Welcome to Parkour-Vienna

Melde dich jetzt an, um Zugriff auf alle Funktionen zu erhalten. Einmal registriert und angemeldet, kannst du auf dieser Seite Beiträge schreiben und aktiv an der Community teilnehmen. 
Angemeldete Benutzer sehen diese Message nicht.


Auf der Suche nach freien Parkour-Trainings? => Forum-Meeting
Auf der Suche nach regelmäßigen Parkour-Kursen? => Parkour-Austria

beni

"Diebsprung"

29 posts in this topic

Inch habe mal von einer technick namens Diebsprung gehört, wo man mit den beinen und dann den armen rübergeht dievom turnen stammt, aber bevor ich mich an ein geländer packe, könnte mir einer erklären wie dieser sprung geht, wenn es den gibt?

mfg

Share this post


Link to post

noch nie davon gehört...

im parkour ist es zumindest nicht sehr geläufig

allerdings sieht das bild von away aus wie ein etwas graziöserer dash vault (da würde man mit beiden beinen voran und dann die arme aufstützen, also nicht so schrittartig drüber, is wohl das selbe prinzip)

Share this post


Link to post

such mal nach thief vault auf youtube, nur weil du noch nie etwas davon gehört hast, heißt es nicht dass es nicht geläufig wäre.

Share this post


Link to post

also ich find schon dass er geläufig ist. ich trau mich sagen, in fast jedem parkourvideo findet man ihn. aber nur meine meinung

Share this post


Link to post

sieht aber trotzdem anders aus als ein lazy (wenn man sich die bewegung der beine asnchaut)...

Share this post


Link to post

Ich glaub der Unterschied liegt daran dass der Fuss der weiter Weg von der Wand/ dem Obstacle ist zuerst den Schwung holt.

Ja, so in der Art hald...

Seh aber keinen effizenz in der bewegung.

Share this post


Link to post

Steckt hinter dem Reverse(zumindest so wie ihn alle hier anwenden) auch nicht, aber alle sind sie begeistert davon...

Bin mir zwar sicher, das du die Bewegung deshalb nicht schlechtreden wolltest, trotzdem, siehs mal von der seite, weil irgendwie klingts schon abwertend

:-)

Share this post


Link to post

Doch beim Reverse kann ichs dir so gar erklären.

Ich hab die Effizenz im Reverse auch nicht gesehen, und da hab ich mal Andi Kalteis gefragt, als er noch da war.

Andi hat es dann sogar in einen Threat gepostet... ich werd das mal raussuchen und reineditieren

Zitat Andi K.:

stell dir vor du landest nach einem sprung (zb die treppen runter) kurz vor einem objekt (zb in einem treppenhaus, nach der letzten treppe ist 1-2 meter boden, dann das geländer - häufige situation) und ich mein so RICHTIG kurz, dass du grad froh bist dir das knie nicht geschlagen zu haben.

--> der reverse ist weil du mit dem rücken zuerst reinschwingst das einzige passement bei dem du weiterbewegen kannst ohne geschwindigkeit zu verlieren. alle anderen (katze, etc..) würden ein enormes heben des körperschwerpunktes verlangen, aber der reverse dreht einfach um den schwerpunkt, darum gehts weiter.

stell dir vor du musstest vor einer mauer total abbremsen willst aber schnell weiter.

--> wenn du dich in einen reverse reinwirfst, gehts danach sofort mit gutem laufen weiter, weil die drehung schwung generiert den du einsetzen kannst.

stell dir vor du landest von einem sprung und musst sofort zur seite weg über das nächste objekt.

--> reverse, und du bist drüber und hast schwung zum weiterbewegen.

sind die häufigsten situationen.

Share this post


Link to post
Ich glaub der Unterschied liegt daran dass der Fuss der weiter Weg von der Wand/ dem Obstacle ist zuerst den Schwung holt.

Ja, so in der Art hald ...

Seh aber keinen effizenz in der bewegung.

keine effizienz? lol ... schon mal rumgespielt mit lazys? die meisten leute kommen wenn sie mim inneren bein abspringen ungefähr tausend mal so weit wie mim äußeren ...

@ namensgebung

äußeres: lazy

inneres bein: thief vault

mit beiden beinen abgesprungen: murderer vault

mit einer langen flugphase davor: hannibal ledger vault

mit langer flugphase danach: bank robbery vault

oda was?!

Share this post


Link to post

Das ist ja genau das was ich meine Schorni... Wenn du den normalen Lazy machst kommst du weiter/bist sicherer.

Sry wenn das bisschen falsch rübergekommen ist

Share this post


Link to post

danke für die antworten, ich denke nun kann ichs mal ausprobieren, in einer turnhalle vom verein, danach am geländer :P

Share this post


Link to post

Der Name ist doch scheiß egal, du springst übers Hindernis. Punkt aus.

