>>> Girls Jam #1/2018 am 28.04.2018 <<<

Welcome to Parkour-Vienna

Melde dich jetzt an, um Zugriff auf alle Funktionen zu erhalten. Einmal registriert und angemeldet, kannst du auf dieser Seite Beiträge schreiben und aktiv an der Community teilnehmen. 
Angemeldete Benutzer sehen diese Message nicht.


Auf der Suche nach freien Parkour-Trainings? => Forum-Meeting
Auf der Suche nach regelmäßigen Parkour-Kursen? => Parkour-Austria

wage

Über die Kante beim Passe Muraille

servus an alle,

Ich hab folgendes Problem, wenn ich nen Passe Muraille über ne höhere mauer mach(>2,0m) :

Ich komm zwar soweit das ich mich an die mauer dran hängen kann ,

aber ich komm nicht über die Kante drüber.

Immer wenn ich mich an die kante ranzieh und mein schwerpunkt fast über der wand ist rutsch ich immer mit den füßen ab :bash:

Was mach ich falsch und wie macht ihr das??

Share this post


Link to post

naja mittlerweile komm ich schon in den stütz, kenne aber das problem. Über die Kante vom Stütz aus kann ich auch noch net so ganz also würd mich auch interresieren.

Share this post


Link to post

1:00 bzw. 2:10

da habt ihr ein paar high-speed aufnahmen vom bewegungsablauf....

übt es einfach, indem ihr eine niedrige mauer nehmt... drannhängen und in den stütz raufziehen... mit den füßen richtig unterstützen, mit den händen umgreifen (siehe video) und den schwerpunkt über die kante bekommen - nicht nach hinten/von der mauer weg hängen

um die richtigen muskeln zu stärken könnt ihr die bewegung z.B. auch negativ machen... also aus dem stütz langsam in die hängende position runter und wiederholen....

Share this post


Link to post

ja des video hab ich scho gsehn aba bei 2:15 zum beispiel rutsch ich dann mit den füßen weg.

des mit dem negativ hab ich auch scho probiert, rutsch ich aba widda an der selben stelle weg wie beim "positiv".

des problem is halt, dass ich net weis ich ich die füße effizient einsetzten kann.

Share this post


Link to post

such dir eine mauer mit mehr grip, versetz die beine etwas (einer weiter oben, den anderen weiter unten), du kannst auch mal versuchen eine "rundere bewegung" zu machen (ähnlich einem katzenbuckel) damit du ein bisschen mehr druck/grip auf den fußballen hast.... je gerader du nach oben drückst, desto größer ist die wahrscheinlichkeit dass du den druck auf den füßen verlierst und wegrutschst

is ein bisschen blöd via text zu erklären ;)

Share this post


Link to post

ne basst scho des wa net schlecht erklärt kanns mir vorstellen danke.

des werd ich dann die nexte zeit ma üben so wie dus gsacht hast :D

Share this post


Link to post
um die richtigen muskeln zu stärken könnt ihr die bewegung z.B. auch negativ machen... also aus dem stütz langsam in die hängende position runter und wiederholen....

Runkis Tipp des Tages:

Bäume erklimmen und sich bei Ästen hochziehen :D

hab ihn vor kurzem zufälligerweise am bahnhof getroffen, da gab er mir den obigen tipp sowie den, letzteren zu posten

Share this post


Link to post

1:00 ist ein planche mit anlauf... ist leichter als ein planche aus der hängenden position...

hier kannst es mMn besser sehen von der bewegung her. achte auf die beinarbeit und wann sie sich mit den armen hochzieht.

dazu gehört auch bisschen kraft training aber wenns die technik einmal raushast dann brauchst nicht mehr so viel kraft wie am anfang.

http://www.youtube.com/watch?v=17UajvXCktQ

Share this post


Link to post

an soner mauer wie in dem video, wo man sich an der hinteren kante

festhaltern kann hab ichs auch scho einmal gschafft, weil ich da mich besser mich mit den armen ranziehen kann ohne wegzurutschen.

aber an ner mauer wos nur eine kannte gibt an der man sich fest halten kann, da hab ichs nonet gschafft.

weis net obs damit was zu tun hat vllt wars ja bloß zufall.

