Welcome to Parkour-Vienna

Melde dich jetzt an, um Zugriff auf alle Funktionen zu erhalten.

Auf der Suche nach freien Parkour-Trainings? => Forum-Meeting
Auf der Suche nach regelmäßigen Parkour-Kursen? => Parkour-Austria

Zu Weihnachten: Bewegung schenken! => https://www.parkour-austria.at/gutscheine

Parkour013

katzensprung

Hey Leute. ersteinmal guten tag liebes forum. :)

Ich fange zwar jetzt erst an mit posten parkour, habt mir jedoch schon gut was geholfen.

Ich habe folgendes Problem:

Ich traue mich nicht beispielsweise bei einer schranke o.ä. den katzensprung zu machen. ich denke immer ich bleibe mit den füßen hängen. so geht es mir bei anderen basics auch.

Ich denke schon, das ich es vom physischen her schaffen würde. jedoch ist die blockade im kopf bei mir leider sehr ausgereift. :bash:

Nun wollte ich euch fragen ob ihr möglicherweise tips habt, wie man diese blockade nach und nach überwinden kann. Bzw obs euch auch so ging, und was ihr gemacht habt, damit diese "weg" ging.

Mfg

Share this post


Link to post

Wirklich so klein wie möglich anfangen.

Du wirst vom "gedanken" / spirituellen her anfangs nie ein Hinderniss überwinden können, dass auf Brust-Höhe liegt, wenn du nicht auf Bauch höhe/ tiefer angefangen hast.

€dit: Und diese Bewegung hunderte tausende mal gemacht hast.

Wiederholen, du kannst nicht bei 100 Anfangen.

Share this post


Link to post

das problem kenn ich nur zu gut ;-)) grade bei der katze hab ich das selbe problem und auch wenn dir das vllt nicht hilft, is aber das einzige wahre - lass dir zeit! stress dich nicht, auch wenns manche schon beim ersten mal machen... fang langsam und niedrig an, spring am anfang nur mal drauf, iwann gehts von selber!

Share this post


Link to post

ich glaube fast jeder hier kennt das problem^^

Wie schon erwähnt klein anfangen und am anfang eher bei mauern trainieren.

Share this post


Link to post

ich habe den katzensprung über solche tische gelernt wie man sie bei parkou13 am bild sieht

die haben eine grosse fläche und man kann es der breite oder der länge üben kommt darauf an wie schnell du beim absprung bist

Share this post


Link to post

jau, dinge wo man hängen bleiben kann wie geländer oder so waren mir auch immer sehr suspekt anfangs

geh einfach an ne mauer, am besten an einen vorsprung

falls du hängen bleibst fallst du dann nirgends runter sondern auf ne gerade fläche, sofern du nicht irgendwie mim kopf dagegen haust kann dir kaum was passieren, danach würd ich erst hindernisse in angriff nehmen wo es auf der andren seite runter geht wie mauern oder zäune, und danach erst geländer, schranken, etc.

so hab ichs gelernt und so halt ichs für das geschickteste

ALLERDINGS, solltest du bei dieser variante aufpassen dir den absprung und die flugphase nicht falsch einzulernen

bei mir wars der fall dass ich letztendlich immer nur in die höhe gesprungen bin - übers hindernis drüber - auf der andren seite wie ein stein wieder runter ...und so erreichst du nie Weiten und kannst dir katze2präzi oder so abschminken

deshalb gleich richtig split foot einlernen und so darauf hintrainieren dass du vom boden in steilem winkel abhebst und nach dem hindernis wo du dich mit den händen abstoßt noch an höhe dazugewinnst

aber mach dir keinen stress, wennst es falsch einlernst is auch nix verloren

wichtig klein anfangen, so wie du dich traust, aber ein bisschen überwindung gehört natürlich immer dazu

achja und eins noch, das fällt mir bei den meisten anfängern immer wieder auf: nimm nicht so viel anlauf

es bringt nichts sich in 10 metern entfernung aufzustellen wie ein irrer hinzulaufen und davor dann erst zu stoppen - das tuen fast alle

machs anfangs aus dem stand oder nur mit einem fußkontakt, wenn die technik stimmt kommst du auch damit weit genug

zu viel anlauf behindert dich nur weil du zu schnell bist und davor stoppst, so hast du keine zeit mehr dich auf die nächsten schritte zu konzentrieren

anlauf rentiert sich erst wenn die katze im sack ist ;)

viel glück und spaß, halt uns am laufenden =)

lg Benny

Share this post


Link to post

bennoni Danke =) deine Tipps sollten mir auch helfen können :)

Was ich dir noch empfehlen kann wenn du keine guten Hindernisse zum lernen findest nimm den Schultisch, insofern ihr in der Schule auch so Tische habt wo jeweils 2 Leute neben einander sitzen. Die sind meistens nicht zu breit und haben auch ne super höhe ;)

Bei bedarf setzt sich eben ein Freund oder Kolege auf eine Seite des Tisches das er sicher nicht kippt^^

Glaub du bist Schüler oda?^^

Lehrer und Schulwarte sehens allerdings nicht so gern :(

also zuerst überprüfen wie alt und stabil die dinger noch sind :D

mfg

Share this post


Link to post

naja bei schultischen...

hab ich zwar auch schon gemacht (in der pause) aber diese Tische kippen meist leicht um und ich weis nciht ob das hilft wenn sich jemand draufsetzt, weil dann is weniger platz^^

@ QeAgL3:

Zur Stabilität... bei einem Freund von mir ist der Tisch fast zusammengebrochen xD

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now

Parkour-Vienna

Gegründet im Sommer 2004. Mit tausenden registrierten Mitgliedern im Forum, ist es die größte Parkour-Plattform Österreichs und ein Grundstein der österreichischen Community.