Share this post


Link to post

lazy als bezeichnung reicht vollkommen, was diese zigtausend bezeichnungen immer bringen sollen oO

@ rude:

schorni hat genau das gegenteil gemeint, nämlich dass einige (er wenn mir das bei den trainings richtig aufgefallen ist auch) weiter kommen, wenn sie mim inneren abspringen, also das was laut den zigtausend definitionen kein lazy wäre.

habs selbst schon paar mal probiert, konnte mich damit bislang aber noch eher nicht so anfreunden, aber vllt. kommts ja noch :)

Share this post


Link to post

Da muss ich dem Wage recht geben Lazy als Bezeichnung reicht vollkommen.

Ich habe folgende Erfahrungen mit Lazys:

Mit dem äußeren Bein abspringen: Um über ein breites hinderniss zu kommen oder noch über ein zweites welches genauso hoch ist wie das erste.

Mit dem inneren Bein abspringen: Um wie eh schon der schorni gesagt hat möglichst weit zu kommen z.B.: lazy zu prezi

Mit beiden Beinen gleichzeitig abspringen: Um vor dem Lazy eine längere Flugphase zu haben wenn ich nicht anlauf nehmen kann z.B.: wenn das Hinderniss etwas weiter von mir entfernt ist und dazwischen ein Abgrund, ich aber keinen Anlauf nehmen kann.

Natürlich muss es jeder für sich selber ausprobiert, es gibt keine Universalanleitung

Share this post


Link to post
Da muss ich dem Wage recht geben Lazy als Bezeichnung reicht vollkommen.

Ich habe folgende Erfahrungen mit Lazys:

Mit dem äußeren Bein abspringen: Um über ein breites hinderniss zu kommen oder noch über ein zweites welches genauso hoch ist wie das erste.

Mit dem inneren Bein abspringen: Um wie eh schon der schorni gesagt hat möglichst weit zu kommen z.B.: lazy zu prezi

Mit beiden Beinen gleichzeitig abspringen: Um vor dem Lazy eine längere Flugphase zu haben wenn ich nicht anlauf nehmen kann z.B.: wenn das Hinderniss etwas weiter von mir entfernt ist und dazwischen ein Abgrund, ich aber keinen Anlauf nehmen kann.

Natürlich muss es jeder für sich selber ausprobiert, es gibt keine Universalanleitung

schorni/beni.... wenn wir uns das nächste mal sehen sollten und ich vergess, sprecht ihr mich darauf an das mal mit euch auszuprobieren.... würd mir das gerne genauer anschauen bzw. probieren

Share this post


Link to post

Ähm bei inneren reden wir von dem der näher bei der Wand ist ja?

Dann ist das ja eigentlich DER Lazy-Vault zumindest nach meinem verständniss

Share this post


Link to post

Ja mit innerem Bein ist das gemeint welches näher an der Wand ist.

Wenn du also mit dem äußeren abspringst und das innere Bein zuerst über das hinderniss bewegst spricht man meistens von einem gewöhnlichem lazy.

Share this post


Link to post

Mit beiden Beinen gleichzeitig abspringen: Um vor dem Lazy eine längere Flugphase zu haben wenn ich nicht anlauf nehmen kann z.B.: wenn das Hinderniss etwas weiter von mir entfernt ist und dazwischen ein Abgrund, ich aber keinen Anlauf nehmen kann.

EDIT: ups sinn falsch verstanden, hat sich erledigt

Share this post


Link to post
Mit dem inneren Bein abspringen: Um wie eh schon der schorni gesagt hat möglichst weit zu kommen z.B.: lazy zu prezi

hmm... ich würd mir das auch gerne mal ansehen. ich kann mir das nicht vorstellen mit dem inneren bein abzuspringen denn die folge wäre (mMn :D ) : knie küsst mauer/stange (wie in toms video) :D

vor allem dass man mit diesen sprung weiter kommen sollte als mit dem ''normalen'' lazy. Oo

wie gesagt... anschauen dann weiter reden :)

Share this post


Link to post

wenn wir mal kurz die videobezeichnungen außer acht lassen und die namen vergessen:

beim ersten video springt der typ mit dem inneren bein ab, beim 2. mit dem äußeren, den unterschied kann man eigentlich deutlich erkennen, mit dem äußeren bein abzuspringen ist meiner eminung nach in den allermeisten situation die bessere wahl von den beiden, sei es aus nem tick tack heraus oder einfach um direkt weiterzulaufen ohne schwung zu verlieren

http://de.youtube.com/watch?v=iPNBY6bDrHU

http://de.youtube.com/watch?v=29AMvUfIcq0

Share this post


Link to post

zweiteres video schaut fast aus wie ein speed vault (passement rapide), nur dass eben mit der zweiten hand noch nachgegriffen wird....

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now

Parkour-Vienna

Gegründet im Sommer 2004. Mit tausenden registrierten Mitgliedern im Forum, ist es die größte Parkour-Plattform Österreichs und ein Grundstein der österreichischen Community.