Welcome to Parkour-Vienna

Auf der Suche nach freien Parkour-Trainings? => Forum-Meeting
Auf der Suche nach regelmäßigen Parkour-Kursen? => Parkour-Austria

Bennoni

Split the risk - Unfallprävention

Im Rahmen des EU-Projekts AdRisk wurde von einem Niederländischen Projekt zusammen mit MTV ein Parkourclip gemacht, der Eigenverantwortung, Selbsteinschätzung, etc. zur Unfallvermeidung an die SeherInnen herantragen soll:

"Message of TV-items: take a split second before taking action. Your life can change in a split second. Some people are trained to assess the risks of their actions within a split second (sport, work). They are completely in control. Not paying attention can have huge consequences."

zu sehen unter:

alle videos unter:

AdRisk - Toolbox

Share this post


Link to post

Erinnert mich an die "Gib Acht / Baba und fall ned"-Initiative der UAVA - aber die EU-Clips gefallen mir besser ;-)

Great!

Rocket

Share this post


Link to post

zum schluss hat er ja doch den risikoreichen weg gnommen ?!?

Share this post


Link to post

einerseits find ichs cool, dass man leute dazu motivieren will vorsichtiger zu sein (aber ob das wirklich hilft?) und andererseits find ichs schon langweilig, dass jetzt parkour für fast alles verwendet wird. von getränken bis werbungen wie diese...

Share this post


Link to post

gute idee, schlecht umgesetzt...

das hätte man in 30 sekunden wesentlich besser verpacken können... z.B. die anschnall-werbung wo das kind durch die windschutzscheibe fliegt - heisst nicht, dass man einen bail zeigen muss... aber das bleibt in erinnerung/hängen

fazit: öde & ineffektiv

Share this post


Link to post

ich find den clip nicht schlecht, aber es kommt sehr wenig rüber warum der 2. weg besser sein soll, das hätte weitaus plakativer gestaltet werden können

zur Prävention: immer mehr Studien weisen darauf hin, dass Warnungen vor Gefahren ala "Das passiert wennst nicht angeschnallt bist" bzw. rein informative Aufklärungsarbeit "wenn du rauchst bekommst x-mal wahrscheinlicher lungenkrebs" alleine wenig Wirkungen zeigen, bzw. sogar kontraproduktiv wirken

daher wird versucht einen anderen weg zu gehen und die persönlichen Kompetenzen im Umgang mit Risiko zu stärken - sehr gutes Beispiel dafür ist ein Projekt des Alpenvereins: Risk 'n' Fun

dort wird vor allem mit Snowboardern gearbeitet die abseits der Pisten unterwegs sind

Share this post


Link to post

Die Frage ist wie stelle ich das Thema (Risiko) dar : Prevention (wie diese Clips) oder Anschreckung (So wie das windschutzscheibenfliegende Kind)?

Ich find die Message ansich gut - so mach dem Motto : "kein Problem, wenn Du gefährliche Sache machst - aber mit Bedacht, Umsicht und Verantwortung" @ Tara : auch das Parkour dafür verwendet wird (als showcase), find ich voll OK, wenn es um das Thema geht, ist die Philo von PK ja auch voll dahinter. - also imho no prob!

Die Umsetzung ist aber sicher ned 100% gelungen (was den PK Clip anbelangt - ich habs auch paar mal ansehen müssen, um's zu verstehen, oder besser gesagt - zu sehen) - aber k.A. was sich die Marketing Leute eben gedacht haben, bzw. was sie erreichen wollten - der Wiedererkennungswert der verschiedenen Clips ist aber gut gelungen, weil die Elemente sich wiederfinden und der Ablauf gleich ist. (wobei die anscheinend aus 2 Generationen entstanden sind - ich mein die clips, die dem PK clip ähnlich sind) Die Website ist aber sowas von poor - Niederländer halt ;-)

Ob's hilft ist nat. die Frage, aber das ist bei dem Thema Risiko und Gefahren immer so. Ob's Rauchen, Drogen, Handy(strahlung), Auto(unfälle), Umwelt(verschmutzung und Bewußtsein), Ernährung, Daten(sicherung und schutz), etc. ist - es kümmert einem meist erst, wenn was passiert ist - typisch menschliches Verhalten ...

Greetz Rocket

Share this post


Link to post

ich glaub Leute die sich noch nicht so damit befasst haben (an die ists ja am ehesten gerichtet oder? hab ich das missverstanden?) würden all diese Kleinigkeiten von wegen warum doch der Weg und das hätte man so und blabla gar nicht bemerken.

Glaub die Message kommt ganz gut rüber (wenns auch noch deutlicher sein hätte können, habe zB mit ner Endsequenz gerechnet wo ein Sprung als "risk too high" eingestuft wird und er nen andren sucht)

Aber basst schon find ich

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now

Parkour-Vienna

Gegründet im Sommer 2004. Mit tausenden registrierten Mitgliedern im Forum, ist es die größte Parkour-Plattform Österreichs und ein Grundstein der österreichischen Community.