetzt nicht versuch mich als oot'ler dazustellen.

Es ist so gefährlich wie man es sich macht. Alles hat Vor und Nachteile, Präzisionssprünge sind solange gesund bis du merkst da stimmt was nicht. Sonst kann dir davor kein Arzt sagen aufzuhören oder es "anders" zu springen/landen.

Share this post


Link to post

finde nach wie vor, dass es nicht vergleichbar ist...ein kabelbrand ist kein präzissionssprung...seife aufheben ist kein präzissionssprung...

ich kann mir aussuchen, ob ich einen präzissionssprung mache...ich kann mir aussuchen wie weit ich ihn mache...ich kann mir aussuchen wie oft ich ihn mache...ich kann mir aussuchen mit welchem höhenunterschied ich ihn mache...etc.

das ist etwas, wo ich einige parameter beeinflussen kann...kann ich das auch bei meinem fernseher der zu explodieren droht? ok das war saschas beispiel...aber egal...

Es ist so gefährlich wie man es sich macht. Alles hat Vor und Nachteile, Präzisionssprünge sind solange gesund bis du merkst da stimmt was nicht. Sonst kann dir davor kein Arzt sagen aufzuhören oder es "anders" zu springen/landen.
das mal ein klares statement ohne wischiwaschi vergleiche...aber was sagst du dazu, dass man oft ließt, dass dinge auch schlecht sein können, wenn man noch nicht merkt, dass da was nicht stimmt? ist das thema womöglich doch nicht so einfach wie ihr es euch hier macht...?

Share this post


Link to post
ich kann mir aussuchen, ob ich einen präzissionssprung mache...ich kann mir aussuchen wie weit ich ihn mache...ich kann mir aussuchen wie oft ich ihn mache...ich kann mir aussuchen mit welchem höhenunterschied ich ihn mache...etc.

Na gut. Bisher dachte ich mir, ich bin neu, ich misch mich da mal nicht ein. Aber das ertrag ich einfach nicht!

Folgendes ist gemeint::: EGAL wie gut du etwas kannst, egal wie oft du etwas gemacht hast, es kann IMMER was passieren. Wenn du einen Präzissionssprung machst, den du schon zig-mal gestanden hast, kann beim zig+1ten mal dein Bein in einem ungesunden Winkel von deinem Körper abstehen (sagen wir 126° auf der Z-Achse und 93° auf der Y?)

Genauso gut kann es dir beim Kochen passieren, das dir beim 1000ten mal Nudeln machen der Topf aus den Finger rutscht, und dein Schritt zum Fall für den Plastischen Meisterchirurgen wird. An sowas darf man einfach nicht denken, Risken gibt es immer und überall. Man muss einfach wissen, was man sich zutrauen kann, aber man darf nicht darauf vertrauen, und muss sich auch auf den ausnahmefall vorbereiten!

Hoffe ich konnte zumindest EINEN denkanstoß geben, back to work!

Share this post


Link to post

WORD!

Not any more statements needed! Genau so!

Wer das nicht versteht, wird es glaub ich nicht verstehen!

Share this post


Link to post

@jake: glaubst du das ist mir nicht 100% klar...glaubst du das hab ich nicht schon eine million mal gelesen? glaubst du ich kann nicht eins und eins zusammenzählen? glaubst du das hab ich nich schon selbst 100 mal geschrieben? ließ dir mal den 1. post im thread durch!

es geht mir (und dem threadstarter) hier nicht darum, was das risiko ist sich das bein zu brechen/auf die schnauze zu fallen/zu sterben/etc...das ist gering und das ist mir und jedem anderen sonnenklar...

ES GEHT HIER DARUM, dass man sinnvoll darüber diskutiert, wie ernstzunehmend die belastung bei präzis für deine gelenke hinsichtlich ihrer funktionsweise auf lange zeit sind...

die frage ist, ob präzis eine ernstzunehmende belastung sind oder nicht...können präzis deine gelenke/bänder/knorpel/sonstwas hinmachen? ja können sie! in welchem ausmaß? kommt darauf an. kommt worauf an? darüber ist zu diskutieren! wird darüber diskutiert? nein es werden dinge dazugezogen die nix mit der sache zu tun haben!

und ich will jetz keine standardantwort mehr sehn a là "es ist so gefährlich wie man es sich macht...blablabla"...das hatten wir schon...

