Welcome to Parkour-Vienna

Auf der Suche nach freien Parkour-Trainings? => Forum-Meeting
Auf der Suche nach regelmäßigen Parkour-Kursen? => Parkour-Austria

Away

Parkour und die richtige Ernährung

Wollte mal fragen was ihr euch alle jeden Sonntag in den Magen schiebt?

Bevor ihr beim Forum-Meeting vorbeischaut

Ich denke mir das ein gesundes Frühstück sehr wichtig ist bevor man Sport betreibt....und wollte mir deshalb ein paar Tips von euch holen

Ich persönlich glaube das diese Magnesium-Tabletten ( die sich im Wasser auflösen ) sehr gesund sind für die Knochen weiß aber nicht ob das Zeug auch wenn man nicht an Magnesiummangel leidet gesund für den Körper ist....

Ansonsten schreibt doch einfach was ihr gerne in der früh zu euch nehmt bevor ihr einen "Sprung"vollen Tag beginnt

Aber wenn ich was von "burgerking" oder "mac donalds" höre dann könnt ihr mich gleich alle gern haben :)

Share this post


Link to post

Bevor ich losfahr eine Schüssel Vitalis Müsli und in Wien dann manchmal noch irgendwas vom Anker. Und ja hab mich gern, diesen Sonntag war ich am Schwedenplatz noch beim Mc Donalds :D

Share this post


Link to post

jo eh .... beim mac donalds kann ma ja auch frühstücken ( obs gesund is weiß ich nicht)

aber ganz ehrlich ich bin ja kein gsunder mensch .... kaffee und eine Zigarette is bei mir nach dem aufstehen immer wichtig und wenn man öfters kein frühstück zu sich nimmt dann gewöhnt man sich das an ....dieses problem hab ich, und deswegen brauch ich eure tips

Was ich weiß is , das Cornflakes sehr gesund sein sollen

Share this post


Link to post

ich denk schlechter als ich mich ernähre, geht es wohl kaum noch

Frühstück: Esse ich _nie_

Mittagessen: Wenn Schule Burger-King, McDonalds | Keine Schule kein Mittagessen

Abendessen: Fertigmenü/Tiefkühlpizza

So läuft das schon mindestens 5 Jahre (seitdem ich in der HTL bin, da es dort kein richtiges Buffet gibt und ein McDonalds bzw. Burger-King die einzigen warmen Essensquellen sind).

Keine zusätzlichen Vitamine/Spurenelemente oder sonstiges und Obst/Gemüse extrem selten...

Ich dürfte eine sehr gute Verdauung/Stoffwechsel haben, denn ich bin weder unterernährt noch fett (BMI = ~23 also Idealgewicht). Dafür trinke ich aber brav mindestens 2-4 Liter pro Tag. Ich denke ich kann mich mit meinen Genen glücklich schätzen, da ich einfach nicht fett werde (was andere in meiner Position sicher schon wären)

Deswegen kann ich diesen Ernährungs-Hype von wegen Kalorien-Zählen/Vegetarier/Veganer etc. nicht ganz nachvollziehen. Gesunde Ernährung ist sicher etwas Wichtiges... aber achte aber nicht darauf und fahr recht gut damit

Share this post


Link to post

Also ich futter den ganzen Tag vor mich (wegen langeweile) aber seitdem ich parkour mache nicht weil ich ja etwas zu tun hab :) aber das hole ich dann aber abends nach also ich leb wirklich ungesund :rolleyes::bash:

Share this post


Link to post

Also ich lebe schon fast nur noch von "Schüsseln" => KornFlakes mit Honig und Milch, Chocos mit Milch oder Smaks mit Milch. Täglich verbrauche ich so ca 1L Milch. Obst und Gemüse gibt es sehr selten. Ich habe weder Übergewicht noch gesundheitliche Beschwerden.

=> Auch mit falscher Ernährung kann man "gesund" überleben.

Share this post


Link to post

ich hab früher magnesium immer nach durchzechten nächten zu mir genommen - hilft gegen (waden)krämpfe...

normalsterbliche benötigen ca. 300 bis 400mg pro tag - bei belastung (z.b. sport) benötigt man etwa 700mg

über die nahrung (vollkornprodukte, milchprodukte,...enthalten auch viele andere mineralstoffe... ;) ) ist es für den körper leichter aufzunehemen als über tabletten,...

man kann sich aber zusätzlich zur 'gesunden ernährung' ;) ohne bedenken solche tabletten reinziehen - wie gsagt 700mg sind erlaubt (aber insgesamt!+dem in der nahrung) - überhaupt wenn man viel sport betreibt (aber da hat man auch insgesamt einen erhöhten mineralstoff und spurenelemente-bedarf - überhaupt wenn man viel schwitzt - geht net nur ums magnesium...)

(zu risiken und nebenwirkungen fragen sie ihren arzt oder apotheker)

Share this post


Link to post

also liebe leute

Mein Frühstück besteht

einmal zu aller erst aus einem oder 2 grossen kaffee....

dann eventuell noch irrgendein semmal oder dergleichen.....

zu Mittags gibts dann zwar was warmes aber noch lange nichts gutes

( des essen beim heer braucht nicht zu schmecken ,es braucht dich nur am leben zu erhalten)

abends wirds meistens eine kleine naschereiaber auch nix grossartiges...

Nahrungsergänzendes nehme ich ..

Eisen , magnesium , und dieses isostar pulver zum trinken beim sport.-....

