Welcome to Parkour-Vienna

Melde dich jetzt an, um Zugriff auf alle Funktionen zu erhalten.

Auf der Suche nach freien Parkour-Trainings? => Forum-Meeting
Auf der Suche nach regelmäßigen Parkour-Kursen? => Parkour-Austria

Zu Weihnachten: Bewegung schenken! => https://www.parkour-austria.at/gutscheine

mathiasS

Backflip - Kritik/Verbesserungsvorschläge

Hallo!

 

Ich habe vor ein paar Tagen begonnen den Backflip zu lernen. Ich bin momentan soweit, dass ich ihn auf der Matte MEISTENS schaffe. 

Ich habe dazu ein kleines Video gemacht und wollte mir ein paar Meinungen dazu einholen.

Es würde mich freuen, wenn ihr mir sagen könnt, was ich hier verbessern kann und ob ich mich schon auf eine dünnere Matte begeben soll.

Danke im voraus für eure Antworten ;)

 

Hier der Link zum Video: 

 

Share this post


Link to post

Versuch keinen Sprung davor zu machen wie am Trampolin (du springst nicht nur hoch sondern auch ein kleines Stück nach vorne) und tucken wär auch gut. ;) 

Bissl höher ansetzen schadet auch nicht, aber ich glaub durch den Absprung fehlt dir die Höhe halt. Ansonsten weiter so! Hast sicher bald auf da flat. 

radieschen and B_DIV like this

Share this post


Link to post

Mir hat für's gerade bleiben und hoch springen sehr geholfen einen Punkt vor mir zu fixieren

In deinem Fall würde sich z.B. einen Basketballkorb oder die Holz/Gelbe Wand Kante dafür anbieten

So lange wie möglich den Punkt mit den Augen fixieren, bevor die Rotation eingeleitet wird => Höher > mehr Zeit in der Luft zum tucken

Share this post


Link to post

1. Lass den Hüpfer am Anfang weg, der bringt nichts, im Gegenteil.

2. Spring gerade, nicht nach hinten. Du musst wirklich kerzengerade nach oben springen, und möglichst wieder auf der Stelle landen, auf der du abgesprungen bist.
Wenn du dir dein Video mal in Slow-Motion anschaust, dann siehst du, dass du beim Springen nach hinten gebeugt bist und ein Hohlkreuz machst.
3. Blickrichtung. Du schaust nach dem Absprung nach oben bzw. wenn du dann nach hinten springst auch nach hinten.
Versuch dir einen Punkt vor dir auf Augenhöhe zu suchen, und diesen zu fixieren. Wende den Blick nicht aktiv ab. Erst wenn deine Beine beim Tucken deinen Körper wegdrehen wendest du den Blick gezwungenermaßen ab.
4. Tucken. Mach dich kleiner. Am höchsten Punkt deines Sprungs musst du dir deine Knie quasi mit voller Wucht "ins Gesicht hauen". ;)
Dabei wichtig: Knie zum Körper, nicht Körper zu den Knien. Die Knie sorgen im Endeffekt für deine Rotation.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now

Parkour-Vienna

Gegründet im Sommer 2004. Mit tausenden registrierten Mitgliedern im Forum, ist es die größte Parkour-Plattform Österreichs und ein Grundstein der österreichischen Community.