Welcome to Parkour-Vienna

Auf der Suche nach freien Parkour-Trainings? => Forum-Meeting
Auf der Suche nach regelmäßigen Parkour-Kursen? => Parkour-Austria

Jacky

Resumee nach einer Woche Parcour!

Hi!

Also nun betreibe ich parcour seit einer Woche und jetzt wollt ich mal

ein Resumee ziehen. Also ich finde, dass parcour wirklich cool ist und fühl mich viel fitter=).

Jetzt zu den Techniken: Also den Präzisonssprung kann ich, genauso wie Rolle, halbe Drehung, Überwindung und den normalen Sprung zu Boden, bereits aus 2 Metern( wenn man da oben steht, siehts aus wie 4 :D ). Leichte Probleme habe ich noch mit dem Katzensprung, also auf das Objekt drauf komm ich, nur nicht drüber. Nur Mauerüberwindung und Mauerlauf kann ich noch nicht (so) gut. Also ich weiß nicht, aber das will bei mir einfach nie klappen.

Naja alles in allem finde ich das doch gar nicht so schlecht für 8 Tage, oder?

glg

Jacky

Share this post


Link to post

wie groß bist du dass du aus 2 meter höhe springst kann schlecht für die gelenke sein wenn man nicht dran gewöhnt ist nur ein gut gemeinter rat

Share this post


Link to post

es geht ja nich darum wie gut du bist

wenn du von 2 meter runterspringst

und es sieht aus wie 4 meter

dann lass das

irgendwan wirst du dich verletzen

und wenn du denkst das du nach 8 tagen schon gut bist

dann überschätze dich nich

man braucht viel Übung bis man perfekt von einer 2 meter mauer springt

auch wenn du die rolle schon kannst

es wird dir nich viel helfen

übe erst mal die grundtechnicken

und dann mach das

viel glück noch beim parkour laufen ;)

Share this post


Link to post

1. Heisst es ParKour

2. Wie willst du dich nach einer Woche fitter fühlen?

3. Ich glaube nicht, dass du eine Einzige der benannten Techniken/Bewegungen kannst... du hast sie ausgeführt, ist was Anderes (können tust du sie vlt. annähernd nach tausenden Wiederholungen)

4. Von 2 Metern runterspringen, liebe Grüße an die Gelenke... dein Körper ist nicht bereit dafür

All in all.... schlecht für 8 Tage, denn du gehst es verkehrt herum an. Befasse dich mit der Thematik (das hast du offenbar nicht wirklich, sonst wüsstest du wie man es schreibt), lies dich ein, schau dir Videos/Tutorials an, trainiere deinen Körper und bereite Ihn vor, führe die Bewegungen etliche Male aus und lass Dir zeigen, wie sie wirklich aussehen sollten.... das beschäftigt Dich sicher schon mal 8 Monate...

Share this post


Link to post

nein, so meinte ich das ja gar nicht. Ich wollte auch nicht sagen, dass ich die Techniken perfekt oder sehr gut kann, nur, dass ich zumindest weiß wie sie gehen und sie auch ausführen kann, ich meinte nicht, dass ich sie deswegen perfekt kann. He ich habe mich sehrwohl mit der Thematik beschäftigt und mir auch viele Videos angesehen, auch auf anderen ( amerikanischen) Seiten( darum hab ich parkour auch mit c geschrieben). Ich will dich jetzt nicht angreifen, auf gar keinen Fall, aber ich finde, dass ich schon richtig an die Sache rangehe. Ich meine ich hab mir die Videos angesehen und meinen Körper trainiert.

Und ich fühl mich nach einer Woche fitter. Ich meine, schon nach ein paar Tagen habe ich gemerkt, dass ich bereits viel motivierter und fitter aus dem Bett aufgestanden bin( ja schlechte Veranschaulichung, aber es ist so).

Naja, wie hoch sollte ich den runterspringen findest du?

lg

Jacky

Share this post


Link to post

du musst jetzt noch nirgends runterspringen

wenn du denkst das du nach 8 tagen eine perfekte rolle kannst

dann übertreibst du

lerne erstmal die rolle perfekt

und wenn du die kannst, dann versuch es erstmal von kleineren höhen

weil so wirst du dich bloß deinen körper kaputt machen

Share this post


Link to post

man schreibt es weltweit "Parkour"... ein Parcour ist ein hindernisparcour wie z.B. im Reitsport

das erste jahr nicht höher droppen, als man selbst groß ist...

