Welcome to Parkour-Vienna

Melde dich jetzt an, um Zugriff auf alle Funktionen zu erhalten. Einmal registriert und angemeldet, kannst du auf dieser Seite Beiträge schreiben und aktiv an der Community teilnehmen. 
Angemeldete Benutzer sehen diese Message nicht.


Auf der Suche nach freien Parkour-Trainings? => Forum-Meeting
Auf der Suche nach regelmäßigen Parkour-Kursen? => Parkour-Austria

Tara

Mars 500 "Hardcore BigBrother"

Mars-500 ist ein geplantes Experiment der russischen Weltraumagentur Roskosmos und der europäischen ESA. Das Projekt simuliert einen bemannten Flug zum Mars, wobei sechs freiwillige Personen während 520 bis 700 Tage in einem Komplex eingeschlossen werden. Die anfallenden Arbeiten und Tagesstrukturen sind so gewählt, dass es einem Hin- und Rückflug zum Mars möglichst nahe kommt. Die Durchführung wird am IBMP (Institut für Biomedizinische Probleme) in der Nähe von Moskau stattfinden. Die Kosten des Projektes sind auf 15 Millionen US-Dollar beanschlagt,[1] der Start ist für Anfang 2009 geplant.[2]

_______________________________________________________________

Meiner Meinung nach sehr interessant , hab mir so ein PDF über ein paar Leute die den Komplex besuchen durften reingezogen ... wirklich sehr interessant

Leider können sie die Schwerelosigkeit nicht simulieren das ist wohl das ärgerlichste , aber dafür hat es ja schon die "Bedrest"- Tests gegeben ...

Wäre sicher toll wenn man (ich) die erste bemannte Mars-Mission noch miterleben darf ... bzw. davon mitbekommt

Thumbs Up

Wenns interessiert hier ist der Rest

http://de.wikipedia.org/wiki/Mars-500

(dort sind ja auch die ganzen wichtigen links dabei)

desweiters einfach@google "Mars 500" da könnt ihr auch das PDF ankucken

Share this post


Link to post

Da werden ja sogar die Big-Brother Leute besser bezahlt, als diese ausgebildeten Wissenschaftler die dafür 2 Lebensjahre vergeuden ;)

Aber aus Mangel an Alternativen, ein logischer Schritt... was sie allerdings daraus erfahren wollen, ist mir ehrlich gesagt eine Frage: Keine Strahlenbelastung, keine Schwerelosigkeit, das Wissen dass man bei der Tür rausgehen kann und wieder "auf der Erde" ist.... vlt. eine Studie für Strafgefangenschaften, aber für den Mars... naja

Share this post


Link to post

naja stell dir mal vor du bickst mit 5 Leuten tagtäglich 2 Jahre lang auf engsten Raum zusammen ... (bzw. 5 Leute mit DIR :D) denke schon das sowas vorher getestet gehört , wenn dort irgendwas passiert , keiner kann einschreiten (im richtigen fall jetzt) ... bigbrother is ja zuckerschlecken dagegen das weiß ich schon aber hier gehts ja net um "der letzte kriegt die millionen" sondern das "alle 6 die 2 Jahre gut überstehen und ohne (bzw. so wenig wie möglich ) bleibende psychische schäden" ...

Da braucht man Menschen die mit "Sozialer Isolation" gut klar kommen , das Projekt kostet ja einen Haufen Geld , die werden sich schon gut überlegen wen sie da reinstecken ... steht ja auch "wer würde das machen?" jeder der die Vorraussetzungen erfüllt könnte weit aus mehr verdienen und müsste sich dafür nicht in einen bunker setzen mit zig-cameras die einen von tag bis nacht beobachten ... das sind dann eben Leute die der Forschung was beitragen wollen , bzw. sich für solche sachen interessieren

wenn da die richtigen drinnen sitzen , wird wohl so schnell keiner wegen fehlendem Toilettenpapier um Hilfe schreien

@Schwerelosigkeit: Deswegen werden dann ja auch Trainingsgeräte eingebaut , damit muskeln und knochen fit bleiben (in den richtigen Shuttles jetz)

@Strahlenbelastung: irgendwo stand auch , das da so ein regelung gibt , wie oft(lang) ein astronaut ausn shuttle darf ... so dass das Krebsrisiko um max 3% erhöht sein darf oder sowas ... (also arbeiten ausserhalb)

Share this post


Link to post

@ Schwerelosigkeit

Ist mir schon klar, ist nur die Frage ob du nach dem Hinflug und dem Abbau der Muskelmasse/Knochensubstanz (selbst mit Training) dann überhaupt noch fähig bist, auf einem Planeten mit Erd-ähnlicher Anziehungskraft zu gehen bzw. einen schweren Raumanzug zu tragen. Schicken die die Tester auch nach den 30 Tagen Bettliegen in einen Anzug und lassen sie vom Sessel springen... ich glaube nicht.

