Welcome to Parkour-Vienna

Melde dich jetzt an, um Zugriff auf alle Funktionen zu erhalten. Einmal registriert und angemeldet, kannst du auf dieser Seite Beiträge schreiben und aktiv an der Community teilnehmen. 
Angemeldete Benutzer sehen diese Message nicht.


Auf der Suche nach freien Parkour-Trainings? => Forum-Meeting
Auf der Suche nach regelmäßigen Parkour-Kursen? => Parkour-Austria

Lilie

Nachricht an alle Frauen aus Österreich!

75 posts in this topic

Hey ihr.

Folgendes - ich arbeite schon seit längerem an einem Konzept um ein Training für unsere weibliche Neulinge richtig umzusetzen und Parkour für sie und "dich" interessanter zu gestalten.

Klar, man(n) sagt Parkour ist männerdominiert und nichts für Frauen, Bullshit.

Das Erscheinungsbild in der Öffentlichkeit, dem Fernsehen, Internet und sonstigen Medien zeigt nur Männer die verschwitzt durch die Stadt springen und klettern.

Ich bitte mit diesem Thread alljene Leute/Frauen sich bei mir unter parkourvienna (at) gmail.com mal zu melden und meine Gedanken über eine private E-Mail durchlesen. Es ist auf jeden Fall interessant, ich habe vor - regelmäßige Trainingseinheiten in meinem Plan miteinzubeziehen und dazu gehört nicht nur das körperliche sondern auch das Verständnis für die Philosophie.. in meinen Worten und mit meiner Erfahrung, so viel euch der deutschsprachige Raum zu bieten hat.

Falls ihr Zweifel an meiner Kompetenz haben solltet - ich habe viele Arbeiten, sowohl im Ausland als auch österreichweit, geleistet die in Richtung Verbreitung von Parkour und der Philosophie ging. Ich bin eingeflogen/gefahren worden um in verschiedenstens Ländern Workshops/Seminare und weitere Ausbildungen in Sachen Kunst und Kultur zu geben - unteranderem auch interne Podiumsdikussionen mit großen Medienleuten - diplomierte Leute im Fachebreich Philosophie/Psychologie/Medizin und auch Architektur kennengelernt und mit ihnen meine Erfahrungen ausgetauscht.

Ich betreibe zwar seit geraumer Zeit Parkour, bin länger in der Szene und der Parkourgesellschaft in Europa aktiv - jedoch nenn ich mich weder Traceur noch Freerunner oder nach sonstirgendeiner Trenderscheinung - ich bin leech und lebe Parkour wie David Belle es definiert hat, effizientes handeln. Natürlich schweifen meine Gedanken von anderen ab, aber im Grunde ist die Basis bei jedem gleich, es geht um Entwicklung, Disziplin und vor allem Respekt.

Zurück zum Training - dies ist auf Frauen abgestimmt, das einizge was ihr benötigt ist die Lust und starkes Interesse an einer Kunst/Lebensform, die euch von persönlichem Nutzen sein soll.

Nein, Parkour ist nicht Scientology - Parkour ist auch keine Sekte/Religion oder ein Pakt, nennt es wie ihr wollt - Parkour ist Freiheit und eine hilfreiche Methode seinen Willen zu stärken.

Ich verlange weder Geld noch sonstige Gegenleistungen - ich (und einige von unserem Team, die mit mir daran arbeiten) will Parkour voranbringen, sowohl in meinem Kopf, als auch in meiner Umgebung. Ihr (Frauen!) seid ein Teil meiner Umgebung, und das was ich lebe und liebe, möchte ich gerne mit euch teilen -..

..auf eine sportliche und mentale Art und Weise.

mfG

leech

parkourvienna@gmail.com

Arts of Movement / Team AK

Share this post


Link to post
Hey ihr.

Folgendes - ich arbeite schon seit längerem an einem Konzept um ein Training für unsere weibliche Neulinge richtig umzusetzen und Parkour für sie und "dich" interessanter zu gestalten.

Klar, man(n) sagt Parkour ist männerdominiert und nichts für Frauen, Bullshit.