Share this post


Link to post
glaubst du das ist mir nicht 100% klar

Du hast Hinterfragt und den Vergleich offenbar nicht verstanden, das galt es zu klären! Mir ist schon klar, das du dir sicherlich viele Gedanken zu dem Thema machst, aber ich wollte dir den Vergleich näher erläutern, hat ja keinen Sinn, wenn in einem Thread, der so wichtig ist wie dieser, so viel Off Topic gesprochen wird!

Zurück zum Thema::: Ich bin der Meinung, dass alles, was auf die Gelenke geht, auch schädigend ist. Sei es ein Präzessionssprung oder schnelles Stiegensteigen. Mein Effort geht in die Richtung, dass ich versuche, meine Sprünge so zu verinnnerlichen, dass die Belastung minimiert wird. ELIMIEREN kann man sie denke ich nicht. Bin aber auch bei weitem noch nicht so lange dabei wie ihr anderen, lasse mich also gerne noch eines bessern belehren!

Share this post


Link to post

ich habe verstanden was er mit dem vergleich meint...ich habe den vergleich hinterfragt weil er unpassend war...ist vielleicht falsch rübergekommen...

edit: hab ich im übrigen eh schon geschrieben:

Gefahr ist Relatiev, verstehst du das???
ja...aber sicher nicht vergleichbar mit einem kabelbrand in der wohung...sorry aber das ist überhaupt kein vergleich...

Share this post


Link to post

Um zu wissen wie ernst Präzis sind, müsste man nicht die Geschwindigkeit berechnen mit der man ankommt?

Wenn man zusehr in die Knie geht, ist das schon einmal schlecht für die Knie, wenn man aber gar nicht in die Knie geht fressen doch die Füße das ganze.

Ich bin mir da nicht sicher :(

Share this post


Link to post
Wenn man zusehr in die Knie geht, ist das schon einmal schlecht für die Knie, wenn man aber gar nicht in die Knie geht fressen doch die Füße das ganze.

Ich bin mir da nicht sicher :(

Wenn man gar nicht in die Knie gehen würde würde der ganze Körper die Energie absorbieren, was aber nicht so gsund ist..

Die Gelenke ham ja den Sinn, dass eben diese auftretenden Kräfte absorbiert werden können und nicht die gesamte Kraft auf andere Stellen des Körpers wirkt (siehe Knautschzone beim Auto, genau das selbe Prinzip).

Wenn man nicht zu weit in die Knie geht, absorbiert den größten Teil der Energie die Stützmuskulatur. Ab mehr als 90° wirken die Kräfte dann vorallem auf das Gelenk selber -> schädlich

Deshalb sollte man beim Präzitraining immer unter seiner maximalen Sprungweite bleiben, da man dann mehr Platz hat, mit den Beinen die Kraft abzufangen ohne die magischen 90° zu unterschreiten, als wenn man nur grad irgendwie noch mit angewinkelten Beinen landet.

Sollte ich da irgendwo was falsches geschrieben haben, macht mich bitte umgehend darauf aufmerksam, bin immer bereit was dazuzulernen.

Share this post


Link to post
Ab mehr als 90° wirken die Kräfte dann vorallem auf das Gelenk selber -> schädlich

Den Punkt finde ich gut, wusste ich bisher nicht!

Share this post


Link to post
Um zu wissen wie ernst Präzis sind, müsste man nicht die Geschwindigkeit berechnen mit der man ankommt?
die ist genau gleich der geschwindigkeit beim absprung (auf gleicher höhe)...wenn ein höhenunterschied da ist ändert sie sich dementsprechend (ist eh logisch)...

Share this post


Link to post

Ich finde es grad so lustig wie hier alle herum Philosophiren und so Übermitteln wollen wie sehr man sich auskennen und wie gebildet man nicht ist!

Ich komme grad von nem geilen Trainingsday, und wenn man dabei anfängt so herum zu Philosophiren und Hirn zu wixen über Bewegungseinleitungen(was sowiso Automatisiert ist), Krafteinwirkungen und Verlezungsrisiken, dan verletzt man sich ganz dan kommt genau das raus was hier so groß vermieden werden sollte-Verletzungen *loooool*

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now

Parkour-Vienna

Gegründet im Sommer 2004. Mit tausenden registrierten Mitgliedern im Forum, ist es die größte Parkour-Plattform Österreichs und ein Grundstein der österreichischen Community.