@ Strahlenbelastung

Die wissen noch garnicht was sie erwartet. Wir kreiseln ja nur im Schutz des Magnetfelds um die Erde herum.... bei dieser Reise zum Mars braucht man nicht aus dem Shuttle raus, ein bisschen mehr Sonnenaktivität und die können sich schon mal in Mikrowellenherd-Trainings vorbereiten.

Aber wie gesagt... aus Mangel an Alternativen.... ;)

Share this post


Link to post

ich wette wir werden das noch erleben! es ist klar dass das nächste ziel nachm mond jetzt mars ist, aber wie schon oben gesagt, ist es schwer zu wissen und vor allem den wissenschaftlern zu vertrauen, wenn die sagen ''alles passt ihr könnt jetzt zum mars''.

die ersten menschen die das machen werden sind mMn versuchs kaninchen. denke nicht, dass sie es riskieren werden große wissenschaftler da raufzuschicken... erinnert fast an die 2 filme ''xXx'' und ''Sphere''.

der mensch ist für die erde geschaffen und wird es schwer haben sich mit so enormen kräften/situationen zu schlagen.... vor allem die menschliche psyche ist sehr labil...

ich hoffe dass alles glatt gehen wird und wir in der nahen zukunft was genaueres drüber erfahren werden.

ah ja, und schlecht drüber reden braucht man auch nicht. wie im beispiel mit CERN --> kein weltuntergang ;)

Share this post


Link to post
vor allem die menschliche psyche ist sehr labil...

und das ist mit sicherheit das größte problem an so einer mission ;)

2 jahre auf engstem raum mit 5 leuten mit denen du auskommen musst...war letztens auch ein netter artikel darüber im PM-Magazin drin

wär aber scho flashig wenn ma irgendwann mal no a mars mission oder so miterleben darf im tv^^

Share this post


Link to post
2 jahre auf engstem raum mit 5 leuten mit denen du auskommen musst...war letztens auch ein netter artikel darüber im PM-Magazin drin

das ist aber nur eines der geringeren probleme... ging auf der MIR und ISS ja auch schon gut

Share this post


Link to post

nur mir und iss sind nicht mit einer marsmission zu vergleichen...

je weiter von der erde weg, desto länger dauert der funkkontakt...

teilweise wird auch für tage/wochen oder länger der funkkontakt komplett abbrechen...dadurch sind die astronauten komplett auf sich alleine gestellt...und jeder kontakt zur familie usw is nicht mehr möglich ;)

wenn das team da nicht gut eingespielt ist, kann da so einiges an der menschlcihen psyche scheitern^^

wär da auch gscheiter ein team loszuschicken, dass gut zusammenarbeitet und nicht eins mit lauter spezialisten die nicht zusammenarbeiten können

und btw...selbst auf MIR und ISS hat das nicht immer reibungslos geklappt...

Share this post


Link to post
2 jahre auf engstem raum mit 5 leuten mit denen du auskommen musst...war letztens auch ein netter artikel darüber im PM-Magazin drin

das ist aber nur eines der geringeren probleme... ging auf der MIR und ISS ja auch schon gut

naja auf so einer marsmission steckt ja wesentlich mehr druck dahinter

wenn dort was passiert kann denen keiner helfen ...

kenn mich ganz so gut aus , aber , zum thema kommunikation , glaub gelesen zu haben das es schon möglich ist , nur dauert das lange bis eine nachricht beim shuttle bzw. von shuttle zur erde ankommt , stimmt doch oder?

Share this post


Link to post

grad das heft wieder rausgekramt^^

angeblich dauert es bei einer mars mission bis zu 20 minuten, dass das signal ankommt ;)

Share this post


Link to post
nur mir und iss sind nicht mit einer marsmission zu vergleichen...

aber eher, als auf der erde rumzugrundeln ;)

Share this post


Link to post
nur mir und iss sind nicht mit einer marsmission zu vergleichen...

aber eher, als auf der erde rumzugrundeln ;)

Jop das hab ich mir allerdings auch schon gedacht , das man das ganze gleich ausserhalb der Atmosphäre machen könnte ... spricht ja nix dagegen oder ? Achja ... da wären wir wahrscheinlich wieder beim Thema Geld ^^

@Tom: sry seh das grad beim partywookie ... dürf ma schon pics in der sig einfügen?

