Welcome to Parkour-Vienna

Melde dich jetzt an, um Zugriff auf alle Funktionen zu erhalten. Einmal registriert und angemeldet, kannst du auf dieser Seite Beiträge schreiben und aktiv an der Community teilnehmen. 
Angemeldete Benutzer sehen diese Message nicht.


Auf der Suche nach freien Parkour-Trainings? => Forum-Meeting
Auf der Suche nach regelmäßigen Parkour-Kursen? => Parkour-Austria

AboveAndBeyond

Polizei

Mal eine ganz andere Frage.

Ich betreibe Parkour seit ca ein halbes jahr bin also noch anfänger.

Ich kann zum Beispiel Parkour in einer Ruhigen Umgebung praktiziern und störe somit keine Menschenseele.

Was mich aber Interresiert ist,wenn ich oder so wie ihr Parkour in der stadt ausführen würde und deshalb Probleme mit der Polizei bekäme wie soll ich mich verhalten bzw würdet ihr euch verhalten?

Hattet ihr schon solche Erlebnisse? :(

"Ein wegweiser ist der Bessere Lehrer"

Share this post


Link to post

ich hatte mehr als genug kontakt mit polizei/Security etc.

ruhig bleiben, weg gehen oder evtl. mit ihnen reden => dann checken sie, dass man keinem was böses tun will und sie diese körperliche betätigung einfach nur nicht kennen

auf keinen fall davon laufen, zurück reden (frech werden) oder dergleichen

wir machen nichts illegales... mehr als ein platz-verweis (wegen unverständnis) schaut sowieso nicht raus... dann geht man halt ein stückchen weiter und trainiert dort

kommt auch immer auf den polizisten/anwohner usw. an => manche schauen interessiert zu, meinen "tuts euch nicht weh" andere regen sich gröber auf und geben einen platzverweis

Share this post


Link to post

naja ich habe auch in der letzten Zeit immer wieder begegnungen mit anwohnern.......gehabt. Die meisten haben gemeint das ich mir nicht weh tun soll weil sonst haben sie die probleme.....und das es ihnen lieber wäre wennich gehen würde und das wo anders machen

Share this post


Link to post

ich hatte bis jetzt nur mal kontakt mit dem hausmeister der schule wo ich trainiert habe...hat zuerst gedacht wir skaten oder sowas...am ende wars dann so ein "stellts ja nix an und tuts euch nix dann könnts bleiben"...

Share this post


Link to post

ich hatte es nur einmal mit einem typen zutun wobei ich nicht genau weiß was der dort positionsmäßig war.. (nähe wien mitte..hinterm neuen justizzentrum..ministeriumsgebäudekomplex ) da gabs ein gerüst an dem wir ein wenig trainiert haben und der hat uns verscheucht (nachdem wir ihm mal erklärt haben worums geht) wegen gefahren und verantwortung läge bei denen etc.. dann sind wir ohne groß zu streiten gegangen , er hatte ja durchaus recht

Share this post


Link to post

also immer wenn ich parkour trainere schau ich immer mit meinen feunden ob niemand kommt...wollen einfach kein stress mit den hausmeister oda so haben...

Share this post


Link to post

wenn ich sehe, ß da jemand aufmerksam wird und auf mich zukommt, sei es nun Hausmeister oder Polizist, mach ich meistens auf "Flucht nach Vorne".

Sprich: ich geh' von mir aus auf den Menschen zu und sag' mal Hallo.

Meistens werd' ich dann gefragt, was das soll /was ich mach', dann erklär' ich's und meistens passt das auch.

Wenn der Polizist / die Polizistin dann sagt, ich solle hier weg, git's kein wenn und aber und keine Diskussion. Aber meistens wird mir nur gesagt, ja, ich solle eben aufpassen ;)

Dennoch sind PolizistInnen mehr und mehr genervt, weil sie Leute in der Gegend rumspringen sehen, die echt einfach nur draufgängerisch sind, bzw. sich dann auch noch präpotent verhalten, bzw. auch noch Sachen kaputt machern (siehe der Spot nahe der Donauinsel-Siedlung) und es wird zusehends schwerer, sich von solchen Leuten abzugrenzen und glaubhaft zu sagen: "ich mach' allerdings nichts kaputt oder dreckig oder pöbel Leute an oder mach' das vor kleinen Kindern und so weiter und so fort....

Share this post


Link to post

AboveAndBeyond schreibt:

Dennoch sind PolizistInnen mehr und mehr genervt, weil sie Leute in der Gegend rumspringen sehen, die echt einfach nur draufgängerisch sind, bzw. sich dann auch noch präpotent verhalten, bzw. auch noch Sachen kaputt machern (siehe der Spot nahe der Donauinsel-Siedlung) und es wird zusehends schwerer, sich von solchen Leuten abzugrenzen und glaubhaft zu sagen: "ich mach' allerdings nichts kaputt oder dreckig oder pöbel Leute an oder mach' das vor kleinen Kindern und so weiter und so fort....

Diese Problematik war aber leider auch vorherzusehen und könnte sich in Zukunft möglicherweise noch zuspitzen. :rolleyes:

Ich persönlich ziehe es vor an solchen Orten und Zeiten zu trainieren, dass sich niemand gestört fühlt.

Ich brauche keine anspruchsvolle Kulisse/Architektur und habe auch nicht das Bedürfnis gesehen zu werden.

Deshalb bleibe ich auch nie lange an einem Platz und versuche "mein Parkour" in den Lauf einzubauen.

Share this post


Link to post

Wir sopllten dringend mal gemeinsam losziehen, Carlillo, (sofern du nicht ausschliesslich alleine losziehst..)

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now

Parkour-Vienna

Gegründet im Sommer 2004. Mit tausenden registrierten Mitgliedern im Forum, ist es die größte Parkour-Plattform Österreichs und ein Grundstein der österreichischen Community.