Welcome to Parkour-Vienna

Melde dich jetzt an, um Zugriff auf alle Funktionen zu erhalten. Einmal registriert und angemeldet, kannst du auf dieser Seite Beiträge schreiben und aktiv an der Community teilnehmen. 
Angemeldete Benutzer sehen diese Message nicht.


Auf der Suche nach freien Parkour-Trainings? => Forum-Meeting
Auf der Suche nach regelmäßigen Parkour-Kursen? => Parkour-Austria

ZehDeh

Die musi macht den untershcied

hab mich mal wider ein bissi mit meim pc gespietl und bin hab nochmal gemerkt, was für einen unterschied die Hintergrundmusik mach.

Bsp: unser letztes Hallentraining

http://de.youtube.com/watch?v=RxowA_m4bNg

mit klassik wirkts eher ruhig, elegant, die Bewegungen stehen im vordergrund

http://de.youtube.com/watch?v=TueuCfDIxRU

mit Rock, etc finde ich is es irgendwie, hm, naja, halt ein Sportvideo, kanns grad ned gut beschreiben.

Also mir gefallt das mit Klassik iwie besser.

is kein besonderes video, abe bin noch ned dazu gekommen eine session draußen zu filmen, das ist aufwendiger, aber da wird noch was kommen ;)

was meint ihr?

Share this post


Link to post

sicher hat die musik einen starken einfluss auf das empfinden... genauso wie ein käfer mehr nach sportwagen klingt, als ein elektroauto.... oder auch optisch... wo ein roter wagen durchschnittlich um 10 km/h schneller aussieht, als jede andere farbe

ändert aber nichts daran, dass ich nur "knall, bumm, zack, krach" hör, weil keiner von euch bei der landung richtig abfedert bzw. bei allen sonstigen techniken ist es nur eine frage der zeit, bis ihr so mal wo hängen bleibt (durchbruch, katzensprung, armsprung, etc.)

also für mich, macht da die musik keinen unterschied (ausser, dass es mir so vorkommt dass das langsame lied leiser ist als das andere => denn da hört man die landungen wesentlich lauter)

darf ich euch mal bei einem hallentraining beiwohnen und einige sachen zeigen, auf die ihr in zukunft mehr achten solltet... dann ist die musikwahl vlt. erst nach den bewegungsabläufen gereiht ;)

ps: wenn ihr euch dann auch mit den aufnahmen spielt (winkel, zoom, schnitt) werdet ihr merken, was man damit und einer gscheit synchronisierten und guten musik alles aus crap material rausholen kann.... aber mir ist simple musik/schnitt inzwischen lieber und dafür gscheites rohmaterial ergo techniken

Share this post


Link to post

naja ich mag zu solchen vids eher "schnellere" sachen. Rock hör ich so gut wie kaum.

Zum vid: Sind viele sachen dabei die ihr noch steigern könnt, im nachhinein fallt mir nur mehr ein dass du bei den katzen kaum in die knie gehst und mit den armen schwung holst. auch nicht so "aufrecht" springen

An der katze musst noch arbeiten, dafür nette durchbrüche.

keep on training buddy!

Share this post


Link to post

puuuh, obwohls nur so kurz is, kommt viel vor in dem video...

paar verbesserungsvorschläge:

1. vergiss nicht beim katzensprung immer zuerst etwa einen meter vorm hinderniss abzuspringen und erst dann aufzugreifen! übe den split-foot!

2. die durchbrüche am ende des videos macht ihr allesamt nicht gerade optimal, denn auch hier es is wichtig früher abzuspringen, um mit den beinen voran (dann erst mit den händen die stange packen) elegant (effizienter) durchzukommen!

3. beim reverse versuch dich kleiner zu machen (beine mehr zur brust) und etwas schneller zu drehen! schau,

so soll es sein!

4. gehört jetzt nicht zu pk, sondern betrifft das video-editing: würde dir raten den ton rauszuschneiden, wenn du einen song reinhaust! kommt nämlich va beim klassischen vid ned so guat an, wenn man immer die kracher im hintergrund hört...

bleib dran, have fun!

Share this post


Link to post

stimmt, tonrauisschneiden hab ich vergessen!

