Welcome to Parkour-Vienna

Auf der Suche nach freien Parkour-Trainings? => Forum-Meeting
Auf der Suche nach regelmäßigen Parkour-Kursen? => Parkour-Austria

Sign in to follow this  
Followers 0
TOM

Trainingseinheiten

Hey, ich hab mal eine Frage - ich mach jetzt seit ca. 4 monaten Parkour, und geh nicht regelmäßig, aber meistens so 1-3 mal in der Woche trainieren.

Ich hab schon in anderen Foren gefragt, aber hier auch mal - wie lange sollte so eine Trainingseinheit dauern, und was sollte es beinhalten, außer den Dehnungsübungen damit es auch effektiv positive Auswirkungen auf den Körper hat, weil ich denk nicht, dass der Körper aufgebaut wird, wenn man einmal 3 stufen raufrennt und wieder runtergeht und dann aufhört, oder? ^^

lg

Sai

Share this post


Link to post

hi.. ich bin etwa so lange wie du schon dabei, ich fidne es ist auf jeden fall wichtig, dass du auf deinen Körper hörst..

Wenn es nicht mher geht, nicht s unnötig reinpressen, das Verletzngsrisiko ist zu hoch, dann hör lieber auf.

Meine einheiten sind eigentlich immer zwischen 1.5 und 5 Stunden, irgendwo dazwischen liegt an einem Durchschnittstag die Mitte.

Dehnen ist aber auf jeden fall wichtig, und zwar am besten nach 3-4 minuten Muskeln aufwärmen(armkreisen,Skipping usw.) durch das laufen werden nämlich die Muskeln verkürzt, das hältst du im maße indem du dich nachher dehnst. Voreher ist es wichtig, um deM Verletzungsrisiko vorzubeugen, da ein vorbereiteter Muskel mehr verkraftet als ein " Kalter".

Ansonsten, lass die Sessions einfach so lange dauern, wie du für richtig empfindest, weil wenn du mit lust drauf losgehst, ist das meistens eh mehr als 3 Stufen rauf und wieder runter ;)

Share this post


Link to post

Lies dir mal den Beginner-Guide durch

Man kann nicht sagen "Du musst 3,36 Stunden trainieren, sonst macht es keinen Sinn". Aufwärmen vorher ist definitiv wichtig. Anfangs sind Präzisionssprünge wichtig, um die Beinmuskulatur zu stärken. Aber generell sollte man so weit wie möglich alle "Parkour-Bewegungen" trainieren. Wichtig ist es, sich ganz langsam zu steigern und sich nicht zu übernehmen. Man kann auch stundenlang ein und die Selbe Übung/Bewegung trainieren (kleine Hindernisse) und man profitiert davon.

Wichtig ist es, auf seinen Körper zu hören (as said)... Wenn du Schmerzen verspürst oder merkst, dass die Kraft nachlässt lieber eine Pause machen bzw. aufhören..... hat ja keinen Sinn, wenn man sich dann noch unnötig verletzt. Aber genauso sollte man darauf achten, immer 100% konzentriert zu bleiben... selbst bei "kleinen Sachen" reicht eine Unaufmerksamkeit und man kann hängen bleiben/sich verletzen.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0

Parkour-Vienna

Gegründet im Sommer 2004. Mit tausenden registrierten Mitgliedern im Forum, ist es die größte Parkour-Plattform Österreichs und ein Grundstein der österreichischen Community.