Welcome to Parkour-Vienna

Melde dich jetzt an, um Zugriff auf alle Funktionen zu erhalten. Einmal registriert und angemeldet, kannst du auf dieser Seite Beiträge schreiben und aktiv an der Community teilnehmen. 
Angemeldete Benutzer sehen diese Message nicht.


Auf der Suche nach freien Parkour-Trainings? => Forum-Meeting
Auf der Suche nach regelmäßigen Parkour-Kursen? => Parkour-Austria

ZehDeh

Nette Spots mit highspeed Aufnhamen

ansich gute Ideen/moves, aaaber: der (nichtvorhandene) Videoschnitt tut mir weh, wenn man ein bisschen zeit in die nachbearbeitung stecken würde, würds vielviel besser rüberkommen.

Aber, was red ich, als ich 14 war hab i a no fast ka ahnung khapt von cutten und so, rock on!

Share this post


Link to post

das ist kein high-speed, dass sind zeitlupen aufnahmen ;)

bleibt am boden, ihr seid für die höhe noch nicht bereit

bei einigen techniken sieht man schon gute/richtige ansätze, aber sie gehören noch sehr ausgefeilt (präzi werden z.B. die beine gut angezogen, dafür nicht auf den fußballen gelandet bzw. stehen geblieben)... ähnliches bei anderen techniken.... lasst euch mal zeigen wie es wirklich richtig geht und arbeitet drann... aber am boden!

Share this post


Link to post

Leute Parkour013 haben uns es in letzter Minute anders überlegt aber uns leider zu spät wieder angemeldet , aber werden dort sein

sry ganz vergessen das das geht mit edit

Share this post


Link to post

also zunächst mal ...habts eh schon gehört und wisst es glaub ich auch ^^ ....ein kleiner schnitt hier und da wär ein seelisches fußbad, das 10sekunden warten bis endlich was passiert ist ganz schön nervig

aber mal abgesehen von schnitt und so hat tom schon richtig gesagt: man erkennt gute ansätze

will mal verscuhen euch ein paar tipps zu geben..

gleich zu beginn, die mauer ist nicht sonderlich hoch, da könntet ihr probieren gleich draufzuspringen, mit einem bein und das andere runterhängen lassen (weißt was ich mein?!), falls ihr es euch zutraut natürlich, oder aber passe muraille mit anschließendem drüberhopsen, das ist anfangs ein wenig schwer aber reine techniksache und kommt ziemlich schnell, einfach wie gehabt mit einem fuß abstoßen, hände auf die fläche und gscheit abstoßen mim fuß und (seitlich) drüber ...

probiert es mal bei kleinen mauern, ist gar nicht so schwer (und da am besten gleich mit beiden füßen, also einmmal rechts einmal links - man muss ja flexibel sein)

aaah im anschluss bei der katze sehe ich ja einen split foot absprung! sehr gut so! unbedingt dran bleiben, wenn man sich den beidbeinigen absprung angewöhnt hat mans danach wesentlich schwerer (kann euch ein lied davon singen ^^),

dennoch ist auf der anderen seite ein gebüsch, wenn auch nicht sehr schön, es bricht und knackst trotzdem wenn man reinspringt, nicht nur dass die sichere landung gefährdet wird, es ist nicht sehr respektvoll...

versucht doch eher eine lösung zu finden von der anderen seite drüber zu kommen ohne das gebüsch zu demolieren/berühren, fördert gleichzeitig die kreativität udn flexibilität

aber alles in allem sieht die katze schon überdurchschnittlich gut aus!

der drop danach allerdings nicht mehr, spart euch die höhe bessernoch ne weile auf...

die rolle könnt ihr weiterüben, sieht auch schon ganz bruachbar aus, aber die rolle muss wirklich perfektens sitzen bis man sie einsetzen kann, und das dauert lange ^.^

also nicht sagen "juhu es tut nicht weh jetzt kann ichs" das ist der falsche weg, wenn die rolle schmerzlos von der hand geht ist das ein gutes zeichen, aber keine garantie dass sie richtig -geschweige denn perfekt- ist

der präzi sieht schon bruachbar aus, aber wie tom schon gesagt hat -> noch mehr versuchen auf ballen zu landen und vor allem stehenzubleiben

beim passe muraille sieht man dass ihr noch schwierigkeiten habt, aber was mir sofort ins auge sticht ist dass ihr euch leichter tun könntet...

einfach den fuß höher ansetzen dann seid ihr auch mit geringem abstoßen schon fast oben, das ist anfangs vielleicht nicht leicht ...aber auf so einer höhe ist es durchaus möglich durch den vielen abstoßschwung direkt in den stütz zu kommen, am besten auch mal vorsichtig probieren,

aber generell gilt, umso höher der fuß, desto höher kommt ihr im allgemeinen

weiters solltet ihr nicht das knie aufsetzten, so lernt ihr es euch nur falsch ein. gleich mit dem fuß darauf (so wie bei 2:05) oder noch besser das abstoßen lernen und gleich mim schwung auf die fläche beziehungsweise auf die andere seite runter (doof zu erklären aber denk ihr wisst was ich mein)

der lazy schaut schon richtig gut aus, sehr gut dass ihr bereits mit versetzten beinen landet, das solltet ihr bei allen vaults machen (außer ihr müsst im präzi landen oder wollt es absichtlich so) um gleich weiterzulaufen

der präzi bei 2:50 is noch nicht so gut, besser die weite minimiern und das landen davor besser üben

alles in allem sieht man dass ihr was tut und ihr seid am richtigen weg, bleibt dran!

freu mich auf weitere videos in zukunft =)

lg Benny

Share this post


Link to post

Bennoni, du bist mein Held, einer der ganz wenigen die wirklich gute Kritik geben, von der man auch was lernen kann!

(Musste einfach mal raus) ;)

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now

Parkour-Vienna

Gegründet im Sommer 2004. Mit tausenden registrierten Mitgliedern im Forum, ist es die größte Parkour-Plattform Österreichs und ein Grundstein der österreichischen Community.