Welcome to Parkour-Vienna

Auf der Suche nach freien Parkour-Trainings? => Forum-Meeting
Auf der Suche nach regelmäßigen Parkour-Kursen? => Parkour-Austria

Tara

Our Support for Naoki Ishiyama

Gruppe auf Facebook von blane

On Sunday 23rd August 2009, our good friend Naoki Ishiyama fell from a tree in Hampstead Heath, London. Despite being a very strong and fit individual, Naoki was seriously injured and we have since been informed that his back was broken in the fall.

All who have had the pleasure of meeting Naoki can attest to him being one of the kindest, most positive and good-spirited people you could ever hope to meet and it was his wish that all of his friends knew about his accident and were aware that he was staying positive and determined to make a full recovery.

We have been told that he will need to remain in hospital for an extended period of time to keep his spine aligned and the recovery process will be difficult and slow.

Naoki travelled to London to practice Parkour, something he lives and breathes for and his passion for both Parkour and life was evident to all who have trained with him.

Despite being a very positive young man and full of determination, he does need our support. At just 18 years old he finds himself in a foreign country with limited English skills, facing a life-changing injury so far from home.

This group was created in the hope that we can bring together as many of his friends as possible in one place to leave him messages, photos, videos and anything else you can think of to keep his spirits high and I will be visiting him regularly to let him know how much you're all thinking of him.

Please show your support for Naoki, even if you haven't had the pleasure of meeting him yet.. it will mean so much to him.

Thank you.

Hat wer genauere Infos was da passiert ist bzw. wie schlimm die Verletzungen sind? Permanente Lähmung? Stabil?

stay safe!

Share this post


Link to post

was mir gerade in den sinn kommt.... was haltet ihr von einem bail-video in die richtung "We fall, to get up again"

hab ein bisschen bail-material und vom feedback her (z.B. beim

), ist das recht positiv aufgenommen worden und hat doch relativ viele leute erreicht

eines der top suchwörter auf youtube mit parkour zusammenhang ist "parkour bail"... ich denke hier wäre mal ein richtiges "schock video", aber mit der richtigen message dahinter angebracht.... ein bisschen die leute wachrütteln.... ist klarerweise ein heikles thema, da ich auch nicht unbedingt will dass parkour mit verletzungen in direkten zusammenhang gebracht wird... aber sie passieren... JEDEM - doch damit könnte man vlt. etwas präventive aufklärungsarbeit leisten

brainstorming... wie würdet ihr das thema angehen, damit kein eigentor geschossen wird? wer würde bail-material, quotes, infos beisteuern?

Share this post


Link to post

ich würde keine fall bails von reinnehmen die extrem schlimm aussehn, könnte kontraproduktiv wirken

eher bails von kleineren sprüngen, dass man sieht dass die basics auch konzentration benötigen, und dass die leute nicht gleich denken: "is doch klar dass die sich verletzen bei so riskanten sachen" ...

Share this post


Link to post

hmm ich denk mir wichtig ist, dass rüberkommt wie mit Fehlern/Stürzen umgegangen wird - Analyse, Training drauf abstimmen, nochmal machen wenn man bereit dafür ist

und dass man sich das risiko selbst wählen muss, da man auch die konsequenzen selbst zu tragen hat

Also auch das Ideal der Nachhaltigkeit betonen (to be and to last)

was kontraproduktiv wäre: wenn stürze als "cool" rüberkommen, die man halt einfach so wegstecken muss ("ein traceur kennt keinen schmerz")

Share this post


Link to post

Also die Idee finde ich klasse, habe ja auch am eigenen Leib erfahren müssen was passiert wenn man mal nicht 100%ig konzentriert und/oder mit Verstand Parkour macht! ich habe mir dabei zum Glück nur die linke Schulter ausgekugelt, aber dafür war der Lerneffekt bei mir um so größer! Habe jetzt viel mehr Respekt vor Katzensprüngen auf weichem oder losem Untergrund. Wenn man also Gefahrensituationen darlegen könnte und dann zeigt wie man es richtig macht wäre das sicher hilfreich, würde das aber nicht nur auf Technik beziehen, sondern auch Konzentration, Übermut und Fehleinschätzung mit hineinnehmen. Den wenn man das was man machen will richtig einschätzen kann, sich dabei konzentriert und dabei nicht übermütig wird, lassen sich wohl die schlimmsten Verletzungen im vorhinein vermeiden.

Leider hab ich kein Video von meiner echt doofen Aktion, hätte ich gerne zur Verfügung gestellt.

Share this post


Link to post

wie wäre es mit "stay save, stay on the ground!" so passiert keinem was und videos dazu braucht man auch nicht.

mMn sehen alle art von stürzen schrecklich aus. es muss nicht immer so enden wie mit knochen brüchen, dennoch sehen solche unfälle für andere leute eher abschreckend aus (ältere leute beschweren sich drüber wärend die jüngeren sich was anderes denken werden...)

im internet kann alles falsch verstanden werden, und iwelche messages durch bails zu vermitteln ist mMn nicht so eine gute idee...

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now

Parkour-Vienna

Gegründet im Sommer 2004. Mit tausenden registrierten Mitgliedern im Forum, ist es die größte Parkour-Plattform Österreichs und ein Grundstein der österreichischen Community.