Das Erscheinungsbild in der Öffentlichkeit, dem Fernsehen, Internet und sonstigen Medien zeigt nur Männer die verschwitzt durch die Stadt springen und klettern.

Ich bitte mit diesem Thread alljene Leute/Frauen sich bei mir unter parkourvienna (at) gmail.com mal zu melden und meine Gedanken über eine private E-Mail durchlesen. Es ist auf jeden Fall interessant, ich habe vor - regelmäßige Trainingseinheiten in meinem Plan miteinzubeziehen und dazu gehört nicht nur das körperliche sondern auch das Verständnis für die Philosophie.. in meinen Worten und mit meiner Erfahrung, so viel euch der deutschsprachige Raum zu bieten hat.

Falls ihr Zweifel an meiner Kompetenz haben solltet - ich habe viele Arbeiten, sowohl im Ausland als auch österreichweit, geleistet die in Richtung Verbreitung von Parkour und der Philosophie ging. Ich bin eingeflogen/gefahren worden um in verschiedenstens Ländern Workshops/Seminare und weitere Ausbildungen in Sachen Kunst und Kultur zu geben - unteranderem auch interne Podiumsdikussionen mit großen Medienleuten - diplomierte Leute im Fachebreich Philosophie/Psychologie/Medizin und auch Architektur kennengelernt und mit ihnen meine Erfahrungen ausgetauscht.

Ich betreibe zwar seit geraumer Zeit Parkour, bin länger in der Szene und der Parkourgesellschaft in Europa aktiv - jedoch nenn ich mich weder Traceur noch Freerunner oder nach sonstirgendeiner Trenderscheinung - ich bin leech und lebe Parkour wie David Belle es definiert hat, effizientes handeln. Natürlich schweifen meine Gedanken von anderen ab, aber im Grunde ist die Basis bei jedem gleich, es geht um Entwicklung, Disziplin und vor allem Respekt.

Zurück zum Training - dies ist auf Frauen abgestimmt, das einizge was ihr benötigt ist die Lust und starkes Interesse an einer Kunst/Lebensform, die euch von persönlichem Nutzen sein soll.

Nein, Parkour ist nicht Scientology - Parkour ist auch keine Sekte/Religion oder ein Pakt, nennt es wie ihr wollt - Parkour ist Freiheit und eine hilfreiche Methode seinen Willen zu stärken.

Ich verlange weder Geld noch sonstige Gegenleistungen - ich (und einige von unserem Team, die mit mir daran arbeiten) will Parkour voranbringen, sowohl in meinem Kopf, als auch in meiner Umgebung. Ihr (Frauen!) seid ein Teil meiner Umgebung, und das was ich lebe und liebe, möchte ich gerne mit euch teilen -..

..auf eine sportliche und mentale Art und Weise.

mfG

leech

parkourvienna@gmail.com

Arts of Movement / Team AK

Sinnlos, da kaum weibliches Publikum vorhanden... die Hand voll die es interessiert, hat sich anscheinend schon gemeldet und mehr wird es zu diesem Zeitpunkt nicht

Share this post


Link to post

Heast Tom, lass erm doch die Chance eine Freundin zu finden*ggggg*

Na aber enrnsthaft, Leech will denn richtig Parkour beibringen, kein"treff ma uns um Spaß zu haben an Boardsteinhüpfen, und Philosophische gespräche über Parkour zu führen"

Meine Meinung!

Falls du das wider als irgend was abwertest, es ist eine freie Meinungsäusserung da wir ja in einer Demokratie Leben auf die du ja dem anschein nach so viel wert legst!

To Girls:

Mädels meldets euch bei ihm!

Share this post


Link to post

Ich gebe mir verdammt viel Mühe um etwas in meiner Umgebung zu verändern, es passiert sehr viel hinter dem Vorhang und ich bin froh darüber.

Bin auch stolz mit Andreas und anderen Freunden so eng miteinander arbeiten zu können.

Ich habe, ja es war meine Entscheidung und ich bereue es kein Stück, sehr vieles für diese Kunst aufgegebn und lebe sie jeden Tag aus.