Share this post


Link to post
ah ja, und schlecht drüber reden braucht man auch nicht. wie im beispiel mit CERN --> kein weltuntergang

soviel ich weiß, ist das CERN Experiment aber abgebrochen worden und wird erst in ein paar monaten fortgesetzt oder jetzt dann bald, hab ich vergessen.

auf arte hats mal soeine dokumentation gspielt, was astronauten für menschen sein müssen. Und auf eine Marsmission lesen sie das beste vom besten aus. Man muss schon mal einige Jahre Astronaut am "Boden" gewesen sein, um nur die Möglichkeit zu bekommen, hinaufgeschickt zu werden. Und für eine Marsexpetition werden bestimmt keine Familienväter gewählt, oder Menschen, die nicht ihr Leben der Wissenschaft verschrieben haben.

Das wir es noch erleben werden, denk ich schon, schließlich will man in 20 Jahren damit anfangen, den Planeten langsam aufzutauen, die polkappen abschmelzen zu lassen um so erdähnliche bedingungen zu schaffen. In den weiteren Jahren soll das Projekt beendet sein, und nach Meinungen der Forscher werden dann auch schon Menschen auf dem Mars leben, in großen Kuppeln mit Sauerstoff und einer Biostruktur. So soll ausgetestet werden, wie sich der menschliche Körper verändert, mit weniger Schwerkraft unter den Füßen und den anderen Kleinigkeiten^^.

Klingt alles sehr nach Science Fiction, aber wir hätten uns vor 70 Jahren auch gewundert, wenn uns jemand erzählt hätte, dass wir per "Internet" mit der ganzen Welt komunizieren könnten.

Achja, der menschliche Körper gewöhnt sich im normalfall an fast alles, die menschliche Psyche auch, nur dauert das seine zeit.

Die Technik schreitet heute so schnell voran, wir wissen ja nicht einmal was es in 5 Jahren für handys auf dem markt geben wird, was kann da in 70 weiteren jahren raumfahrt passieren?

Artikel dazu

Share this post


Link to post
Das wir es noch erleben werden, denk ich schon, schließlich will man in 20 Jahren damit anfangen, den Planeten langsam aufzutauen, die polkappen abschmelzen zu lassen um so erdähnliche bedingungen zu schaffen. In den weiteren Jahren soll das Projekt beendet sein, und nach Meinungen der Forscher werden dann auch schon Menschen auf dem Mars leben, in großen Kuppeln mit Sauerstoff und einer Biostruktur. So soll ausgetestet werden, wie sich der menschliche Körper verändert, mit weniger Schwerkraft unter den Füßen und den anderen Kleinigkeiten^^.

also nach meinem wissen sollen die Pläne für die nächsten 40 Jahre eine Station auf dem Mond sein (Von dort sollen dann die marsmissionen starten, da dann schon mal einige 1000 KM wegfallen würden) dann wird ein Fuß auf den Mars gesetzt ... ich hab nichts davon gelesen das in 20+ Jahren schon der Mars bewohnbar sein wird , und das glaub ich auch nicht ... es sind immer kleine schritte die in der Forschung gemacht werden , und dazu zählt sicher nicht "Terraforming" Mm nach...

Share this post


Link to post

"ah ja, und schlecht drüber reden braucht man auch nicht. wie im beispiel mit CERN --> kein weltuntergang"

cern is ja auch no ned beendet^^

die schwarzen löcher entstehen ja erst wenn die teilchen aufeinanderprallen :D:D

bis jez haben sie die dinger ja nur beschleunigt oder?

Share this post


Link to post
nach Meinungen der Forscher werden dann auch schon Menschen auf dem Mars leben, in großen Kuppeln mit Sauerstoff und einer Biostruktur. So soll ausgetestet werden, wie sich der menschliche Körper verändert, mit weniger Schwerkraft unter den Füßen und den anderen Kleinigkeiten^^.

dann wäre parkour aufm mars sicher geil :D :D vor allem die längeren flugphasen :D

cern is ja auch no ned beendet^^

die schwarzen löcher entstehen ja erst wenn die teilchen aufeinanderprallen :D:D

bis jez haben sie die dinger ja nur beschleunigt oder?

ja es wurde abgebrochen. aber die hatten vom weltuntergang geredet, als die das auch nur beschleunigt hatten. bin gespannt wie es damit weiter gehen wird.

aber wie wollen die denn bitte die polarkappen aufm mars zum schmelzen bringen??? das wird ja jahre dauern....

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now

Parkour-Vienna

Gegründet im Sommer 2004. Mit tausenden registrierten Mitgliedern im Forum, ist es die größte Parkour-Plattform Österreichs und ein Grundstein der österreichischen Community.