Share this post


Link to post

man sollte nie auf die hintere kante greifen.... da du (wenn du von unten kommst) nie weisst wie dick die mauer ist - 5 cm oder 1 meter... mit der technik (also auf die hintere kante greifen) schürfst du dir nur die handgelenke auf

gleich von anfang an so lernen, wie man es überall anwenden kann.... nicht bei dünnen mauern so und bei dicken mauern steht man dann erst wieder an...

aber sooo einen unterschied macht es auch nicht, wenn man auf die hintere kante greifen kann.... oberkörperkraft/beintechnik und generelle technik ist sicher wichtiger

Share this post


Link to post

also ich hab etzt mal des imma widder probiert aber ich kriegs net hin.

zumindest nicht an soner mauer mit 1 kante.

ich habs auch an ner mauer probiert, wo man an die hintere kante greifen kann. da schaff ichs komischerweise obwohl du (TOM) gemeint hast, dass

das damit nicht viel zu tun hat.

vielleicht hats ja damit was zu tun, dass wenn man an die hintere kante greifen kann man nicht umzugreifen braucht?

weil des umgreifen krieg ich nämlich auch net hin.

Share this post


Link to post

Das umgeifen ist auch mMn das schwierigste an dem movement. Aber wie TOM schon richtig gesagt hat, trainier es dir lieber so an wie du es überall anwenden kannst.

Das geht nicht alles von heute auf morgen, das ist viel viel training.

Share this post


Link to post

ich trainiere/probiere des jetzt schon seit ca. 1 1/2 monaten. wie lang muss man denn so durchschnittlich dafür trainieren??

und könnt ihr mir nochmal so ne art anleitung zu der bewegung geben?

Share this post


Link to post
ich trainiere/probiere des jetzt schon seit ca. 1 1/2 monaten. wie lang muss man denn so durchschnittlich dafür trainieren??

und könnt ihr mir nochmal so ne art anleitung zu der bewegung geben?

durchschnittlich 112,43 Tage.... manche schaffen es am ersten tag, manche werden es nie schaffen (weil sie lieber darüber diskutieren, anstatt es zu trainieren)

und was sind 1.5 monate? jeden tag, oder einmal pro monat ausprobiert... wenn du den thred liest, hast du ausserdem mehrere arten von solchen anleitungen

manchmal frag ich mich echt, wieso manche aufgeben bevor sie überhaupt angefangen haben...

Share this post


Link to post
ich trainiere/probiere des jetzt schon seit ca. 1 1/2 monaten. wie lang muss man denn so durchschnittlich dafür trainieren??

und könnt ihr mir nochmal so ne art anleitung zu der bewegung geben?

trainier jez ca ein halbes jahr...manchmal mehrmals die woche...machmal 2 mal im monat (vor allem im winter)

und erst vor kurzem hab ich einen planche geschafft mit dem ich zufrieden sein kann ;)

von daher...es dauert ein bisschen

Share this post


Link to post

also...

manche schaffen es am ersten tag, manche werden es nie schaffen (weil sie lieber darüber diskutieren, anstatt es zu trainieren)

ich hab des heut wieder trainiert bzw. probiert und mit 1.5 monaten mein ich durchschnittlich 2mal pro woche und dann für ca. 2 stunden.

ich "diskutiere" halt darüber wiel ich eure tipps und meinungen hören wollte.

@TOM:

wenn du meinst, dass man lieber trainieren statt diskutieren sollte, frag ich mich wozu es dann dieses forum gibt. :D

manchmal frag ich mich echt, wieso manche aufgeben bevor sie überhaupt angefangen haben...

ich habs nicht aufgegeben und das hab ich auch net vor. ich probiers/trainiers solange bis ichs schaff.

Share this post


Link to post

nimm dir nicht alles so zu herzen ;)

die besten tipps bekommst du immer beim training draußen da man gleich die fehler erkennen kann und es dir sagen kann. so ist es schwer :)

wenn du meinst, dass man lieber trainieren statt diskutieren sollte, frag ich mich wozu es dann dieses forum gibt. :D

word! :D

Share this post


Link to post
also...
manche schaffen es am ersten tag, manche werden es nie schaffen (weil sie lieber darüber diskutieren, anstatt es zu trainieren)

ich hab des heut wieder trainiert bzw. probiert und mit 1.5 monaten mein ich durchschnittlich 2mal pro woche und dann für ca. 2 stunden.

ich "diskutiere" halt darüber wiel ich eure tipps und meinungen hören wollte.

