Welcome to Parkour-Vienna

Melde dich jetzt an, um Zugriff auf alle Funktionen zu erhalten. Einmal registriert und angemeldet, kannst du auf dieser Seite Beiträge schreiben und aktiv an der Community teilnehmen. 
Angemeldete Benutzer sehen diese Message nicht.


Auf der Suche nach freien Parkour-Trainings? => Forum-Meeting
Auf der Suche nach regelmäßigen Parkour-Kursen? => Parkour-Austria

lisa

viele fragen eines anfängers ;)

hallo!

also wie man sieht bin ich neu hier und auch ich muss euch leider mit ein paar fragen quälen^^

Vielleicht noch ein paar allgemeine infos vorher:

ich bin leider ziemlich unsportlich, aber ich habe mir vor einiger zeit vorgenommen das zu ändern (hatte im frühling ziemliche kreislaufprobleme (war ein paar mal plasmaspenden -.-) und mein arzt hat mir damals geraten mich mehr zu bewegen).

nach einigen anfangsschwierigkeiten und vielen motivationsproblemen hab ich es jetzt geschafft regelmäßig laufen zu gehen.

naja nur laufen würde vom "bewegungsaufwand" her zwar reichen, aber da mich parkour schon ziemlich lange interessiert habe ich mir vorgenommen mein training jetzt speziell darauf abzustimmen.

in den letzten paar tagen habe ich so ziemlich das ganze forum durchgelesen und angefangen präzisionssprünge zu trainieren.

da tauchten aber leider schon die ersten probleme auf...

so jetzt die fragen:

wenn ich lande, dann entsteht da so ein komisches geräusch und es ist nicht wirklich leise.

wenn man mit den füßen über den boden schleift, dann hat man ca das geräusch mit dem einzigen unterschied, dass es nicht soo lange dauert und sich dafür viel "kräftiger" anhört.

es fühlt sich auch wirklich so an als ob ich immer bei der landung minimal rutschen würde, aber es tut nicht weh oder so.

woran kann das denn liegen?

meine weite ist momentan noch sehr sehr sehr kurz (ich glaube es waren 6 fuß oder so .... ich hab schuhgröße 38^^) aber dafür schaff ich es genau auf den richtigen punkt zu springen.... wenigstens was :)

was mir noch aufgefallen ist, dass es mir so vorkommt als ob sich dieser bewegungsablauf wie er im tutorial gezeigt wird zeitlich nicht so ganz ausgeht. das liegt wahrscheinlich daran, dass der sprung einfach noch zu kurz ist und nicht so lange dauert oder?

und was ich noch nicht ganz verstanden habe ist die genaue technik. sollte man nur in die höhe springen und die vorwärtsbewegung durch das "vorbeugen" erzeugen oder nach vorne springen?

noch was generelles: sollte man bevor man wirklich mit parkour anfängt schon viel trainieren (kraft zb) oder nach dem motto einfach anfangen und alles andere kommt eh von selbst?

also wie gesagt ich trainiere momentan ohne wirklich parkour zu machen (außer präzisionssprunge halt)

lg lisa

Share this post


Link to post
was mir noch aufgefallen ist, dass es mir so vorkommt als ob sich dieser bewegungsablauf wie er im tutorial gezeigt wird zeitlich nicht so ganz ausgeht. das liegt wahrscheinlich daran, dass der sprung einfach noch zu kurz ist und nicht so lange dauert oder?

Würde mich auch interessieren. Sobald ein Präzi eine Schrittlänge nicht mehr übersteigt wird's schwer den Bewegungsablauf unterzubringen (macht außer für Trainingszwecke aber ja auch keinen Sinn).

noch was generelles: sollte man bevor man wirklich mit parkour anfängt schon viel trainieren (kraft zb) oder nach dem motto einfach anfangen und alles andere kommt eh von selbst?

also wie gesagt ich trainiere momentan ohne wirklich parkour zu machen (außer präzisionssprunge halt)

Bei kraftintensiven Sachen wie Mauerüberwindung wirst du ohne Kraft ohnehin nicht weit kommen (die Technik trainiert sich halt schlecht wenn man nicht die Kraft hat die Bewegung überhaupt auszuführen).

