Welcome to Parkour-Vienna

Melde dich jetzt an, um Zugriff auf alle Funktionen zu erhalten. Einmal registriert und angemeldet, kannst du auf dieser Seite Beiträge schreiben und aktiv an der Community teilnehmen. 
Angemeldete Benutzer sehen diese Message nicht.


Auf der Suche nach freien Parkour-Trainings? => Forum-Meeting
Auf der Suche nach regelmäßigen Parkour-Kursen? => Parkour-Austria

Sign in to follow this  
Followers 0

Shoe review - Kalenji Vision (Parkour Schuhe)


TOM

Shoe review - Kalenji Vision

Eine Legende kehrt zurück

Die kurze Geschichte, der Kalenji Success:

Die Kalenji Success von der Firma Decathlon, waren wohl die Beliebtesten und Heißbegehrtesten Schuhe in der Parkour und Freerunning-Welt. Sie waren extrem billig, relativ robust, sehr leicht und man hatte ein gutes Gefühl in ihnen. Zu einem Preis von unter 20€ konnte man 3-4 Paar, zum Preis von einem Paar vieler anderer Sportschuhe kaufen. Vor einigen Jahren wurden Sie allerdings aus dem Sortiment genommen und durch die (weniger beliebten im Vergleich zu den Success) Kalenji Ekiden ersetzt. Die Ekiden hatten einen ähnlichen Aufbau, waren mit Ihrer geteilten Sohle aber wesentlich anfälliger für Probleme mit der Lauffläche (z.B. komplettes Abreissen von Sohlenstücken).

Nach langer Wartezeit sind sie nun zurück, allerdings nur in englischen Decathlons erhältlich.

vision1_small.jpgvision2_small.jpg

Was macht diese Schuhe aus?

Die Vision sind vom Aufbau den ehemaligen Success sehr ähnlich. Sie sind extrem leicht, haben endlich wieder eine durchgehende Sohle und sind billig. Dass sie billig sind, merkt man ihnen natürlich auch in der Verarbeitung an. Unschöne Klebestellen und billigstes Material, aber ob man nun 30€ oder 130€ Schuhe beim Training vernichtet, macht meist auch keinen Unterschied aus. Wenn man die Success kannte und trug, fühlt man sich in Ihnen gleich wieder wie zu Hause. Nach einer kurzen Eintragephase, um das Material weich zu bekommen, kann man mit Ihnen direkt an die Success anknüpfen.

Eine großartige High-End Dämpfung bieten sie nicht, aber dies wollen die meisten Traceure auch nicht. Nicht der Schuh, sondern die eigene Technik (bzw. der Körper) soll hier die richtige Arbeit verrichten. Vom Grip her fühlen sie sich auch wie die alten Success an, was auch durchwegs positiv war.

Wer Bedenken bzgl. der Schuhgröße hat, sie sind ziemlich "normal" geschnitten... nicht besonders groß oder klein. Wer normalerweise 43'er Schuhgröße hat, kann auch 43'er nehmen.

vision3_small.jpgvision4_small.jpg

Was sind nun die Unterschiede - Vision vs. Success:

Beim Erstkontakt fällt einem das dickere Maschenmaterial (Schuh-Oberteil) auf. Hier gehen sie ein wenig mehr in Richtung Skaterschuhe und bieten etwas mehr Support gegen das Umknicken. Anfangs ungewohnt, aber nachdem sie eintrainiert wurden und das Material weicher wird, nichts Negatives.

Die Innensohle ist nun herausnehmbar. Die alte Innensohle war fix verbunden mit dem Schuh und ich hoffe schwer, dass diese nicht nach einiger Zeit zum Herumrutschen anfängt. Diese Erfahrung musste ich z.B. mit den Asics Corrido machen, aber dies lässt sich erst nach längerer Trainingszeit mit Ihnen feststellen.

Sie verfügen nun über eine kleine Schlaufe an der Ferse, damit man sie leichter anziehen kann. Ein kleines Gimmick, generell aber nicht sehr relevant.

Die Front wurde überarbeitet und ist nun um einiges breiter, als bei den Success. Positiv ist, dass die Lippe an der Front nun mit dem Schuh vernäht wurde. Dies war meist die erste Stelle, wo sich die Sohle vom Schuh ablöste. Mit dieser simplen Naht, könnte dies verzögert oder evtl. sogar ganz unterbunden werden.

Die "Kunststoffstreben" an der Oberseite haben sich ein wenig verändert (siehe Vergleichbilder). Es gibt nun z.B. kleine Streben die links und rechts zur Mitte führen und somit evtl. etwas langlebiger gegen Löcher durch die Zehen sind.

Es gibt sie nun in einem dunklen Grauton, anstatt hellgrau.

vision5_small.jpgvision6_small.jpg

Sind sie der ultimative Parkour-Schuh?:

Jeder hat andere Anforderungen an Schuhe und kein Fuß gleicht dem Anderen. Wer bereits Kalenji-Schuhe hatte wird von Ihnen nicht enttäuscht werden. Bei Ihrem Preis ist nicht viel verloren und wenn sie lang genug durchhalten, wären sie definitv Top-Schuhe.

Wer noch keine Kalenji-Schuhe hatte, der sollte sie auch in die engere Wahl nehmen. Wenn man in irgendein Sport-Geschäft geht und dort um 30€ Schuhe kauft, werden sie wohl nur selten an die positiven Eigenschaften der Vision heran kommen.

Eines muss aber klar sein, gute Schuhe machen auch keinen besseren Traceur aus einem. Sie verbessern weder die Technik, noch helfen sie bei schwierigen Oberflächen mit einem abnormalen Grip.

vision9_small.jpgvision8_small.jpg

vision10_small.jpgvision11_small.jpg

Wie/Wo sind sie erhältlich?:

Wie bereits kurz erwähnt, sind sie nur in Decathlon-Shops in UK erhältlich. ParkourGenerations bietet einen internationalen Versand an, womit man pro Paar (inkl. Versand) auf ca. 30€ kommt (für den Versand nach Wien, in diesem Fall). Dies ist zwar um einiges teurer, als die Schuhe direkt im Laden zu kaufen, aber immer noch ein unschlagbares Preis/Leistungs-Verhältnis.

Für den Kauf wird eine Kreditkarte benötigt und durch den enormen Ansturm an Bestellungen aus aller Welt, muss man mit einer gewissen Wartezeit rechnen. Hier dauerte es von der Bestellung bis zur Anlieferung 2-3 Wochen

Zusammenfassend kann man sagen: They're back! Billig und leicht, wie gewohnt von den alten Success, mit leichten Veränderungen die aber nicht stören. Wenn sie nun auch noch ähnlich lange überleben, wohl die Besten verfügbaren Parkour- Freerunning-Schuhe am Markt.

Update: Noch eine kleine Info zur Haltbarkeit - nach 5 Monaten Verwendung ist die Front aufgerissen (die Nähte bringen leider nicht viel) und die Sohle hat sich an den Stellen der größten Belastungen vom Oberschuh gelöst.

post-4-0-02735800-1347183106_thumb.jpg



  Report Artikel
Sign in to follow this  
Followers 0


User Feedback


There are no comments to display.



Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now

Parkour-Vienna

Gegründet im Sommer 2004. Mit tausenden registrierten Mitgliedern im Forum, ist es die größte Parkour-Plattform Österreichs und ein Grundstein der österreichischen Community.