Welcome to Parkour-Vienna

Auf der Suche nach freien Parkour-Trainings? => Forum-Meeting
Auf der Suche nach regelmäßigen Parkour-Kursen? => Parkour-Austria

MikeM.

Anfängerfragen

hi jungs

erstmal grüße auis deutschland ^^

hab mal so nen paar fragen... da ich noch nie parkouren war und bisher nur darüber gelesen habe.

wie sieht das bei euch denn so aus? macht ihr irgendwelche sportarten ( außer LoLo judo) so etwas wie turnen oder so? haltet ihr es für wichtig, dass man ein bisschen erfahrung in anderen sportarten wie eben dem turnen sammelt bevor man sich ans parkouren wagt? ich meine wegen der kontrolle des körpers und ähnlichem, dass scheint ja beim parkouren sehr wichtig zu sein.

welche "grundbewegungen" sollte man, bevor man parkouren geht auf jeden fall beheerschen?

naja freue mich auf eure antworten und hoffe dass ich bald mal das erste mal parkouren gehe muss nur noch einen anfänger aus meinem umfeld finden dann kanns losgehen hoffe ich.

mFg Baldur

Share this post


Link to post

Hinweis: Ich mache Kung Fu... nicht Judo

Meiner Meinung nach ist es von Vorteil wenn man eine Kampfsportart macht... Auch wenn man einfach nur viel Sport betreibt ist das von Vorteil... Parkour verlangt von deinem Körper eine ordentliche Portion an Kraft, Ausdauer und Beherrschung!!! Jeder Sport fördert natürlich diese Eigenschaften...

Allerdings ist es kein Problem wenn du bis jetzt eher nicht so Sportlich unterwegs warst... Wenn du Anfangen willst Parkour zu betreiben solltest du dir erst mal ein paar Freunde suchen die das auch machen wollen. In einer Gruppe funktioniert das viel besser als alleine. Mach dabei allerdings NIE den Fehler, und lass dich von anderen zu einer Waghalsigen Action überreden. Fang immer klein an, und steigere dich langsam. Wenn ich Parkouren gehe fange ich auch nie bei hohen sprüngen an. Taste dich ruhig an deine Grenzen heran... Keine Sorge... die Grenzen werden schon nach kurzer Zeit extrem erweitert. Ebenfalls solltest du dich nie überschätzen. Sicherheit geht absolut vor!!!

Wer dumme Sachen machen will sollte sich lieber in ein Einkaufswagerl setzen und damit eine Straße entlang fahren... Bei Parkour ist es nciht das Ziel sich spektakulär zu verletzen.

Schau dir am besten noch einige Videos von verschiedenen Gruppen an... Gehe so oft wie nur möglich Parkouren... Nach einiger Zeit bekommst du den absoluten Parkour-blick, und wirst nur noch denken wie man diesen Betonklotz sonst noch "überwinden" kann...

Aja... Bei Parkour wirst du deinen Körper richtig kennen lernen [das wirst du spätestens am Tag nach deinem ersten Training merken ;-) ]

Share this post


Link to post

jup, LoLo hat recht.

Du solltest in Form sein bevor du mit Parkour anfängst, da es meiner meinung nach schwer ist die Techniken zu beherrschen wenn man nicht in Form ist.

Ich habe lange Handball gespielt und geskatet, sind beides sportarten beidenen du deine Beine, Sprugkraft und koordination gut einsetzten musst.

Eine zusätzliche Sportart verschafft dir vorteile, da du diese auch in einem parkour einsetzten kannst.

Aber körperliche Fitness ist verdammt wichtig, daher-> muskelln aufbauen und die asudauer trainieren ;)

Share this post


Link to post

ich mache sonst keinen sport nebenbei... es gibt viele turner die jetzt parkouren, aber die sind meist auf das akrobatische fokusiert

wir versuchen in den nächsten tagen tutorials über dei grundbewegungen zu machen und werden sie dann (wenn wir genug beisammen haben) auf die seite stellen.... ansonsten gibt es schon ein paar tutorial videos in unserer Techniken und Bewegungen Rubrik

Share this post


Link to post

Hi Baldur,

bei mir beschränkt sich der Kampfsport leider nur auf das Jagen von Fliegen in der Küche.