Share this post


Link to post

Also was den Kraftaufwand betrifft kann ich nur sagen

dass man zumindest ein paar Klimmzüge und Liegestütz

können sollte. Aber wenn man zum Beispiel das Festhalten

mit den Fingern übt, an einer Wand mit Nieschen z.B, wo

du unten irgendwo deine Füße auch abstützen kannst,

ist das auch schonmal eine gute Kraftübung.

Was ich damit wahrscheinlich generell sagen möchte, es

ist nicht nötig sich Hanteln oder ein Fitnissstudiomitgliedschaft

zu besorgen. Einfaches Krafttraining reicht und daran soll

es ja nicht scheiter, oder ?

Share this post


Link to post
Was ich damit wahrscheinlich generell sagen möchte, es

ist nicht nötig sich Hanteln oder ein Fitnissstudiomitgliedschaft

zu besorgen. Einfaches Krafttraining reicht und daran soll

es ja nicht scheiter, oder ?

Das sehe ich ähnlich. Und die Fortschritte die ich mit den Körpergewichtsübungen in den letzten 2 Monaten gemacht habe geben mir persönlich da recht. Mit "Hilfsmitteln" liese es sich höchstens effektiver/schneller trainieren, wenn man darauf wert legt.

Share this post


Link to post

Bei kraftintensiven Sachen wie Mauerüberwindung wirst du ohne Kraft ohnehin nicht weit kommen (die Technik trainiert sich halt schlecht wenn man nicht die Kraft hat die Bewegung überhaupt auszuführen).

Leute, hört endlich auf ohne Erfahrung und Wissen in dem Gebiet den Anfängern sinnlose Tips zu geben.

NEIN, das stimmt nicht. Du kannst Kraft durch praktische Übungen genau so aufbauen. Das liegt an der Person wie er sich am besten tut, ich persönlich trainier kein bisschen Krafttraining dazu und es funktioniert sehr angenehm.

Also was den Kraftaufwand betrifft kann ich nur sagen

dass man zumindest ein paar Klimmzüge und Liegestütz

können sollte.

NEIN, und nochmal NEIN. JEDER Mensch ist in der Lage Parkour auszuüben, du brauchst KEINE Mindestvoraussetzung für diese Art von Bewegungsform.

Lisa, wenn du neu bist, dann lerne deinen Körper kennen. Bring in Erfahrung was dir gut tut und was dir nicht gut tut. Springe nicht unnötig von hohen Hindernissen runter/rauf oder drüber. Wenn du landest, dann niemals auf dem ganzen Fuß oder gar deiner Ferse - lande auf den Fußballen.

Lass dir lieber bei einem Meeting oder Training VORzeigen und erklären.

Den Weg musst du trotzdem selber gehen.

Share this post


Link to post

Das hat mMn nichts mit Erfahrung mit Parkour im Speziellen zu tun. Sicher kann man ohne jegliches Krafttraining sich auch an bestimmte Übungen herantasten, aber das dauert im Falle der Mauerüberwindung zB wirklich sehr sehr lange. Ich bin aber aufgeschlossen für Ideen wie ich die Technik trainieren kann ohne auch nur ansatzweise genug Kraft zu haben. Mir ist bewusst, dass Parkour ein einziger langer Lernprozess ist, aber gerade einem Anfänger zu sagen "man lernt es durch normales Training" bringt auch nichts, wenn dieser dann nach einem Jahr aufhört weil er die Kraft eben nicht einfach so nebenbei aufbaut und sich dann fragt was er denn falsch macht (btw dauert es gerade bei Frauen noch länger bis sie Kraft aufbauen). Hat man ein gewisses Level kann man dieses im Vergleich dazu viel leichter ohne extra Krafttraining aufrecht erhalten.

