Welcome to Parkour-Vienna

Melde dich jetzt an, um Zugriff auf alle Funktionen zu erhalten. Einmal registriert und angemeldet, kannst du auf dieser Seite Beiträge schreiben und aktiv an der Community teilnehmen. 
Angemeldete Benutzer sehen diese Message nicht.


Auf der Suche nach freien Parkour-Trainings? => Forum-Meeting
Auf der Suche nach regelmäßigen Parkour-Kursen? => Parkour-Austria

justaguy

parkour, sport trotz neuromuskulärer erkrankung

ja richtig gelesen. etwas komische eigentümliche frage und ich weiß nicht ob ich fündig werde, aber alles im leben ist einen versuch wert.

deswegen hier meine frage, die mir viel zeit raubt in letzter zeit.

gibt es hier wen oder kennt ihr wen, der trotz einer neuromuskulären erkrankung oder einer autoimmunerkranknung bzw. geht das oft hand in hand trotzdem sport macht? damit meine ich leistungssport ?

bitte melden. ich hab soviele fragen..

lg justdo

Share this post


Link to post

Hi,

bezüglich Deiner Fragen - die würde ich eher einem Arzt stellen, der kann normalerweise ein ganz klein wenig qualifizierter beraten als ein Forum im Internet ;)

LG

Yoshi

Share this post


Link to post

hallo

mir geht es hier nicht um eine arzt beratung. mir würde es um einen betroffenen austausch gehen. ich selbst bin betroffen und mache nach wie vor leistungssport, das war lange zeit nicht möglich und hat auch keiner mehr für möglich gehalten.. außer ich selber.. ich hab in google gesucht. es gibt allgemein einen kurzen bericht über sport und neuromuskuläre erkrankungen, ich würde aber aktiv leute suchen mit denen man sich austauschen kann, würde vieles doch vereinfachen.

ich weiß aber so gar net recht, wo man da am besten sucht, ich bin auch bis jetzt nicht fündig ´geworden. je spezifischer man wird umso schwieriger wirds natürlich. mir war schon klar, das gerade hier die wahrscheinlichkeit sehr sehr gering ist, aber versuchen wollt ichs.

danke :) jd

Share this post


Link to post

Ja, es gibt so viele Menschen die nicht mal wissen was Parkour ist, und unter dem Rest so jemanden zu finden ist ziemlich unwahrscheinlich. Aber ich finds toll, dass Du weitergekämpft und an dich geglaubt hast, und wirklich weiter Sport betreibst. Hierfür mein Respekt !

Viel Glück noch auf deiner suche

lg

Share this post


Link to post

Ich hab mir gedacht, dass ich hier nicht fündig werde, aber das macht nix :)

Ich denke man sollte im Leben einfach das tun was man gerne macht und sich von nichts abschrecken lassen, aber trotzdem gut auf sich achten und sich von falschem stolz nicht blenden lassen. Was ich mit Kraft nicht machen kann gleiche ich mit Technik aus.

es gibt anscheinend wirklich keine plattform, oder ich bin zu blöd zu suchen.

danke trotzdem!

schönen tag euch.

Share this post


Link to post

Full ack :)

Technik ist immer besser als Kraft.

Plattform wird glaube ich schwierig - ich konnte im Netz nicht wirklich etwas dazu finden. Auch wage ich zu bezweifeln, daß es in der Parkourwelt große Chancen gibt andere mit dieser Erkrankung zu finden.

Wie äußert sich das denn bei Dir? Kannst Du bis zu einer bestimmten Anstrengung "normal" Sport treiben? Sind Muskelgruppen unkontrollierbar, knicken Dir z.B. Knie oder Arme ein?

Mein Wissen dazu beschränkt sich auf eine kurze Suche im Internet.

LG

Yoshi

Share this post


Link to post

Hi yoshi

Ich hab nicht nur speziell in verbindung mit parkour gesucht, weil ich ja mit parkour erst angefangen habe. Da ich aber anderen sport mache, bin ich generell auf der Suche. ich kenne andere die dieselbe Diagnose haben wie ich, diese sind aber von Sport leider weit entfernt. Es gibt sicher noch andere die Sport machen, ich werde nicht fündig. Anscheinend gibt es keine Plattform im Web die sich mit dem Thema auseinandersetzt was ich schade finde.