Lg

Chris

Share this post


Link to post
also liebe leute

Mein Frühstück besteht

einmal zu aller erst aus einem oder 2 grossen kaffee....

dann eventuell noch irrgendein semmal oder dergleichen.....

zu Mittags gibts dann zwar was warmes aber noch lange nichts gutes

( des essen beim heer braucht nicht zu schmecken ,es braucht dich nur am leben zu erhalten)

abends wirds meistens eine kleine naschereiaber auch nix grossartiges...

Nahrungsergänzendes nehme ich ..

Eisen , magnesium , und dieses isostar pulver zum trinken beim sport.-....

Lg

Chris

pff, also wie ich bei der stellung war, war das BH-Futter absolut genießbar (und ich glaub nicht, dass sie für uns ein special-menü gekocht haben ;))

überleb mal bei meiner mutter ein monat (von der verpflegung her)... das is wie überlebenstraining :]

Share this post


Link to post

So, jez lässt der Chemiestudent mal den Chemiker raus:

Leute, die sich selber alles frisch kochen, sind deshalb im Nachteil, weil sie wirklich auf alles selber achten müssen;

wenn man wie Tom auf Fertiggerichte wie Pizza usw. steht, dann hat man eigentlich ziemlich alles aufgenommen, was man so zum Leben braucht; vor allem jegliche Salze und Metalle sind da im Übermaß vorhanden (siehe viel Schwitzen, Krämpfe, Blutarmut uvm)

die Vitamine sind nicht so ganz in Hülle und Fülle dabei, aber es reicht sicherlich für den Nichtstuer bis zu einem durchschnittlichen Sportler (soll nix gegen Toms Ego sein, ich nehm da die ganze Bandbreite her von nix bis extrem viel Sport)

der Nachteil von Pizzen et cetera sind nur die im Übermaß enthaltenen Sachen wie Fett und Gewürze; auf der Anderen Hand sind diese aber mit Sport durchaus kein Problem; und wie Tom schon richtig sagte, wenn man die Gene für so was hat, dann erst recht nicht :D

beim Kochen muss man sich nun die ganze Bandbreite selber zusammensuchen, was aber, wenns man es richtig macht, und eben 7 mal so viel Zeit mit dem Herd als mit dem Backofen verbringt, ein wenig gesunder ist (Wortwahl beachten! der Unterschied is wirklich nicht allzu groß!)

und die Moral von der Geschichte?

--> Viel wichtiger als die richtige Ernährung ist viel (richtigen!) Sport zu betreiben; denn Hunger bekommt man dann schon von ganz alleine, Lust auf Sport bekommt man beim Essen allerdings nicht :D:D:D

yo

Share this post


Link to post
So, jez lässt der Chemiestudent mal den Chemiker raus:

Leute, die sich selber alles frisch kochen, sind deshalb im Nachteil, weil sie wirklich auf alles selber achten müssen;

wenn man wie Tom auf Fertiggerichte wie Pizza usw. steht, dann hat man eigentlich ziemlich alles aufgenommen, was man so zum Leben braucht; vor allem jegliche Salze und Metalle sind da im Übermaß vorhanden (siehe viel Schwitzen, Krämpfe, Blutarmut uvm)

die Vitamine sind nicht so ganz in Hülle und Fülle dabei, aber es reicht sicherlich für den Nichtstuer bis zu einem durchschnittlichen Sportler (soll nix gegen Toms Ego sein, ich nehm da die ganze Bandbreite her von nix bis extrem viel Sport)

der Nachteil von Pizzen et cetera sind nur die im Übermaß enthaltenen Sachen wie Fett und Gewürze; auf der Anderen Hand sind diese aber mit Sport durchaus kein Problem; und wie Tom schon richtig sagte, wenn man die Gene für so was hat, dann erst recht nicht :D

beim Kochen muss man sich nun die ganze Bandbreite selber zusammensuchen, was aber, wenns man es richtig macht, und eben 7 mal so viel Zeit mit dem Herd als mit dem Backofen verbringt, ein wenig gesunder ist (Wortwahl beachten! der Unterschied is wirklich nicht allzu groß!)

und die Moral von der Geschichte?

--> Viel wichtiger als die richtige Ernährung ist viel (richtigen!) Sport zu betreiben; denn Hunger bekommt man dann schon von ganz alleine, Lust auf Sport bekommt man beim Essen allerdings nicht :D:D:D

yo

na das lob ich mir :D

Share this post


Link to post

Ich habe von einem Freund den Tip z.B. im Salat Distelöl zu verwenden, das gut für die Gelenke sein soll?! Ich habs jetzt mal probiert (die erste Flasche ist schon fast leer) - geholfen hat es nicht übermäßig (einen Effekt habe ich schon bemerkt, nämlich dass meine Gelenke nicht mehr so knacken), allerdings habe ich auch keinen Vergleich, wie es ohne wäre ;-)

Vielleich probiert Ihr es mal - kann ja sein, dass in meinem Alter das eh schon egal ist und daher nicht soooo wirkt.

cya Robert

Share this post


Link to post

Ich mache das eigentlich genauso wie Lolo.

Meistens irgendwas zum Löffeln aus der Schüßel, zu mittag habe ich das Glück, dass wenn ich nach hause komme was fertiges da steht, auch gesund, und am abend wieder Schüsselnahrung.

Zwischendurch gibts eigentlich alles, was der magen verdauen kann, Obst und Gemüse sind bei mir in Sommerzeiten nicht so selten, im Winter aber schon:-)

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now

Parkour-Vienna

Gegründet im Sommer 2004. Mit tausenden registrierten Mitgliedern im Forum, ist es die größte Parkour-Plattform Österreichs und ein Grundstein der österreichischen Community.