Welcome to Parkour-Vienna

Auf der Suche nach freien Parkour-Trainings? => Forum-Meeting
Auf der Suche nach regelmäßigen Parkour-Kursen? => Parkour-Austria

Sign in to follow this  
Followers 0

2. Parkour-Geocache in Wien - Stadt, Land, Fluss


kitkat

Geocache Nr.2 wird hiermit eröffnet!

Dieser Geocache befindet sich in einem nicht so stark frequentierten Teil der Stadt und wird euch hoffentlich zu einigen neuen Spots führen.

Für alle, die es nicht wissen: Geocaching ist ein weltweites, schatzsuche-ähnliches Spiel, dass sich des Global Positioning Systems bedient. Ihr braucht allerdings nicht unbedingt ein GPS um diesen Cache zu finden, man kann in Google maps auch Koordinaten suchen lassen (Bsp.: 42 35.161, 16 11.534)

Für mehr Infos siehe http://de.wikipedia....wiki/Geocaching

Hinweise zum Cache:

 

  • ungefähre Dauer: 2 Stunden
  • Multicache, bei dem du die Endkoordinate mittels Hinweisen auf dem Weg berechnen musst
  • Der Cache ist ein Behälter von der Größe einer Lunchbox. Es befinden sich kleine Tauschgegenstände darin. Wenn du tauschen möchtest, dann bitte gegen ungefähr gleich- (oder höher-)wertige Gegenstände.
  • Der Cache ist zwar auch in der Nacht zu erreichen, in dem Fall empfiehlt es sich aber eine Taschenlampe mitzubringen, und einfacher ist es natürlich tagsüber.
  • Auf dem Weg wirst du auf einige Holz- und Metallhindernisse stoßen. Sei also bitte vorsichtig, falls es rutschig ist.
  • Bitte platziere den Cache wieder genau dort wo du ihn gefunden hast.
  • Achte darauf, dass du nicht beobachtet wirst, wenn du den Cache hebst.
  • Tipp am Rande: Cachebeschreibung ausdrucken und mitnehmen erspart dir nerviges rumgesuche am Handy und geg. Akkuprobleme
  • Am Ende der Cachebeschreibung findest du Hinweise, falls du mal gar nicht weiter kommst.

 

Wegbeschreibung:

Um deine Suche zu beginnen, begib dich ans ländlichere Ende der grünen U-bahnlinie. Dann nimm die Treppe abwärts und den nächstgelegenen Ausgang.

Sobald du draußen bist, begib dich auf alle Viere und überquere Wien1 im animal walk (Solltest du dafür weiter als etwa 50m gehen, hast du etwas falsch verstanden)

Bevor du dich auf den Weg nach unten machst, könntest du kurz deine Fuß- und Kniegelenke kreisen lassen. Dann hüpfe die Treppe hinunter, berühre jede Stufe und verursache nicht einen Ton.

Dreh dich unten um 180°, dort geht es noch weiter bergab.

Unten siehst du ein Geländer. Hangle dich bis zum ersten Eck entlang, ohne den Boden zu berühren. Balancieren wäre auch zu langweilig. Von der ersten bis zur zweiten Ecke gehe an der Wasserseite am Geländer entlang, ohne es zu berühren.

Wirf einen Blick auf die Übersicht des Radweges. Welche Organisation hat damit nichts zu tun?

  1. Natürlich Wien (a=1)
  2. Wiener Gewässer (a=7)
  3. Verkehrsamt Wien (a=5)
  4. Stadt Wien (a=3)

 

Nun heißts laufen: jogge gemütlich stromaufwärts, lasse dabei Handgelenke, Ellenbogen und Schultern kreisen.

Sobald du zu deiner Linken zwischen Wasser und Weg Felsbrocken siehst, bewege dich nur noch auf ihnen fort. Sind sie zu Ende, jogge normal weiter und achte auf den Boden, bis du zu deinen Füßen die Anweisung erblickst, woanders hinzuschauen.

Ab diesem Zeitpunkt ist der Radweg selbst tabu, bewege dich links oder rechts davon weiter, wenn du möchtest rückwärts.

Begutachte die Wandgemälde, bei der richtigen Abzweigung bist du, wenn du das südliche Äquivalent eines Baumes2 findest.

Wieviele dieser Grün(blau)pflanzen findest du auf der rechten Seite der künstlerisch gestalteten Abzweigung? Das ist b

Verlasse dort den Radweg und halte dich dann links, bis du zur Zwergenvilla3 kommst. Betritt sie und tob dich aus.

Wie viele Griffsteine befinden sich auf der Kletterwand im Innenhof? Die Anzahl ist dein c.

Folge dann dem kleinen Fluss stromaufwärts.

Balancierchallenge: Balanciere soweit wie du willst auf der Stange rechts vom Weg. Wenn du nicht mehr balancierst, bewege dich mit Hasenhüpfern (vorwärts und seitwärts, nimm die Arme zu Hilfe) weiter bis du auf eine Straße stößt. Überquere sie.

Planche auf einen der Betonblöcke (oder erklimme ihn anders) und verschaff dir einen Überblick. Siehst du den fetten 49er? Weiter geht’s im Flussbett (auf der linken Seite des Gewässers, im Laub, nicht im Wasser)

Sobald du den fetten 49er4 passiert hast, könntest du einen Armsprung über den Bach machen und anschließend auf dem Geländer oben weiter balancieren, wenn du es dir zutraust.