Aja, der Grund das dus so laut hörts, ist nicht zwingend weil wir nicht abfedern können, sonder das mein camcorder den ton viel zu laut aufzeichnet, ich hab das mal getestet, auch wenn du nur normal springst, hallt das in der halle verdamt laut, weil gerade abrollen/federn hab ich wir viel geübt.... (hör mal beoi der rolle hin, der laut krach is ned die Hüfte oder so, sonnst könnt man das ned lang machen, das ist einfach nur das geräusch wenn, wenn man wieder mit dem Fuß aufsteht!

...aber danke für die Tipps, werds weiterleiten und anwenden ;)

Share this post


Link to post

Die Musik macht schon viel an einem Video aus, aber erst wenn die Technik passt.

Eure Techniken wirken auf mich alle sehr sehr steif. Als würdet ihr das zum 1. Mal versuchen. Gefällt mich pers. überhauptnicht.

Share this post


Link to post

also zur technik kann ich nicht viel sagen, bin ja selber noch volle anfängerin und hab deshalb kA

aber zwei andere dinge

1.) das video macht so richtig lust auf hallentraining ;) freu mich schon wenn wir was ham

2.) von da musik her, find ich passt beides irgendwie nicht, aber ich sollt nicht reden, denn mir fallt auch grad nix besseres ein ^^

Share this post


Link to post

sind nette ideen da für die halle.

btw. durchbruch... hab da ne frage:

wenn die stangen auf kopfhöhe sind oder höher, wie kommt man da am besten durch? ich mein, schon klar mit füßen voran aber da musst du sie voll raufreißen :D (z.b. so ne höhe wie im belle video) bin nur neugierig. :D

Share this post


Link to post

Dave Brubeck zu Parkour videos is sooo geil... Hab ich auch schon schnitthalber ein paar mal ausprobiert..

Share this post


Link to post

ich fands überraschend gut muss ich sagen

musik trifft allerdings beiden nicht meinen geschmack, aber natürlich, musik hat großen einfluss auf das video, da besteht wohl kein zweifel

Share this post


Link to post

Ich bin ein Typ, der eigentlich kaum Musik hört. Aus diesem Grund achte ich auch nie wirklich auf Musik, wenn sie im Hintergund läuft. Bei den zwei Videos ist die Musik beide Male nicht so unpassend, dass sie mich stört. Aber ohne Hintergundmusik würde ich mir die Videos genau so gern anschauen, da hört man dann auch besser die Unterscheide wegen dem Abfedern bei den Sprüngen.

Share this post


Link to post

also eigentlich gibts ja 2 arten von videos die man mit parkour machen kann , das erste wäre eines wo es es primär um die analyse geht , das kann dann ruhig ein 0815 crap video sein , da wird die beste musik nichts dran ändern , und das zweite würde gute sachen beinhalten (professionelle bzw. keine fehler) wo man dann auch schnitt-technisch NOCH mehr rausholen und mit musik verfeinern kann

Ich bevorzuge mehr die zweite variante beim filmen (also jetz erst , früher hab ich auch alles reingeschnitten was mir unter die linse gekommen ist)

Heißt also , das ich wenn ich z.b 10 Leute beim Parkouren filme , nur das beste rauspicke , das in einen Film mit "mehr neutraler" Musik zurechtschneide und fertisch...

Mit neutraler Musik mein ich etwas was sich von jeden "hören lässt" ... sicher gibts dabei immer ausnahmen , aber z.b bei "rock" oder "hiphop" gibts schon heftige unterschiede ...

Klar , ich weiß das es primär darum geht , was der Traceure macht und nicht was man für Musik im hintergrund hört , aber eben deswegen unterscheide ich zwischen diesen zwei Video"arten" , das eine eben rein zur analyse , und das andere für Augen "und" Ohren

Euer Getrampel geht schon echt auf die Nerven , das hättest du ruhig ausstellen können (Wobei man da ja schon einiges aus eurer "Technik" raushören kann ^^)

Generell seh ichs so wie Kathy , beides passt nicht rein ...

Share this post


Link to post

Hab eh vor bezüglich Tenchnik mal bei nem Parkour Treffen dabei zu sein, um Fehler zu beseitigen.

Schöne Babndbreite an Kommentaren ;)

@ Tara: Ja, wenn die Stange höher ist geht es leichter, zumindest für mich

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now

Parkour-Vienna

Gegründet im Sommer 2004. Mit tausenden registrierten Mitgliedern im Forum, ist es die größte Parkour-Plattform Österreichs und ein Grundstein der österreichischen Community.