Dein "Sinnlos"-Kommentar ist einfach nur schade, sehr schade. Anstatt dass du mir/uns unter die Arme greifst und sagst - "Hey, das hört sich super an, hier hast du meinen Teil der Unterstützung" vernichtest du den Thread mit deiner negativen Ausstrahlung.

Wenn du es für sinnlos empfindest, dann /leavethread.

Danke.

Share this post


Link to post
Ihr (Frauen!) seid ein Teil meiner Umgebung, und das was ich lebe und liebe, möchte ich gerne mit euch teilen -..

..auf eine sportliche und mentale Art und Weise.

:D:D:D da musste ich lachen :D (eh nett gemeint!)

Also ich hab das mal paar sportlichen Freundinnen weitergeleitet und schau mal wie viele zusagen.

Ich bin auf jeden fall dabei :P

Share this post


Link to post

hört sich super an, nur wenn kein publikum dafür vorhanden ist => sinnlos

man kann auch in der sahara versuchen schwimmkurse zu geben...

und ihr beide erspart mir jetzt die sticheleien ala boardsteinhupfen und /leavethread... sonst fang ich an zu sticheln.... und dann gibts keine gratis werbung/profilierung mehr für euch selbst

Share this post


Link to post

Profilieren will sich hier keiner. Es geht um die gemeinsame Entwicklung der österreichischen Parkourszene, und da wird mir jeder zustimmen dass dies eine gute Sache ist - wir wollen ja nicht enden wie Deutschland.

Ich trainiere schon seit 3 Jahren mit Frauen, eine davon war sogar kurz hier im Forum, Nova. Wenn es dich nicht interessiert, dann lass es doch einfach meine Sache sein ob ich jetzt meine Leute dafür zusammenkrieg oder nicht - derzeit bin ich bei 25+ die Interesse gezeigt haben. Der Thread hier im Forum, da dank ich dir für deine Arbeit und Zeit die du in dieses Board gesteckt hast, ist eine gute Möglichkeit noch weitere Frauen zu erreichen.

Eine News auf der Startseite würde ebenfalls weiterhelfen, spiel einfach mit und versuch nicht zwanghaft gegen den Strom zu schwimmen.

Ich bleib dabei und werds durchziehen.

@Tara: Sehr cool!

Share this post


Link to post

Es stehen bereits News bzgl. Girls-Meeting auf der Main-Site und es gab nahezu null Feedback darauf (ausser von den Girls, die man sowieso schon kennt => z.B. Salzburg).

Share this post


Link to post

Naja, jetzt muss man nicht gleich große Erwartungen setzen, aber mit der Zeit werden sich schon paar Mädls melden, einfach abwarten.

Parkour ist eben noch neu hier.

Wird schon was werden :D

@Leech

Wo würden diese Meetings stattfinden? Wie würde das alles aussehen?

lg ;)

Share this post


Link to post

@Tara: Die Meetings finden in Wien statt, ganz gemütliche Trainingseinheiten und ohne viel Stress zu machen.

Ich such mir schöne Plätze in Wien aus (viele davon sind sehr unbekannt) wo wir nicht gestört werden und das alles behördlich und mit den Anrainern geklärt ist.

Wir richten uns zeitlich natürlich voll und ganz nach euch um das beste Ergebnis zu erzielen.

Wird alles dabei sein -> Nachttraining, Videotraining (filmen und analysieren), Training unter ungewohnten Wetterumständen (Regen, Schnee, Sturm und sonstige Witterungen), selbst Training und auch Training unter Druck.

Wir haben uns da schon was einfallen lassen :) Im großen und ganzen wird alles sehr locker ablaufen. Meinen Trainingsplan (der für euch abgestimmt ist) werd ich euch ebenfalls präsentieren - damit ihr euch ein Bild machen könnt "Wie sieht das Training für mich aus?"

lg

leech

Share this post


Link to post

Damn... ist ja fett organisiert leech :) Muss mich wohl operieren lassen, damit ich so ein training mitmachen kann ;)

Share this post


Link to post

wir werden schon sehen was da rauskommt.... kennen wir ja vom leech, viel quatscherei und nicht viel dahinter (q3 pro ;))

oder auch nur den bruchteil von 25+ girls hätte ich gerne auf einmal gesehen

also... ned quatschen (oder hinter vorhängen was tun) => ich will taten sehen.... schwafeln kann jeder

denn schwafelei ist nicht unterstützenswert

Share this post


Link to post

Hi,

ich bin mehr oder weniger durch Zufall auf dieses Forum gekommen. Und möchte vorweg erwähnen, dass ich kein Parkour betreibe. Aber weil es mich interessiert und ich diesen thread interessant gefunden habe, möchte ich hier doch auch noch mein Kommentar los werden.