Wenn nicht geh weiter im Flussbett, ohne nass zu werden, bis du es bequem verlassen kannst.

Ganz in der Nähe findest du eine für Hundebesitzer nützliche Entnahmestelle.

Für dich ist aber nur ihre Standortnummer interessant. Bilde ihre Ziffernsumme, das ist d.

Den nächsten Weg darfst du nun im Spinnenstil entlangreilen (Bankstellung). An dessen Ende, erhebe dich und gehe dorthin, wo der Daumen rechts ist.

Beim Heim Gottes, halte dich links, bis du das Paradies5 erreichst.

Welche MA kümmert sich darum? Das ist e.

Betritt den Himmel auf Erden und wandle himmelwärts, halte dich abermals links (aber ebne keine neuen Wege).

Wenn du die black pearl6 erreichst, Zähle die Zähne ihres Steuerrades, die Anzahl ist f.

Dann schreite über die braune Seilplanke. Gehe in ihrer Verlängerung weiter, bis du am gefallenen Riesen vorbei bist, und überquere mögliche Hindernisse.

Einige Meter weiter wirst du eine Bank entdecken. Gratuliere, sie ist der Startpunkt für deinen Endsprint! Pausiere kurz und berechne die Koordinaten des caches.

Geschafft? Dann los! Laufe (oder gehe zumindest so schnell wie möglich) zum Endpunkt, stoppe die Zeit! Kleiner Tipp: Versuche dir zuerst darüber klar zu werden, wo du genau hinmusst, bevor du losrennst, du musst nämlich in den Wald abbiegen. Am Ziel mache einen Burpee pro gebrauchter Minute.

Du wirst einen Baum finden, der sich bestens zum darin sitzen eignet, er befindet sich gleich an einer Stelle mit wunderbarer Aussicht. Nimm Platz, wenn du durchgeatmet hast, wirf einen Blick in den großzügigen Wurzelraum unter deiner Sitzgelegenheit, dort wirst du fündig werden.

Koordinatenberechnung:

A= a

B=(b*10)-17

C= (c^2)/36

D= d-10

E= (e/7)+1

F=(f+7)/5

Um die Endkoordinaten zu erhalten, setze folgendermaßen ein:

N 48° 12,ABC

E 016° 15,DEF

Hinweise

1 Qre Syhff, qra qh uvagre qrz Onuaubs fvrufg, urvßg „Jvrasyhff“

2 Cnyzra Tensvggv, arora rvare Hagresüuehat, qh zhffg rva cnne uhaqreg Zrgre trura hz fvr mh reervpura

3 Qnf Xvaqrefcvryunhf nz Fcvrycyngm, anpu qre Hagresüuehat zhffg qh rvara xyrvara Genzcrycsnq mhe yvaxra aruzra

4 Trzrvag vfg qre Jüefpugryfgnaq, avpug qvr Fgenßraonua. Qh svaqrfg vua uvagra va qre Jraqrfpuyrvsr

5 Qra Cnex „Reubyhatfcnenqvrf“. Qvrfre vfg rva Jnyqtrovrg.

6 Trzrvag vfg qre Xvaqrefcvrycyngm, rgjn 3 Truzvahgra ibz Rvatnat ragsreag.

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M

-------------------------

N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)

English version:

Geocache_2_english.pdf

Dominik Simon likes this


  Report Artikel
Sign in to follow this  
Followers 0


User Feedback


Meines Wissens leider nicht, aber die Parkour-Geocaches in Wien sollten ja ein bisschen inspirieren... oder? ;)

Share this comment


Link to comment
Share on other sites

Heyho!

 

Wie haben dieses Geocache am Sa 10.11.2018 als meine Geburtstagsaktion probiert und sind leider gescheitert.

1) Die Übersicht des Radweges gibt es leider nicht mehr - da wird gerade umgebaut.

2) Das südliche Äquivalent eines Baumes gibt es nicht mehr, da einige der Gemälde bereits übermalt wurden. Wir konnten es leider nichts mehr finden.

3) Die Standortnummer der Entnahmestelle für Hundebesitzer ist überklebt mit einer anderen Nummer. Ist die richtig?

Leider konnten wir die Koordinaten nicht richtig berechnen und sind so im Dunkeln auf die Suche gegangen. Konnten den Baum mit guter Aussicht dann leider nicht finden - gibt es den eh noch und das Cache?? 

kitkat wärst du so lieb mir die Lösung und Koordination noch als PN zu schicken? Danke! :)

Ich hätte auch Lust gemeinsam mit wem das Cache zu reparieren (vor allem neue permanente Anhaltspunkte zu finden) - einfach PN an mich falls wer Lust hat.

So hat es trotzdem einen riesen Spaß gemacht! Vor allem die Black Pearl und die Zwergenvilla. Dannach sind wir eingekehrt im Schutzhaus Rosental - vl kann man das Cache noch anpassen das ein Ort der Erfrischung näher ist ;)

 

LG Hans

IMG_6504.MOV

Share this comment


Link to comment
Share on other sites


Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now

Parkour-Vienna

Gegründet im Sommer 2004. Mit tausenden registrierten Mitgliedern im Forum, ist es die größte Parkour-Plattform Österreichs und ein Grundstein der österreichischen Community.