Share this post


Link to post

ah, danke für die schnellen antworten :)

gut, dann bin ich ja schonmal beruhigt. sobald es in linz wieder ein anfängertraining gibt werde ich da hinschauen, aber momentan haben sie leider nichts angekündigt auf der hp :(

also das mit der höhe und den fußballen hab ich schon recht oft gelesen und auch extra (also auf die fußballen, weil höhe is eh 0^^) darauf geachtet, aber das komische schleifgeräusch entsteht trotzdem =S

nebenbei trainieren werde ich eh trotzdem, ich hab mich nur gefragt ob ich bevor ich überhaupt anfange mit parkour schon länger trainieren soll oder ob ich auch beides parallel machen kann.

Share this post


Link to post

es fühlt sich auch wirklich so an als ob ich immer bei der landung minimal rutschen würde, aber es tut nicht weh oder so.

woran kann das denn liegen?

Vielleicht hast du bei der Landung noch so viel Vorwärtsenergie, dass dieses Rutschen zustande kommt. Das is jetzt von mir nur geraten. Achte mal drauf, ob du auch noch rutschst, wenn du auf den Fußballen landest.

meine weite ist momentan noch sehr sehr sehr kurz (ich glaube es waren 6 fuß oder so .... ich hab schuhgröße 38^^) aber dafür schaff ich es genau auf den richtigen punkt zu springen.

In Parkour geht es ja auch genau darum, dort zu landen, wo man will. Wie weit das jetzt vom Absprungpunkt weg ist, das ist absolut zweitrangig. Wenn du mehrmals genau auf dem Punkt gelandet bist, wo du wolltest und du mit deinen Landungen zufrieden bist, dann kannst du auch von der Höhe her variieren. Ich mein jetzt nicht, dass du von wo runterspringst oder so. Ich meine die Sprungkurve.

was mir noch aufgefallen ist, dass es mir so vorkommt als ob sich dieser bewegungsablauf wie er im tutorial gezeigt wird zeitlich nicht so ganz ausgeht. das liegt wahrscheinlich daran, dass der sprung einfach noch zu kurz ist und nicht so lange dauert oder?

Wenn du mehr nach oben springst, dann landest du auch mehr von oben. Dann sollte es auch leichter sein, auf den Fußballen zu landen.

Share this post


Link to post

nebenbei trainieren werde ich eh trotzdem, ich hab mich nur gefragt ob ich bevor ich überhaupt anfange mit parkour schon länger trainieren soll oder ob ich auch beides parallel machen kann.

Alles, was du tust, um deinen Körper fitter zu machen, ist ja eigentlich etwas, was dir im Parkour auch weiterhilft. Wenn du merkst, dass du dich wo verbessern könntest und auch möchtest, dann kannst du Übungen machen, die genau diesen Teil des Körpers trainieren. Schau aber darauf, dass du nicht übermotiviert bist und zu viel machst, dann könntest du dich auch verletzen und/oder deine Gelenke überstrapazieren.

Share this post


Link to post

Ich les das immer und überall. "ich möchte parkour deshalb fang ich mal an mit...."

Ich halt da nix davon. Wer Parkour machen will soll das auch tun und sich nicht monatelang drauf vorbereiten müssen. Wozu auch? Parkour schließt Kraft-, Ausdauer-, Geschicktraining usw ein.

Also gogogo!!! =D

Share this post


Link to post

@justaguy

ich lande eh auf den fußballen also das wäre nicht das problem =S

(darauf hab ich extra geachtet, weils ja im forum eh sehr häufig erwähnt wird)

sobald der muskelkater weg ist werd ich wieder ausführlich üben und mal probieren ob es besser wird, wenn ich mehr nach oben springe.

@bennoni

ja, ihr habt mich jetzt ermutigt so bald wie möglich zu einem anfängertraining zu gehen :) ich hoffe, dass bald wieder eines ist

Share this post


Link to post

weniger schreiben, mehr gemeinsam traininieren...

Wennst Lust hast, komm morgen Nachmittag mit, dann können wir was machen...

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now

Parkour-Vienna

Gegründet im Sommer 2004. Mit tausenden registrierten Mitgliedern im Forum, ist es die größte Parkour-Plattform Österreichs und ein Grundstein der österreichischen Community.