Ich habe bei "Null" mit Gymnastikübungen und Laufen begonnen um die Gelenke und Sehnen beweglich und geschmeidig zu halten, (Parkour is ja auch zu einem Großteil laufen) und Hanteltraining, Liegestütze, Klimmzüge und "Dips" (Setzt dich hin, greifst mit beiden Händen nach hinten den Rand beider Seiten einer Sesselsitzfläche und ziehst dich hoch - "Liegestütze nach hinten") für den Öberkörper.

Beim Laufen - nur am Vorderfuß (Ballen) den Boden berühren. (Stärkt die Sehnen und Gelenke im Fuß)

Gleichgewichtsübungen wie zB. auf liegenden Holzstämmen (Abgrenzungen bei Spielplätzen) entlanglaufen.

Einfache Präzisionssprünge (Gleichgewicht) und Strecksprünge (gut um die Sprungkraft zu steigern)

Irgendwann merkte ich dass ich schon recht gut trainiert bin, meine Handgelenke und Unterarme aber völlig vernachlässigt habe und kaufte mir deshalb Fingerhanteln (sehr zu empfehlen und kosten bei SportsExperts nur 2,90 €.)

Je besser Du deinen Körper trainierst desto mehr kannst erreichen und am Tag nach dem Parcourtraining kannst dich auch noch bewegen und zur Entspannung schwimmen gehn!

lg

Carlillo

Share this post


Link to post

ist ja nicht so dass ich keinen sport mache ich mache eher ziemlich viel. meine kraft trainiere ich auch ebenfalls mit liegestütz bauch, rücken hantel und klimzügen (werde mal "dips" ausprobieren)

hoffe ich werde nie irgendwie zu so ner aktion überredet werden wenn dass passiert beiß ich mir danach in den hintern weil das ist eigentlich auch nicht mein ziel beim parkouren ich will eigenltich eher die hindernisse problemlos überwinden dass fasziniert mich beim parkouren.

^^ ohje meine gelenke vielleicht wisst ihr ja was man über fußballspieler sagt von wegen verkürzte muskulatur und so was... trifft bei mir wohl zu komm mit meinen fingerspitzen aus dem stand vielleicht grad so auf den boden. ab jetzt werde ich einfach zum kraftaufbautraining noch dehnübungen einbauen.

wie lange parkourt ihr eigentlich schon so?

danke für die antworten

Baldur

Share this post


Link to post

Hi erstmal.

Ich habe schon so einiges(WT,Paintball) gemacht aber hauptsächlich geh ich Bouldern, Basketball spielen und in letzter Zeit noch Parkour, soweit es die Zeit halt zulässt. Liegestütz, Klimmzüge und Kniebeugen noch dazu.

Momentan nicht da ich von unserem letzten Meeting einen gemeinen Muskelkater mit nach Hause genommen habe, aber ab morgen gehts wieder los.

Share this post


Link to post

@ MikeM. :

was is denn bitte bouldern kannst ma des vl erklären würds gern wissen

m.f.g. RAF

Share this post


Link to post

vielleicht kann ich das ja inzwischen:

Bouldern ist klettern über einer Matte (im Normalfall) also ohne Seil, niedriger aber anspruchsvoller als normales Hallenklettern, da die Griffe anders, weiter auseinander und schwieriger gesetzt sind, so dass mensch schon auch mal von einem zum andren "springen" muss..

Ein großartiger Sprot, durch den der ganze Körper und v.a. die Oberkörpermuskulatur besonders gefordert werden, was bouldern auch zu einem super - Training für Parkour macht....

Share this post


Link to post

Dazu kann man eigentlich nicht mehr sagen.

Machen kannst du es zum Beispiel beim Haus des Meeres auf der linken Seite(wenn du davor stehst).

Wie schaut es aus seid ihr dabei am Wochenende?(siehe Traceur sucht Traceur/ 15/16. Juli)

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now

Parkour-Vienna

Gegründet im Sommer 2004. Mit tausenden registrierten Mitgliedern im Forum, ist es die größte Parkour-Plattform Österreichs und ein Grundstein der österreichischen Community.