Bei mir ist, das ein bisschen kompliziert. Ich habe eine diagnostizierte Myasthenia Gravis. Eine ansich sehr seltene Krankheit, die man in verschiedene Stadien unterteilt. Es gibt sowohl eine occuläre Form die nur die Augenmuskeln betrifft, als auch eine teilgeneralisiert form die auch andere Muskelgruppen betrifft, aber auch eine chronische generalisierung die sämtliche muskelnpartien betrifft eingeschlossen die Atmung.

Im grunde ist es eine muskelschwäche die sich unter anstrengung verschlechtert und im ruhestand wieder verbessert. was jetzt nicht heißt, das man sich gar nicht anstrengen darf.

Ich wurde 2006 diagnostiziert mit einer allerdings occulären Form, die mich massiv beim lesen und sehen eingeschränkt hat. sprich ich hatte doppelbilder, konnte meine augen nicht mehr offen halten. Ich wurde darauf auch tymektomiert, weil der Thymus bei dieser Krankheit eine große Rolle spielt, d.h wurde mir die Thymusdrüse entfernt. Ich hatte immer wieder Einbrüche die zum Teil aber auch Arme und Beine betroffen haben. Sprich ich bin auch weggeknickt, vorallem ist mir ständig alles aus der Hand gefallen. Bei derartigen Schüben, wars mir aber kaum mehr möglich Sport zu machen. Ich bin jetzt seit gut einem Jahr aber medikamentenfrei, was eigentlich kaum möglich ist. Wo ich es nach wie vor merke ist an den Augen, aber nicht mehr so schlimm und damit kann ich leben. Manchmal wenn ich viel Stress habe, denn auch psychische Belastung oder Infekte, od Medikamente verschlechtern eine Myasthenie dann merk ich es in den Beinen und Armen und dann auch beim sport aber dann liegt es an mir, eine stufe runter zu drehen. Generell merke ich beim Sport nicht viel, grundsätzlich habe ich aber eine körperliche Grundschwäche, die nie wieder voll weggehen wird, in wie weit die aber ausgebildet ist, das hat mir bis jetzt keiner gesagt und erachte ich auch momentan nicht für wichtig.

an was wäre wenn, irgendwann.. denke ich nicht, ich lebe jetzt und nicht morgen.

ABER..

Mich hätte es trotzdem interessiert, ob es noch andere gibt, nämlich grad als anfängerin im parkour.. Sich austauschen bei bestimmten Sachen wäre schon schön, weil ich manchmal auch zweifel habe.

Mich hätte es interessiert wie es andere hand haben, an manchmal schlechteren tagen. so ein einbruch kommt einerseits schleichend und andrerseits recht schnell.. mir ist mal von nem arzt gesagt worden, das ich vielleicht gerade deswege so einen guten verlauf habe, weil ich soviel sport mache und dadurch einen andren muskelaufbau habe.. what shells..

ich finds irgendwie fast mittelalterlich, das es dazu nichts gibt.. ich hab nur zu meiner krankheit einen bericht gefunden, wo man sich nen video zusenden kann mit simplen übungen und das hab ich schon ;).

dieses ausgleichen über technik, ist halt auch nur bis zu einem bestimmten grad möglich..

nun denn,

lg Justdo

Share this post


Link to post

hey, super dass du dich nicht unterkriegen lässt :)

versuchs mal auf parkour.net im englischsprachigen bereich, bzw. frag mal bei parkourgenerations oder american parkour nach ob dort jemand bekannt ist der die selbe Erkrankung hat wie du - ich kann mich erinnern einen Beitrag gesehen zu haben in dem Forrest (Parkourgenerations) mit jemandem trainiert hat, der eine langwierige Krankheit hatte - aber ich weiß nicht mehr welche das war

so habs doch noch gefunden:

Drakes Story

http://www.parkourgenerations.com/news.php?my=august2008

lg martin

Share this post


Link to post

ich denke nicht dass du jetzt unbedingt jemanden suchen sollst der auch deine krankheit hat, denn die chancen jemanden zu finden der es auch hat sind klein, aber jemanden der deine krankheit hat UND noch pk macht liegen 1:10000... deine krankheit ist eben selten.

finde es cool dass du nicht aufgibst und dennoch sport machen willst.