(Übrigens bin ich weiblich...)

@leech: ich finde es gut, dass du dir zum Thema Frauen und Parkour Gedanken gemacht hast. Ich glaube schon dass es da draußen genug Frauen gibt die sich für Parkour interessieren und es gerne mal ausprobieren bzw näher damit befassen wollen würden. Allerdings stimmt es schon, dass dieser Sport eher Männer dominiert rüber kommt und nicht zuletzt die physischen Ansprüche für Frauen eine höhere HEmmschwelle darstellen. ICh würde sagen, dass sich es viele einfach nicht zutrauen, weil sie auch nur die Bilder aus den MEdien von den PRofies kennen, die bereits sehr gut sind. Aber jeder fängt mal klein an...

Da Frauen aber anders sind als Männer und oft - leider - auch weniger Selbstbewußtsein haben, stellen sie sich kaum in der Öffenltichkeit neben den Jungs zur Schau, während sie "unfähig" Sprünge versuchen.

DAher finde ich den Ansatz ein "rein weibliches Training" zu organisieren sehr gut,w eil sich so sicher mehr Frauen motivieren lassen würden. Unter gleich"unfähigen" ;) ist die HEmmschwelle doch geringer. Vielleicht wäre auch ein workshop für FRauen nicht schlecht, um mal das ganze näher kennenzulernen und zu schauen ob es überhaupt etwas für einen ist.

Vielleicht kann man da auch mit "jugend in Wien" zusammen arbeiten - um Parkour unter den Mädels bekannter zu machen. GEgen einen kleinen Unkostenbeitrag für workshop haben sicher die meisten auch nichts einzuwenden.

Wichtig ist vielleicht diesbezüglich mehr nach außen hin aufzutreten. Wahrscheinlich verlieren sich nicht allzuviele interessierte Mädels in dieses Forum, außer eben die, die schon Kontakt/ERfahrung mit PArkour haben.

Also wie gesagt, finde ich super Idee und mit Sicherheit nicht unnötig! Weiter so!!! Es gibt sicher genug PArkour-interssierte frauen da draußen, sie müssen nur dich finden...oder du sie... :)

@tom: REde mal mit Frauen, die du außerhalb von PArkour kennst, dann wirst du erkennen, dass es ganz schön viele gibt, von denen du es gar nihct gewußt hast, die sich dafür interessieren aber noch nicht aktiv Schritte gesetzt haben.

...Außerdem ist es eine bekannte Tatsache, dass in der Sahara mehr Menschen durch Ertrinkungstod sterben (heftige Regenfälle in den Wadis) als durch verdursten!!! Also ist so ein Schwimmkurs in der Sahara wohl doch nciht so sinnlos... ;)

Lg,

tristania

Share this post


Link to post
Hi,

ich bin mehr oder weniger durch Zufall auf dieses Forum gekommen. Und möchte vorweg erwähnen, dass ich kein Parkour betreibe. Aber weil es mich interessiert und ich diesen thread interessant gefunden habe, möchte ich hier doch auch noch mein Kommentar los werden.

(Übrigens bin ich weiblich...)

@leech: ich finde es gut, dass du dir zum Thema Frauen und Parkour Gedanken gemacht hast. Ich glaube schon dass es da draußen genug Frauen gibt die sich für Parkour interessieren und es gerne mal ausprobieren bzw näher damit befassen wollen würden. Allerdings stimmt es schon, dass dieser Sport eher Männer dominiert rüber kommt und nicht zuletzt die physischen Ansprüche für Frauen eine höhere HEmmschwelle darstellen. ICh würde sagen, dass sich es viele einfach nicht zutrauen, weil sie auch nur die Bilder aus den MEdien von den PRofies kennen, die bereits sehr gut sind. Aber jeder fängt mal klein an...