Share this post


Link to post

ah ok, das wusst ich nicht, sry.

Naja ich hab bei den 2 metern zwar nichts gespürt, aber glaube auch dass das nach einiger Zeit nicht gesund für die Gelenke ist.

Ja also die Rolle finde ich gar nicht schwer, nur aus dem Stand irgendwie. Aber wenn ich einen kleinen Sprung mache, dann klappt sie

Share this post


Link to post

@Tom

also ich weiß nicht ob nur mir das so vorkommt und wenn ich jetzt etwas falsches sage verbesser mich bitte, aber mir kommt es so vor, dass du mich total leicht angreifst. Ich meine du hättest auch sagen können, dass du findest dass ich es zu schnell angehe oder falsch, aber nicht gleich alles schlecht machen. Das macht ehrlich gesagt keinen Mut und ist sehr Desmotivierend. Ich will dich hier nicht beleidigen, auf keinen Fall, habe total viel Respekt vor dir, aber das war halt so mein Empfinden und wenn jemand so etwas zu dir sagt, wirklich so schroff, dann hat man auch keine Lust mehr auf Parcour, weil es einfach nicht motivierend ist

Share this post


Link to post

ich sehe es nicht als meine aufgabe, leute für parkour zu motivieren... ich will, dass die leute verstehen worum es sich bei parkour handelt und keine unwahrheiten/fehlinterpretationen/etc. dsbzgl. verbreiten (wie eben z.B. "parcour"). Motivation, Interesse und Engagement muss von einem selbst kommen...

ich greife niemanden an... ich sage nur kurz und knapp was sache ist. Wenn dich das schon aus der bahn wirft, hast noch etwas mentales Training vor dir ;)

Share this post


Link to post
@Tom

Das macht ehrlich gesagt keinen Mut und ist sehr Desmotivierend...und wenn jemand so etwas zu dir sagt, wirklich so schroff, dann hat man auch keine Lust mehr auf Parcour, weil es einfach nicht motivierend ist

willkommen im leben. wenn du dich nicht selbst motivieren und mit fehlschlägen umgehen kannst, ist parkour sowieso nichts für dich.

Share this post


Link to post

@jacky:

super dass du freude durch parkour findest - das ist ein sehr wichtiger teil der philosophie

aber ebensowichtig ist es, dinge langsam anzugehen

tom hat unter anderem einen Beginner Guide gemacht den du dir mal ansehen solltest: http://www.parkour-vienna.at/beginner_guide.html

wenn du gut englisch kannst empfehle ich dir die artikel von parkour generations: http://www.parkourgenerations.com/articles.php

zahlt sich auf jeden fall aus

@tom:

ich find deine reaktion auf jacky überzogen, genauere erklärung per PN

Share this post


Link to post

warum schreiben hir viel traceure mehr demotivierendes machn alles schlecht

als mal ein wenig mal was im sinne von parkour

nur weil sie denken sie wiesen alles von parkour

könnt auch mal tipps und was was nettes von euch geben

ich will hir nimanden verletzen oder angreifen

nur meine meinung

aber als traceur finde ich solte es um parkour gehen und es gut finden das es neue traceure wie jacky gibt

habe ja nichts gegen kritick und so.....

aber alles schlecht machn wofür man trainiert hat und nicht irgendwie

mal sagen:" das kannst du ja mal villeicht so machn

"jacky überstürze es nicht und trainiere weiter und las dich nicht von leuten wie TOM unter kriegen

bin auf deiner seite

seulche leute solten lieber nicht so arschige komments schreibn

ist nicht hilfreich nur demotivierent

lg andy

Share this post


Link to post

Ich versuche mich mal an der Übersetzung:

Warum schreiben hier viele Traceure mehr demotivierendes und machen alles schlecht als mal ein wenig was im Sinne von Parkour.

Nur weil sie denken sie wissen alles von Parkour.

Ihr könnt auch mal Tipps und was nettes von euch geben.

Ich will hier niemanden verletzen oder angreifen.