ABER du solltest den sport machen wegen DIR und nicht um noch paar leute zu finden um euch die wehwehen zu erzählen...

klar kommt das jetzt hart rüber, aber es gibt leute die ohne bein oder arm parkour machen und dabei besser sind als manche leute die ganz gesund sind.

ich verstehe deine obssesive art nicht, wieso du nach jemanden suchst der das auch hat? klar, dann fühlt man sich nicht alleine, aber du solltest auch mit anderen leuten trainieren gehen.

ich wette sie würden dir nicht davon laufen und ebenso gut zuhören wollen wie die leute die auch diese krankheit haben.

angenommen du findest jemanden der das hat und pk macht.

ihr gehts zam trainieren und der eine macht bessere fortschritte als der andere. alleine durch diese situation wird sich der andere schlechter fühlen da er denkt nicht gut genug zu sein.

wie gesagt, dieses passive messen ist für den ar*** und ich würde dir wärmstens empfehlen, deine krankheit zu vergessen und nach vorne zu schauen. denk einen augenblick nicht daran und du wirst sehen was du alles erreichen kannst :)

Share this post


Link to post

hey tara, klar können auch Traceure ohne dieser Krankheit zuhören - aber einen Erfahrungsaustausch über dieses spezielle Thema kann wohl keiner bieten. Ich kann das Bedürfnis sehr gut nachvollziehen - bitte nicht beginnen Stempel wie "obsessiv" draufzudrücken. Danke.

Share this post


Link to post

martin du weist, dass es ist gut gemeint ist ;)

die enttäuschung ist viel größer wenn man das nicht findet was man sucht. deswegen sollte man sich gleich damit befassen was man schon bei sich in seiner umgebung hat. meistens zeigte es sich dass man immer per zufall das findet was man sucht und nie wenn man selber krampfhaft nach etwas sucht...

außerdem äußerte er sich eindeutig, dass er jmd sucht der diese seltene krankheit hat und grad auch pk macht.

aber dennoch, viel glück bei der suche. vlt findet sich ja doch jemand :)

Share this post


Link to post

erstens mal bin ich eine sie und kein mann ;)..

zweitens such ich nicht nur im parkour oder allgemein, das dass jetzt gegenteilig rüberkommt wenn man in einem gewissen forum sucht ist auch klar. Aber ich dachte bei Gesundheit, Ernährung und Verletzungen ist es auch Allgemein und ich glaub ein Thema gelesen zu haben, dass hier nicht alle NUR Parkour trainieren.

Ich suche nicht krampfhaft, sondern weil es mich interessiert. Meine Art ohne mich und meine Beweggründe zu kennen als obsessiv zu bezeichnen finde ich ein ganzes Stück und nicht unbedingt sehr angebracht.

Was das vergessen betrifft, rate ich jedem der auch nur an irgendeiner chronischen Krankheit erkrankt ist, diese nie zu vergessen. Was man vergisst das beachtet man nicht und das kann in manchen Situationen sehr leichtsinning und sehr gefährlich sein. Ein Diabetiker würde auch nicht einfach seine Insulin Spritze vergessen und einfach per se einen Zuckerschock riskieren der ihm vielleicht das Leben kosten könnte oder doch ?

Es erleichtert vieles sich austauschen zu können und ist nicht immer mit jammern verbunden. Das ist so eine Fehlvorstellung die auch viele Leute von Selbsthilfegruppen haben, das stelle ich immer wieder in meiner Arbeit fest. Und manchmal hab ich mir schon gedacht ob manche glauben, dass sich in einer Selbsthilfegruppe für Depressionen nur Depressive treffen um dann nen kollektiv selbstmord zu begehn oder so..

Ja es ist wichtig sich nicht nur auf seine Krankheit zu beschränken, das seh ich genauso, aber bei manchen spezifischen Sachen da kann mir niemand helfen, der einfach nicht weiß wie es ist und das kann man letztendlich nicht, wenn man nicht davon betroffen ist.

Wer glaubt ich mag da Mitleid heischen, soll glauben was er will. Ich habe es mir abgewöhnt mir an manchen festgefahrenen Einstellung die Zähne auszubeissen und geh lieber meinen Weg.

Vielen vielen Dank für den Tipp bezüglich dem englisch sprachigen Forum :)

lg Justdo

Share this post


Link to post

@justdo

Ich mach Leistungssport im Bereich der Versehrten. Es gibt bei uns total viele Klassen, was soviel heißt wie Behinderungsarten und -grade.

Deswegen wärs vielleicht für dich sinnvoll den ÖBSV (Österreichischer Behindertensportverband) zu kontaktieren. Ich schätze, dass die am meisten wissen, ob und wieviele Leistungssportler es gibt, die deine Behinderung haben.

http://www.oebsv.or.at

liebe Grüße

Dennis

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now

Parkour-Vienna

Gegründet im Sommer 2004. Mit tausenden registrierten Mitgliedern im Forum, ist es die größte Parkour-Plattform Österreichs und ein Grundstein der österreichischen Community.