Da Frauen aber anders sind als Männer und oft - leider - auch weniger Selbstbewußtsein haben, stellen sie sich kaum in der Öffenltichkeit neben den Jungs zur Schau, während sie "unfähig" Sprünge versuchen.

DAher finde ich den Ansatz ein "rein weibliches Training" zu organisieren sehr gut,w eil sich so sicher mehr Frauen motivieren lassen würden. Unter gleich"unfähigen" ;) ist die HEmmschwelle doch geringer. Vielleicht wäre auch ein workshop für FRauen nicht schlecht, um mal das ganze näher kennenzulernen und zu schauen ob es überhaupt etwas für einen ist.

Vielleicht kann man da auch mit "jugend in Wien" zusammen arbeiten - um Parkour unter den Mädels bekannter zu machen. GEgen einen kleinen Unkostenbeitrag für workshop haben sicher die meisten auch nichts einzuwenden.

Wichtig ist vielleicht diesbezüglich mehr nach außen hin aufzutreten. Wahrscheinlich verlieren sich nicht allzuviele interessierte Mädels in dieses Forum, außer eben die, die schon Kontakt/ERfahrung mit PArkour haben.

Also wie gesagt, finde ich super Idee und mit Sicherheit nicht unnötig! Weiter so!!! Es gibt sicher genug PArkour-interssierte frauen da draußen, sie müssen nur dich finden...oder du sie... :)

@tom: REde mal mit Frauen, die du außerhalb von PArkour kennst, dann wirst du erkennen, dass es ganz schön viele gibt, von denen du es gar nihct gewußt hast, die sich dafür interessieren aber noch nicht aktiv Schritte gesetzt haben.

...Außerdem ist es eine bekannte Tatsache, dass in der Sahara mehr Menschen durch Ertrinkungstod sterben (heftige Regenfälle in den Wadis) als durch verdursten!!! Also ist so ein Schwimmkurs in der Sahara wohl doch nciht so sinnlos... ;)

Lg,

tristania

diese schritte wurden bereits vor einiger zeit gesetzt und wie man sieht, war das Feedback minimalst (genau wie ich es mir dachte).

Mein Ziel ist es nicht Frauen zum Parkour zu überreden.... wer sich dafür wirklich interessiert, der informiert sich und landet im Endeffekt (auch) hier. Wer sich so wenig dafür interessiert und sich nicht informiert/recherchiert hat meiner meinung nicht genügend interesse/engagement um ernsthaft mit parkour zu beginnen... und vor allem, nicht nach ein paar wochen wieder aufzuhören.

das sollte auch einmal einigen klar werden

Share this post


Link to post

Wie gesagt, ich denke, dass dieses Forum nicht der richtige Ort ist um Mädels zu suchen. DA muss man schon mehr Öffentlichkeitsarbeit betreiben und workshop/trainingsideen nach außen hin transportieren. Im FReudneskreis suchen, ist ja auch etwas eingeschränkt, aber natürlich ein Anfang.

Ich bin selber erst vor kurzem durch einen Freund mit Parkour in Kontakt gekommen und als ich Freundinnen vom Training erzählt habe, waren doch einige recht interessiert. Sicher zwischen bloßem Interesse und aktiver Betätigung ist ein großer Schritt. Dennoch würde ich es nicht gleich im KEim ersticken. Bei FRauen braucht es immer etwas mehr Zuwendung ;)

LAss den leech doch probieren. tut ja keinem weh, oder? Und vielleicht bewegt er doch so manche zu PArkour. Wie gesagt, Interesse ist denke ich vorhanden. Nur zutrauen müssen sich noch viele.

Share this post


Link to post

...ach übrigens gibt es auch viele die nciht einmal Wissen was PArkour überhaupt ist und daher sich auch nie ernsthaft informieren werden.

Es geht nihct darum sie zu überzeugen, sondern überhaupt mal einen ERst-Kontakt herzustellen... Glaub da liegt der Hund begraben...