@TOM:

wenn du meinst, dass man lieber trainieren statt diskutieren sollte, frag ich mich wozu es dann dieses forum gibt. :D

manchmal frag ich mich echt, wieso manche aufgeben bevor sie überhaupt angefangen haben...

ich habs nicht aufgegeben und das hab ich auch net vor. ich probiers/trainiers solange bis ichs schaff.

hab mich beim nickname verlesen und gedacht, dass sich irgendwer mal wieder in eine diskussion einklinkt mit "geht nicht, will aber auch nicht probieren" hab übersehen dass der post vom threadersteller war - my fault

nevermind - das passt schon

edit: um auch was sinnvolles beizutragen

wie oft schaffst du die bewegung schon negativ? (also vom stütz in die hängende position)... brav krafttraining nebenbei gemacht?... schon mit der fußposition herumprobiert (versetzen, weiter oben/unten)

Share this post


Link to post

mit dem negativ isses wie mitm "positiv".

ich schaffs leider nur an ner mauer mit hinterer kante.

heut hätt ichs aber fast an ner normalen mauer geschafft (also des negativ).

ich mach zur zeit wenig kraft training. aber braucht man eigentlich mehr kraft wenn man den planche an ner mauer mit nur einer vorderen kante

macht?

weil ich schaffs ja auch an ner mauer mit ner hinteren kante, und wenn man genausoviel kraft braucht, müsst ichs ja von der kraft her schaffen (an ner mauer mit einer kante).

mit der fußstellung hab ich zwar schon rumprobiert (versetzt, höher, tiefer,

weiter auseinander, näher zusammen) aber da ändert sich für mich nix von der schwiegigkeit her.

Share this post


Link to post

also so wirklich will der planche bei mir noch nicht hinhauen, hab ihn aber auch (noch) kaum wirklich trainiert

wenn's mal (aus hängender position) bei mir klappen soll, müsst's

zum einen schon eine mauer mit mehr grip sein (e.g. diese niedrigeren grauen @ andreaspark) und

zum anderen die ganze handfläche von haus aus oben liegen (soll heißen: armsprung, umgreifen, dann hochziehen)

sonst hab ich (noch) null chancen :D

btw, hab bemerkt, dass wenn ich einen fuß "extrem"/unnatürlich? hoch ansetz, ich eher und leichter hoch komm bzw. den oberkörper über die kante bringe

kurze frage an dieser stelle: stimmt's, dass man "normalerweise" beim planche wärend dem hochziehen mit einer/beiden hand/händen umgreift?

aber sooo einen unterschied macht es auch nicht, wenn man auf die hintere kante greifen kann....
macht meiner "erfahrung" nach schon nen unterschied

anders wär ich damals über die mauer @ haus des meeres (nach wallrun) nicht gekommen

sonst hast aber recht ..

ist absolut ineffizient, pfusch, nicht immer möglich und man schürft sich alles nur unnötig auf ... sollte daher selbstverständlich tunlichts vermieden werden!

soviel mal von meiner seiter

Share this post


Link to post

was soll man machen wenn der stein/die mauer so rutschig ist das man bis zu den fingern wegrutscht und beim abstoßversuch kläglich scheitert da man nur wegrutscht bzw keine höhe erreicht?!?

->zb stonhenge spot in klagenfurt - e park _wers kennt ^^

Share this post


Link to post

prinzipiell kann man mit genügend kraft/körperspannund auf jeder noch so rutschigen wand einen normalen planche machen.

wenns für dich momentan auf der besagten mauer noch nicht möglich ist, dann greif halt vorher mit beiden händen um und zieh dich erst dann hoch.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now

Parkour-Vienna

Gegründet im Sommer 2004. Mit tausenden registrierten Mitgliedern im Forum, ist es die größte Parkour-Plattform Österreichs und ein Grundstein der österreichischen Community.