Das ist nur meine Meinung.

Aber als Traceur, finde ich, sollte es um Parkour gehen und es gut finden, dass es neue Traceure wie jacky gibt.

Ich habe ja nicht gegen Kritik und so aber alles schlecht machen wofür man trainiert hat und nicht irgendwie mal sagen: "Das kannst du ja mal vielleicht so machen".

Jacky überstürze es nicht und trainiere weiter und lass dich nicht von Leuten wie TOM unterkriegen, ich bin auf deiner Seite.

Solche Leute sollten lieber nicht so arschige Comments schreiben.

Das ist nicht hilfreich, das ist nur demotivierend.

LG

Andy

Share this post


Link to post

@jacky

Ich hab aus eigenem Interesse ein paar Vorlieben, das soll jetzt keine Verallgemeinerung sein, das sind meine subjektiven Präferenzen beim Training. Ich übe häufig den Passe Muraille, also die Mauerüberwindung, das stärkt auch die Arme. Armkraft kann man immer brauchen.

Genau so übe ich oft den Katzensprung und den Lazy, für den Fall, dass ein Hindernis im Weg ist, wo ich schnell drüber muss. Ich schau dabei, dass ich danach nicht stehen bleibe sondern gleich und möglichst schnell von dort wegkomme. Parkour definiert sich ja so, dass man möglichst schnell von A nach B kommt. Deswegen lass ich die Drehungen in der Luft auch weg. Da hier ja viele nicht nur Parkour sondern auch Freerunning machen und es doch recht gut ausschaut, wenn man Drehungen in Sprünge einbaut, kannst du es aber natürlich trotzdem weiterhin üben.

Ich habe die Rolle anfangs falsch gemacht. Ich hab herumprobiert und versucht, den Fehler zu finden. Erst als ich fast durch Zufall dann draufgekommen bin, dass ich einfach die Armhaltung bei der Rolle falsch hatte, hat sie dann geklappt. Ich muss trotzdem noch daran herumfeilen.

Für mich reicht es, wenn ich aus 1 Meter bis 1.50 Meter runterspringe und die Rolle mache. Ich bin 1.90 groß.

Was auch sehr wichtig für Traceure ist, das sind die Präzisionssprünge. Diesbezüglich halte ich mich ziemlich zurück, weil ich mich mit einem Bein zu unsicher fühle. Und ein wichtiger Punkt ist ja, dass man nur das machen soll, wo man sich auch sicher fühlt.

Du sagst, dass du den Präzisionssprung "kannst". Was kannst du? Wie groß ist der Abstand zwischen Absprung- und Landepunkt und wie groß ist die Landefläche? Es kommt ja nicht darauf an, ob das jetzt 50 Zentimeter sind oder 2.50 Meter, jeder beginnt mal klein und steigert sich mit der Zeit und mit dem Training. Viele Traceure messen auch nicht im Metern sondern in Fuß. Ein Maßband hat man nicht immer mit.

Du schreibst, dass du dich fitter fühlst. Das Gefühl hast du sicher, weil du momentan total motiviert bist, was Parkour betrifft. Das ist auch genau richtig so. Parkour hat unter anderem den Sinn, dass du wegen deiner Körperbeherrschung weniger verletzungsanfällig bist. Wenn du dich fitter fühlst, und ich glaub dir, dass das schon nach einer Woche der Fall ist, dann mach weiter so.

Wenn du Kritik bekommst, sie als Möglichkeit, dich zu verbessern. Lass dich nicht von sehr direkten Verbesserungsvorschlägen von deinem Weg abbringen.

Share this post


Link to post

@justaguy

Danke für die Tipps, die du im Beitrag geschrieben hast. Oder besser gesagt für dein Training :-). Also natürlich werde ich weiter üben, keine Frage und ich werd auch nicht mehr aus 2 metern springen.

Auf jeden Fall bringt mir dein Kommentar hier mehr( auch beim Training), als einige andere hier geschriebene Kommentare,

glg

Jacky

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now

Parkour-Vienna

Gegründet im Sommer 2004. Mit tausenden registrierten Mitgliedern im Forum, ist es die größte Parkour-Plattform Österreichs und ein Grundstein der österreichischen Community.