Share this post


Link to post

Öffentlichkeitsarbeit ist aber wieder etwas _komplett_ anderes, als das hier... hier geht es um sinnvolles training und nicht auf das aufmerksam machen von parkour überhaupt

Freunde machen darauf aufmerksam: Das war auch der Hintergedanke von meinem Thread... ein bisschen im Freundeskreis (von Leuten die Parkour betreiben) nachfragen, denn da ist die Wahrscheinlichkeit noch relativ groß Mädels mit Interesse zu finden

Bzgl. im Keim ersticken/probieren/tut keinem weh.... solange es unterstützenswert ist, unterstütze ich es... nur lege ich bereits im vorhinein die fakten auf den tisch, rede mir selbst nichts ein oder mache falsche hoffnungen

Share this post


Link to post

Alles klar.

HAb nur die Meinung und ERfahrung einer weiblichen Außenstehenden vertreten. Und somit das was du Faktum nennst, etwas in Frage stellen wollen. Immerhin habe ich mihc dafür extra in diesem Forum angemeldet, obwohl ihc soweit nichts mit PArkour zu tun habe. Aber es ist eh eure Sache.

Auf jeden Fall, Viel ERfolg!

lg,

tristania

Share this post


Link to post

@tristania

Ich finds toll, dass du dich für Parkour interessierst. Wie siehts bei dir am Sonntag um 13 Uhr zeitlich aus? Da is immer das Forumtreffen in Wien am Schwedenplatz. Sollte das Treffen für Girls noch ein bisschen brauchen, dann kannst du gerne mittlerweile allgemein mal mittrainieren.

Share this post


Link to post
Wie gesagt, ich denke, dass dieses Forum nicht der richtige Ort ist um Mädels zu suchen. DA muss man schon mehr Öffentlichkeitsarbeit betreiben und workshop/trainingsideen nach außen hin transportieren.

:D dann sollten wir eher im Shopping C. Mädls suchen gehen :D

wer sich dafür wirklich interessiert, der informiert sich und landet im Endeffekt (auch) hier. Wer sich so wenig dafür interessiert und sich nicht informiert/recherchiert hat meiner meinung nicht genügend interesse/engagement um ernsthaft mit parkour zu beginnen... und vor allem, nicht nach ein paar wochen wieder aufzuhören.

Naja, es stimmt schon was Tom sagte, da geb ich im recht, immerhin hat es mich sehr interessiert und hab schon paar Stunden vorm PC verbracht etwas genaueres darüber zu erfahren und jetzt macht es mir riesigen Spaß (vor allem wenn ich was, für mich, schwieriges schaffe!!!) :D

Share this post


Link to post

@ Rude:

*loooooool* wäre doch schade! aber es wäre doch nicht soooo schlecht auch das mal zu sehen :D

Share this post


Link to post

Ich finde die Idee von tristania nicht schlecht mal mit "jugend in Wien" Kontakt aufzunehmen.

Die haben eh immer Sport Angebote dabei und auch Workshops nur für Mädchen. Da ließe sich sicher Parkour mäßig was machen.

Man muss ja auch keine Räume ect. mieten also gehts auch kostenlos.

Share this post


Link to post

Jugend in Wien verlangt versicherungstechnische Absicherung, zu viel Papierkram - die Bürokratie "Parkour und Workshops", da können wir Österreich vergessen, leider.

Meiner Meinung nach ist es auch nicht pers. und intim genug - ich möchte das ganze so unbürokratisch wie möglich halten, es fällt den Leuten schon schwer sich in der U-Bahn gegenseitig in die Augen zu schauen..wenn ihr versteht worauf ich hinaus will. Diese Hemmungen sind nicht cool, und die Schwelle mag ich bei meinen Parkourtrainings nicht.

Share this post


Link to post

Word leech :)

ist leider in AT so das du für alles erstmal Zusatzprotokoll zu Antrag VII/A3 haben musst, und das wiederspricht doch auch wieder dem Grundgedanken der Freiheit von Parkour oder?

LG

Rude

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now

Parkour-Vienna

Gegründet im Sommer 2004. Mit tausenden registrierten Mitgliedern im Forum, ist es die größte Parkour-Plattform Österreichs und ein Grundstein der österreichischen Community.